Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 83

Erfahrungen mit Konsulat in deutscher Botschaft in Bangkok

Erstellt von socky7, 13.12.2012, 11:50 Uhr · 82 Antworten · 10.044 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von alder

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    6.597
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Ich war heute das erste Mal in dem ueberdachten Verschlag mit lausigen Ventilatoren, der unter dem Namen "Deutsche Botschaft" in Bangkok laeuft. Ist ja wohl der Hammer.

    Nach sinnfreien Scans und Abgabe des Handies (muss man nichtmal auf Flughaefen), wird man in eine Wartehalle im Art eines alten Busbahnhofes mit Plastikstuehlen gebeten bei 35 Grad und lau(sig)en) Lueftchen um sich mal so richtig die Poren freizuschwitzen. Dazu laufen 2 Thaiaufseher, einer mit Sprachrohr, der andere mit Perlekettsche und grosser Klappe, durch die Halle, um die Leute von den Airconschaltern fernzuhalten. Dazu gabs alternativ aber einen grossen Tisch vom Goetheinstitut mit A1 Flyern. Dolle Show.

    Termin war 11:00, reserviert ueber deren Abzockerhotline. Zeitlich geklappt hat es natuerlich nicht, da voelliges Mismanagement. Zwischendurch dann noch ein paar Reisegruppen oder was immer das war mit Agenten durchgewunken. Wir waren dann ca. 13:30 durch. Ich bin beschaemt, noch einen deutschen Pass zu haben. Was die Leute fuer einen Eindruck von Deutschland bekommen moegen, kann man nur vermuten. Ein Guter wird es sicher nicht sein. Abgrundtief schlecht!
    Ja, die ist schon schön "unsere" Botschaft. Zu Schade, dass ich da - so Gott will - nicht mehr hin muss.

    Die "Handykonfiszierung" hat mich eher belustigt als genervt.

    Die Dreckshotline schon mehr. Ich kann mich noch gut an das traurige und genervte Gesicht meiner Frau im Skype erinnern, die mit dem Aufladen ihrer Simkarte nicht mehr nachkam, weil sie ständig in der kostenpflichtigen Warteschleife hing und selten jemand erreichte.
    Immerhin glänzte so mancher Mitarbeiter mit aussergewöhnlichen Fachwissen. Auf die Frage meiner Frau, ob man mit einem D-Visum einen Hin-und Rückflug braucht, antwortete der: " Ich glaube schon"

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Bei der deutschen Botschaft in Bangkok konnte man schon vor 10 Jahren erkennen, dass sich der "Kundendienst" auf dem absteigenden Ast befindet. Nach dem Umbau sah es dort ja aus wie in einer Gefängnisanlage und die Internierten saßen damals noch auf improvisierten Plastikstühlen. Es ist mittlerweile vier Jahre her seitdem ich die letzte Geburtsurkunde dort abholte, welche lediglich zwei Jahre (!) Bearbeitungszeit erforderte. Ich bin also nicht mehr ganz auf dem Laufenden. Die letzten Schengen Visa Anträge haben wir via Konsulat in Chiang Mai erledigt, was sich als deutlich stressfreier erwies. Das hiesige Konsulat würde ich im Vergleich zur Konsularabteilung in Bangkok schon fast als One-Stop-Service-Shop mit freundlicher Bedienung bezeichnen.

    Cheers, X-pat

  4. #43
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Nach dem Umbau sah es dort ja aus wie in einer Gefängnisanlage und die Internierten saßen damals noch auf improvisierten Plastikstühlen.
    Jetzt wo Du's sagst. Der Natodraht rundum ist natuerlich auch sehr schoen anzusehen . Man stelle sich nicht vor, dass da mal ein Feuer ausbrechen wuerde und die Leute in Panik geraten. Wahrscheinlich sollte man dem Laden mal die Bauaufsicht auf den Hals schicken....oder den TUEV Rheinland

  5. #44
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend ! mich störts nicht,ich kenne die botschaft schon so lange,und habe nie ein wort drüber verloren.warum auch ?

  6. #45
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    970
    Ich mein, wen kümmerts, wenn die Botschaft unseres geliebten Vaterlandes nicht so prunkvoll aussieht? Da geh ich vielleicht alle 2 Jahre einmal hin.

    Wo ich regelmäßig hin gehen muss, das ist die Immigration in Samutprakarn. Wenn man dann mal da in der Nähe einen Platz gefunden hat, wo man die Kiste parken kann, dann muss man sich anschließend durch zig Burmesen und Kambodschaner bis zum Eingang wühlen! Also, da ist mir unsere Botschaft schon lieber!

    Gruß Didi

  7. #46
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Schick halt das nächste mal den Richard (Tramaico) der fühlt sich da wohl und erledigt deine Sachen nebenbei, quasi zwischen zwei Schlückchen Wasser.
    No Probs, meckere nicht und bin auch nicht tot. Wohl als eingefleischter Bangkholaemer kein echter Expat.

    Bedauerlich ist allerdings, dass das Old German Beerhouse seinen Verkaufsstand dichtgemacht hat, da wo jetzt Goethe und die Ausfuellhilfe vertreten ist. Da konnte man sich mit Nahrung und Getraenk noch die Warterei erleichtern.

    Marcus hat mich am Montag verpasst, um 11.00 Uhr war ich schon durch und war beim Mittagessen im nahen Q-House Lumpini, nachdem wir Termin um 9.00 Uhr hatten.

    Wenn man mit den Wannabe Wachjungs natuerlich auf Du und Du ist, dann ist es einfacher und kann problemslos zu dem Aircon-Schaltern durchdringen. Gilt natuerlich auch fuer die anderen Visa-Schergen, die sich natuerlich auch untereinander kennen. Stammkunden eben, das bringt schon gewisse Privilegien. Aber natuerlich hilft man den Wannabes auch ein bisschen aus, wenn die Kundschaft absolut keinen Durchblick hat, wie der Betrieb da eigentlich laeuft.

    Der heutige Zustand der Botschaft ist im Vergleich zu den Gegebenheiten vor so ca. 6 - 7 Jahren eine absolute Verbesserung. Da gabe es noch nicht einmal eine uebedachte Wartehalle mit Ventillatoren, geschweige denn Aicon innerhalb der Gebaeude 2 und 3. 100%ige Verbesserung, also warum meckern.

    Aber dennoch, gut dass das Thema mal angeschnitten wurde, wie schwer und nervenaufreibend der Job des Visumschergen eigentlich ist. Ich war schon mal in der Botschaft und das war unter aller Sau. Bah, bin manchmal drei- oder viermal die Woche dort. Hart verdientes Geld. Also liebe Kunden die Hoehe der Rechnungen sind voll und ganz gerechtfertigt.

    Okay, wenn man da seine Buddies hat und der Laden praktisch zweites Zuhause ist, dann macht es den Job auch leichter, doch warten muessen letztendlich alle. Derzeit noch weiterhin absolute Hochsaison mit bis zu 350 Antraegen taeglich. Das hatten sich die Tuerken z. B. einfacher gemacht, als Thais noch Visa fuer die Tuerkei brauchte. Morgens um 6.00 Uhr hin und Nummer holen. So frueh war notwendig, weil es manchmal nur 20 Visumantraege am Tag gab. Hatte man seine Nummer dann musste man draussen auf der Soi bis 8.30 Uhr warten und dann ging es einzeln auf das Botschaftgelaende, wenn der Waechter draussen auf der Soi die entsprechende Nummer aufrief.

    Chinesische Botschaft zwischenzeitlich auch absolutes Chaos. Man kommt rein und muss sich erst einmal hinsetzen und warten bis einem ein Wannabe eine Nummer aushaendigt. Es geht jedoch nicht nach Nummernreihenfolge, sondern wer eine Nummer hat, der stellt sich in einer Warteschlange an, weil er erst einmal qualifiziert ist um in der Warteschlange zu stehen. So steht man dann schon mal eine Stunde oder auch ein bisschen laenger an, um dann schliesslich am Schalter zu erfahren, dass eine Kopie fehlt. Kein Kopierservice natuerlich auf dem Gelaende und somit raus aus der Konsulatsabteilung einen Kopie-Shop gesucht und auf ein Neues.

    Klimatisiert zwar, doch nachdem man sich so eine Stunde die Beine in den Bauch gestanden hat auf engsten Raum zwischen Hunderten von Antragstellern, da wird dann die Stimmung doch schon recht gereizt.

    "Haben sie keine Vollmacht dabei?"
    "Nein, brauchte ich letztes Mal doch auch nicht und man hat sie mir genauso wie die Passkopie als unnoetig zurueckgegeben".
    "Och, das ist normal, hier aendert sich staendig was."

    Kurzum, Singapur ist sicherlich anders, aber eben nicht unbedingt der Standard. Alles hat seinen Preis, speziell auch straff organiserte Ordnung. Wer dagegen verstoesst, nun ja, de bekommt dann auch schon mal mit dem Rohrstock Hiebe aufs Getriebe. Nun ja, Thailand ist anders, vertrautes Chaos und im Vergleich dazu, ist die Deutsche Botschaft in Bangkok manchmal sogar recht gut organisiert. Reine Gewohnheitssache eben. Als Bangkoker muss man schon eine gewisse Belastbarkeit mitbringen, alleine auch schon in Anbetracht der Anreise zur Botschaft. Funktioniert morgens so um 8.00/9.00 Uhr mittels Moped oder man ist sicherlich nicht rechtzeitig zu seinem Termin da. Ausser man reist per U-Bahn an. U-Bahn Station Lumpini ist ja nur so ca. 150 Meter von der Botschaft entfernt.

    Pass schon. Uebrigens der Wannabe mit dem Megaphon heisst Tu. Ich nenne ihn immer Lung Tu um ihn zu aergern obwohl wir ein Jahrgang sind. Kleine Neckereien unter Bangkoker eben. Das entspannt dann doch schon manchmal im Chaos ein bisschen. Djai yen-yen, ist immer angebracht bei der Waerme. Sich einfach sagen, dass es schlimmer sein koennte. Damals Tuerkei Botschaft war schlimmer und China ist es zwischenzeitlich auch. Also, passt schon.

  8. #47
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von alhash Beitrag anzeigen
    Unbefriedigend finde ich die kurzen Öffnungszeiten 7:30-10:30.
    Bis 11.30 Uhr, dan wird die Tuer draussen dichtgemacht. Dennoch werden noch alle bedient, die sich bereits auf dem Botschaftsgelaende befinden.

    Auch der "Imbissstand" verdient diesen Namen nicht, hatte mir durch Tramaicos Berichte mehr erwartet.
    Gute Nachrichten fuer Dich. Den "Imbisstand" gibt es bereits seit einigen Monaten nicht mehr. War wohl nicht rentabel genug. Das Publikum anscheinend zu anspruchsvoll.



    P.S.: Ja, bei Frau Noklek wie auch ihre Kollegin Frau Kessler am deutschen Passschalter ist man ihn guten Haenden. Gebauede 3 ist natuerlich auch in keiner Weise mit der Wartehalle und Gebaeude 2 zu vergleichen. Da geht es im 3 tatsaechlich im Vergleich ruhig und beschaulich zu. Am Schalter 14, ebenfalls Gebaeude 3, sprechen dann aber auch schon mal die echten Sorgenkinder und gefallenen Engel vor. Scheint aber erstaunlicherweise doch noch nicht allzu viele davon zu geben. Haette man in Sachen Thailand sicherlich nicht erwartet.

  9. #48
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.421
    Ja, nee, Richard, ist schon klar. Wenn man da oefters zu tun hat, dann arrangiert man sich und nach einer Weile faellt das alles einem auch nicht mehr wirklich auf, wird es doch zu einem Teil der Normalitaet. Ich war wie gesagt das erste Mal auf diesem simulierten Pampa-Busbahnhof und der Eindruck war alles andere als positiv. Nochmal geh ich da wohl auch nicht hin. Wir brauchten halt ein neues Schengenvisum fuer den Urlaub. Kann Frauchen am Donnerstag alleine einsammeln . Wenn ich da nur dran denke, wie die Botschaft in Singapore das letzte Mal von sich aus getrickst hat, um ein 2-Jahres Schengen zu bekommen....krasser Unterschied.

    Lung Tu hat mich ansonsten nicht weiter beachtet, ich hab mich natuerlich nach kurzer Zeit in die Airconbude gesetzt. War wohl zu warm und er war etwas schlaefrig. Der andere Lung mit dem Perlekettsche und Cowboyguertel, der am temperierten Tisch mit der Microwelle, Wasserkocher und Steppenbrandaustreterschuhen sitzt, kam da schon ein bisschen gereizter rueber, auch gegenueber Lung Tu. Man konnte klar die Powerhierarchie spueren. Kalt gegen warm .

    Unterm Strich kann ich verstehen, dass die alle unter etwas hohem Blutdruck dampfen, bei dem Besucherverkehr gemischter Qualitaet. Auch verstaendlich, dass sich das kein deutscher Mitarbeiter freiwillig antut. Und verstehen kann ich auch, dass Lung Tu, der jeden Tag im simulierten Busbahnhof dienern darf, versucht dem gemeinen Farang hier und da ein Stich in den Ruecken zu versetzen.

    Also fuer Thailand wohl alles im normalen Bereich. Wat solls

    P.S. Parken kann man im Q-House, vorne an der grossen Kreuzung. Kostet zwar 100B/h, daher einfach in eine der vielen Schwangerschaftskliniken gehen und um Informationen fragen, in Verbindung mit einem Stempel aufs Parking-Ticket. Funktioniert problemlos.

  10. #49
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    abend ! das hat ganz,ganz früher alles der bundesgrenzschutz gemacht.ist aber schon sehr lange her.

  11. #50
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Da geb ich MadMac recht wie er es macht. Es geht nicht um 100, 200, oder 300 Baht, aber fuer's Parken find ich das auch heftig. Ich kauf mir immer irgendwas zu essen im Q-House und hol mir dann da den Stempel. Q-House hat die Botschaft wohl als Einnahmequelle entdeckt. Kenne nicht viele Plaetze in Bangkok wo parken 100 Baht oder mehr pro Stunde kostet.

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 15.08.12, 12:37
  2. Gutes Hotel nähe deutscher Botschaft?
    Von bama100 im Forum Touristik
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 24.07.12, 21:43
  3. Zimmer nahe deutscher Botschaft
    Von rainers im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.04, 13:37
  4. Wichtiger Hinweis Botschaft / Konsulat
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.03, 17:36
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.01.03, 17:20