Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Familiennamen in TH

Erstellt von Wittayu, 04.07.2002, 09:17 Uhr · 13 Antworten · 968 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Familiennamen in TH

    (Fortsetzung aus dem TRT-Threat)

    Hi Mac,
    das mit den Familiennamen habe ich von einigen Thais erklärt bekommen, leider ohne Quellenangaben. Wie Du ja bestimmt weisst, gibt es ja die Familiennamen in TH pro Familie nur einmal, also nicht wie bei uns Müller, Meier, Schulze etc. .... wer den gleichen Familiennamen trägt ist auch irgendwie verwandt mitteinander.
    Die Namen stammen zum größten Teil aus dem Pali/Sangskrit und haben dadurch eine religiöse Bedeutung. Familiennamen gibt es erst seit Anfang des 20.Jahrhundert und wurden/werden von einem Komitee aus Mönchen "erfunden", sagar heute noch. Da die kurzen zweisilbigen Familiennamen recht schnell aufgebraucht waren und nach der chinesischen Revulution unter Mao recht viele Einwanderer aus China nach Thailand kamen, wurden die Namen immer länger.
    Man erklärte mir, je kürzer der Name, desto älter ist die Familie.
    Wenn jemand auf den Gedanken kommen sollte die thailändische Staatsbürgerschaft anzunehmen, dann bekommt er auch einen neuen Namen "verpasst". Bestimmt kein kurzer ....


    Wer weiss mehr zu dem Thema ????

    Gruss,
    Wittayu






    Letzte Änderung: Wittayu am 04.07.02, 09:19

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Familiennamen in TH

    Das mit den langen Familiennamen bei chinesischer Abstammung hat auch noch einen anderen Grund:
    In meiner Thaifamilie, die ihre Wurzeln sowohl in China, wie auch in Kambodscha hat, gab es vor etwa 20 Jahren eine Änderung des chinesischen Familiennamens, da man seine chinesische Herkunft verbergen wollte. So wurde also aus dem einstmals 2-silbigen chinesischen Familiennamen ein 6-silbiger neuer Thaifamilienname .
    Ich habe erfahren, dass diese Namensänderungen recht häufig gewünscht wurden.

  4. #3
    Avatar von Wittayu

    Registriert seit
    28.05.2002
    Beiträge
    717

    Re: Familiennamen in TH

    Hi MN,
    den neuen Thainamen hat Deine angeheiratete Familie wohl bei der Einbürgerung bzw. beim Erteilen der Thai-ID bekommen. Noch heute werden Personen, die schon lange in Thailand leben (Bergvölker), richtige Thai-Bürger mit ID und bekommen somit einen neuen Namen.
    Hat nix mit Wunschänderung zu tun. Hier sind die Thais sehr genau und traditionsbewusst.

    Gruß,
    Wittayu

    PS: was macht Euer Hochzeitsvisum ???





    Letzte Änderung: Wittayu am 04.07.02, 09:35

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Familiennamen in TH

    Hallo Wittayu,
    nein, die Familie lebte schon in der 2. Generation in Thailand und wollte aus freien Stücken ihren chinesischen Familiennamen ablegen
    ( volle Integration in Thailand...scheint wohl leichter mit Thainamen zu sein !? )

    Ja bezügl. Hochzeitsvisum sind wir schon viel weiter...so wie es aussieht, werden wir hier am 16. August standesamtl. heiraten ( sorry, aber der 18. 8. ist ein Sonntag und da geht es eben nicht).
    Noi wird wohl so in 4 Wochen das Visum bekommen :-)

  6. #5
    Uli
    Avatar von Uli

    Registriert seit
    25.06.2002
    Beiträge
    77

    Re: Familiennamen in TH

    hallo zusammen,

    die quelle meiner angaben kann ich nicht genau nennen, aber soviel ist mir durch erzählung und lesen im www bekannt.

    familiennamen wurden von könig RAMA V. eingeführt. sie können durchaus mehrere male vorkommen. logisch, wenn der sohn heiratet und dessen sohn wieder usw.

    nur die kombination von vorname und familienname gibt es nach gesetzlicher verordnung nur einmal. d.h. wird ein kind geboren, wird bei der entsprechenden behörde ein antrag für die namensgebung eingereicht. nach entsprechender prüfung wird dieser genehmigt oder eben nicht. im letzteren fall muss dann ein neuer antrag gestellt werden. daher vielleicht auch die zum teil "ellenlangen" vornamen.

    falls meine angaben falsch oder fehlerhaft sein sollten, bitte ich um benachrichtigung oder berichtigung.

    gruss

    uli

  7. #6
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Familiennamen in TH

    Uli
    Das ist mir so auch bekannt. Rama V wollte, daß die Thais nach westlichen Vorbild Vor- und Zunamen tragen. Das mag auch im Zusammenhang mit der Abschaffung der Sklaverei gestanden haben. Die freien Menschen haben Eltern und Familien, die sich an einem Familiennamen identifizieren, Sklaven waren das Eigentum von jemanden und brauchen nur einen Vornamen. Obwohl es die Durchsetzung der Familiennamen in TH sehr schwer hatte. Aber König Chulalongkorn wurde nicht umsonst der Große geannt.
    Jinjok

  8. #7
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Familiennamen in TH

    Das mit der Einmaligkeit der Familiennamen ist schon lange vorbei. Ich kenne vier Familien mit dem Namen ‚Kiao’. Alle sind garantiert nicht miteinander verwandt
    Kiao hat inzwischen in Thailand etwa den Status eines ‚Meiers’ bei uns. Seht Euch doch einmal Telefonbücher oder Adresslisten an.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Familiennamen in TH

    MangGon
    Erste Möglichkeit: es könnte der Name Chinesisch sein und da kann es viele unabhängige Stammbäume geben. Zweite Möglichkeit: Es ist ja nicht der Familienname allein unique sondern die Kombination aus Vor- und Nachnamen. Die Familiennamen stehen bei einer Geburt normalerweise auch nicht zur Disposition. In den letzten 100 Jahren können sich die Familienstämme mit gleichen Namen auseinandergelebt haben und heute sich des gleichen Stammvaters eventuell nicht mehr bewußt sein.

    Aber über das Aufgeben der Einmaligkeit der Namenskombination in TH habe ich noch nichts gehört. Auch meine Frau nicht. Hast Du da eine Quelle? 4 Leute mit gleichem Nachnamen ohne im ersten Grade verwandt zu sein sind IMO noch kein Indiz dafür.
    Jinjok

    Letzte Änderung: Jinjok am 04.07.02, 18:33

  10. #9
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Familiennamen in TH

    @Jinjok
    Ich habe keine Quelle für das Aufgeben der Einmaligkeit der Namen. Aber sieh Dir einmal thailändische Telefonbücher (das von Bangkok) an. Da geht es zu, wie bei uns. Alle Kiao (Meier) stehen untereinander. Ich mag mir nicht vorstellen, daß diese alle miteinander verwandt sind.
    Kiao ist sicher keine Kombination aus Vor- und Nachname. Es wird auch nicht chinesischen Ursprungs sein. Kiao heißt einfach ‚Grün’ (die Farbe).

    Ich gebe Dir völlig recht. So, wie Du hier postest, habe ich es auch gelernt. Die Wirklichkeit ist aber anders, ohne daß ich eine Erklärung dafür hätte.
    Auf Dörfern kenne ich übrigens keine Leute mit gleichen Nachnamen, die nicht miteinander verwandt sind.

    Übrigens: Wußtet Ihr, daß vor der Einführung von Namen die Menschen Nummern (Ordnungszahlen) hatten? Ein armer Fischer oder Tagelöhner hatte z.B. die Nummer 1 während der Ortsvorsteher die Zahl 4 oder 5 hatte.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  11. #10
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Familiennamen in TH

    Nachtrag:
    Soeben erfahre ich von Jindi, daß gerade der Name ‚Kiao’ zwar ein thailändisches Wort, jedoch kein thailändischer Name ist.
    Viele Eingebürgerte (Japaner, Chinesen) hätten diese Namen erhalten ohne miteinander verwandt zu sein.
    Es scheint also bei Zugewanderten Namensgleichheiten zu geben.
    Mein obiges Posting ist also fehlerhaft, da ich von falschen Vorraussetzungen ausgegangen bin.


    Gruß

    Mang-gon Jai

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Familiennamen wie geht das?
    Von ernte im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.03.09, 01:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.04, 11:09