Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

Erstellt von Taoman, 05.11.2005, 01:51 Uhr · 16 Antworten · 2.467 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Welche Konten sind sinnvoll wenn man dauerhaft Geld in Thailand verfügbar haben möchte jedoch momentan nur jährlich ca. 1-2 Monat in Thailand ist?

    Bei welchen TH Banken kann ich als mit Thaifrau verheirateter Farang zu guten Konditionen ein EUR Konto einrichten welches ich von Deutschland aus online kontrollieren, eventuell Überweisungen tätigen und mit einer Plastikkarte am ATM auch Baht abheben kann?
    Kann man auch normale Baht Konten empfehlen?
    Was ist der Unterschied in Handling, Kosten, Vor- Nachteile?
    Natürlich sollte dies alles auch zumindest online in englischer Sprache funktionieren!
    Welche LOS Banken sind zu empfehlen?

    Ich suche auf längere Sicht eine gute Thai Bank um jährlich ein wenig EURos für unsere gemeinsame Zukunft, Ausstieg aus D in ca. 10 Jahren gewünscht auf die Seite zu schaffen.

    Auf wen sollte das Konto eingerichtet sein? (ernstgemeinte Frage!)

    Auf mich den Farang wo es bestimmt jedoch rechtliche Einschränkungen gibt?
    Auf meine Frau wo es eventuell die besten Renditemöglichkeiten gibt?
    Gleichberechtigt auf uns beide falls es sowas überhaupt einen Farang betreffend in TH gibt?

    Natürlich könnte ich nun alle webseiten thailändischer Banken vergleichen soweit diese englische Service-Seiten und Interesse an Farang-Kunden haben.

    Mich interessieren jedoch erst einmal die Tips und Ratschläge von Expats und anderen verheirateten Farangs, welche bereits Erfahrung haben und ihre Finanzen mit den verschiedensten Konten und Banken auf empfehlenswerte Weise in Thailand regeln.

    Freue mich auch über gute Infos per PN

    Sorry für die vielleicht simplen Anfängerfragen bezüglich Finanzen in LOS, ich bin zwar seit über 20 Jahren mit simplen Traveller-Schecks sowie Visa- und Mastercard in Thailand ausgekommen...plane nun jedoch mal so ganz laaangsam mich aus D zu verabschieden und irgendwann in meine 2te Heimat umzusiedeln

    Ich danke für gute Ratschläge, Überlegungen und Tips zu thailändischen Banken und speziellem "how to do" für farangs!

    Bitte kein spam oder dummes Zeug als Antwort!

    gruß taoman

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Die Thai Farmers Bank und die Bangkok Bank bieten Euro Konten an (und ich schätze die anderen grossbanken in Thailand auch). Allerdings haben diese Konten halt den Nachteil den die meisten Fremdwährungskonten haben. Es gibt kaum bis gar keine Zinsen.
    Bei einem Bahtkonto sieht das anders aus. Allerdings hats Du dann halt das Währungsrisiko. Du kannst aber mit der Bankkarte die Du bei der Eröffnung bekommst zu horrenden Gebühren auch in D. Geld abheben von diesem Konto.

    Persönlich halte ich es für eine schlechte Idee Geld auf einem Euro- oder Bahtkonto in Thailand anzusparen. Ich würde das Geld in Deutschland lassen und portionsweise, je nach Bedarf auf ein thailändisches Bahtkonto übertragen.

    Onlinebanking gibts für die Bahtkonten (und wohl auch für die Eurokonten).

    Infos dazu gibts hier

    PengoX

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Hallo Taoman,

    Ich würde unbedingt empfehlen, ein Offshore Konto (z.B. in Hong Kong) anstelle von Thailand anzulegen. In Thailand musst du die Währung in THB konvertieren, die Zinsen sind lächerlich, und das Geld kann nicht ohne weiteres wieder hinaustranferiert werden.

    Es gibt z.B. Offshore Konten mit Multi-Currency Option, Festgeld-Option, usw. die man eventuell online verwalten kann.

    Gruß, X-Pat

  5. #4
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    3.997

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Um seine Ausgaben beim Aufenthalt in Thailand zu bestreiten ist ein Baht-Konto eine sehr gute Sache. Die Zinsen sind zwar laecherlich (wenn man denn ueberhaupt welche bekommt), aber wenn man einmal einen groesseren Betrag ueberweist und dann in Thailand vom ATM abhebt spart man eine ganze Menge an Gebuehren fuer ATM bzw. Umtausch. Ich kann die Bangkok Bank empfehlen (die bietet aber leider Online Banking nur mit Work Permit an).

    Fuer die Geldanlage ist Thailand weniger geeignet, vor allem aus 2 Gruenden:
    1. hat Thailand ziemlich rigide Kapitalverkehrskontrollen. Es kann also Probleme falls das Geld irgendwann mal aus Thailand abgezogen werden soll.
    2. sind die Einlagen nicht so gesichert wie in Deutschland oder anderen Laender. Wenn es mal wieder zu einer Bankenkrise kommt kann man sich auch nicht darauf verlassen dass der Staat schon einspringt.

    Singapore und Hongkong sind nicht weit von Thailand weg, die Banken dort sind serioes, viel freundlicher als ihre Pendants in der Schweiz und freuen sich ueber jeden der seine Ersparnisse dort deponieren moechte. Fuer die Geldanlage absolut erste Wahl wenn das Geld aus Deutschland bzw. der EU weg soll.

  6. #5
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    @FFm

    Die Schweizer sind doch auch nette Menschen

    @Taoman

    Ausstieg aus D in ca. 10 Jahren gewünscht auf die Seite zu schaffen.
    Also legst du ersteinmal wohl keinen Wert darauf staendig von diesem Konto etwas abzuheben!? Also wuerden Gebuehren ( beim abheben in TH ) keine grosse Rolle spielen. Ausserdem sollte dein Geld ja wohl auch ein bissel "arbeiten"

    Du willst "zur Seite schaffen" - du brauchst dich nicht einmal in das schoene Land selber begeben fuer deine Kontoeroeffnung Link und ab und zu mal aud dem Rhein-Main Gebiet ab und zu mal am Sonntag das schoene Freiburg besuchen hat was fuer sich - ist ne schoene Stadt

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Zitat Zitat von Taoman",p="290262
    ....Auf meine Frau wo es eventuell die besten Renditemöglichkeiten gibt?
    Gleichberechtigt auf uns beide falls es sowas überhaupt einen Farang betreffend in TH gibt?....
    tach taoman,

    gute tipps sind hier schon angeführt worden, hinzufügen möchte ich lediglich,
    aus heutiger sicht noch kein thema, wie lange hält das glück, die liebe, sowas kann
    sich ändern und dann.

    gruss

  8. #7
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    Möchte mich mal an Taomanns Fragenkomplex hinten drannehängen.

    Frage:

    Beim Übersiedeln nach TH. wird ja der Nachweiss von 400 000 THbaht auf einem TH. Bankonto vorrausgesetzt, falls verheiratet und man einen Aufenthaltsstaus anstrebt. ( Jahresvisa)

    Der Geldfluss nach TH. soll von ausserhalb TH. erfolgen.

    Ist es auch OK wenn - bar - in TH. auf das eigene thl. Bankkonto eingezahlt wird ?

    Oder ist eine Überweisung aus dem Ausland z.B. von Dtschl. erforderlich ?

    Ist zwingend vorgeschrieben, das nur der Falangname als Kto. Inhaber erscheint...oder geht auch Falang an 1 ster Stelle und Thaifrau ( bevollmächtigt) an 2 ter, im Deposit Buch ??

    Die Frage deshalb...was ist, wenn mir z.B. was passiert und nur ich alleine Vollmacht auf das Kto. habe. Sicher kann häppchenweise, das Geld von der Mia per Bankkarte abgeholt werden..
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° °°°°°°°°°°°°°°°°

    Zitat Pengo X:
    " Bei einem Bahtkonto sieht das anders aus. Allerdings hats Du dann halt das Währungsrisiko."

    Zitatende
    °°°°°°°°°°

    Wenn ich für immer in TH. leben will, bzw. von dem Bahtkto. dort meine Kosten in TH. löhne.. hab ich doch kein Währungsrisiko.

    Die sicherste Lösung scheint mir eh...das Geld auf einem Kto. in Dtschl. zu haben und per Online Überweisung, Geld nach TH. zu transferieren. Ist natürlich dumm, wenn der Euro fällt. gruss.

  9. #8
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    @Nokgeo

    Ist es auch OK wenn - bar - in TH. auf das eigene thl. Bankkonto eingezahlt wird ?
    Wuerde mich auch interessieren Aber :???: - fliegst du mit 4-5000 Euro cash in der Tasche nach TH ?? Ich eigentlich nicht .

    Ich habe aber mal eine Geschichte gehoert - Farang mit Jahresvisa ( damals noch 200.000 Baht )hat ( ich weiss die Summen nicht mehr genau ) - 800.000 Baht auf seinem Konto - bekommt anstandslos das Jahresvisa - nach dem Jahr verlaesst er TH kurz ueber die "gruene Grenze" und stellt dann wieder einen Antrag auf Jahresvisa - von seinem urspruenglichem Kapitak hat es noch 400.000 Baht auf dem Konto - neue ueberweisungen sind im laufe des ersten Jahre nicht gekommen UND der Antrag auf das 2te Jahrevisa wird abgelehnt!!!
    Begruendung: Es haetten neu 200.000 Baht auf das Konto eingegangen sein muessen obwohl er noch 400.000 drauf hat !!

    Habe ich so gehoert - ob es wahr ist fuer mich jedenfalls unlogisch
    Aber was ist in TH schon Logisch

  10. #9
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    @Tschaang-Frank,

    die Geschichte, von der Du gehört hast, halte ich für kaum möglich.

    Aber andere Nachteile von Bareinzahlungen, noch dazu, wenn mehrfach geschehen:

    Geldrückführungen nach Deutschland können nur in Höhe der nachweislich aus dem Ausland eingeführten Geldsummen erfolgen.
    Bei einer Steuererklärung in TH kann der Nachweis gefordert werden, daß es sich bei Einzahlungen nicht um Schwarzgeld handelt. Ist mir so passiert.
    Überweisungen sind da in beiden Fällen von Nutzen.

    Gruß
    Monta

  11. #10
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Finanzen Banken Konten für Farang in Thailand ?

    @ Frank,

    Zitat:

    " Wuerde mich auch interessieren Aber - fliegst du mit 4-5000 Euro cash in der Tasche nach TH ?? Ich eigentlich nicht . "

    Zitatende
    °°°°°°°°°

    Ok, mal was zum Nachdenken..

    Stell dir vor, du bist für 3 Monate in TH.
    Eine Woche vor Rückflug hast du einen schlimmen Unfall.
    Das Krankenhaus will cash sehen..

    Nun wird die Summe an Geld schon rapide abgenommen haben, wenn bei dir der Rückflug ansteht..

    Gibt sogar Falangs die so " reduziert " am Bankok Airport ankommen, dass die 500 Baht Flughafensteuer eine Hürde sind...

    Selbst wenn du AUSLANDSREISESCHUTZ per Versicherung hast, musst du in Vorkasse gehen, so sind meine Infos zumindest.

    Wenn du Glück hast, hat TH. Familie, so vorhanden, Reserven...die für dich genutzt werden können.

    Nun schreibst du..von 4 - 5000 Euros. Denk mal nach.

    TH. ist nicht Dtschl. wo über deine KK- Karte abgerechnet wird !

    Den Spruch..." hab schon Pferde ko.tzen sehen.." kennst du doch. gruss.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farang Manager In Thailand
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 12.08.17, 09:58
  2. Gemeinsame Konten
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 15.06.10, 16:31
  3. Sicherheit von Farang-BAHT-Konten in Thailand
    Von werner.freitag im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.01.09, 12:36
  4. Banken in Thailand?
    Von watcharee1976 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 10.06.06, 23:58
  5. Thailand: Finanzministerium will Banken retten
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.07.03, 19:01