Ergebnis 1 bis 5 von 5

Farangisiert?

Erstellt von Tel, 11.08.2004, 11:03 Uhr · 4 Antworten · 610 Aufrufe

  1. #1
    Tel
    Avatar von Tel

    Farangisiert?

    Da wir ja nun schon einen Thread zum 'Farangitätsverlust' und damit der Anpassung an thailändische Gewohnheiten haben, würde mich mal interessieren, wie es denn andersherum aussieht. Ist eure Partnerin noch immer tief in Thailand verwurzelt oder doch bereits weitgehend assimiliert?
    Bei meiner Madam muss es bspw. früh immer frische Brötchen geben, sie hat auch ihre speziellen Käse- und Wurstsorten. Anstatt Mekong steht bei uns guter kalabrischer Amaro im Schrank, den wir uns immer kistenweise aus dem Urlaub mitbringen. Wir gehen auch gerne Schwimmen und sind am Wochenende mit dem Fahrrad unterwegs.
    Natürlich gibts auch den obligatorischen Buddhaschrein im Wohnzimmer, gelegentlich mal ne Durian und diverse Grundnahrungsmittel vom Asiashop um die Ecke - es hat aber längst nicht mehr den Stellenwert.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    weedy
    Avatar von weedy

    Re: Farangisiert?

    Meine Frau liebt mittlerweile das kühle deutsche Wetter und sagt, das sie sich die thailändische Hitze nicht mehr antuen möchte. Urlaub nach Thailand nur im Winter! Auch deutsches Essen mit den ganzen Rahmsaucen mag sie sehr und für Apfelstrudel mit Vanillesauce könnte sie sterben! Nur als sie mal binnen weniger Wochen 6 Kilo mehr drauf hatte, war Schluss mit Sahne und Rahm! Sie sagt, bis sie wieder ihr "Kampfgewicht" von 50 Kilo hat, gibt es nur noch Thaifood!
    Ansonsten steht bei uns gerade mal ein Buddha und ein Foto von einem Mönch den sie wohl sehr verehrt, ab und zu mal ein paar Räucherstäbchen, das wars.

  4. #3
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Farangisiert?

    Hallo Zusammen,

    meine Freundin lebt jetzt zwar schon seit 1990 in D, will aber lieber heute als morgen zurück. Das Wetter hier mag sie überhaupt nicht, sie friert auch im Hochsommer. Von der Bayerischen Küche liebt sie nur die Schweinshaxe mit reichlich Chillie und seltsamerweise den Obatzten, eine Mischung aus verschiedenen Käsesorten. Mir sagt sie öfters mal, "wenn ich dich nicht kennen würde, wäre ich schon längst zurück in Thailand".

    Gruss Dieter

  5. #4
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Farangisiert?

    Zitat Zitat von weedy",p="158965
    Meine Frau liebt mittlerweile das kühle deutsche Wetter und sagt, das sie sich die thailändische Hitze nicht mehr antuen möchte.
    Stimmt, das hab ich ja glatt vergessen - erstaunlicherweise machen mir hohe Temperaturen deutlich weniger aus, gerade bei diesem Wetter jetzt. Ich renn rum in langen Hosen und sie jammert und kriegt die Hitzefrieseln...

  6. #5
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Farangisiert?

    Ich war mit meiner Frau bisher viermal in Europa. In Deutschland essen wir deutsch, in Holland holländisch, in Spanien spanisch, und in Thailand Thai. Kein Problem. Allerdings ist es etwas schwieriger mit dem Wetter. Das Klima in Deutschland findet sie zu kühl und in Spanien zu heiss. Der deutsche Sommer war leider nie recht freundlich zu uns. Sie trägt Rollkragenpullover und braucht nachts mindestens zwei Wolldecken. Vielleicht gewöhnt man sich aber an das Klima nach einigen Monaten. Die deutsche Sprache spricht sie schon ganz gut. Wenn wir nach Deutschland ziehen würden gäbe es wenig Probleme mit der Eingewöhnung, so glaube ich. Meine Frau hat früher schon 4 Jahre in den USA gelebt. Die "Farangisierung" hat daher schon lange begonnen.

    X-Pat