Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 79

Erfahrungen (positive + negative) mit dem Pickup

Erstellt von petpet, 17.11.2010, 03:50 Uhr · 78 Antworten · 8.754 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dieter, das sind keine theoretischen Erwägungen. Ich bin ja nun auch bereits kreuz und quer durch Thailand gefahren, im Gegensatz zu dir kenne ich auch den Isaan besser als mir lieb ist. Wirklich schlechte Straßen gab es da nur wenn man Feldwege benutzt.

    Es muss also einen anderen Grund geben, warum in Thailand Pick Ups so propagiert werden in diesem Forum, in Deutschland man aber den Erwerb nicht erwägen würde.

    Noch einmal auf die sicherheit, wieviele Airbags hat denn nun dein Pick Up?
    Normal zwei Airbags, es gibt aber auch Neuwagen die keinen haben.
    Zur Sicherheit ich hatte in Deutschland einen Blazer Ami Pick Up und damit auch einen Unfall mir ist einer mit 30 oder 40 Km/h frontal vorne
    reingefahren, da ein Pick Up starren Rahmen hat ist mir nichts und dem Wagen eigentlich auch nicht viel passiert. Aber den anderen hättest du sehen sollen glaube es war ein Ford Orion, von der Front ist nicht mehr viel übrig geblieben da Knautschzone. Zum Problem wird es wenn
    sich zwei Pick Up´s treffen das wird sich dann wahrscheinlich anfühlen wie eine Betonwand, wobei natürlich die Wahrscheinlichkeit hier in Thailand wesentlich grüßer ist als in Deutschland.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.854
    Auststattungsmerkmale, ob nur Fahrerairbag, oder Beifahrer, plus Seitenairbags koennen bei der Bestellung alles geordert werden.

    Thailand macht ein Pickup aus mehreren Gruenden Sinn,
    offene Ladeflaeche
    - gerade zur Ungeziefervermeidung ist es oft wichtig, wenn man groessereAbfallmengen hat, die nicht mehr in die Muelltonne passen, die Plastiksaecke wegzubringen.
    - Auch im Notfall der Massentransport von Familienangehoerigen, oder Personen, die man zB. von einer Tischlerei abholt, und zum eigenen, schwerfindbaren Haus faehrt, nehmen in der Aussencabine platz.
    - Auch der Einkauf in Bkk auf den Maerkten, mit sperrigen Dingen ist ohne Pickup unmoeglich, viele Sachen bekommt man einfach nur in Bkk.

    hoeher gelegtes Fahrzeug, gerade in der Regenzeit, wo sich Strassen in Baeche verwandeln, moechte man in keinem Fall in einem Pkw sitzen.

    Winkel der Frontscheibe, wegen der grossen Innencabine ist der Winkel der Frontscheibe wesentlich steiler, als bei einem Pkw, wo Innenraumaufheizung die Eigner dazu zwingen, die Frontkonsole mit Alusunprotec zu schuetzen, weil ansonsten der Kunstoff wesentlich schneller altert und platzt, als bei einem Pickup, ausserdem sind Sonnenspiegelungseffekte beim steileren Frontscheibenwinkel weniger akut, klar bezahlt man den Winkel und Gesamtaufbau mit einem hoeheren Spritverbrauch.
    Wer in einem normalen Pkw hinten sitzt, wird trotz Aircon bei einer 1 Stuendigen Fahrt ans Seebad derartig aufgeheizt, dank der Rueckverglasung, dass er mit einem nassen weisen Hemd aussteigen wird, beim Pickup ist das Airconkuehlungsvolumen auch im hinteren Sitzbereich wesentlich besser,
    weil weniger Stroemungsabschattung wie bei einem Pkw auftreten.

  4. #33
    Avatar von Henk

    Registriert seit
    23.06.2004
    Beiträge
    1.342
    Zitat Zitat von jai po Beitrag anzeigen
    Zur Sicherheit ich hatte in Deutschland einen Blazer Ami Pick Up und damit auch einen Unfall mir ist einer mit 30 oder 40 Km/h frontal vorne
    reingefahren, da ein Pick Up starren Rahmen hat ist mir nichts und dem Wagen eigentlich auch nicht viel passiert. Aber den anderen hättest du sehen sollen glaube es war ein Ford Orion, von der Front ist nicht mehr viel übrig geblieben da Knautschzone. Zum Problem wird es wenn
    sich zwei Pick Up´s treffen das wird sich dann wahrscheinlich anfühlen wie eine Betonwand, wobei natürlich die Wahrscheinlichkeit hier in Thailand wesentlich grüßer ist als in Deutschland.
    Argument kommt mir sehr egoistisch vor, da gerade diese Modelle durch ihre nicht vorhandene aktive Sicherheit für zehntausende unnötige tödliche Unfälle auf aller Straßen der Welt, gerade in Asien mit den unzähligen Zweiradfahrern, verantwortlich sind. Noch schlimmer wird es bei den in Thailand beliebten "Kuhfängern". Auch bei der passiven Sicherheit sind diese Modelle mangelhaft, da bei den meisten Modellen u.a. die von dir beschriebene Knautschzne fehlt.

    Als Expat würde ich vielleicht anderst denken, da ich aber schon zu viele Tode auf Thailands Straßen gesehen habe, sollten sich vielleicht gerade Farangs mit diesem Thema mal intensiver beschäftigen...

  5. #34
    petpet
    Avatar von petpet
    Wir haben uns heute u.a. bei einem Fordhändler, einem Nissanhändler und bei einem Mazdahändler umgesehen. Wir haben uns im Vorfeld bereits für einen Pickup mit "Open Cab" entschieden, mit einer Kabine also, bei der zwei nach hinten öffnende Türen das Ein- und Aussteigen der hinteren Passagiere erleichtern sollen. Da wir i.d.R eh nur zu zweit unterwegs sind, ist eine richtige Doppelkabine, also ein echter 4-Türer, für uns nicht unbedingt notwendig. Der Ford gefiel uns optisch am besten, sowohl innen, wie außen! Man bot uns für unseren 15 Jahre alten Nissan 130.000 THB Inzahlungnahme und der Ford sollte 699.999 THB kosten.

    Der Nissan hat uns optisch nicht so zugesagt, insgesamt war die Erscheinung etwas zu bieder! Preis für den Nissan war 650.000 THB, über eine Inzahlungnahme wurden wir uns irgendwie nicht einig.

    Der Mazda BT50 Hi Racer soll 665.000 THB kosten und uns wurden 225.000 !! THB für unseren alten Wagen geboten. Optisch steht der Mazda dem Ford innen in nichts nach, äußerlich gefällt er uns besser als der Nissan. Ausstattungsmerkmale der 3 Wagen waren im Grunde identisch, mich würde jetzt interessieren, ob jemand Informationen zur Zuverlässigkeit der neueren Mazdamodelle hat!

    Im Übrigen finde ich es erstaunlich, wie man den Sinn einer eigenen Mobilität in Thailand in Frage stellen kann.

  6. #35
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von petpet Beitrag anzeigen
    Wir haben uns heute u.a. bei einem Fordhändler, einem Nissanhändler und bei einem Mazdahändler umgesehen. Wir haben uns im Vorfeld bereits für einen Pickup mit "Open Cab" entschieden, mit einer Kabine also, bei der zwei nach hinten öffnende Türen das Ein- und Aussteigen der hinteren Passagiere erleichtern sollen. Da wir i.d.R eh nur zu zweit unterwegs sind, ist eine richtige Doppelkabine, also ein echter 4-Türer, für uns nicht unbedingt notwendig. Der Ford gefiel uns optisch am besten, sowohl innen, wie außen! Man bot uns für unseren 15 Jahre alten Nissan 130.000 THB Inzahlungnahme und der Ford sollte 699.999 THB kosten.

    Der Nissan hat uns optisch nicht so zugesagt, insgesamt war die Erscheinung etwas zu bieder! Preis für den Nissan war 650.000 THB, über eine Inzahlungnahme wurden wir uns irgendwie nicht einig.

    Der Mazda BT50 Hi Racer soll 665.000 THB kosten und uns wurden 225.000 !! THB für unseren alten Wagen geboten. Optisch steht der Mazda dem Ford innen in nichts nach, äußerlich gefällt er uns besser als der Nissan. Ausstattungsmerkmale der 3 Wagen waren im Grunde identisch, mich würde jetzt interessieren, ob jemand Informationen zur Zuverlässigkeit der neueren Mazdamodelle hat!

    Im Übrigen finde ich es erstaunlich, wie man den Sinn einer eigenen Mobilität in Thailand in Frage stellen kann.
    Ich wuerde wegen des Servicenetzes in Thailand einen Ford nie in Erwaegung ziehen. Es gibt bei Pick Ups eigentlich nur die Ueberlegung, Toyota, Mitsubishi oder Isuzu. Wobei ich den Isuzu aus verschiedenen Gruenden bevorzuge.

    Meiner wurde Secondhand von einer guten Bekannten gekauft. 4 Tuerer, 3 l Turbodiesel, Automatikgetriebe, 4WD zuschaltbar, anstatt der Ladeflaeche "Sportcab" mit 4 weiteren Sitzplaetzen, 2 Jahre alt, 50.000 km auf der Uhr, lueckenlos Scheckheftgepflegt bei Isuzu Vertragswerkstaetten, Preis 450.000 Baht. Neupreis mit der Ausstattung damals um 850.000 Baht.

  7. #36
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    [FONT=Calibri][SIZE=3]...für die Stadt unpraktischen Pickups....
    Fuer die Stadt Bangkok ist jedes Auto unpraktisch, eine Limoesine nicht weniger wie ein Pick Up.

  8. #37
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Dieter, das sind keine theoretischen Erwägungen. Ich bin ja nun auch bereits kreuz und quer durch Thailand gefahren, im Gegensatz zu dir kenne ich auch den Isaan besser als mir lieb ist.
    Bist Du wie ich diese Touren auch schon in Limousinen und in Pick Ups gefahren? Also ich finde das Reisen im geraeumigen und erhoehten Pick Up wesentlich entspannter.

    Was den Isaan angeht, bin erst letzten Monat den Highway 26 von Saraburi nach Ubon gefahren. Moechte ich mir in einer Limousine nicht antun, echt nicht.

  9. #38
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.511
    Ja, beides, Dieter.

    Gerade jüngst hatten wir im Norden einen Camry als Mietwagen. Einziger Mangel, er war mit der 2 Liter-Maschine zu schwach motorisiert, deswegen würde ich den Hybrid vorziehen, notfalls noch den 2,4er.
    Probleme mit der Bodenfreiheit gab es nur auf der Strecke zwischen dem goldenen Dreieck und Mae Sai, wo derzeit noch gebaut wird und eine Schotterpiste zu fahren ist, wo ich einmal aufsetzte. Ansonsten habe ich auf der Serpentinenstrecke nach Pai auch einige Pick Ups überholt.

  10. #39
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060
    Zitat Zitat von Henk Beitrag anzeigen
    Argument kommt mir sehr egoistisch vor, da gerade diese Modelle durch ihre nicht vorhandene aktive Sicherheit für zehntausende unnötige tödliche Unfälle auf aller Straßen der Welt, gerade in Asien mit den unzähligen Zweiradfahrern, verantwortlich sind. Noch schlimmer wird es bei den in Thailand beliebten "Kuhfängern". Auch bei der passiven Sicherheit sind diese Modelle mangelhaft, da bei den meisten Modellen u.a. die von dir beschriebene Knautschzne fehlt.

    Als Expat würde ich vielleicht anderst denken, da ich aber schon zu viele Tode auf Thailands Straßen gesehen habe, sollten sich vielleicht gerade Farangs mit diesem Thema mal intensiver beschäftigen...
    Als erstes war das kein Argument sonder eine Erfahrung, zweitens kann man ja davon ausgehen das ein normaler Farang vernünftiger und vorrausschend fährt wie ein Thai. Von daher sehe ich so ein Kfz auch als eine Art Selbstschutz. Ich fahre hier jetzt seit fast 4 Jahre Auto werden so an die 80.000 KM sein hatte noch nicht einen Unfall natürlich schon mal die eine oder ander brenzliche Sitution die aber nicht von mir ausging, da ich halt z.B nur dann Überhole wenn ich die Strasse einsehen kann was den meisten Thais ja ziemlich fremd ist. Zudem benötige ich den Pick Up zum ziehen von Booten oder Anhängern, allein aus diesem Grund bleibt ja schon keine Wahl. Würde aber trotzdem niemals eine Limo hier kaufen (Phuket mit den Bergen und bei starkem Regenfall) da ist der 4WD schon Gold wert, zudem kann ich noch fahren wenn dein Camry oder Yaris schon lange abgesoffen ist. Wir haben hier auf Phuket einen Wunderschönen Strand der ist aber nur mit 4 Rad oder eine Enduro zu ereichen, und so gibt es viele Beispiele wo einfach der Pick UP von Vorteil ist. Was man natürlich auch nicht vergessen darf ist der Preis Toyota 2 Türer 2,5L für gerade mal 460.000 Bath und es hat die ganze Familie Platz und Arbeitsgerät ist er auch noch das ist für einen Thai denke ich das stärkste Argument.

    Bei den Marken muß ich Dieter rechtgeben Toyota oder Isuzu, hast du dir schon mal die gebraucht Preise von den Fords angesehen. Die will keiner kaufen der Verfall ist wesentlich größer als bei japanischen Modellen. Gutes Beispiel ist da auch der Chevrolet ist absolut identisch zum Isuzu sieht halt nur anders aus und es steht nicht Isuzu drauf schon bekommst du ihn nicht los oder bei weitem nicht den Preis.
    Bei Nissan hast du halt den Vorteil das es jetzt die neuen Modelle gibt, und den stärksten Motor wo man hier kaufen kann. Nette Geschichte dazu, war ja auch die letzte Woche unterwegs zwecks Auto,
    bei Toyota gab es einen Nachlass von 7000 Bath für die Farbe Weiß, bei Nissan wollten sie 7000 Bath mehr für die Farbe, da sie den Lack extra schützen müßen da er sonst vergilbt. War aber trotzdem noch ca. 40.000Bath günstiger der Nissan.

  11. #40
    Avatar von sedric

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    94
    Da ihr gerade beim Thema Pickup seid...
    Ich flieg nächste Woche wieder nach LOS und möchte mir einen gebrauchten Vigo 3l zulegen.
    Den Vorteil den ich seh: Familie transportieren und alles andere auch. Vom Bett über Baumaterial hin zu auslaufenden Eisboxen.
    Hat jemand einen Tip für mich?

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hilfe für sterbende HIV positive Kambodschanerin?
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 08.07.12, 00:33
  2. Confessions of an HIV-positive prostitute
    Von waanjai_2 im Forum Literarisches
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.11.09, 13:28
  3. Das negative in meine Ehe
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 02.04.07, 07:54
  4. Was micht freut, positive Erlebnisse in Thailand
    Von bmei im Forum Literarisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.04.05, 17:41
  5. Positive beispiele einer beziehung
    Von MenM im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.11.04, 21:10