Seite 2 von 28 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 272

Finanzen und Persönlichkeit

Erstellt von DieterK, 21.02.2020, 20:34 Uhr · 271 Antworten · 5.960 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2.146
    Ein Stuhlreis wird unnötig sein.
    Vielmehr interessieren mich Deine Erfahrungen zu diesem Thema, denn der Zweck des Theads ist (auch), dass ich was dazulerne.

    Ich selber habe den Weg beschrieben, der mir geholfen hat. Das ist aber nur ein Weg von vielen, von daher wären andere Impulse sehr wertvoll.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    26.491
    Fragt der picklige, einmetersechziggroße ........ Den Brad Pitt

    " Hey Brad, wie machst Du das mit den Frauen, bei Dir scheints gut zu klappen"

    antwortet der Brad

    " einfach nur mal lächeln und gut drauf sein "

  4. #13
    Avatar von ReinerS

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.990
    Zitat Zitat von DieterK Beitrag anzeigen
    Dieser Thread soll als Ideensammlung dienen, wie man sein Leben im Ausland finanzieren kann.
    Da hätte ich doch mal eine Frage dazu. Davon ausgehend, das viele(die meisten hier) entweder nicht mehr die Jüngsten sind, oder sogar schon in Rente sind (auch ganz normale kleine Arbeiter/Angestellte dürften darunter sein, was sollen all diese Leute mit deinen Tipps/Ratschlägen anfangen? Für Leute am Anfang ihrer Karriere, ok, aber am Ende selbiger?

    Ja hätte ich deine Ratschläge vor 30 Jahren erhalten, ja dann........
    Oder wie siehst du das

    Aber besser als endlose Diskussionen im "Merkel muß Weg" Forum etc.

  5. #14
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    10.466
    Also ich erlaube mir mal zum neuen Thread ein paar Dinge hinzuzufügen- wohlwissend, daß ich hier kein Dauergast sein werde . Warum?
    Laut @micha ist das Nitty hier das Sterbe-Forum für den alten weissen Mann.Wie wir aus der Geschichte des Nitty(aber auch anderer thaispezifischer Foren) wissen, schreiben hier mehrheitlich gestandene Mannsbilder von ihren praktischen Erfahrungen als Tourist, Ehemann, Expat oder so in die Richtung.Sie dürften auch mehrheitlich bereits in einer ersten Ehe Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht gemacht haben.Daraus ableitend kann man sagen- entweder handelt es sich um erfolgreiche Personen, Personen, die sich nach einem Tief(persönlich, wirtschaftlich) erneut aufgerafft haben und sich eine mehr oder weniger angenehme "Restlaufzeit" geschaffen haben oder aber auch Loser, die glauben hier im Netz und fernab der Heimat den Larry raushängen lassen zu können.
    Mit den Jahren kennt man dann schon seine Pappenheimer und richtet sich dann auf sie entsprechend ein, das geht von persönlicher Freundschaft bis zu persönlichem "Ignore".
    Ergo würde mich dann schon interessieren,ob es dafür ein ernsthaftes Interesse gibt, oder ob da wieder nur ein Forum geschaffen wird für Leute wie den "saucoolen"Tankwart- der dann wieder seine unausgegorenen Investments einer erheiterten Öffentlichkeit präsentieren möchte. Die mMn wahren Spezialisten auf dieser Strecke wurden schon rausgemobbt oder sind von selbst gegangen .
    Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen und wenn es Dir gelingt, da einen Akzent setzen zu können, sei es Dir gegönnt- zumal Du dann in anderen Threads hoffentlich nicht mehr so viel rum salbadern bzw. klugscheißern mußt.
    Ich meinerseits bin immer gut gefahren mit meinem Leitspruch:
    "Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann-gib mir den Mut,Dinge zu ändern, die ich ändern kann und gib mir die Weisheit, das Eine vom Anderen unterscheiden zu können"(oettinger).

  6. #15
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2.146
    Zitat Zitat von ReinerS Beitrag anzeigen
    Da hätte ich doch mal eine Frage dazu. Davon ausgehend, das viele(die meisten hier) entweder nicht mehr die Jüngsten sind, oder sogar schon in Rente sind (auch ganz normale kleine Arbeiter/Angestellte dürften darunter sein, was sollen all diese Leute mit deinen Tipps/Ratschlägen anfangen? Für Leute am Anfang ihrer Karriere, ok, aber am Ende selbiger?
    Ja hätte ich deine Ratschläge vor 30 Jahren erhalten, ja dann........
    Oder wie siehst du das
    Aber besser als endlose Diskussionen im "Merkel muß Weg" Forum etc.
    Es gibt durchaus Finanzstrategien, die man auch "im Alter" anwenden kann.
    Natürlich hat es die jüngere Generation einfacher von den Jahren her gesehen, auf der anderen Seite haben diese andere Dinge im Kopf.

    Aus meiner Sicht ist es aber gerade im Alter wichtig zu wissen, was man tut.
    Klassische Bankprodukte sind aus meiner Sicht bspw. wegen gesetzlichen Regularien nicht geeignet.
    Ergo ist es gerade bei Finanzthemen umgemein wichtig, ein fundiertes Wissen aufzubauen und es vor allem auch anzuwenden. Also aktiv was tun und sich nicht auf andere verlassen.

  7. #16
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2.146
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    ...schreiben hier mehrheitlich gestandene Mannsbilder von ihren praktischen Erfahrungen als Tourist, Ehemann, Expat oder so in die Richtung.Sie dürften auch mehrheitlich bereits in einer ersten Ehe Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht gemacht haben.Daraus ableitend kann man sagen- entweder handelt es sich um erfolgreiche Personen, Personen, die sich nach einem Tief(persönlich, wirtschaftlich) erneut aufgerafft haben
    was toll und bewundernswert ist...

    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Loser, die glauben hier im Netz und fernab der Heimat den Larry raushängen lassen zu können....
    Ergo würde mich dann schon interessieren,ob es dafür ein ernsthaftes Interesse gibt, oder ob da wieder nur ein Forum geschaffen wird für Leute wie den "saucoolen"Tankwart- der dann wieder seine unausgegorenen Investments einer erheiterten Öffentlichkeit präsentieren möchte.
    Profilierung würde aus meiner Sicht keinen Nutzen bringen.
    Mir ist bewusst, dass es ein emotionales Thema ist, ich denke aber, dass ein paar Member auf einer Sachebene eventuell davon profitieren können. Gerade hier im Forum gibt es ja auch Member, die es geschafft haben und sich nun in Thailand ein schönes Leben leisten können. Warum nicht von diesen Erfahrungen profitieren?
    Es gibt so viele Möglichkeiten, und eventuell findet man für sich eine gute umsetzbare Idee.

    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Die mMn wahren Spezialisten auf dieser Strecke wurden schon rausgemobbt oder sind von selbst gegangen.
    Was ja eigentlich schade ist.

    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen und wenn es Dir gelingt, da einen Akzent setzen zu können, sei es Dir gegönnt- zumal Du dann in anderen Threads hoffentlich nicht mehr so viel rum salbadern bzw. klugscheißern mußt.
    Ich meinerseits bin immer gut gefahren mit meinem Leitspruch:
    "Gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann-gib mir den Mut,Dinge zu ändern, die ich ändern kann und gib mir die Weisheit, das Eine vom Anderen unterscheiden zu können"(oettinger)..
    Der Spruch ist sehr gut und übrigens auch die Grundlage von vielen meiner anderer Postings.

  8. #17
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    17.602
    Erstens gibt überall Jobs und Erwerbsmöglichkeiten, auch für Rentner. Keine Führungsposition im Topmanagement natürlich, sondern Troubleshooter und Übersetzer in Hotels oder Krankenhäuser, Tourbegleiter, diverses in der Esoterik, Kümmerer im Gastrobetrieb, Makler, Timesharing, Housesitter, Tierbetreuer etc etc etc
    Natürlich muss ein Rentner sich bewegen können, zumindest auch englisch sprechen, flexibel, einsatzbereit sein etc etc

  9. #18
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2.146
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Erstens gibt überall Jobs und Erwerbsmöglichkeiten, auch für Rentner. Keine Führungsposition im Topmanagement natürlich, sondern Troubleshooter und Übersetzer in Hotels oder Krankenhäuser, Tourbegleiter, diverses in der Esoterik, Kümmerer im Gastrobetrieb, Makler, Timesharing, Housesitter, Tierbetreuer etc etc etc
    Natürlich muss ein Rentner sich bewegen können, zumindest auch englisch sprechen, flexibel, einsatzbereit sein etc etc

    Du hast Recht, da sind sicherlich ein paar gut umsetzbare Tätigkeiten dabei.

    Mir persönlich gefallen "passive" Investments oder auch Produkte besser, also Dinge, wo man weniger "Zeit gegen Geld" tauschen muss. Hintergrund ist, dass die eigene Zeit eine begrenzte Ressource ist, Produkte und Investments lassen sich einfacher skalieren.

    Allerdings dauert es eine gewisse Zeit, bis man für Investments "reif" ist.
    Und hier sind die genannten Tätigkeiten verbunden mit einem finanziellen Ziel natürlich sehr sinnvoll.

    Ich mache mal ein Beispiel:


    • Jemand möchte dauerhaft 300 € mehr im Monat haben.
    • Das geht bspw. durch Immobilien, aber gegen wir von einem fehlenden Eigenkapital aus.
    • Dann könnte man bspw. durch eine Zusatzarbeit jeden Monat 500 € zusätzlich verdienen und dieses Geld sparen.
    • Nach 2 Jahren hat man 12.000 € gespart, das reicht für die Nebenkosten einer 100.000 € Immobilie.
    • Man finanziert zu 2,5 Prozent (1,5% Zins, 1% Tilgung), vermietet das Objekt für 650 €, zieht 150,00 € Hausgeld ab und dann hat man ca. 300 € monatlichen Ertrag.
    • Wenn man unbedingt 2% tilgen möchte, dann bleiben ca. 200 € übrig, und das dauerhaft.


    Somit kann man mit durch Zusatzarbeiten verbunden mit einer passenden Strategie ein lebenslanges fast passives Zusatzeinkommen aufbauen. Und wenn man Glück hat steigt die Immobilie im Wert, was ja auch nicht schlecht ist.

    Das ist das, was ich bspw. mit einem Finanzplan meine.

  10. #19
    Avatar von DieterK

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    2.146
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Fragt der picklige, einmetersechziggroße ........ Den Brad Pitt
    " Hey Brad, wie machst Du das mit den Frauen, bei Dir scheints gut zu klappen"
    antwortet der Brad
    " einfach nur mal lächeln und gut drauf sein "
    Nun, der 1,60 Mann könnte bspw. einen 1,50 Mann fragen, der ein Fotomodell als Freundin hat.
    Im Grundsatz sprichst Du aber die "Gurus" an, wo alles angeblich leicht ist. Aber es ist halt nicht jeder Brad Pit, somit benötigt jeder andere Strategien.

  11. #20
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    17.602
    All das hängt auch von den persönlichen Ansprüchen an. Einer, dem Thailand schnuppe ist und nur kommt wegen einer Frau und Schnitzel und Bier, wird sich schwerer tun als Einer, der wegen dem ganzen Thailand Packet da ist.
    Ein globaler Lebenskünstler wird es mit 10k THB in Thailand besser haben als ein Anderer, der das Beste beider Welten möchte, mit 100k THB im Monat.

Seite 2 von 28 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?
    Von Taoman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 08.11.05, 06:30