Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Foren und Farang Thai Beziehungen

Erstellt von dl4gbe, 15.04.2007, 07:08 Uhr · 34 Antworten · 6.455 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Foren und Farang Thai Beziehungen

    das Orginal habe ich für den TIP übersetzt. Dachte mir es interesiert auch den einen und anderen hier.

    Übersetzung eines Leserbriefes aus der NATION

    Internetforen häufig eine Quelle für Fehlinformation über die thailändische Kultur.

    Nur wer in den letzten Wochen in der Mitte des Amazonas-Urwaldes seinen Urlaub verbracht hat, hat wohl nichts von der Zensur-Kampagne in Thailand mitbekommen.

    Auch wenn ich zum großen Teil mit der zügellosen regierungsgetriebenen Zensur nicht übereinstimme, mußte ich doch feststellen, daß viele Farang Thailand und seine Bewohner mißverstehen.

    In den letzten Wochen wurde das Internet von Farang überflutet, die offensichtlich nie in Thailand gewesen sind und versuchen, den Thais zu diktieren, wie sie zu leben haben, daß sie für ihre Rechte zu kämpfen hätten nach dem Vorbild des Westens.

    Trotz vielleicht guter Absichten haben sie nicht realisiert, daß ihr Begriff einer vollkommenen Gesellschaft ihrem eigenen westlichen Vorstellungswelt entstammt. Bevor Sie beginnen, öffentlich etwas zu kritisieren, wäre es klug, sich etwas über das Objekt ihrer Kritik zu informieren.

    Das Internet ist die größte Informationsquelle weltweit, aber leider ist es auch die Quelle der meisten Desinformationen. Wir wollen mit den klassischsten Farang-Mißverständnissen über Thailand anfangen, und zwar über die weibliche Bevölkerung des Landes.

    Das Internet ist voll mit einseitig geschriebenen Berichten über thailändische Frauen, geschrieben von Farang, die keine Ahnung von dem Thema haben, und die es auch nicht nötig haben, sich Informationen über das Thema zu besorgen, bevor sie uns mit ihren ekelerregenden Berichten überraschen.

    Wir wollen mit dem Mythos anfangen, daß alle thailändischen Frauen in den Westen auswandern wollen. Das mag teilweise wahr sein, aber alle Thai-Frauen ins gleiche Boot zu setzen, also über einen Kamm zu scheren, ist übelstes Geschwätz. Es steht außer Zweifel, daß die Mehrheit der Thaifrauen sehr wohl glücklich in Thailand leben kann und kein Bedürfnis verspürt, auszuwandern, um sich einem Hunky-Farang unterzuordnen in einem fernen, westlichen Land. Man muß kein Diplom in Thaiwissenschaften haben, um zu erkennen, wo sich die Quelle solcher Mißinformationen befindet.

    Der nächste Mythos ist, daß alle Thai-Frauen einen Farang heiraten wollen, weil die Thai-Männer scheinbar alle nutzlos sind. Was für eine überhebliche Übertreibung stellt dieser Mythos dar. Nachdem ich mehr als ein Jahrzehnt in Thailand verbracht habe, kann ich behaupten, daß es sich bei der überwiegenden Mehrzahl von Farang, die nach Thailand kommen, nicht um 4-Sterne-Liebhaber handelt, die eine Thai-Frau unbedingt haben muß.

    Zum nächsten Mythos, den gerne sogenannte Farang-Experten über Thailand verbreiten: Thai-Frauen seien nur scharf aufs Geld. Wieder eine Verallgemeinerung, die von ein paar verbitterten und betrogenen Farang in die Welt gesetzt wird. Daß sie teilweise selber schuld an ihrem Schicksal sind, kommt ihnen nicht in den Sinn. Es wäre einen weiteren Artikel wert, über solche Gestalten zu berichten.

    Ich hasse es zu sagen, aber diese Mythen kommen häufig von Farang, die seit vielen Jahren in Thailand leben, sich aber nicht die Mühe gemacht haben, Thailand zu verstehen und komplett uninteressiert an ihrer Umgebung sind.

    Neben Barstühlen konkurrieren Internetforen als die wesentlichen Micky-Maus-Quellen für solche Mißinformationen über Thai-Frauen. Man muß nur einen Artikel schreiben mit einer Überschrift wie "Wie kommt es, das alle Thai-Frauen Farangs lieben?" und der Beitrag wird mit Antworten, geschrieben von Männern mit Riesen-Egoproblemen, überschwemmt. Natürlich bestätigen alle die obenerwähnten Mythen.

    Einer meiner Lieblingshobbies ist es, mich als unererfahrener Neuling auszugeben, frisch aus dem Flugzeug, kein Wort Thai sprechend. Mit dieser Maske begebe ich mich in populäre Bars und gebe vor, Informationen über Thailand zu suchen. Sicher finde ich oft Farangs, die sich über Thailand auskennen und mit guten Informationen weiterhelfen. Aber genauso oft treffe ich Typen, die sich nur tagaus, tagein zukippen und die tollsten Mythen über Thailand verbreiten bei den neuankommenden Landsleuten in Thailand.

    Das ist in gewisser Hinsicht verheerend, weil die meisten neuen Besucher jenes fremden Landes so zuerst etwas als Erfahrung aufzunehmen, was ihnen von einem Farang erzählt wird, der längere Zeit als er selber in diesem ihm fremden Land verbracht hat. Sicher, es ist immer etwas Wahres an einer solchen Geschichte, aber vieles davon ist reine unzutreffende Verallgemeinerung, die Beurteilung beruht oft auf eigenen psychischen Problemen.

    Ich hatte ein paar Bier mit einem Lehrer im Ruhestand, mit dem ich vor ein paar Jahren zusammenarbeitet habe, als eine Schülerin der 12. Klasse bei uns am Tisch vorbeikam und uns beobachtete. Der ständig schwitzende Lehrer, der leicht der Großvater dieses Mädels hätte sein können, meinte "Steve, ich erzähle dir jetzt etwas über Thai-Mädchen, was du sicherlich vorher noch nicht gehört hast. Das Mädchen starrt mich an, weil sie Hoffnung und Zukunft in mir sieht." Ich mußte mir echt auf die Zunge beißen, damit ich nicht antwortete: "Entschuldigung, aber ich glaube eher, das Mädchen starrt dich so an, weil sie deine Ähnlichkeit mit der General-Sanders-Statue vor den Kentucky Fried Chicken Restaurants faszinierend findet."

    Es ist traurig, daß viele Farang an der Suche nach richtigen Informationen über thailändische Kutlur und über die Mentalität der Thai scheitern, aber trotzdem alles in diesem Land kritisieren.

    Viele, mich eingeschlössen, haben die Nase voll von Farang, die sich immer anmaßen, Thailand mit der westlichen Welt vergleichen zu müssen. Diese Farang glauben, das Thai alles Westliche und besonders das amerikanische Leben lieben. Dem ist aber nicht so. Die Thai-Jugend orientiert sich lieber an Japan und Korea. Obwohl einige Beschwerden über Thailand, wie Farang-Preise und unnötige Visa-Hürden, schon ihre Berechtigung haben, macht es keinen Sinn, sich tagein, tagaus nur über alles Mögliche zu beschweren. Da kann man sich schon wundern, warum diese Motzer nicht einfach ihre Koffer packen und ihre ach so tolle westliche Welt zurückkehren.

    Im Zeitalter des Internet sind sehr wohl viele Thai in der Lage, englische Beiträge in Foren zu lesen und sich gegen solche Beschreibungen von Thailand aus Sicht der Farang zu wehren. Es ist nicht mehr so wie früher, wo nur im Westen ausgebildete oder im Westen lebende Thai mit obenbeschriebenen Mythen und Vorurteilen konfrontiert werden. Viele Thai können nun feststellen, was über sie und ihr Land von den Farang-Postern geschrieben wird.

    Als ein Farang und Blogger in Thailand weiß ich, wieviel Wut sich bei Thais aufstaut, die mit solchen Mythen und Vorurteilen konfrontiert werden im Internet. Sobald ich auf meiner Seite etwas Kritisches über Thailand bringe, werde ich von haßerfüllten E-Mails einiger Thai-Teenagern überschwemmt.

    Es liegt an uns, die wir negative Kommentare und Vorurteile in Foren lesen, etwas dagegen zu unternehmen und dort auf der Wahrheit zu bestehen, und nicht einfach in das gleiche Horn zu blasen, wie der Autor, welcher diese Unwahrheiten in ein paar Minuten geschrieben hat.

    Laßt uns darauf hoffen, daß sich mit der Zeit Brücken durch Foren zwischen den Kulturen bilden, zwischen Thai und Farang. Auch würde ich es gerne sehen, wen die westliche Welt sich mehr sensitiv gegenüber anderen Kulturen verhält und nicht immer versucht, diesen ihre eigenen Wertvorstellungen vorzuschreiben.

    Stephen Cleary

    The Nation

    SUPHAN BURI

    Stephen Cleary ist einer der Gründer von www.thai-blogs.com.

    Quellen:

    http://www.nationmultimedia.com/2007...n_30031862.php

    http://www.tip-forum.de/topic.asp?TOPIC_ID=6659

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    War das ein Leserbrief oder ein Artikel?

    Vieles mag ja stimmen, es mag auch so sein, dass in einigen Foren Thailand mit käuflichen 5ex gleichgesetzt wird.
    Zum Teil aber selber Schuld, wenn Zustände wie auf Pattaya, Nana und Patpong geduldet werden.
    Zudem sind die Thais zur Zeit wohl etwas empfindlich und wenig souverän im Umgang mit Polemik und unsachlicher Kritik.
    Besser wäre ein etwas ausgeprägteres Selbstvertrauen als Nation und eine Einstellung wie:
    "Was stört es die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt."

  4. #3
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    Hallo Claude,

    Gute Frage... Bin mir nicht sicher. Leserbrief oder Kommentar halt. ich habe den Orginallink gepostet. Die Ausgabe als Druck habe ich nicht gelesen.

    Hier noch mal der Orginallink von dem ich die Übersetzung gemacht habe.

    http://www.nationmultimedia.com/2007...n_30031862.php

    Chris

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.842

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    hast Dir ja wiklich große Mühe gegeben,
    erinnert mich selber an die Zeit, wo man viel Zeit in die Übersetzung von engl. Zeitungsartikeln über Thailand investierte.

    (nur behalte für Dich sellber immer input und output im Blick, wieweit sich das lohnt)

    Der Tip ist gerade Frontbereich, was da einige Desinformanten über das 0815 Thailandbild angeht,
    und man kann nie gegen 24 h Thailand-Frührentner anschreiben, die sonst keine Aufgabe haben.


    Zitat Zitat von dl4gbe",p="471123
    das Orginal habe ich für den TIP übersetzt.

    ...
    hat wohl nichts von der Zensur-Kampagne in Thailand mitbekommen.

    Auch wenn ich zum großen Teil mit der zügellosen regierungsgetriebenen Zensur nicht übereinstimme, mußte ich doch feststellen, daß viele Farang Thailand und seine Bewohner mißverstehen.
    Dies Thema beherrscht ja mit Recht die Thailandforen,
    es vergeht kaum ein Tag, ohne ene neue Meldung,

    http://teakdoor.com/thailand-news/12...ncers-too.html

    doch das Problem sind weniger die Kommentarstimmen aus der rechten Farang-Stammtisch-ecke,

    sondern ein Trend, dass sich wohl viele von der Massivität mancher Bilder von ......eiten, die dennoch durch ihren Spamfilter gerutscht sind,
    nun befleißigt sehen,
    die Jugend ihres Landes davor zu schützen.

    Von den moslemischen Ländern, wie Indonesien erwartet man diese Welle, selbst gegen harmlose Fotos, doch auch Thailand will sich nun gegen Malaysia auf der einen Seite, und ebenfalls sehr konservative Nachbarländer an anderen Seiten,
    nicht von dem Trend um sie herum ausnehmen, und schlägt ja nun auch in die Zensurbresche.


    Was viele Farangs hierzu spühren,

    hier passiert eine Art Kulturrevolution auf leisen Sohlen,
    und die unterschwellige Hauptangst ist wohl die Schwelle,
    wann eine gemischte Thai-Farang Beziehung an sich,
    als inappropriate für die Thai-Gesellschaft gesehen wird.

    Ob sich nun einige in Stammtischmanier dazu äußern, oder andere tiefgeistige Reaktionen loslassen,
    ein Bedauern über die Weiche, über die nun der Zug der Zeit rollt,
    ist vielen der Reagierenden gemein.

    http://www.thaivisa.com/forum/index....ic=107181&st=0

    wo ist sie hin, die Zeit, die Bird vor 15 Jahren mit sabei sabei besang,
    das mai pen rai, mit dem nicht alles so heiß gegessen wurde, wie es gekocht war.
    Es ist eine schnellere Zeit geworden,
    wo sich die Verteilungskämpfe geändert haben.

    Thailand war früher der Westkultur, welche durch die USA Einzug erhielt, ruhiger entgegen getreten,
    und ging mit den Mitmenschen, die sich in beiden Kulturen bewegten, pragmatischer um.
    Heute wird eine Art kategorischer Imperativ,
    dies und das geht gar nicht,
    ist ein nicht angemessendes Verhalten, eben inappropriate,

    sehr viel massiver, lauter, geäußert,
    weil man damit neue Schwellen vor gesichtsverlustiges Handeln zementieren will.

    Und leider ist ein Ende dieser Entwicklung nicht in Sicht.

  6. #5
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    "Mehrzahl von Farang ... nicht um 4-Sterne-Liebhaber handelt, die eine Thai-Frau unbedingt haben muß."
    Geld ist auch uninteressant, welche Qualitäten haben diese Leute dann?

    "Einer meiner Lieblingshobbies ist es, ... begebe ich mich in populäre Bars."
    Achso.

    "warum diese Motzer nicht einfach ihre Koffer packen und ihre ach so tolle westliche Welt zurückkehren."
    Solche Tips mag ich besonders.

    "Auch würde ich es gerne sehen, wen die westliche Welt sich mehr sensitiv gegenüber anderen Kulturen verhält und nicht immer versucht, diesen ihre eigenen Wertvorstellungen vorzuschreiben."
    Naja, tolerant ist dieser Schreiber auch nur bei ihm genehmen Menschen und Einstellungen.

    Da es in Thailand ja nicht um Frauen geht, wieso schreibt er dann vordergründig über männliche Farangs und weibliche Thais?

  7. #6
    Avatar von dl4gbe

    Registriert seit
    13.12.2002
    Beiträge
    93

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    Hallo UweFFM

    Gute Frage warum sich alle seine Beispiele auf Thai Frauen beziehen.

    Nur das keine Mißverständnisse aufkommen. ich habe das Ding übersetzt, weil ich der Meinung bin, darüber läßt es sich trefflih diskutieren. Ich bin nicht unbedingt der Meinung das alles richtig ist was der Orginal Author da von sich gibt.

    Besonders die These: Foren würden die Beziehungen zwischen Thai und Farang stören finde ich interesant. Sicherlich betrifft das mehr englische Foren, aber egal... Zerstören Mythen, in Foren gepostet, die Beziehungen?

    Chris

  8. #7
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    Hallo dl4gbe,
    danke für die Übersetzung. Ich gebe ehrlich zu, dass ich im Englisch nicht so gut drauf bin um längere Texte inhaltlich auch voll zu verstehen. Aber da bin ich ja sicher nicht alleine :-)

    Was das Thema "Internetforen häufig eine Quelle für Fehlinformation über die thailändische Kultur" anbetrifft, so kann man auch grundsätzlich Verallgemeinern - Internetforen häufig eine Quelle für Fehlinformation.

    Vielleicht hat der Autor das etwas aus dem Blick verloren und regt sich unnötig auf. Außerdem - nichts gegen Günther Ruffert & Co. Hab noch zwei Bücher stehen :-) , aber wenn ich mal reinlese, merke ich doch an manchen Stellen - schon ziemlich alt.

    Stellt sich also nicht die Frage welche Informationen gibt es wo, sondern wie geht jeder individuell damit um. Das im Westen allgemein TH als Land für 5extouristen angesehen wird und wo das herkommt, darauf ist der Autor nicht eingegangen. Vielleicht wäre es wichtiger hier mal anzufangen :???:

  9. #8
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    Bist du dir sicher, dass die Übersetzung die Mühe wert war? Obwohl vieles was in dem Brief angesprochen wurde der Wahrheit entspricht, lese ich darin sehr viel Hass und Ärger, womit der Autor sich noch eine Stufe niedriger stellt, als die von ihm angegriffenen Subjekte. Nicht sehr beeindruckend...

    Cheers, X-Pat

  10. #9
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    Zitat Zitat von x-pat",p="471267
    Bist du dir sicher, dass die Übersetzung die Mühe wert war? Obwohl vieles was in dem Brief angesprochen wurde der Wahrheit entspricht, lese ich darin sehr viel Hass und Ärger, womit der Autor sich noch eine Stufe niedriger stellt, als die von ihm angegriffenen Subjekte. Nicht sehr beeindruckend...

    Cheers, X-Pat
    @X-Pat,
    so sehe ich das auch. Außerdem gehe ich nicht in Bars um die "Wahrheit" zu überprüfen und das tip-forum und den "TIP" lese ich nicht.

  11. #10
    Avatar von hschub

    Registriert seit
    31.03.2005
    Beiträge
    1.065

    Re: Foren und Farang Thai Beziehungen

    na hoffentlich erwischt dem schreibenden Thai-Versteher, bei Ausübung seines Lieblingshobbies, keine Kugel von
    hasserfüllten Thai-Teenagern


Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farang singt Thai
    Von Amras im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.07, 22:33
  2. Thai Kinder in einer Thai/Farang Ehe
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.10.05, 11:41
  3. Wie der Farang zur Thai kam
    Von jerry im Forum Literarisches
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.09.05, 08:20
  4. Gedanken über D-TH Beziehungen und was daraus wird
    Von MartinFFM im Forum Literarisches
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.02.05, 15:48
  5. Englische Thai Foren
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.03, 11:35