Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Farang und .....

Erstellt von gruffert, 25.12.2002, 09:45 Uhr · 16 Antworten · 1.728 Aufrufe

  1. #11
    Joe-SixPack
    Avatar von Joe-SixPack

    Re: Farang und .....

    @Dauwing

    Interessanter Beitrag von dir.
    ---------


    Mich darf man in Thailand mit dem Vornamen ansprechen.
    Das wird so vom Hotel, Polizei, Immigration, Freunden und allen die mich kennen gehandhabt.

    Einige sehr gute Freunde sprechen mich auch mit einem Spitznamen an.

    Dann gibts noch die Variante von Sir die einige Thais und die Amis bei mir benutzen.

    Wenn mich mal ein Thai mit Farang anspricht gibt direkt ein

    "Alai wa" zu hören.

    Dann wissen die was die Stunde geschlagen hat.

    Joe

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Farang und .....

    Ich bin der Meinung der Begriff Farang beinhaltet mehr als vermutet. Dieser gehört zur Kultur Th, diesen gebrauchen diesen Begriff. Viele Thais sehen etwas in den Farang und erhoffen sich was. Ganz normal in der Welt. Nur was der Begriff im Zusammenhang der eigene Persönlichkeit steht, da ist jeder selber des Glückes Schmied. Im allgemeinen hebt ein „weiser" Schwiegersohn die Stellung im Dorf an, die Kreditwürdigkeit des Schwiegervaters steigt. Da ist die Annahme, das ein Farang jetzt die Family stützt, ein Argument. Schein und Sein.
    Baut ein Farang ein Unfall, ist mal dieser erst Schuld, den er ist der Reichere. Klar, wenn ein paar neue Verwande und deren Freunde mit unterwegs sind, wer zahlt, der Farang. Unser Ruf als Farang, der Zahlmeister in allen Lebenslagen, der Naivling, keine Ahnung im Beziehungsgeflecht der Bindungen und Verwicklungen. Er kann noch mehr, die Rente, das Gesundheitswesen, die Vollkaskoversicherung in allen Bereichen, all das kann dieser finanzieren. Dieser kommt aus einem Land, wo soziale Wohltaten für alle gilt. Wenn man es besonders geschickt anstellt, tauscht man eine Tochter ein und bekommt ein Pickup mit den zugehörigen Wohnhaus und hat ausgesorgt für alle Tage. Das sind so die gängige Klischees.
    Wir, viele Farangs, erhöhen auch den guten Ruf oder werden diesen gerecht. Manche zeigen gerne ihr dickgefüllten Brieftaschen und geben an wie die Könige. Wer wie ein König behandelt werden will, erweckt halt Erwartungen und Erfüllung diverser Wünsche. Also, jeden sein Königreich, König sein ist halt lieb und teuer.
    Also mault nicht und zahlt den Scheinkönig, denn zahlen muss ja jeder in diesen Land (D), von einen Euro verdient bleiben nicht mal 40 Cent übrig. Man hat sich daran „gewöhnt" und König hier ist man nicht.
    !!!Welcome Farang!!!

    jon Farang....

  4. #13
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Farang und .....

    Vor 300 Jahren waren die ersten Europäer die nach Thailand kamen Franzosen.

    Es scheint im Westen eine unausrottbare Legende zu sein, daß die Franzosen die ersten Europäer in Siam waren. Jedoch scheint mir das nur ein Gerücht oder Übersetzungsfehler zu sein? Übereinstimmend berichten die verschiedensten Quellen darüber, daß die ersten Franzosen erst Anfang des 17. Jahrhunderts nach Siam kamen.

    Aber bereits um 1516 (heute vor 486 Jahren) errichteten die Portugiesen aus Malacca kommend in Ligor (Nakhon Si Thammarat) einen Handelsposten mit der Genehmigung des Ayutthaya-König Rama Thibothi dem II. Danach kamen noch Ende des 16. Jahrhunderts auch die Spanier und die Engländer nach Siam. Demnach waren die Portugiesen die ersten Europäer, die sich in Siam aufhielten und mit denen die Vorfahren der Thai es zu tun hatten.

    Warum wir dennoch heute in Thailand als Farangs bezeichnet werden, muß einen anderen Grund haben, da die Franzosen jedenfalls als letzte der 4 großen europäischen Seefahrernationen in Siam ihre Aufwartung machten nachdem bereits Portugiesen, Spanier und Engländer hier waren.
    Jinjok (ein Farang)

  5. #14
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Farang und .....

    @jinjok

    genau so isses, die Portugiesen waren die ersten Europäer in Siam...und sie waren es auch die den Siamesen die Chillies mitgebracht haben, vorher war das Essen nämlich nicht pet pet

    mehling

  6. #15
    Avatar von Micha-Dom

    Registriert seit
    05.12.2002
    Beiträge
    453

    Re: Farang und .....

    Nicht nur pet pet .. super pet.
    Die haben halt auch einen Waschzuber noch dazu gestellt und verlangt, dass die weisen Teufel sich endlich mal waschen…..

    Falang aloi di mag ... phuut dom.
    Farang ist eine Frucht, schmeckt gut…

    Die Portugiesen haben halt nicht eine bedeutende Rolle gespielt, die Franzosen später schon. Die haben die östlichen Nachbarländer besetzt und haben schon Eindruck auf die Thais gemacht. Diese haben schnell erkannt, dass man die Farangs nicht so einfach besiegen kann, die haben die besseren Waffen. Also spielt man in den Reigen der Nationen mit und wer fähig ist, das Beste aus dem Ausland sich anzueignen, überlebt. Geschicktes Taktieren und ein reger Diplomatischer Plausch hat was, Schutzbündnisse auch. Thailand ist nicht besetzt worden, wie andere Völker, erinnert mich auch an etwas ungeschickt ausgedrückt an Japan. Also Farang – Thai und nicht Massa - Buano oder so was. Sondern der thailändische Weg.


  7. #16
    Thorsten
    Avatar von Thorsten

    Re: Farang und .....

    Am Anfang haben auch alle nur Farang gesagt wenn sie über mich gesprochen haben.

    Das hatte mich ein wenig gestört und da hab ich meiner Frau gesagt, sie soll doch bitte klarstellen, dass ich auch einen Namen habe.

    Seitdem sprechen mich alle mit meinem Namen an. Bei Fremden ist es mir egal. Farang ist für mich keineswegs ein Schimpfwort. Es stört mich auch nicht, dass nur Farang gesagt wird und nicht Khun Farang um mal auf Nelsons Frage zurückzukommen.

  8. #17
    Thaisanuk
    Avatar von Thaisanuk

    Re: Farang und .....

    Wo gibts denn sowas. Wenn mich ein Thai mit Farang anspricht is kurz vor ultimo. Erst wird ihm laechelnd mein Name gesagt, den kann er natürlich nicht aussprechen und dann wird er gnadenlos ausgelacht, danach gehts dann ab zum Singh. Nur so kann man die fast schon legendaere Ueberheblichkeit mancher Thais brechen. Stolz kann man nur mit Stolz beantworten um nicht das Gesicht zu verlieren. So hat mir das jedenfalls meine Mia beigebracht, die es sich allerdings bei keiner Gelegenheit entgehenlassen kann ueber mich als Farang zu sprechen. Aber da ist man ja generoeser

    Plost Falang!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Farang tötet Farang
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 07.09.11, 16:53
  2. pla ra: farang...
    Von Kali im Forum Essen & Musik
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 07.08.08, 14:29
  3. -Mia Farang-
    Von Nokgeo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.06.04, 17:19
  4. Farang mai ruu
    Von Stefan im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.03.03, 22:23