Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56

Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

Erstellt von Gramol, 30.07.2005, 14:57 Uhr · 55 Antworten · 6.285 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    Zitat Zitat von Gramol",p="263942
    ...wenn diese Forderung 95 % der thailändischen Männer gar nicht erfüllen könnten und somit zwangsläufig gegen wichtigste Traditionen verstoßen würden... ;-D
    moin gramol,

    das ist ein haus betreffend wohl richtig, wird das ganze unter dem aspekt des arbeitsaufwandes betrachtet,
    niviliert sich das in etwa wieder. ein cousin meiner frau hatte 2 jahre gespart/entsagt um das brautgeld aufzubringen.

    gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    Aus aktuellem Anlass: Meine Freundin muss ihrer Schwester mitgeteilt haben, dass mir ihre letzte Aktion etwas sauer aufgestoßen ist.
    Momentan geht sie unweit meiner Wohnung täglich zur Sprachschule, die um 12.00 Uhr endet, und ich gehe davon aus, dass sie meine Freundin oft danach besucht. Natürlich auch okay.
    Heute früh habe ich mich entschlossen, ein paar Stunden länger im Bett und zu Hause zu bleiben, als um 12.30 Uhr das Telefon klingelte und meine " Schwägerin" dran war, sichtlich erstaunt, meine Stimme zu hören.
    Auf Englisch fragte sie mich, wie es mir gehen würde und ob ich denn heute gar nicht zur Arbeit gehen würde
    Ich habe danach den Hörer an meine Freundin weiter gereicht, die mir danach bestätigt hat, dass ihre Schwester in den letzten Tagen immer von der Telefonzelle vor dem Haus ( sie hat noch kein Handy ) anruft, ob ich auch nicht zu Hause bin, bevor sie kommt...vielleicht hat sie ein schlechtes Gewissen? Oder einfach keine Lust von mir auf ihren "Lapsus" angesprochen zu werden?
    Ich weiß, dass sich Thailänder nicht gern über "Probleme" unterhalten, und um auch meinen Spaß an der Geschichte zu haben, hatte ich meiner Freundin angekündigt, ihre Schwester bei nächster Gelegenheit ordentlich zur Rede zu stellen. Wie geplant wurde dies wohl auch prompt ausgerichtet

  4. #53
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    @ Gramol

    geht auf die Sprachschule und unterhält sich auf englisch....
    ...Tss, das Deutsch wird anscheinend beim Verlassen der Schule in der Tasche verstaut...
    An deiner Stelle unterhielte ich mich nur noch in deutsch mit ihr unterhalten, nur um ihr zu zeigen, daß du konsequent im Umgang mit deinen Mitmenschen und ihren Fähigkeiten (die Schwester spricht doch immerhin in der Schule schon deutsch!) und manchmal kompromißlos bist.
    Daß deine Freundin deutsch nicht versteht, macht an diesem Punkt nichts. Du kannst ja weiterhin mit ihr englisch sprechen und mit der Schwester deutsch.

    Mit dem Besuch hättest du rechnen müssen, wenn die Schwester schon so nah ist. Das ist nichts ungewöhnliches.
    Meine Schwägerin hat das ebenfalls so gemacht - obwohl es ein Umweg zu uns ist und obwohl sie schon verheiratet war, hat sie mehrmals versucht bei uns statt bei ihrem Mann zu übernachten.
    ... auch tss...
    Die Übernachterei hab ich nach dem 2. Mal abgestellt.

    Martin

  5. #54
    Avatar von Gramol

    Registriert seit
    08.12.2004
    Beiträge
    252

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    Meine Freundin spricht gut Deutsch, wir unterhalten uns auch ausschließlich auf Deutsch. Ihre Schwester spricht gut ("Pidgin")Englisch und lernt erst seit einem Monat Deutsch, so dass wir uns aktuell auf Englisch unterhalten.
    Ansonsten trotzdem Danke für den Tip.

  6. #55
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    Nun hat Frau Patcharee Kaspar-Sickermann vermutlich eine andere Erwartung als die Frauen in meinem beschaulichen Dunstkreis.

    Dort herrscht in der Tat überwiegend dasselbe Erwartungsmuster vor: Auf dem Wege der Beschaffung eines Farang-Ehemannes den Lebensunterhalt der Famiilie in Thailand zu sichern, über kurz oder lang zu eigenem Grundstück und Haus zu gelangen, und sich hier gegenseitig (notfalls verbal) gegenseitig mit dem erreichten Wohlstand zu übertrumpfen.
    Wie gesagt, natürlich nur in meinem verruchten Dunstkreis. ;-D

  7. #56
    ray
    Avatar von ray

    Re: Erwartungshaltung thailändischer Frauen in Deutschland

    Servus,

    ich hab nur locker durchgesesen aber irgendjemand hat Gramol vorgehalten ein Kineau zu sein.

    Gramol hat in seinem anfangsbeitrag folgendes geschrieben: ...meine Freundin verfügt über ein eigenes Einkommen von ca. 700 €, von dem sie auch nichts zum Haushalt beisteuern muss.

    Wenn dem so ist, kann er gar kein "Kineau" sein, sondern ist ein spendabler Mann. Er bezahlt ja alle Unkosten, die im Haushalt so entstehen und die ganze Miete. Ist denn das nichts?

    Das ist es, was mich immer ein wenig verwundert! Viele thäiländische Frauen wollen oder müssen sich nicht an den Kosten der eigenen Familie beteiligen. Ich finde, nur der Tatbestand, dass einer weniger verdient, ist noch lange kein Grund, dass sich derjenige nicht auch an den Unkosten beteiligt - wenn auch in geringerem Umfang.

    Gruß Ray

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Ähnliche Themen

  1. Thailändischer Führerschein in Deutschland gültig?
    Von Leopard im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 07.04.17, 08:17
  2. Thailändischer Tempel in Deutschland
    Von Küstennebel im Forum Touristik
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.11.12, 23:27
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.08.10, 15:44
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.07.09, 21:55
  5. Thailändischer Führerschein in Deutschland
    Von Nimra im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.09.06, 17:58