Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

Erstellt von Wittayu, 01.10.2002, 08:59 Uhr · 17 Antworten · 1.593 Aufrufe

  1. #11
    dutjai
    Avatar von dutjai

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    @ Sunnyboy

    Normalerweise finden die Veranstalltungen dieser Grössenordnung in der Stadthalle ( Klosterberghalle ) von Langenselbold statt . Um 10:00 Uhr wird mit dem Morgengebet und anderer Pali-Texte begonnen . Dauert etwa eine halbe Stunde . Danach ist die Essensübergabe an die Mönche . Anschliessend ist das gemeinsame Essen . Auch wenn man nicht so buddhistisch interesiert ist , kann man am Rande immer ein Schwätzchen halten , denn es werden bestimmt wieder viele Thais mit ihren Männern (in der Regel so etwa 400 oder noch viel mehr)kommen und man trifft mit Sicherheit immer jemand , auch aus dem Forum (wenn man sich kennt).Das ganze dauert so etwa zweieinhalb Stunden bis die ersten wieder Heim fahren , oder noch zum Tempel gehen um mit den Mönchen zu sprechen .
    Vieleicht treffe ich ja mal jemand vom Forum.

    Gruss .....Rolf


  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    @dutjai, klingt interessant, werde wohl in Langenselbold vorbeischauen.
    Gruß Sunnyboy
    (warum müssen solche Veranstaltungen immer "zu nachtschlafender Zeit"
    stattfinden? )

  4. #13
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    SORRY !!!!

    Aber Tenny war letztes Jahr dort. Sie sagt, dass das die reinste Hetzerei war. Alles musste schnell, schnell gehen, damit die vielen Thais auch alle in der Zeit durchgeschleust werden konnten....
    Sie will sich das nicht noch einmal antun. Sie geht lieber eine Woche spaeter hier bei uns in Heuchelheim auf eine aehnliche Verantstaltung!
    Nur leider habe ich da nicht frei.......

    Naja, vielleicht woanders mal...........

    In diesem Sinne.......

  5. #14
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    So, hier versprochene Bericht einer Feier im Wat Puttabenjaphon bzw. in der Klosterberghalle. Kann eigentlich Airports Aussage über Hektik und Stress nicht bestätigen, sicher ist es aber bestimmt für drei Mönche hektisch sich von ca. 500 Leuten beschenken zu lassen. Ich denke, es ist nicht viel anders als eine Bindabhat in Thailand, es stellt sich nur das logistische Problem die drei Mönche von den vielen Gaben schnellstens zu entlasten. Ich nehme an, Airport meint ganau das.

    Die größeren Veranstaltungen wie Songkran, Khao und Ook Pansa werden in der Klosterberghalle abgehalten, da das Wat nicht mehr als 300 Personen fasst, es sind immer mehr als 500 Leute dort, meist Thaifrauen mit ihren Ehemänner und Kindern, aber auch einige Nichtthais und auch zahlreiche Thaimänner. Viele Frauen tragen ihre landestypische Tracht. Auch wird die Halle mit Teppichen ausgelegt, so dass man bequem und sauber sitzen kann. Die Mönche sitzen erhöht auf der Bühne. Auch ist ein Altar mit großen Buddha Statuen aufgebaut. Der obligatorische Spendenbaum darf natürlich auch nicht fehlen. Geldspenden kann man auch in Umschlägen abgeben, man bekommt sogar eine vom Finanzamt anerkannte Spendenquittunga am Jahresende zugeschickt.

    Es geht los um 10:00, eine Gebet in Pali wird rezitiert und dabi finden sich unter den ca. 300 Thais auch einige Nicht-Thais (ich hasse das Wort Falang) ein.
    Die Ehemänner, die sich nicht so dafür interessieren, finden sich zum Plausch im Eingangsbereich zusammen, wo kleine Wurstbrote und Getränke angereicht werden. Es besteht auch die Möglichkeit eines Frühschoppens in der Gaststätte nebenan.
    Danach gibt es eine Predigt in Thai, die immer satzweise in Deutsch übersetzt wird.
    Danach werden die Essensspenden, die die Besucher schon in Plastiktüten abgepackt mitbringen, an die Mönche übergeben. Es wird ein großer Kreis in der Halle gebildet und die Mönche lassen sich die Essenspenden in ihre große Trageschüssel legen. Diese werden von Helfern unmittelbar wieder herausgenommen und in Eimern gesammelt. Darunter findet man einen Querschnitt durch die gesammte thailändische Küche, aber auch Obst, Süßigkeiten, Nudelpäckchen, Getränkedose und -tüten, Bedarf des täglichen Lebens wie Zahnpasta, etc. werden gerne gegeben. Das Ganze ist natürlich etwas hektisch, da die Menge der Spenden enorm ist. Nachdem der Rundgang der Mönche abgeschlossen ist und diese ihr Menue zusammengestellt bekommen haben, beginnt das gemeinsame Essen, das bis 12:00 Uhr beendet sein muss. Die Essenspenden, die die Mönche nicht benötigen werden in Eimern an an alle Besucher ausgeteilt, es entsteht eine lange sitzende Eimerkette, wie bei der antiken Feuerwehr.
    Nun beginnt der gemütliche Teil des Tages und meine "gute Tat" fürs nächste Leben ist den armen Mönchen beim Vertilgen der doch üppigen Spenden zu helfen.

    Nach dem Essen, bevor es mit Meditation und Gebeten weitergeht, hat man die Möglichkeit mit den Mönchen zu sprechen, ggf. ihnen weitere Spenden zu übergeben. Auch trifft man den einen oder anderen Bekannten.
    Überwältigend ist immer die Atmosphäre während der Mahlzeit, es wird erzählt und gelacht. Man kennt nicht viele, aber trotzdem ist es wie eine große Gemeinschaft dort, Nicht-Thais eingeschlossen.
    Wir haben beide nicht viel mit Religion am Hut, trotzdem versäumen wir keine Feier in diesem Wat. Es ist ein Treffpunkt und kulinarisches Erlebnis zugleich und so manche Thai erwirbt sich Verdienste fürs nächste Leben (gibt es eines ???).

    Wir werden am 20.Oktober wieder dort sein und würden uns freuen den einen oder anderen aus dem Forum dort zu treffen.

    Gruß,
    Wittayu


  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    Hallo Wittayu
    Bei den Festen hier in Dortmund geht es ganz genauso zu bis auf einen Punkt. Die Mönche gehen mit der Almosen-Schale an den im Kreis stehenden Besuchern vorbei und lassen sich von jedem etwas vom mitgebrachten Reis in die Schale geben. Ist diese voll, wird sie in einen Eimer entleert. Danach begeben sich die Mönche auf ihren erhöhten Sitzplatz und nun werden von den im Kreis stehend Leuten die anderen Speisen in den mitgebrachten Behältnissen von der Tafel zu den Mönchen weitergereicht, die sich der Reihe nach je ein Löffelchen daraus entnehmen und dann gehen die Speisen wieder von Hand zu Hand zurück auf die Tafel. Wenn die Mönche nun essen, strömen alle Besucher zur Tafel und versorgen sich dort selbst von den mitgebrachten Leckereien. Bei der Menge der Besucher kann es schon eine halbe Stunde dauern, bis alle Gerichte an den Mönchen vorbeigereicht wurden. In Dortmund gibt es also keine Mischmasch-Eimer, was dem lukullischen Aspekt (der ja nicht unbedingt beim Tambun im Vordergund steht) gerecht wird.

    Wenn wir in Thailand Essen in den Tempel bringen, dann bekommt alles der Seniormönch und von da geht es auf Rollwägelchen zu den anderen Mönchen. Der letzte bekommt dann aber nicht mehr alles. Normalerweise gehen wir in Thailand auch nur zu besonderen Anlässen direkt in den Tempel (Geburtstag, Obusot-Tag), da die Mönche morgens ja in der ganzen Stadt herumlaufen. Vor dem Haus der Schwiegereltern kommen sie jeden Morgen zur selben Zeit direkt vorbei, sehr praktisch. ;-D
    Jinjok

  7. #16
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    Hallo Freunde,
    wer ist noch am kommenden Sonntag in Langenselbold ???
    Wir würden uns freuen den einen oder anderen aus dem Forum zu treffen.

    Gruß,
    Wittayu






    Letzte Änderung: Wittayu am 14.10.02, 18:03

  8. #17
    dutjai
    Avatar von dutjai

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    Hallo Wittayu...

    Als ich Dein Bild hier gesehen habe , war ich mir sicher Dich schonmal gesehen zu haben . Jetzt weiss ich's .Ich glaube es war bei Khao Phansa , da habe ich Dich in Langenselbold gesehen . Anschliessend warst Du auch unten im Tempel , ich habe/wollte Dich noch aus der Parklücke herauswinken . Vorher hast Du noch hinter meinem Auto gestanden und den Thai-Aufkleber begutachtet .
    Bis zum Samstag , ich melde mich dann .

  9. #18
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Feier zum Ende der Regenzeit bei FFM

    @dutjai (was das wohl heisst, hihi)

    .....die Welt ist doch klein, obwohl ich mich nicht mehr erinnern kann. Können wir aber gerne auffrischen.

    Bis Sonntag, Gruß
    Wittayu

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  2. Das Ende der Regenzeit kündigt sich im Norden an!
    Von Mr_Luk im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.05, 09:14
  3. Die Regenzeit ist zu Ende. Eine kleine Fotostory
    Von tischtuch im Forum Literarisches
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.04, 19:20
  4. Ende der Regenzeit
    Von Jinjok im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.02, 19:14
  5. Ende der Regenzeit
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 21.10.02, 19:14