Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 119

Frage an die Hausbesitzer

Erstellt von ReinerS, 15.09.2014, 18:05 Uhr · 118 Antworten · 10.557 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853
    Wasserdruck ist das Resultat einer Wasserdruckpumpe,
    die dafür sorgt, dass stetig im ganzen Haus und natürlich der Dusche,
    das Wasser richtig herauskommt.

    Klar, wenn man Kupferrohrleitungen in Thailand verlegen würde, und keine geklebten Plastikrohre,
    die zum einen nicht die Hitze aus einem Warmwasserboiler vertragen,
    zum anderen darf auch die Wasserdruckpumpe nicht zu stark sein,
    dann müsste man sich weniger Gedanken über Multipoint Heater und den daraus resultierenden Elektroanforderungen machen.
    (nur finde mal für Kupferrohrmontage qualitatives Handwerk)

    Wasser ist ein gutes Stichwort,
    wenn es um die Frage geht, welches Budget man für die Filtertechnik ausgeben will,
    wenn das Wasser vom Brunnen in den Speichertank gepumpt wird.

    Die meisten Neu-Expats haben Probleme mit dem regelmässigen Giftspritzen unter dem Haus,
    bei der Planung sehr wichtig, genug Revisionsklappen, damit man möglichst an alles ran kommt,
    von Aussen und von innen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Ich lese das hier jetzt zum zweiten Mal. Wofür soll das gut sein und wie funktioniert es (en detail, nicht pauschal)? Eigentlich funktionieren alle Verbraucher auch noch bis ca. 180 Volt abwärts einwandfrei. Sollte das Netz weiter in die Knie gehen, schalten die Kraftwerksseitig eigentlich schon ab, glaube ich.
    Nein, es gibt oft genug Unterspannungen von 160 Volt,
    von den 3 Blackouts pro Monat kriegst Du was mit,
    aber von den 15 Unterspannungsfällen erfährst Du nie, wenn Du nicht entsprechende Geräte hast,

    am Sicherungskasten,
    Thailand & Isaan Forum - isaan-thai.ch ? Thema anzeigen - Stromversorung auf dem Land

    oder provisorisch erstmal nur am PC, eine UPS von der amerkanischen Firma AVR, oder der th. Firma cleanline.

  4. #43
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Drastische Unterspannungen gibt es bei uns etwa 2 bis 3 mal im Jahr.
    "Witziges" Spektakel, das Luefterrad dreht sich muede.
    Mal schneller, mal langsamer.
    Ein Lampe brennt, die andere nicht.
    Tritt oftmals nur an einer Phase auf, so dass nebenan alles Paletti laeuft (haengen an einer anderen Phase).
    Was sehr oft passiert, sind kurze Unterbrechungen ("dropouts").
    Das ist nur tragisch, wenn an einem Desktop PC ohne USV sitzt

  5. #44
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.853
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Drastische Unterspannungen gibt es bei uns etwa 2 bis 3 mal im Jahr.
    "Witziges" Spektakel, das Luefterrad dreht sich muede.
    Mal schneller, mal langsamer.
    Ein Lampe brennt, die andere nicht.
    Tritt oftmals nur an einer Phase auf, so dass nebenan alles Paletti laeuft (haengen an einer anderen Phase).
    Was sehr oft passiert, sind kurze Unterbrechungen ("dropouts").
    Das ist nur tragisch, wenn an einem Desktop PC ohne USV sitzt
    weiss ja nicht, ob Du einen grösseren TV zu Hause hast,
    nur wird eine Unterspannung der Lebenszeit des Gerätes nicht gerade gut tun.

  6. #45
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.997
    Interessantes Forum, der Tom is ja´n Guter...
    Kannte das Problem noch gar nicht (thx), das von Thedi angesprochene Problem mit den Motoren klingt nachvollziehbar, elektronische Geräte haben eigentlich selber prinzipiell ihren "Spannungsregler" (Trafo) drin, ob der bei grosser Unterspannung leidet weiss ich nicht. Geöffnet (dein Link auf das thailändische Forum) sieht man den fetten Ringkern-Trafo, bzw. auf dem Datenblatt >97% Wirkungsgrad, d.h. andererseits bis zu 3% Verlust für alles was ins Haus fliesst, falls es so wie bei Thedi nicht mobil ist.

  7. #46
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    wenn ich duschen möchte, dann will ich einen kräftigen Wasserstrahl, bei den Durchlauferhitzern tröpfelt das Wasser geradezu. Bei einem Boiler muss ich nicht auf die Wassertropfen warten !!
    Weiterer Vorteil, es reicht eine 2.5 mm² Leitung.
    Bis 3,5 KW reicht 2.5qmm auch. Troepfeln hat seinen Ursprung sicherlich in der Wasserversorgung.
    Es sitzt zwar im Durchlauferhitzer eine Reduzierung, das ist aber niemals die Ursache fuer Troepfeln.

    Kleiner Tipp: Direkt im Wasserzulauf des Durchlauferhitzers sitzt eine kleines Filtersieb (oder sollte zumindest, wenn der Installateur das nicht mal wieder fuer Schnickschnack gehalten hat).
    Gerade bei Neuinstallationen sammeln sich dort gerne die Belege der Arbeit. Z. B. die Saegespaene der Wasserrohre und diverses undefinierbares Zeug.

  8. #47
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Wer sich um die Spannungsschwankungen sorgt, der schaue einfach mal auf das Typenschild seines notebooks.
    Dort steht i. d. R. 100-240V.
    In aktuellen Geraeten des taeglichen Gebrauchs sind meist Schaltnetzteile verbaut. Die sind ausgesprochen tolerant.
    Allenfalls netzsynchrone Uhren reagieren mit deutlichen Fehlanzeigen, weil die Netzfrequenz nicht stimmt.

  9. #48
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Drastische Unterspannungen gibt es bei uns etwa 2 bis 3 mal im Jahr.
    "Witziges" Spektakel, das Luefterrad dreht sich muede.
    Mal schneller, mal langsamer.
    Ein Lampe brennt, die andere nicht.
    Das ist nicht ungewoehnlich. Die cluster in einem Dorf sind mit diesen 20-30 cm langen Stabsicherungen ausgeruestet. Die verabschieden sich gerne mal mit einem Knall, der einen D-Boeller zu einem lauen Furz degradiert.
    Kleinverbraucher, die an der defekten Phase haengen, wusteln dann vor sich hin. Querstroeme, kapazitive, induktive Stroeme, weiss der Geier. Ist bei uns auch so.

  10. #49
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zu guter Letzt moechte ich mit dem Unfug ueber Wasserdruck aufraeumen.

    Sicherlich ist der Wasserdruck fuer eine Versorgung ursaechlich. Aber ebenso wichtig ist die Foerdermenge und der Querschnitt der Leitungen. Eine Einspritzpumpe in einem modernen Diesel schafft locker 2000 Bar. Wenn du damit eine Badewanne befuellen moechtest wirst du vermutlich alt und grau, bevor du planschen kannst.

  11. #50
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422
    Warum wuerde man einen Durchlauferhitzer oder Boiler durch eine 2000 Bar Diesel Einspritzpumpe ersetzen? Welche Vorteile, und auch Nachteile, ergeben sich (abgesehen vom kalten Wasser)?

Seite 5 von 12 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. mal ne Frage an die Expats
    Von waldi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 02.07.04, 12:58
  2. Frage an die Archeologen....
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.06.04, 21:33
  3. Kein Miesmachen an die Hausbesitzer in Thailand, aber...
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.12.03, 22:54
  4. Frage an die Kenner
    Von Armin im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 24.10.03, 15:09
  5. Frage an die "Alten"?
    Von Pustebacke im Forum Forum-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.08.02, 08:53