Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Fortsetzung "Normalität oder ......."

Erstellt von CNX, 07.02.2004, 00:39 Uhr · 38 Antworten · 2.191 Aufrufe

  1. #1
    CNX
    Avatar von CNX

    Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Wie bereits angekündigt, haben wir an dem besagten Abend über "Gott und die Welt" gesprochen.

    Habe lange überlegt, wie ich eine unserer heftigsten Diskussionen rüberbringen soll.

    [align=justify:41a73cc1e5]Ein einzelner Punkt würde kein Gesamtbild ergeben und aus dem Zusammenhang gerissen sein, alle annähernd zusammen vermitteln eher einen Eindruck, führen wahrscheinlich aber auch zu einem Durcheinander an Meinungen.

    Was soll´s. Bei uns war es nachher auch ein Durcheinander an Meinungen, die wir teils heftig diskutiert haben.[/align:41a73cc1e5]

    Ich stelle einfach mal die Punkte rein die da u.a. waren:

    Warum soll ich die thailändische Sprache lernen, wenn ich einmal im Jahr für vier Wochen nach TH in Urlaub fahre. Hier reden wir deutsch.

    Warum soll ich mir Gedanken über eine Zukunft in TH machen, wenn ich heute nicht weiss was dort in 10 J. überhaupt noch möglich ist und ob ich als Ausländer dort überhaupt noch willkommen bin.
    Wichtiger ist doch wohl für eine Absicherung hier zu sorgen. Von unserem Staat haben wir doch nichts mehr zu Erwarten.

    Warum soll ich ein Haus bauen, wenn ich doch nicht dort lebe und auch später wahrscheinlich dort nicht leben kann/darf.
    Ausser das die Familie in TH es schön bequem hat und sich die Frau bei einer Trennung freut.

    Lebensmittelpunkt für die Familie ist Deutschland. Hier arbeiten wir, die Kinder gehen zur Schule und haben wohl das geringste Interesse an Thailand.

    Wichtiger ist doch wohl für eine Absicherung hier zu sorgen. Von unserem Staat haben wir doch nichts mehr zu Erwarten. Also werfe ich doch mein Geld nicht für irgendwas zum Fenster raus, dessen späteren Nutzen ich heute überhaupt nicht absehen kann.


    Das die Meinungen hier sehr stark von einander angewichen sind, ist bei solchen Themen wohl klar. Wird auch hier nicht anders sein.

    Für uns persönlich haben wir wohl einen guten Mittelweg gefunden.
    Aber dazu später.

    Gruss
    C N X

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Auch wenn die Thesen etwas provokant dargebracht wurden, aus heutiger Sicht stimme ich dem voll zu.

  4. #3
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    CNX
    da ist doch nichts kontrovers und ich würde dieser Haltung voll zustimmen (wenn ich in D. leben würde).
    Ein Punkt müsste für mich aber klar herausgestellt werden: Volle Achtung der Schwiegereltern und deren Familie. Schließlich hat man sich ja eine Frau aus deren Reihen geangelt. Das Ganze hat jedoch nur wenig mit Geld zu tun oder Häusle bauen.
    Aber wo sind denn nun die wilden Meinungen?

  5. #4
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    @CNX: so falsch sind deine überlegungen gar nicht, sagen wir mal, wenn mann otto-normal-verdiener ist, sind diese überlegungen absolut richtig.

    Anders ist es wenn man besser-verdiener ist und nicht so auf jeden euro achten muss, warum sollte man da nicht ein haus bauen, andere haben auch ferienhäuser in spanien, portugal, etc...

    Zumal ich, wenn ich ein haus dort bauen würde, es nur mit ehevertrag machen würde, damit ich im fall einer scheidung nicht der dumme bin...

    Ansonsten denke ich genau anders als du anders, da ich vorhabe ende des jhres/anfang nächsten, germany adieu zu sagen....


    Gruss Rawaii

  6. #5
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Rawaii, der große Unterschied ist, dass ich in Portugal ein Haus tatsächlich besitzen kann.
    Ein Ehevertrag nützt dir im Zweifelsfall auch wenig, wenn da nichts zu holen ist. Im übrigen ist ein Rechtsstreit in Thailand auch nicht gerade billig und mit mindestens so ungewissem Ausgang behaftet wie in Deutschland.

    Wenn jemand ein Haus baut, dann sollte eres nur mit Geld tun, dass er auch bereit ist abzuschreiben und es als Geschenk für seine Frau ansehen.

  7. #6
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    @Chak: habe in thailand einen anwalt als guten freund, habe mich mal informiert, er sagte mir das ich keine angst haben brauche ein haus zu bauen und es zu verlieren wenn ich folgendes mache:

    1. Die frau kauft das land, ich pachte es auf 50 jahre mit der option auf weitere 50 jahre, schon kann ich MEIN haus drauf bauen.
    Im falle der scheidung gehört das haus mir...

    2. Ich mache einen notariellen ehevertrag das im falle einer scheidung das haus verkauft werden muss, und der erlös an mich geht.
    Unterschreibt das die frau hat man nix zu befürchten...
    Und glaub mir sie kann nichts dagegen tun, das wegnehmen und verkaufen geht da ganz schnell...

    Werde mich natürlich vorher noch bei 2 oder 3 anderen anwälten informieren, aber denke schon das es so richtig ist...

    Gruss Rawaii

  8. #7
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Rawaii, klar sagt dir ein Anwalt, dass das geht. Davon lebt er ja, auch wenn es ein Freund ist.
    Du solltest aber Thailand mittlerweile gut genug kennen, um zu wissen, dass Theorie und Praxis oft recht weit auseinander gehen.
    Selbst in Deutschland gilt doch der Spruch "Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Dinge". Das hat in Thailand m.E. ein noch viel größere Gültigkeit.

    Im übrigen ist die maximale Pachtdauer 30 Jahre mit einer weiteren Verlängerung um 30 Jahre, wie du überall im Internet nachlesen kannst. Diese Konstruktion ist wohl recht weit verbreitet.

    Aber es kommt immer darauf an, wo du dein Haus hast. Wenn ich da an das Haus denke, was meine Frau gebaut hat: Selbst wenn ich da ein Recht drauf hätte, alleine könnte ich nicht in einem Dorf leben, wo die Hälfte des Dorfes zu der Familie gehört und jeder jeden kennt.

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Zitat Zitat von Chak",p="111255
    ..Wenn jemand ein Haus baut, dann sollte eres nur mit Geld tun, dass er auch bereit ist abzuschreiben und es als Geschenk für seine Frau ansehen.
    hallo rawaii,

    in dieser sache denke ich wie chak. hattest du eine clevere mia, hast du als farang null chance. wie willst du ein haus verkaufen, das niemand kaufen will. sei es die nachbarn oder die mafia vergraulen dir die potentiellen käufer.

    folgende story von einem farang diesen winter gehört. frau trennt sich von diesem und will das haus kaufen. für die kreditaufnahme bei der bank benötigt sie die hauspapiere. sie verkäuft daraufhin das haus kurfristig unter der hand. der farang hat das nachsehen....usw.

    gruss

  10. #9
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Zitat Zitat von Chak",p="111258
    "Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Dinge". Das hat in Thailand m.E. ein noch viel größere Gültigkeit.
    Hast recht, ist wohl überall auf der welt so, aber sehe trotzdem nur ein kleines risiko, wenn ich einen notariellen vertrag in der hand habe...

    Zitat Zitat von Chak",p="111258
    Im übrigen ist die maximale Pachtdauer 30 Jahre mit einer weiteren Verlängerung um 30 Jahre, wie du überall im Internet nachlesen kannst. Diese Konstruktion ist wohl recht weit verbreitet.
    Stimmt, 30 jahre, ein versehen meinerseits...

    Zitat Zitat von Chak",p="111258
    "Aber es kommt immer darauf an, wo du dein Haus hast. Wenn ich da an das Haus denke, was meine Frau gebaut hat: Selbst wenn ich da ein Recht drauf hätte, alleine könnte ich nicht in einem Dorf leben, wo die Hälfte des Dorfes zu der Familie gehört und jeder jeden kennt.
    Deswegen würde ich nie in dem dorf der angetrauten bauen sondern an einem neutralem ort.
    Direkt am strand, wie es schon immer mein traum war...



    Gruss Rawaii

  11. #10
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Fortsetzung "Normalität oder ......."

    Zitat Zitat von tira",p="111255
    in dieser sache denke ich wie chak. hattest du eine clevere mia, hast du als farang null chance. wie willst du ein haus verkaufen, das niemand kaufen will. sei es die nachbarn oder die mafia vergraulen dir die potentiellen käufer.

    folgende story von einem farang diesen winter gehört. frau trennt sich von diesem und will das haus kaufen. für die kreditaufnahme bei der bank benötigt sie die hauspapiere. sie verkäuft daraufhin das haus kurfristig unter der hand. der farang hat das nachsehen....usw.
    gruss
    Naja, ist die Mia cleverer als ich... Alles Hypothetisch...
    Die frau ist immer nur so clever wie ich dumm bin....

    Farang gibt die papiere raus, LOL, so bescheuert müsste ich sein... (soviel zum thema clever)

    Und zum thema mafia: Die mafia (sofern sie sich mit solchen kleinigkeiten beschäftigt) arbeitet immer für den der das meiste geld locker macht, glaub mir....

    Gruss Rawaii

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Zurück zur Normalität in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.06.09, 10:14
  2. Pro Reisen Stuttgart, Fortsetzung
    Von db1tau im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.07, 11:09
  3. Episoden aus Chiang Dao-Fortsetzung Teil 2
    Von songthaeo im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 13.05.07, 06:42
  4. Normalität oder eine erschreckende Bilanz ?
    Von CNX im Forum Treffpunkt
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 17.08.04, 23:09