Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718
Ergebnis 171 bis 176 von 176

Was fehlt dem Isaan eigentlich? Was hat Bangkok zu bieten aber der Isaan nicht?

Erstellt von waanjai_2, 20.05.2011, 19:10 Uhr · 175 Antworten · 16.782 Aufrufe

  1. #171
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Das Gebiet von Udon Thani wird über den Nam Luang entwässert der einige Kilometer vor Phom Phisai in den Mekong führt. Alles andere was nördlich des Hügelzugs der einen Riegel bildet und von Khumphawapi bis nach That Phanom am Mekong führt, wird zur Haupsache durch den Songkhramriver und den Mae Nam Kham entwässert die beide auch den Mekong speisen. Fast der ganze Rest des südlichen Isaans wird durch den Mae Nam Chi und Mae Nam Mun entwässert der bei Khong Chiam in den Mekong mündet.
    Nur die westlichen Hänge der Berge die die Westgrenze des Isaansbilden führen das Wasser indie Zentralebene von Thailand ab und belasten mit die Gegend von Bangkok.
    Je höher der Pegel des Mekongs ist, desto weniger Wasser können die Flüsse des Isaans abführen. Das führt zu Rückstaus und somit zu Überschwemmungen. Viele Überschwemmungen sind aber auch hausgemacht, durch Flussbegradigungen und aufgeschüttete und überbaute Gebiete.

  2.  
    Anzeige
  3. #172
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824
    Ich dachte der Mekong führt kaum noch Wasser, nachdem sie in China Staudämme gebaut haben (Dreischluchtenstaudamm) und wohl noch weitere bauen wollen.

    AlHash

  4. #173
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen

    Ob der Chi auch als Baguette-Route bekannt war ist allerdings nicht überliefert.
    ist das sowas wie der Weißwurstäquator in Bayern?

  5. #174
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Ich dachte der Mekong führt kaum noch Wasser, nachdem sie in China Staudämme gebaut haben (Dreischluchtenstaudamm) und wohl noch weitere bauen wollen.
    AlHash
    Jetzt im Monsun merkt man keinen Unterschied zu früher. Der Wasserstand des Mekongs ist zurzeit recht hoch, aber noch nicht bedrohlich.

  6. #175
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von savag Beitrag anzeigen
    Jetzt im Monsun merkt man keinen Unterschied zu früher. Der Wasserstand des Mekongs ist zurzeit recht hoch, aber noch nicht bedrohlich.
    In einem gewissen Umfang ist Hochwasser/Ueberschwemmung ja erwuenscht.
    Der Mekong ist etwa 4500 km lang (Rhein etwa 1200 km).

    Im Oberlauf gibt es viele Talsperren.

    Eine Talsperre : Funktion Talsperre
    Talsperren dienen folgenden Hauptzwecken:
    -
    Trinkwasserversorgung,
    -
    Energieerzeugung,
    -
    Betriebswasserversorgung (Industrie und Landwirtschaft),
    -
    Hochwasserschutz,
    -
    Niedrigwasseraufhöhung
    -
    Schiffbarmachung.


    Die Situation im Mekong
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mekong#Stauseen_und_Kraftwerke
    Stauseen und Kraftwerke
    In der chinesischen Provinz Yunnan soll durch das Western Development Program eine geplante Kaskade von acht Talsperren auf einer Strecke von 800 km erstellt werden.
    Die chinesische Regierung treibt gegenwärtig den Bau mehrerer großer Staudämme am Oberlauf voran. Die Länder am Unterlauf befürchten schwerwiegende Folgen für das gesamte Einzugsgebiet, wie das Ausbleiben der saisonalen Überschwemmungen. Auch in Laos sind Staudämme geplant, so etwa die Sayaburi-Talsperre, dessen Spatenstich am 7. November 2012 erfolgt. Von Umweltverbänden wie dem WWF werden gravierende Auswirkungen auf Umwelt und Landwirtschaft im Unterlauf befürchtet.


    Auch hier haengen große Teile des Isaans "mittendrin". Sie brauchen den Mekong dringend zur Bewaesserung.
    Man ist aber auf die Gnade/Ungnade der Laender im Oberlauf angewiesen.

    Am Chao Phraya hat TH auch die Macht ueber die Stauseen im Oberlauf.


    Es gibt eine sogenannte Mekong River Commission, eine Arbeitsgemeinschaft von Regierungsvertretern aus Kambodscha, Laos, Thailand und Vietnam die, die Entwicklung des Mekong fördern soll.
    Da fehlt natuerlich China dabei und viel gehoert hat man auch noch nicht davon.




  7. #176
    Avatar von HARDYUDON

    Registriert seit
    06.05.2010
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von rampo Beitrag anzeigen
    Ja das Wasser , im Isaan .



    So ein Tiefenbrunnen kostet bei 50 M ca 40 - 50 000 Baht

    Ein Teich ausheben um die 40 000 Baht wen man die Erde Verkauft kommts noch guenstige da bei wuerde ich die Erde nicht verkaufen

    sonder das Feld aufschuetten die Erde ist noch nicht Ausgelaugt .

    Aber eim Moppet oder Auto ist wichtiger , ist aber nur meine Meinung .

    Unser Grundwasser ist in 18 m Tiefe , der Brunnen 50 m Tief

    Fg.

    HALLO, suche einen Brunnenbauer/ jemanden der uns in Nong Khai einen Brunnen bohrt. Wer kennt jemanden oder hat sogar eine Telefonnummer. DANKE

Seite 18 von 18 ErsteErste ... 8161718

Ähnliche Themen

  1. Was ist eigentlich am Isaan so schlecht?
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 17.12.09, 02:44
  2. Antworten: 606
    Letzter Beitrag: 06.10.07, 07:17
  3. Fehlt hier nicht etwas ?
    Von Jim Thompson im Forum Forum-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.10.05, 12:05
  4. Isaan
    Von im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 11.03.05, 19:48
  5. wie wars in THL:na ja "Version Nicht-Isaan"
    Von PETSCH im Forum Literarisches
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.11.03, 18:58