Ergebnis 1 bis 10 von 10

Erträge aus Reisanbau

Erstellt von Antonio_Swiss, 18.10.2005, 11:32 Uhr · 9 Antworten · 2.633 Aufrufe

  1. #1
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Erträge aus Reisanbau

    Hallo liebe Forengemeinde

    Da ich nicht so genau weiss unter welcher Kategorie meine Frage fällt, stelle ich diese halt mal hier rein (ansonsten kann ja ein Admin den Beitrag dementsprechend verschieben).

    Also, da ich absolut keinen Schimmer von Reisanbau habe, kann mir vielleicht ein wissender Member weiterhelfen. Ich habe 7 Rai Grund erworben, welche zur Zeit als Reisanbau (Betreuung vor Ort durch die Schwiegereltern) genutzt werden. Nun würde ich gerne wissen, wie gross etwa der finanzielle Ertrag sein wird. Meine Frau sagte mir, dass es etwa 2´000 - 3´000 Baht pro Ernte (insgesamt 2 Ernten pro Jahr) abwirft. Kommt dies hin?

    Mich würde eure Meinung interessieren...

    Grüsse
    Antonio

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    hermann1
    Avatar von hermann1

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Antonio , pro Rai ist ein mittlerer Verdienst von 5000 bath je Ernte.
    Das kann jedoch je nach Bodenbeschenheit und Nachfrage nach oben oder unten variieren. Es giebt wie überall in der Landwirtschaft aber noch viele Faktoren die den Ertrag beeinflussen.
    Den genauen Ertrag kann dir wohl selbst bei mehr Angaben deinerseits keiner nennen.
    Gruß
    Hermann

  4. #3
    Antonio_Swiss
    Avatar von Antonio_Swiss

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Zitat Zitat von hermann1",p="285287
    pro Rai ist ein mittlerer Verdienst von 5000 bath je Ernte.
    Pro Rai 5´000 Baht? Meine Frau meinte, es wären 3´000 Baht für alle 7 Rai zusammen... mir erschien dies gar wenig. Darum wollte ich ja eure Meinung wissen. Oder könnte es sein dass 3´000 Baht für 7 Rai netto-netto ist (nach Abzug von Dünger, Maschinen etc.)?

    Zitat Zitat von hermann1",p="285287
    Das kann jedoch je nach Bodenbeschenheit und Nachfrage nach oben oder unten variieren. Es giebt wie überall in der Landwirtschaft aber noch viele Faktoren die den Ertrag beeinflussen.
    Also, das Grundstück befindet sich in Nakhon Sawan. Eigentlich gerade zu ideal für Reisanbau.

    Ich danke Dir jedenfalls für Deine bisherigen Infos!

    Grüsse
    Antonio

  5. #4
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Das kann man nicht genau sagen. Es kommt auf einige Faktoren an,
    z.B. läßt man das Feld gegen Bezahlung bestellen oder macht man es in Nachbarschaftshilfe selbst.
    Nicht jedes Jahr ist ein gutes Regenjahr, d.h. kann man aus einem nahegelegenen Fluss ganzjährig Wasser entnehmen?

    Die Reispreise sinken nach der Ernte, wenn man ihn lagern kann, ist ein besserer Preis später zu erzielen usw.

  6. #5
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Erträge aus Reisanbau

    2 Ernten à 2.500 Baht Ertrag = 5.000 Baht/Jahr für ca. 11.000 qm zu beackernder Fläche mit Knochenarbeit. Da würde ich 'mal bezweifeln, daß da selbst ein armer Thai zu bereit wäre.

    Kannte da eine andere Geschichte. Ein Farang sollte für das gemietete Haus in TH monatlich 800 Baht Wassergeld bezahlen. (Mia legte die Rechnung immer ordnungsgemäß vor) Auf mein Einmischen hin kam die Auflösung: Die Mia hat ganz einfach eigenhändig jeweils eine Null angehangen.

    Gruß
    Monta

  7. #6
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Zu berücksichtigen ist auf alle Fälle, dass manche "Besitzer" das Land nicht selbst bestellen (bzw. ältere Menschen es nicht mehr körperlich schaffen) und dann das Land verpachten. Früher wurde das (zumindest in der Lampanger Gegend) zu 50/50 gehandhabt. Das heißt die Ernte wurde halbe-halbe zwischen Landbesitzer und Pächter aufgeteilt. Heute bzw. die letzten Jahre mit dem aufkommenden Einsatz von Maschinen und andere preistreibenden Faktoren, ist eine Verpachtung 40/60 eher die Regel. 40 für den Landbesitzer. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand der 7 Rai "geschenkt" bekommt, sie verpachtet anstelle selbst zu bestellen, ist auch recht gross, - da die Familie gar nicht auf einen solchen Arbeitsaufwand eingerichtet ist.

  8. #7
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Derzeit sind die Reispreise künstlich recht hoch, das kann man nicht repräsentativ sehen. In dieser Gegend kann man, wenn man schon zweimal erntet, dann meist auch dreimal. Denn wenn es Wasser für die zweite Aussaat gibt, dann gibt es auch welches für die dritte. Das kommt dann ja nicht von oben sondern aus einem Klong. Hier in Tungsai (80km von Nakhonsawan) hat man drei Ernten.

    Der Gewinn ist realistisch pro Rai mit knapp 3000 Bath. Hier sitzt gerade eine Farmerstochter, die gut rechnen kann. Er ist sogar etwas hoch gegriffen und nur bei derzeitigen Reispreisen realisierbar. Dies gilt natürlich nur wenn man das selbst bearbeitet. Bei Lohnarbeiten oder Verpachtung reduziert sich das erheblich.

    Gruss
    mipooh

  9. #8
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Der Reisanbau war und ist nie ein gutes Geschäft gewesen. Viel Arbeit, wenig Einnahmen und ein großes Risiko wegen dem Wetter. Hinzu kommt noch die Miete für den Mähdrescher, das Geld für den Dünger und den Transport sowie eventuell eine Art Lebensversicherung für den aufgenommenen Kredit um die Arbeitsmittel vorzufinanzieren.
    An dem Tag, an dem die Ernte verkauft wird gibt es zwar reichlich Bares jedoch müssen davon dann die Unkosten bezahlt werden und somit schrumpft das Nettoeinkommen auf eine Lächerlichkeit.
    Der einzige Vorteil so eine Sache zu unterstützen ist die, das man (Mann) weis, das die Familie nicht auf der faulen Haut liegt! (nicht böse oder abwertend gemeint)

  10. #9
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Zitat Zitat von mipooh",p="285377
    ...Der Gewinn ist realistisch pro Rai mit knapp 3000 Bath.....
    tach mipooh,

    so die ernte der familie ist eingefahren, o.g. ertrag war heuer, bei guter witterung, einer ernte,
    qualitativ guter reis, nass ab feld verkauft, lediglich brutto füe einen rai zu erzielen.

    gruss

  11. #10
    pef
    Avatar von pef

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    3.974

    Re: Erträge aus Reisanbau

    Aus 10 Rai erhält man bei einigermaßen guter Ernte etwa 40-50 Sack Reis.

Ähnliche Themen

  1. Kautschukpreise/Erträge???wer weiss Bescheid
    Von Challenger im Forum Sonstiges
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 21.03.17, 12:12
  2. Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 22.06.11, 15:41
  3. Richtwerte bei Farmland für Reisanbau ?
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.01.10, 17:01
  4. Reisanbau
    Von pef im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.06.08, 10:42