Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Farang und Grundbesitz

Erstellt von Kheldour, 24.02.2003, 08:28 Uhr · 13 Antworten · 1.278 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Farang und Grundbesitz

    Nach neuesten Informationen einer Freundin, die gerade aus Thailand wieder gekommen ist, soll die Thailändische Regierung die Gesetzgebung angeblich noch dieses Jahr dahin gehend ändern, daß ein Farang EIN Grundstück/Haus auf seinen Namen kaufen kann, sofern er mit einer Thailänderin verheiratet ist.

    Wer weiß mehr, oder kann dies bestätigen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    CNX
    Avatar von CNX

    Re: Farang und Grundbesitz

    Hallo,

    habe nichts dergleichen gehört.

    Bei der allgemeinen Entwicklung in TH gegen Ausländer kann ich mir das allerdings nur sehr schwer vorstellen.

    Zu begrüssen wäre es allerdings.

    Gruss
    CNX

  4. #3
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Farang und Grundbesitz

    Das ist wohl wunschdenken,davon ist hier nichts in Diskussion.

    mfg

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Farang und Grundbesitz

    Ist nicht erst vor 2 Jahren das Gesetz dahingehend geändert worden, dass Farangs, deren Thaifrau ein Grundstück in LOS kaufen, eine Art Verzichtserklärung beim Bezirksamt unterschreiben müssen, womit bescheinigt wird, dass das Geld für das Haus/Grundstück nicht von ihnen stammt ?

  6. #5
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Farang und Grundbesitz

    Als ich im vergangenen November ein Grundstueck gekauft und das Haus in Auftrag gegeben habe wurde mir zugesichert, dass sowohl der Name meiner Tirak, als auch mein Name gemeinsam in den Grundbuch-Eintraegen gefuehrt wird.

    Evtl. ist das ja in etwa das was Ihr meint...

  7. #6
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Farang und Grundbesitz

    ...LANDBESITZRECHTE FÜR AUSLÄNDER
    LANDBESITZ KANN IN THAILAND NICHT AUF AUSLÄNDER EINGETRAGEN WERDEN.
    Ein Neuer Gesetzesentwurf gestattet jedoch, daß Thailändische Staatsbürger, die mit einem Ausländer ver-heiratet sind, unbeschränkt Land kaufen können, was vorher nicht möglich war. Wenn der Nachweis er-bracht wurde, daß der Erwerb aus Mitteln des thailändischen Partners finanziert wird, gibt es bei dem Landregistrierungsamt keinerlei Schwierigkeiten. Kommen die Mittel jedoch vom Ausländischen Ehepartner, muß dieser ein Dokument unterschreiben indem er bestätigt, daß im Falle einer Scheidung der Landbesitz dem thailändischen Partner gehört. Folglich muß der Besitz nicht geteilt werden, und verbleibt beim thailän-dischen Partner.
    Das Gesetz verbietet jedoch nicht, dass ein Ausländer ein Haus und/oder Gebäude besitzt. In den meisten Fällen wird daher für Wohnzwecke ein Leasingvertrag - Nutzungs-Mietvertrag für Grund und Boden - über 30 Jahre mit Verlängerungsrecht abgeschlossen. Vom Gesetz ist eine maximale Laufzeit für Mietverträge von 30 Jahren vorgesehen. Jedoch wird meistens mit einem Zusatzvertrag abgesichert, dass auch eine Verlän-gerung auf weitere 30 Jahre gewährt wird und dass bei Nichteinhaltung dieser vertraglichen Verpflichtung eine hohe Strafzahlung fällig ist. Solche Verträge müssen im Landtitel eingetragen werden um gesetzeswirk-sam zu sein. Bei Nichteintragung ist dieser Vertrag nur 3 Jahre gültig und kommt einer Steuerhinterziehung gleich....

    Quelle:...der gesamte Text als PDF Datei....

    Gruss, Kali

  8. #7
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Farang und Grundbesitz

    @ Kali, Kali,
    bitte, bitte entferne dieses User-Pic wieder !!
    Es schmeichelt Dir zu sehr.... !!!

  9. #8
    Avatar von Kheldour

    Registriert seit
    18.06.2002
    Beiträge
    477

    Re: Farang und Grundbesitz

    Mann Kali, wenn man Dein Bild sieht, mußt Du aber die letzten Wochen und Monate arg gealtert sein......

  10. #9
    Avatar von Didel

    Registriert seit
    10.08.2002
    Beiträge
    910

    Re: Farang und Grundbesitz

    Dr_Locker
    dass sowohl der Name meiner Tirak, als auch mein Name gemeinsam in den Grundbuch-Eintraegen gefuehrt wird
    ..hast Du eigentlich auch eine Art Verzichtserklärung unterschreiben müssen, womit bescheinigt wird, dass das Geld für das Haus/Grundstück nicht von Dir stammt ?

    @all
    Wie ist das eigentlich gibt es zwei verschiedene Papiere eines das den Eigentümer des Grundstücks ausweisst und eines das den Eigentümer des Hauses ausweist ? Oder ist das ein und dasselbe.

  11. #10
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Farang und Grundbesitz

    Zitat Zitat von Airport
    @ Kali, Kali,
    bitte, bitte entferne dieses User-Pic wieder ...
    Ich weiss auch nicht, aber es ist eine Momentaufnahme von heute Nachmittag, als ich den Text über Landbesitz in Thailand gelesen hatte

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grundbesitz für Ausländer?-Gesetzestext
    Von pumlakum im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.12.08, 06:24
  2. Grundbesitz/Miete in LOS
    Von Claude im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.07, 10:15
  3. Nachweis über Grundbesitz
    Von rübe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.05, 17:43
  4. ein Schnäppchen: Grundbesitz auf Ko Samui
    Von zero im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.11.05, 09:03
  5. Grundbesitz in Thailand
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 05.11.02, 14:16