Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

Frage zu Aufenthalt in TH nach Tod der thail. Frau...

Erstellt von johjoh, 03.03.2012, 08:26 Uhr · 44 Antworten · 4.830 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Zitat Zitat von tilln Beitrag anzeigen
    Letzteres. Also irrelevant für uns Europäer.

    APEC-Bürger, die Business Travellers sind, bezahlen also nur die Hälfte für ein 3-Jahres-Non-Imm-B. (Kurioserweise findet man die reduzierte Gebühr nicht auf dieser MFA-Seite, nur auf manchen TH-Botschafts- oder Konsulatsseiten.) (Übrigens nicht zu verwechseln mit der ABTC, die ja ein Visum ersetzt.)

    Und ich vermute stark, dass es nur Typ B für 3 Jahre gibt, nicht Typ O.
    Hallo,
    ich dachte es mir schon.
    Interessant finde ich bei alledem, dass noch nicht mal die Botschaften/Konsulate es hinbekommen, klar, einheitlich, deutlich und unmissverständlich die Bestimmungen zu präsentieren. Dabei kann hier eigentlich kein verstecktes Interesse vorhanden sein, denn TH braucht und will ja Touristen und niederlassungswillige Rentner, die Devisen und Nachfrage ins Land bringen.
    In Deutschland gibt es ähnliches, z.B. beim Zoll. Aber das wäre ein andres Thema.
    Besten Gruß,
    Chris

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    ..... denn TH braucht und will ja Touristen und niederlassungswillige Rentner, die Devisen und Nachfrage ins Land bringen.......
    moin,

    ....... bei der 2. klientel wäre ich mir net so sicher, iss wohl eher ne wunschvortstellung selbiger um u.a. überhaupt wahrgenommen zu werden

  4. #33
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    ... Jedoch keine 20.000 € hier auf ein Konto parken wollen, würde ich auch nicht machen, bei diesen horrenden Zinsen
    die man hier bekommt.
    Ich kenne die Zinsen nicht, gehe aber auch davon aus, dass es nicht viel ist.
    Die muessten man dann "gutschreiben", wenn man den finanziellen Aufwand beider Aufenthaltsformen gegenueberstellt.

    Vielleicht hilft eine qualifizierte Gegenueberstellung bzw. Auflistung aller entstehenden Kosten und Ertraege bei einer Bewertung der Vor- und Nachteile?
    Wieviel einem das Risiko, sein Geld auf einer thailaendischen Bank zu haben, wert ist, muss dann jeder selbst einschaetzen.

    Wobei ich sagen muss, dass das ich fuer das vor einiger Zeit auf einem thailaendischen Konto geparkte Geld heute deutlich mehr Euro hinlegen muesste.
    Bin also zufaellig eine Finanzprofiteur geworden.


  5. #34
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von woody Beitrag anzeigen
    Das NON IMMI multiple entry gibt es inzwischen mit einer Gueltigkeit fuer 3 Jahre.
    Auch das "O" oder nur das "B"? Wusste, dass es eim 3 Jahres Multiple Entry fuer Business gibt, aber bei einem "O" habe ich da doch so meine Zweifel. Oder hast Du ein Non Immi "O" mit einer Gueltigkeit von 3 Jahren? Du siehst, so leicht sind keine 50 Euro verdient, wenn die Kundschaft zickig ist und nicht alles so einfach ohne Rueckfrage hinnimmt.

    Zusatz: Dank Google, hier die Bestaetigung meiner Zweifel direkt vom thailaendischen Aussenministerium: 3 Jahre Non Immi nur fuer die Kategorie "B". Ansonsten nur 1 Jahr maximale Gueltigkeit. http://www.mfa.go.th/web/2637.php

    Die 50 Euro fuer die Richtigstellung koennen wahlweise auf ein thailaendisches oder deutsches Konto ueberwiesen werden. Die Hunde sagen schon mal danke.

  6. #35
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Hier das Feedback wie versprochen.
    Selbst wenn Tramaico eigentlich schon alles geklaert hat.

    Bei dem "Non-Immigrant für 3 Jahre 260 Euro Mehrfach (Multiple)" handelt sich um ein Typ -B- Visum.
    Dies wird (auch) deutlich, wenn man sich den Preisaushang (deutsch/thai) an der Wand rechts vor Schalter 3 anschaut.*)

    Dennoch habe ich die Dame am Schalter noch einmal befragt, die aber ein eventuelles Missverstaendnis nicht bestaetigte: es ist ein Businessvisum gemeint.

    *) ein Bild davon stelle ich heute abend noch ein.
    Meine Kaffeepause dauert nur 5 Minuten.

  7. #36
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Hier die erwaehnten Aushaenge:

    Visum_Deutsch_Aushang.jpg Visum_Thai_Aushang.jpg

    Ansonsten noch diese Info:

    Im September 2011 ist das tuerkische Konsulat nur ein paar Meter vom thailaendischen Konsulat entfernt zugezogen.
    Dies bedeutet schon einige hundert Meter vor und vor allem um das Konsulat Chaos.
    Parkplatzsuchende Besucher des tuerkischen Konsulates, von denen es offenbar einigen voellig egal ist, dass sie mit ihrem Verhalten oft den gesamten Verkehrsfluss auf der eigentlich zweispurigen und fluessig zu fahrenden Kennedy-Allee zum Erliegen bringen und wirklich heikle und gefaehrliche Situationen heraufbeschwoeren, in Massen.

    Ich bin dem Drama heute morgen - nach der Erfahrung vom Donnerstag - einigermassen entkommen, da ich aus Sueden kommend ueber die Moerfelder Landstrasse, Stresemann-Allee, Waidmannstrasse gefahren bin.
    Es war schon frueher schwer dort Parkplaetze zu finden.
    Nun ist die Parkplatzsituation nach meinem Empfinden noch einmal dramatischer geworden.

    Insofern sollte jeder, der auf das thailaendische Konsulat will, etwas mehr Zeit einplanen.
    Und wenn er dann noch Zeit hat, sich das Treiben und die fahrerischen Kuenste vor dem tuerkischen Konsulat antun.
    Ich fand es lustig - als ich nicht mehr unmittelbar Betroffener bzw. Gefaehrdeter war.

    Auf eine gute Nachbarschaft! | - Frankfurter Neue Presse - Frankfurt

  8. #37
    Avatar von eber

    Registriert seit
    16.03.2010
    Beiträge
    1.336
    Hallo, es gibt Bus und S Bahn zur Stressemannalle. Den Rest kann man zum General Konsulat laufen (5-10 Min). Kenne meine Heimatstadt.

  9. #38
    Willi
    Avatar von Willi
    Ich bin mir sicher, irgendwo hier im Forum gibt es dazu schon einen Thread, aber ich finde dazu nichts in der Suchfunktion. Egal, ich schreibe es mal hier mit rein, da es ja hier auch um den Tod geht.

    Es geht darum, wie der Partner an das Geld kommt wenn sein Ehepartner durch Tod wegfällt, sprich eine Vollmacht.
    Bei einem aktuellen Fall meines Arbeitskollegen : Seine Freundin ist durch einen Verkehrsunfall mit 48 Jahren ums Leben gekommen. Ihre hinterbliebene Tochter hat jetzt keine Möglichkeit, die Konten ihrer Mutter aufzulösen und an das Geld zu gelangen, zur Finanzierung der Beisetzung, da keine Vollmacht über der Tod hinaus, der Bank vorliegt !
    Nach Informationen meines Arbeitskollegen gab es zwar eine Vollmacht zwischen Mutter und Tochter, die aber nur im Lebensfall seine Gültigkeit hat und somit jetzt erloschen ist !

    Die Tochter ist zwar Alleinerbin, Sie muß aber der Bank Nachweisen durch Geburtsurkunde das Sie ihre Tochter auch ist, zudem benötigt die Bank die Sterbeurkunde der Mutter. Für die Austellung dieser Sterbeurkunde benötigt die Stadt Hannover ca. 8 - 12 Wochen !
    Erst dann hat die Tochter die Möglichkeit, die Konten incl. Depot aufzulösen, Stromversorger etc. abzumelden.

    Toll, denn jetzt hat die Tochter erhebliche finanzielle Belastungen, die Sie im Moment nicht tragen kann. Hilft nur ein Kredit.

    Auch ich und meine Frau haben sollch eine Vollmacht nicht. Passiert meiner Frau mal etwas, komme ich nicht an Ihr Privatkonto und Geschäftskonto ran, passiert mir mal was kommt meine Frau nicht an mein Konto / Depot !

    Habt Ihr das alles schon geregelt ? Ich beabsichtige jetzt so schnell wie möglich dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Denn der Tod lauert an jeder Ecke !

    PS: Ist das in Thailand ähnlich ?

  10. #39
    Avatar von johjoh

    Registriert seit
    26.02.2012
    Beiträge
    157
    Moin Willi,
    meine Frau und ich haben zusammen das selbe Konto. Übrigens bei der DKB, da gibt es jeweils kostenlose Partnerkarten (Bankkarte + Visakarte); mit dem Konto hat man auch per Visa kostenlos von TH aus Zugriff. Ich will das später, nach dem Auswandern nach TH, als Rentenkonto nutzen. Und all das kostet: Null.
    Besten Gruß,
    Chris

  11. #40
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von johjoh Beitrag anzeigen
    Moin Willi,
    meine Frau und ich haben zusammen das selbe Konto.
    Ein Gemeinschaftskonto allso ! Das sagt schon der Name "Gemeinschaftskonto" ! Fällt 1 Partner wegfällt ist es kein Gemeinschaftskonto mehr und Du hast keinen Zugriff mehr drauf, es sei denn Ihr habt eine Vollmacht über den Tod hinaus hinterlegt !

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.05.12, 10:47
  2. Erleicht. Einbürgerung/CH-Pass f. thail. Frau
    Von Roni im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.03.10, 13:44
  3. Frage zum Touristenvisum, Aufenthalt bis 60 Tage
    Von KhonKaen im Forum Touristik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.09.05, 22:04
  4. eine frage zum sorgerecht in thail.
    Von maikpenrai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 02.01.05, 16:39
  5. Eine frage über (unbefristet aufenthalt)
    Von stefan007 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.09.03, 21:54