Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Eurasierinnen in Thailand

Erstellt von DisainaM, 03.12.2001, 21:02 Uhr · 22 Antworten · 7.753 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Eurasierinnen in Thailand

    Eurasierinnen, also die Kinder von europäischen und asiatischen Eltern, sind häufig vom Aussehen sehr schöne Menschen. In Thailand findet man sie häufig im Show-biz.

    Mädchen, wie Nat, und andere sind dann auch häufig der Grund, warum manche Frauen sich unter das Messer legen.

    Doch es gibt manchmal auch unterschiedliche Erfahrung.
    Manchmal hört man davon, das Kinder, die in ländlichen Gegenden aufwachsen, doch häufiger mit Vorurteilen zu kämpfen haben.

    Hinter diesen Vorurteilen steckt der Spruch, jemand sei nicht 100 % Thai.
    Die Frage ist also, spielt es eine große Rolle in der heutigen Thai Gesellschaft, ob jemand 100 % Thai ist ?

    Meine eigene Beobachtung war, das, ähnlich wie in Deutschland, wo unter einfachen Menschen schnell bestimmte Stammtischparolen aufkommen, eben auch solche Menschen in Thailand vorhanden sind, die einem Kind mit 50 % Nicht-Thaianteil das Gefühl vermitteln, ihre Mutter hat bestimmt in der Szene gearbeitet, und das Kind ist nun die Folge davon.
    Klar gibt es überall solche und solche Menschen, von daher kann man halt hoffen, das die gesamte Thaigesellschaft dieses Abstammungsdenken weiter verliert.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    @DisainaM - Geht ja ein wenig in Richtung (Pferde, Ponys, Mulis etc)des "berühmten" Dikigoros-Artikels (Rechtsfolgen für Thaifrauen nach Heirat mit Ausländern).

    Darüber macht man sich als (Neu-)Vater eines Eurasiers natürlich auch Gedanken, denn "Stammtische" gibt es überall auf der Welt und davor will man seine Zöglinge nun schützen, egal ob Phitsanulok oder Landkreis ROW.

    Man macht es sich sowieso nicht leicht, wenn man mit Kindern, die die Schulausbildung noch vor sich haben nach Thailand auswandert.

    Vielleicht sollte man aber aus den von Dir genannten Gründen + bessere Ausbildungsmöglichkeiten dann als Location die Metropole oder Farang-Ecken an den Touristen-Centren wählen. Wenn viele Mischlinge herumrennen, dann ist es schon wieder normal.

    Persönlich bin ich aber davon überzeugt, dass egal wo der Aufenthaltsort auch sein wird, irgend etwas werden die Kids von ihrer Abstammung zu hören bekommen und das wird nicht immer positiv sein.

    Vielleicht gehört es aber nur zum Leben dazu. Irgendwie hat ja jeder mal sein Fett wegbekommen, sei es, dass er nun zu fett, zu klein oder zu doof war, zu viel Sommersprossen, O-Beine, Brille oder was auch immer hatte. Kann auch das Selbstbewußtsein prägen, da man normal mit Abwehrreaktionen antwortet. Je besser die Ausfallen, desto "ruhiger" werden die anderen Kids... Gegen Erwachsene kann man sich als Kind natürlich schlecht schützen/wehren.



    .


  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    Auf alle Fälle müssen die Kinder eine gutes Fell entwickeln, denn so manche Sachen, die da abgelassen werden, passen auf keine Bärenhaut.

    Wenn ich mir mal die Foren von den Thaikids ansehe, die außerhalb von Thailand aufwachsen, und in Englischen Foren diskutieren, da bekomme ich manchmal auch einen komischen Geschmack, wenn ich selbst dort Fragen lese, wie : Ist Jib K. ein Mischling ?

    Wenigstens bei Jungendlichen, die in unserer westlichen Welt aufwachsen, sollte die Frage der Rasse kein Problem darstellen,
    das es sich lohnt, darüber zu debatieren.

  5. #4
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    Hallo Leute,
    bleibt mal ganz ruhig!!
    Mein Sohn ist 17 Jahre alt und logischer Weise halb und halb!!!!
    Seit seinem 10. Lebensjahr wird er in Thailand von allen weiblichen Thais (und leider auch Kathoys) von 7-70 Jahren gejagt.......
    Alle wollen ihn anfassen und sich mindestens mit ihm fotografieren lassen. Es waren auch schon diverse Angebote aus der TV-Branche (Soap-Operas) dabei. Jetzt mit 17 Jahren ist es besonders schlimm geworden!! Ich bin ehrlicher Weise verdammt neidisch!!!!! Er koennte an jedem Finger 10 Weiber haben. Kein Wunder, dass er leicht in Thailand abdreht.....
    Aber auch hier in Deutschland hat er schon fuer verschiedene Agenturen Model gespielt. Natuerlich in gemaessigten Rahmen, wegen der Schule.
    Was ich damit sagen will, ist: Egal ob Maennlein oder Weiblein, in Thailand oder Deutschland, Nachteile konnte ich bis heute nicht entdecken. Auch nicht in der sogenannten Provinz. Denn auch da sieht man die Soaps mit Mischlingen.....

    [move:2ade21dba2]Faag Jai Bai Isaan. . !!!!!!!![/move:2ade21dba2]

    Letzte Änderung: Airport am 08.12.01, 23:14

  6. #5
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    @Airport - Dann bist Du schon so was wie ein richtiger Thailand-Veteran?! Alle Achtung!

    Aber mal ernsthaft, Deine Zeilen beruhigen schon etwas, meine Frau hofft ja ähnliche Dinge für unseren Junior herbei. Der ist am Freitag aber gerade mal 6 Monate alt geworden, da fließt noch ein wenig Wasser die Weser runter, bis man da mehr weiß...


  7. #6
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    @Airport
    Dein Sohn ist ja wirklich ein Glückspilz ... Ähnliches habe ich schon von einer Bekannten gehört, die einen 18jährigen "Halb-und-Halb-Sohn" hat.
    Aber im Ernst, ich habe auch schon mitbekommen, dass ein "lug krüng" ein absolutes Schönheitsideal sein muss. Vorallem, wenn er / sie asiatische Züge, aber weiße Haut hat.
    Meine Thai-Lehrerin hat mal gemeit, wenn ich mit einer Thai verheiratet sein sollte, muss ich ihr das erste Kind geben. Sie will nämlich ein lug krüng, aber ist dummerweise schon mit einem Thai verheiratet. Na ja, ich habe ihr da nicht so viele Hoffnungen gemacht ... ;-D

  8. #7
    onnut
    Avatar von onnut

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    wadee tuk khon,
    ich denke schon das es nicht leicht ist,als luk kueng in thailand zu leben.
    viele kennen ihren vater nicht!
    bis zur ersten regierung anand,also bis1993 stand ihnen nicht einmal die thailändische staarsbürgerschaft zu.
    am schlimmsten getroffen haben es die mit einem "schwarzen" papa,
    nicht jeder ist ein tiger woods.
    onnut

  9. #8
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    Woher kommen eigentlich diese Vorurteile gegenüber Menschen mit schwarzer Hautfarbe in Thailand? Ich habe schon von viele Thais Bemerkungen der Art gehört, dass sie nicht viel von Schwarzen halten. Ist das die Angst vor dem "schwarzen Mann"? Offen rassistische Bemerkungen habe ich noch nicht gehört, nur dass z. B. manche Mädels an den Bars nicht mit Schwarzen gehen.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    Normalerweise war es in Asien früher so, das diejenigen, mit dunkler Hautfarbe, draußen auf dem Feld arbeiten mußten, während diejenigen, die aus höheren Schichten kamen, ihre Haut im Schatten halten konnten, weil andere für sie gearbeitet haben.

    Als vor hunderten von Jahren hellhäutige Volksstämme, von China aus kommend, auf das Gebiet von Thailand kamen, drückten sie die vorhandene Bevölkerung, mit etwas dunklerer Hautfarbe in den Süden herunter. Daher ist dieser malayische Menschenschlag in Südthailand sehr häufig anzutreffen.

    Es haben sich Hellhäutige ungerne mit Dunkelhäutigen verbunden, weil die Kinder in der damaligen Hackordnung nach unten gedrückt wurden.
    Trotzdem muß man sagen, das die thailändische Bevölkerung aus einem Vermischungsprozess von verschiedenen Volksgruppen entstanden ist,
    was ja auch nicht verkehrt ist.

    Leider gibt es jedoch viel zu viele Anhänger eines Gen-wahnes,
    den Pol Pot auf die Spitze getrieben hatte.
    Der wollte ja die Reinheit des kambodschanischen Genpools wieder herstellen, und ließ überall ´verunreinigte Menschen´ umbringen.
    Kinder, aus westlich-kambodschanischen Ehen, Kinder aus thailändisch-kamdodschanischen Ehen, Kinder aus vietnamesischen-kambodschanischen Ehen, sowie alle Menschen, die ´kulturell verunreinigt´ (Brille/Fremdsprachenkenntnisse) waren.

    Thailand ist im Wandel betroffen, doch die alten Vorurteile, wie z.B. gegen die Kinder aus thailändisch-indischen Ehen sterben jedoch erst langsam aus.

    Deshalb bin ich auch der Meinung, das die Lakorns der neueren Generation eine wichtige Rolle spielen.

  11. #10
    Avatar von

    Re: Eurasierinnen in Thailand

    Meine Tochter ist auch ein Luk Kueng , 9 Jahre alt und lebt mit meiner Frau in Bangkok .
    Ich habe bisher nie feststellen müssen , dass sie Probleme hatte oder hat ganz im Gegenteil . Sie ist sehr beliebt bei Ihren Schulkameraden wie ich feststellen konnte .
    Aber vielleicht ist das auch von Fall zu Fall verschieden und z.B. in Bangkok anders als auf dem Land .
    MfG

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte