Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Erlernen des Isaan-Dialekts

Erstellt von KhonKaen-Oli, 26.01.2004, 14:01 Uhr · 18 Antworten · 2.318 Aufrufe

  1. #11
    woody
    Avatar von woody

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von Nguu-Hau",p="108566
    Wau lao bO dai = ich spreche kein Lao (Issaan-Lao).....
    Soll keine Besserwisserei sein, sondern einfach nur eine Frage:
    Wieso schreibst du Isaan mit doppel ´s´, ich hab´s bisher nur mit einem ´s´ gesehen. Gibt es überhaupt für die thailändische Schrift eine allgemein gültige Lateinschreibweise, ähnlich wie für japanisch und chinesisch?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von woody",p="108592
    Gibt es überhaupt für die thailändische Schrift eine allgemein gültige Lateinschreibweise, ähnlich wie für japanisch und chinesisch?
    Nein, demnach kannst Du ein thailändisches Wort mit lateinischen Buchstaben schreiben wie Du es für richtig hälst.

  4. #13
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Imo gibt es keine gültige Transskription für Thai.
    Siehst du schon in den Wörterbüchern, immer anders resp. same same but different
    Darum verstehen wir uns, die kein(e) Thai(schrift) können, auch immer falsch

    Michael

  5. #14
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von phimax",p="108596
    Darum verstehen wir uns, die kein(e) Thai(schrift) können, auch immer falsch
    Nicht nur jene, es ist schlicht und ergreifend nicht möglich, die Thaischrift mit lateinischen Buchstaben zu ersetzen.

    Mir wird das immer wieder bitter bewusst, wenn ich einer lieben Bekannten eine SMS schicken will. Viel mehr als "kit tueng màag" ist da nicht zu vermitteln.

    Fragt doch mal Eure Partnerinnen. Nachdem was ich so mitbekommen habe, weichen die Thailänderinnen in Ermangelung ihrer eigenen Buchstaben eher auf eine andere Sprache aus (beim SMS-Versand z. B.).

  6. #15
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von Micha",p="108599
    Nachdem was ich so mitbekommen habe, weichen die Thailänderinnen in Ermangelung ihrer eigenen Buchstaben eher auf eine andere Sprache aus (beim SMS-Versand z. B.).
    Bei SMS zw. Frauen/Männer (Thai, beide in D), schreiben die Damen meist englisch.
    Na ja, da nicht alle Thaimänner englisch können, sehe ich es halt manchmal

    Michael

  7. #16
    Balu
    Avatar von Balu

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Hallo zusammen
    Nur noch zur Info: Im Isaan spricht man nicht nur den Laoh-Dialekt, in Surin reden die meisten "Khmer", und meine Frau spricht "Gui", sie kommt aus einem Dorf nahe Sanghka, auch in Surin.
    Ich glaube, das Beste ist einfach ein wenig Thai zu lernen, das können fast alle auch im Isaan.

  8. #17
    woody
    Avatar von woody

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von Micha",p="108599
    .....es ist schlicht und ergreifend nicht möglich, die Thaischrift mit lateinischen Buchstaben zu ersetzen...
    Da möchte ich aber vehement widersprechen, eine Umschreibung mit lateinischer Schrift wäre durchaus möglich, aber es ist wohl nicht gewollt. Mann müsste eben Regeln finden, wie man die Lautvarianten der thailändischen Sprache allgemein verbindlich, mit den in der lateinischen Schrift zur Verfügung stehenden, Betonungszeichen darstellt. Vietnamesisch ist ein Beispiel dafür, wie man eine tonale, asiatische Sprachen mit lateinischer Schrift betreiben kann. Aber auch für das Japanische gibt es eine allgemein gültige Transkription, das Romaji, bei der japanischen Sprache ist die Umschreibung mit latein wesentlich komplexer als es mit Thai wäre.

  9. #18
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    Zitat Zitat von Micha",p="108595
    Zitat Zitat von woody",p="108592
    Gibt es überhaupt für die thailändische Schrift eine allgemein gültige Lateinschreibweise, ähnlich wie für japanisch und chinesisch?
    Nein, demnach kannst Du ein thailändisches Wort mit lateinischen Buchstaben schreiben wie Du es für richtig hälst.
    Dem geneigten Leser sei dies angemerk:
    Bezüglich der Übertragung (Transkribierung) thailändischer Laute in die lateinische Schrift sei für interes-sierte Leser angemerkt, dass – entgegen der auch unter Übersetzern für die thailändische Sprache weit ver-breiten Auffassung, es gebe hierfür keine offizielle Norm – das Königliche Institut (ราชบัณฑิตยสถาน) unter der ISBN 974-8123-63-4 ein verbindliches Regelwerk zur „Schreibweise der Provinzen und Bezirke und lautli-chen Übertragung thailändischer Schriftzeichen in die lateinische Schrift” (เรื่อง การเขียนชื่อจังหวัด เขต อําเภอ และกิ่งอําเภอ และเรื่อง หลักเกณฑการถอดอักษรไทยเปนอักษรโรมันแบบถายเ สียง) herausgibt.

    Wenngleich ich mich – auch wenn gelegentlich nur widerwillig – in meinen Übersetzungen an die Vorgaben des o.g. Instituts halte, habe ich für die Übertragung der nachfolgenden Begriffe eine den Sprachgewohnhei-ten eines deutschen Sprechers angepasste Transkription gewählt. „đ” steht hierbei für ein hartes „d”, „þ” für ein hartes „b”, und „כ”, „ÿ“ und „ǿ“ für ein offenes „o”, „ü” bzw. „ö”. Vokale (a, e, i, o, u, כ) Umlaute (ä, ǿ, ÿ) und Diphthonge (ai, au etc.) sollten für sich stehend kurz gesprochen werden, gefolgt von einem „:” dagegen lang. Ein ’ kennzeichnet die Silben mit der stärksten Betonung – gleichzeitig wurde jedoch auf eine Kenn-zeichnung der für das Thailändische typischen Töne der Einfachheit halber verzichtet. Auch wurden, um das Verständnis zu erleichtern, umgangssprachliche Ausdrücke behördlichen Termini vorgezogen. ( / = bzw.)....
    Quelle: Merkblatt Sebastian Kiesow

    Mitunter gibt´s Situationen, wo es Sinn macht, die Lautschrift zu benutzen.
    Ich gebe allerdings Micha Recht - entgegen meiner früheren Überzeugung - daß es nach wie vor das beste ist, Thai mit der thail. Schrift zu lernen, da einem sonst die ganzen Feinheiten - Bedeutungen usw. - verborgen bleiben.

  10. #19
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.941

    Re: Erlernen des Isaan-Dialekts

    @woody,

    dachte bisher, dass außer Thailändisch nur noch Chinesisch eine Tonsprache wäre - bin mir aber da zugegebenermaßen nicht sicher.

    Zudem muss ich zugeben, dass ich die lateinische Schrift nur soweit kenne, wie sie im europäischen Sprachraum angewendet wird. Von Tonzeichen mit deren Hilfe es möglich wäre, die fünf verschiedenen thailändischen Betonungen darzustellen weiß ich definitiv nichts.

    Oder meinst Du, dass man die lateinische Schrift entsprechend erweitern könnte ? Wäre sicher möglich und auch nicht allzu kompliziert. Immerhin hat Manfred Kummer eine auf lateinischen Buchstaben basierte Lautschrift entwickelt, die dergleichen kann.

    Nur, eine deart ausgebaute Schrift hat mit der jetzigen nicht mehr viel gemein. Welche Tastatur sollte so was können ? Welches Display eines gebräuchlichen Mobiltelefons könnte so was darstellen ?

    Vielleicht ist es wirklich nur eine Frage des Aufwandes, aber ich bleibe dabei, mit den jetzigen Mitteln unmöglich.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Zahlen erlernen in Thai
    Von wingman im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 27.01.07, 13:32
  2. Thaischrift erlernen
    Von ling im Forum Treffpunkt
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 19:17
  3. Thaimassage erlernen!
    Von Thaiman im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.03.05, 13:58
  4. Thailändisches Kochen erlernen....
    Von Crassus im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.05, 22:57