Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte
Ergebnis 231 bis 240 von 267

Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

Erstellt von mrhuber, 13.05.2003, 18:17 Uhr · 266 Antworten · 13.945 Aufrufe

  1. #231
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Hallo Karlheinz,


    Zitat Zitat von mrhuber",p="266339
    ich habe damals wirklich noch nicht so richtig die verschiedenen Varianten erkannt, TH war für mich neu, und alles, was damit zusammenhängt natürlich auch.
    Wem sagst Du das? ;-D

    Zitat Zitat von mrhuber",p="266339
    Grundsätzlich kann jedenfalls ich nicht meine Persönlichkeit ablegen, also merkte ich, da gibts ja schon das eine oder andere zu lernen, zu beobachten, und all das hat mich mehr interessiert (natürlich immer noch), als die Tatsache, daß eben nicht alles im Leben rund läuft. Das geht einem hier genauso. Deswegen gabs und gibts auch keine Jammerei, ich wollte und will immer noch nur verstehen.
    Das kenne ich gut, werde aber langsam etwas risikobereiter bzw. baue nicht mehr auf Dauerhaftigkeit einer Zweierbeziehung. Sollte sie zu Ende gehen, gibt´s evtl. eine neue. Darum kann ich mich auch relativ spontan darauf einlassen.

    Zitat Zitat von mrhuber",p="266339
    Ich drücke mich nicht davor, Nägel mit Köpfen zu machen, ich weiß, warum ich so lebe. Und ich weiß auch, was daraus entstehen kann und was nicht. Ich war noch nicht verheiratet und könnte es mir auch nicht vorstellen. Aber das ist ein anderes Thema. Zu viel gibt es noch zu entdecken als Einzelkämpfer.
    Offensichtlich drückst Du Dich wirklich nicht, sondern hast Dich für das Single Dasein entschieden; mit allen Konsequenzen.

    Sicher schade für die ein oder andere die sich evtl. Hoffnungen auf ein Zusammenleben mit Dir macht. Aber ich denke Du bist zumindest so fair, eine solche Hoffnung deutlich auszuschliessen. Lässt sie sich denoch auf Dich ein, ist es leider ihr Problem.

    Gruss
    Paddy

  2.  
    Anzeige
  3. #232
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @mrhuber

    mit seiner natur leben ohne dabei andere zu schädigen.
    eine der wichtigsten zutaten für ein glückliches leben. ;-D
    viel spass beim einzel/gruppenkampf. ;-D

    mfg elethiomel

  4. #233
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @ eletiomel,

    [highlight=yellow:ae9a3c5765]mit seiner Natur zu leben, ohne andere dabei zu schädigen[/highlight:ae9a3c5765]

    Das sei hervorgehoben,ich habe seit langem nicht mehr solche gutfundierte Aussage gelesen, mein Bravo dafür, aber das sollte doch eigentlich selbstverständlich sein...Dennoch, Hut ab

    @ Karlheinz,

    Ja, es hat sich einiges geändert, habe mir inzwischen ein kleines soziales Umfeld aufgebaut, in Bangkok und Samui, bleibe dem Single-Dasein treu und bleibe vor allem immer offen für Erlebnisse, Erfahrungen und Streifzüge. Ich habe die liebenswerten Menschen dort schätzen gelernt, eine wunderbare Beziehung zu meiner treuen Freundin Ampawan, nun schon seit drei Aufenthalten, die ja immer wieder in den Reiseberichten erscheint - und sich nun schon wieder freut auf den 17. September, wenn ich wieder einschwebe.

    Ansonsten, so kann man sagen, lass ich mich auf nichts "zukunftsträchtiges" ein, da wird man sehen, was die Zeit bringt, habe keine Eile.
    "Huber", Du stellst Dir einen Freifahrtsschein aus ins Leben des Glücks ohne "zukunftsträchtiges"... Denkt die Ampawan genau so? :???:

    Mag sein, dass das zu persönliche Fragen sind, mag sein dass ich bei meiner persönlichen Lage zu sehr emotional reagiere. Ich war auf dem selben Trip wie Du, aber weist Du was, das Alleinsein und das Offenhalten des Egos ist Mist, man kehrt am Ende nur in seine Ecke zurück und klopft sich auf die Schulter, dass man es richtig gemacht hat.

  5. #234
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    [quote="UAL",p="266357"],

    [highlight=yellow:93e08eae4f][/highlight:93e08eae4f]

    ,

    Mag sein, dass das zu persönliche Fragen sind, mag sein dass ich bei meiner persönlichen Lage zu sehr emotional reagiere. Ich war auf dem selben Trip wie Du, aber weist Du was, das Alleinsein und das Offenhalten des Egos ist Mist, man kehrt am Ende nur in seine Ecke zurück und klopft sich auf die Schulter, dass man es richtig gemacht hat.
    wie was ist los UAL habe ich was verpasst?
    bist du nicht mehr mit deiner Thaifrau zusammen?

    neugierige Grüße
    taoman

  6. #235
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @ Taoman,

    alles ist gut...

  7. #236
    Avatar von Taoman

    Registriert seit
    01.04.2005
    Beiträge
    577

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Zitat Zitat von UAL",p="266364
    @ Taoman,

    alles ist gut...
    das freut mich deine Story ist sehr schön und bleibt es auch hoffentlich

    deinen Bemerkungen stimme ich zu ... ich war auch noch nie verheiratet und habe meine Freiheit über alles geliebt, mache jedoch nun voller Freude einfach mal "Nägel mit Köpfen" indem ich aus Leidenschaft und Liebe heirate und mir diesen "besonderen" Schatz nicht mehr entreissen lasse ;-D

  8. #237
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @UAL

    na na, Du kannst Deine momentane Hochphase nicht übertragen - nochmal, ich weiß ziemlich genau, was ich mache.

    Ich bin zudem keiner, der mit hektisch getriebenem Blick nach Glück sucht. Außerdem verbinde ich es nicht als einzige Möglichkeit mit dem harmonischen Zusammenleben mit einer Frau. Bin innerlich ziemlich im Reinen und sehe der Zukunft gelassen entgegen. Habe ne Mnege Interessen, glaube, für mich schön langsam zu erkennen, was (für mich) wichtig ist.

    Glück habe ich jeden Tag, es gibt genug davon. Auch lehne ich mich gern zurück und gönne es jedem, der es für sich definiert. Und Freifahrtscheine kann ich mir für mein Leben so viele ausstellen, wie ich will ;-D

    Eine momentane Situation des Glücks, der Zufriedenheit oder auch der Trauer ist eben nur momentan und von daher wird erst hinterher resümiert. Ich kann nur nach dem streben, wonach mir gerade ist - ob dies Gültigkeit behält wird man sehen. Deshalb hat fast nichts diese Schwere, die man oftmals glaubt zu spüren. Oder man gern hätte, dass es so wäre...

    Das hat gar nichts mit Resignation zu tun, sondern im Gegenteil mit einer Art Befreiung. Keine Hektik mehr.

    Karlheinz

  9. #238
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Zitat Zitat von mrhuber",p="266377
    ...Deshalb hat fast nichts diese Schwere, die man oftmals glaubt zu spüren. Oder man gern hätte, dass es so wäre...

    Das hat gar nichts mit Resignation zu tun, sondern im Gegenteil mit einer Art Befreiung.....
    tach karlheinz,

    das ist dein turn, soll er auch bleiben, m.e. ja übernimmt man(n) keine verantwortung ist das schon frei. ;-D
    wird im speziellen den einzelnen mädels jedoch nicht gerecht, die hegen halt insgeheim hoffnungen und wünsche.
    auch wenn es dir nicht so offensichtlich gemacht wird, wird da viel zerdeppert und untergebügelt.
    die klare linie, die du fährst ist aus deiner sicht offen und fair, aus anderer sicht eventuell
    egoistisch und herrisch bestimmend i.s. es läuft nach meinen rules oder gar nicht. konsens/gemeinschaft
    finden/entwickeln imho unerwünscht, wie gesagt nicht mein turn.

    gruss

    gruss

  10. #239
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @tira

    über den ersten Punkt hatten wir schon mal, das sehe ich anders. Darum gehts nicht, daß ich Verantwortung scheuen würde. Würde ich gern mal mit drüber reden, zumal Du den Punkt schon mehrmals angesprochen hast.

    Der zweite Punkt ist schon nachdenkenswert. Da könnte schon etwas in die Richtung passieren, die ich ja gerade vermeiden will. Ist nicht das erste mal, daß ich mir gerade darüber Gedanken mache.

    Karlheinz

  11. #240
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Zitat Zitat von Paddy",p="266348
    ...die sich evtl. Hoffnungen auf ein Zusammenleben mit Dir macht. Aber ich denke Du bist zumindest so fair, eine solche Hoffnung deutlich auszuschliessen. Lässt sie sich denoch auf Dich ein, ist es leider ihr Problem.
    Ist es das wirklich, ihr alleiniges Problem?
    Auf den ersten Blick schon und persönlich habe ich lange Zeit meines Lebens so gedacht...
    ...mittlerweile sehe ich es etwas differenzierter.

    In einem anderem Thread hatte ich ich geschrieben, das ich emotional abgezockt habe. Nur habe ich es (natürlich) nicht bewußt getan, denn ich habe vorher immer deutlich gemacht, was ich nicht will/möchte; in einigen Dingen bin ich Karlheinz durchaus ähnlich. Doch die Tränen am (jeweiligen) Ende zeigten deutlich, das sie nicht verstehen konnten oder wollten. Ihre Schuld? Nicht ganz, denn zum Teil ist es auch meine, weil Worte und Verhalten nicht zusammen paßten.

    Was ich meine? Ich versuch´s mal...
    Selbst wenn ich nur eine Stunde mit einer Frau zusammen bin, gibt es in dieser Zeit nur sie. So gibt es für mich in Beziehungen auch nur die Frau, mit der ich zusammen bin. Was jetzt nicht heißt, das andere für mich Luft wären - im Gegenteil. Ich kenn´ halt ´ne Menge Thai und ein paar würde ich als Freunde bezeichnen. Eine Partnerin hat dies zu akzeptieren, ansonsten hat es auf Dauer sowieso keinen Sinn, denn am Anfang denke ich schon längerfristig. Sie merkt (und sieht) aber schnell, das die anderen ungefährlich für sie sind, weil ich das auch nicht verheimliche. Könnte ich auch gar nicht, weil sie sich sowieso untereinander austauschen. So entsteht Vertrauen.

    Auf der anderen Seite lasse ich ihr den Freiraum (und ihre Geheimnisse), den sie möchte/braucht (alles im Rahmen), bohre nicht nach, versuche sie nicht zu erziehen oder zu führen - dazu sollte sie schon selbst in der Lage sein. Im Ergebnis teilt sie von selbst mit. Alles entwickelt sich...
    ...bis zu dem Punkt, wo ich den Eindruck bekomme, das sie mehr erwartet/möchte, als ich ihr von Anfang an gesagt habe. Ich spreche dann das Thema direkt an, hörte: "...aber du verhälst dich doch ganz anders" und dann gab es oft Tränen.

    Heute bin ich vorsichtiger und beobachte sehr genau, wie weit ich gehen kann. Bevor ich eine Beziehung eingehe, muß ich mir relativ sicher sein, das sie mich versteht. Kann sie es nicht, ist es für beide besser, erst gar keine Beziehung einzugehen.

    Und da keiner (wirklich) in die Zukunft sehen kann:
    Sollte es gut laufen...
    ...machen wir (auch) im nächsten Leben weiter

Seite 24 von 27 ErsteErste ... 142223242526 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der ganz normale Menschenschmuggel aus Thailand
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.11, 11:44
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 20:38
  3. Die ganz normale Zuführung zur Prostitution in D
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.12.08, 15:42
  4. Khao Lak - Enttäuschung pur!
    Von abstinent im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.04.08, 15:05
  5. Eine ganz normale Bank in Bangkok
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.05, 19:19