Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Erstwohnsitz Thailand

Erstellt von Label1907, 26.01.2006, 14:22 Uhr · 17 Antworten · 2.313 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    Der Spitzensteuersatz in Thailand liegt auch bei ungefaehr 30 - 40 %.
    Nur ist Steuernzahlen in Thailand fuer die allermeisten Kleingewerbe eine rein theorethische Angelegenheit.

    Mipooh, in Deiner Frage kenn ich mich leider nur unzulaenglich aus.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="320541
    ..Nur ist Steuernzahlen in Thailand fuer die allermeisten Kleingewerbe eine rein theorethische Angelegenheit.
    Bei Kleingewerblern wie dem PM und sein AIS Kleingewerbe hat man das dieser Tage ja gut sehen koennen. ;-D

  4. #13
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    Hier was zu den Steuersätzen:

    Einkommessteuer-Höchstsatz: 37 %

    bis 100.000 Baht Jahreseinkommen 5 %
    bis 500.000 Baht Jahreseinkommen 10 %
    bis 1.000.000 Baht Jahreseinkommen 20 %
    bis 4.000.000 Baht Jahreseinkommen 30 %

    Körperschaftssteuer auf alle Gewinne: 30 %
    Mehrwertsteuer (VAT) 7 %
    Quellensteuer auf Zinsen 15 %
    Quellensteuer auf Dividenden 10 %

    Wenn man in Thailand kein Einkommen hat, kann man die Quellensteuer vom zuständigen Bezirks-Finanzamt in Thailand zurückfordern. Allerdings erfolgt die Auszahlung nur mit Widerwillen und mit Abzügen, die unerklärbar sind, bzw. nicht erklärt werden.

    Kleinstbetriebe sind von der Mehrwertsteuer ausgeschlossen, bis zum Jahresumsatz von 600.000 THB besteht keine Verpflichtung zur Mehrwertstueranmeldung. Man bezahlt pauschal 1,5 % Umsatzsteuer. Eine Rückmeldung ist nicht möglich - eine Firma, die einmal Mehrwertsteuer bezahlt hat, muß solche immer weiter zahlen.

    Gruß
    Monta

  5. #14
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    @Monta

    Ampopo Quellensteuer...wo ist die Quelle für diese Informationen bitte?

    Udo T.

  6. #15
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    @Udo Thani,

    Am Popo ist die Quelle nicht. ;-D
    War noch in meinen Unterlagen, deren Quelle das Finazamt in Nakhon Si Thammarat war. Hatte auch was über Freibeträge, die kann ich aber nicht mehr finden. waren aber nur gering, die Freibeträge.
    Sollte sich zwischenzeitig etwas geändert habe, bitte ich um Korrektur.

    Gruß
    Monta

  7. #16
    Udo Thani
    Avatar von Udo Thani

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    Die Sätze stimmen in etwa. Aktuelles zu Einkommensteuersätzen etc. in LOS fand ich hier

  8. #17
    Avatar von aa-dschai-dam

    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    126

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    Na, ihr Geschäftemacher und Steuerzahler

    Vielleicht hilft euch ja das weiter:
    Link für Geschäftemacher und Steuerzahler

    Viel Spaß beim Geschäftemachen und Steuerzahlen

  9. #18
    reimemonster
    Avatar von reimemonster

    Re: Erstwohnsitz Thailand

    es gibt möglichkeiten steuerfrei zu wirtschaften, falls die firmengründung in zusammenarbeit mit dem boi erfolgt.

    infos am besten direkt beim boi einholen. steuerreduktionen resp. befreiungen sind branchenabhängig.

    ein softwareunternehmen beispielsweise zahlt (stand heute), 7 jahre keine körperschaftssteuer. desweiteren spielt die region für die firmengründung eine rolle.

    logisch, dass der osten und norden stärker gefördert wird als ballungszentren wie bangkok.

    ich hab hier eine aktuelle broschüre des boi vorliegen, ist sicher aber auch online auffindbar: http://www.boi.go.th/english/

    generell muss aber natürlich in thailand genau so steuer bezahlt werden. und das nicht nur als unternehmer.

    ein guter link: http://www.thaivisa.com/thailand_tax.0.html


    gruss,
    sven

Seite 2 von 2 ErsteErste 12