Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 267

Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

Erstellt von mrhuber, 13.05.2003, 18:17 Uhr · 266 Antworten · 13.921 Aufrufe

  1. #1
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Seid mir gegrüßt,
    ein paar Tage überlege ich nun schon hin und her, ob ich mich über meine derzeitige Situation hier äußern soll - nun mache ich das einfach.
    Den alten Hasen wird es eher langweilen, und wenn der kurze Abriss nervt, einfach nicht weiterlesen. Ich bin ziemlich am Anfang meiner Erfahrung mit einer thaiändischen Feundin, und es ist auch die erste, (thailändische), drum trau ich mich.
    Bei meinem ersten TH-Aufenthalt, letzten Sep. für 4 Wochen, lernte ich meine Aoy kennen. Wir verbrachten die 4 Wochen gemeinsam, es war himmlisch, eben wie für jeden "Neuen" ein neue Erfahrung. Sie bat nur ab und an um ein wenig Unterstützung, und mit ein paar kleinen Geschenken war alles ok. (Dies nur nebenbei, Geld ist hier nicht das erste Thema).
    Ich kenne die Damenwelt einigermaßen, ledig wie ich bin, aber so wohl gefühlt habe ich mich selten.
    Wieder zu Hause blieben wir laufend in Kontakt, und im März flog ich wieder zu ihr, wir waren wieder in BKK und in Samui.
    Abgeholt am Flughafen wurde ich nicht. Dafür kan eine SMS, eine halbe Stunde nach meiner Landung, sie sei im Hospital und fahre jetzt eben nach Hause. Sie käme dann ins Hotel. Nach 2 Stunden im Hotel kam eine SMS, ich solle mit dem Taxi zu ihr ins Apartment. Machte ich natürlich.
    Sie war gerade am "zurechtmachen". Ich kann mir nicht helfen, es kam mir so vor, als käme ich etwas ungelegen. (Sie wußte seit 4 Monaten meine genaue Ankunft). Aber ich kann mich auch täuschen. Genauso wie ich mich auch täuschen kann über die Hintergrundgeräusche bei so manchem Telefonat oder bei dem aufsteigenden Gefühl, dass sie machmal einfach lügt.
    In den nächsten Tagen wurde sie permanent zugepflastert mit SMS oder Anrufen, und so langsam erzählte sie mir eine Geschichte nach der anderen, die nun allerdings stimmten.
    Ich möchte kurz erwähnen, dass ich nicht unbedingt große Probleme habe mit "Untreue", man kann im Leben sowieso nichts erwarten, und in diesen ganz anderen Verhältnissen, wirtschaftlich wie kulturell, läuft es eben anders. Sie zählt für mich als Mensch - Herkunft, sozialer Stand, Ausbildung und momentane Beschäftigung bieten für mich keinen Boden für irgendeine Bewertung. Aber bei einer Sache kann ich nicht über meinen Schatten: Bei der Lügerei.
    Nach längerem Hin und Her brachte sie es zustande, daß die Anrufe aufhörten, und die zweiten 14 Tage waren absolut ungezwungen und wirklich schön. Es gab da allerdings einen hartnäckigen Engländer. Von ihm erzählte sie viel, mit ihm verbrachte sie im Januar 2 Wochen und ist sichtlich angetan. Sie trank plötzlich Bier und Barccadi, für meinen Geschmack einfach zu oft und zu viel. Manchmal sehr launisch, unzufrieden und verbockt, alles Eigenschaften, die ich das erste mal nicht feststellte.
    Ich glaube nicht, daß es an mir lag. Ich war freigiebig mit Geschenken, gab ihr zwischendurch immer wieder Geld und behandle sie mit viel Respekt. Ich mag sie wirklich total gern und nicht zu vergessen, wurde ich ebenso aufmerksam behandelt.
    Mit einem doch etwas gemischten Gefühl flog ich heim, der Kontakt hält nach wie vor an.
    Letzte Woche kam eine Mail mit der Ankündigung, der Engländer sei im Anflug. Er wird Ende Mai ankommen und sie wollen 3 Wochen zusammen verbringen. Und ich sollte doch während dieser Zeit bitte nicht anrufen, sie würde sich zwischendurch melden. Und es ist nur wegen Geld, er ist nur Costumer, ich sei der boyfriend und das muss ich verstehen. Ich gab ihr zu verstehen, dass mich das nicht gerade freut.
    Es hilft nichts, sie verlangt, dass ich mich in dieser Zeit nicht melde. (Aber sie liebt mich über alles)
    Das ist mir nun doch etwas zu heftig und ich gebe zu, etwas hilflos dazusitzen. Verlieren will ich sie nicht, aber in die Ecke stellen lass ich mich auch nicht. Bin mir doch etwas zu schade dafür.
    Ich bin mir auch sicher, sie mag mich in irgendeiner Form wirklich, es ist eben nur etwas anders. Was mich auf den Gedanken bringt, daß in Thailand so etwas wie eine personenbezogene Liebe nicht oder ganz selten existiert. Kollektiv erzogen, die Unterstützung der Eltern hat höchste Priorität, erleben sie diese Art Gefühl einfach anders, für unser eingefleischtes Denken kaum zu verstehen. Ich versuche all das mit einzubeziehen, schätze mich als weltoffen ein und nicht gerade als "westlich verwurzelt", aber mich stört was, und ich kann es nicht genau benennen. (Nur nebenbei bittet sie nun auch in dieser Situation, vollkommen unbeeindruckt ob meiner Stimmung, um Überweisungen für die Miete). Da war ich mal so frei und habe ihr anheimgestellt, dass ich das mal dem Engländer überlasse. Momentan weiß ich nicht so recht weiter......
    So, das war nun ziemlich viel, und ich hoffe, so mancher "Kenner" wird mich und meine "vielleicht-Naivität" nicht gleich unwirsch abtun.
    Danke fürs lesen und mal sehen, es gibt sicher tausendfach Leute mit ähnlichen Erfahrungen.
    Vielleicht schreibt ja wer was dazu.
    Bis bald
    Karlheinz.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Hi Karl Heinz,
    da gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.

    Wenn es aber so ablaeuft, so wie bei vielen anderen auch, finde dich damit ab. Spiel mit oder nicht. Wenn nicht, dann bist du abgemeldet, zumindestens solang du nicht vor Ort bist. Wenn ja, heule nicht.

    Aendern wirst du sie nicht !! Es sei du nimmst sie mit nach Deutschland und Heiartest sie hier. Dann waere ich mir aber immer noch nicht 100 % sicher.

    Glaube mir, das macht jeder mit, der eine Frau aus einer Bar, oder aehnlichem nimmt und nicht sofort mit nach Hause befoerdert.

    Beispiele und Geschichten dazu gibt es, hier im Board, ja genug.

    Das einzige was mir bei deiner Sache stinken wuerde, oder vielleicht auch nicht ganz so selbsverstaendlich ist, ist das du auch nicht mehr so Gluecklich bist, selbst wenn du vor Ort bist.

    Das wuerde mir zu denken geben.

    Einen Tip.: Versuche sie nicht zu aendern. Das geht in die Hose.

  4. #3
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Hallo Karlheiz,

    wenn ich du wäre, würde ich diese Frau sitzen lassen. Es gibt genug Frauen auf dieser Welt die es "was Liebe betrifft" ernst meinen. So wie du es beschrieben hast will sie dich "warscheinlich" nur ausnutzen und dein Geld kassieren, so wie bei den anderen Kerlen.
    Du tust mir leid, dass du ausgerechtnet so eine hinterhältige Thai-Frau kennen gelernt hast. Bin kein "alter Hase" die sicht unbedingt in Liebesgeschichten auskennt, die aber trotzdem weiß was "Liebe" ist.
    Ich denke du wirst noch oft genug in Thailand sein, und die richtige wirst du deshalb auch irgendwann mal kennenlernen. Es wird nicht leicht sein sich von deiner Liebe zu verabschieden aber besser früher als zu spät. Ich wünsche dir noch alles Gute,

    Panida

  5. #4
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @dawaraws
    danke erst mal, ist mir auch klar, so einiges was Du da schreibst.
    Heulen tu ich nicht, sie versuchen zu ändern ist auch nicht mein Bestreben, Deutschland unter diesen Umständen auch nicht.
    Wichtig wäre mir der Gedanke mit der Kollektivität, ob ich da einigermaßen richtig liege.
    Dein Gedanke an das >weniger glücklichsein< vorort ist interessant. War nämlich so und würde auch wieder so werden. Gelassenheit ist gefragt.
    Bis bald
    Karlheinz

  6. #5
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @Karl Heinz

    Kennst Du das schon ? Wer nicht hören will muss fühlen

    Kommt mir bei deiner Geschichte ziemlich ähnlich vor,

    mfg
    Panida und Gernot

  7. #6
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @Gernot
    danke für die Antwort. Kurz noch eine kleine Erklärung: Um zu wissen, was Liebe ist, muß man schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, und wer weiß, ist es überhaupt so wichtig, so was abstraktes zu erreichen -
    mein Bestreben ist Ehrlichkeit, Wärme und Nähe, ist schon viel genug verlangt. Mir gehts eher um die Sache selber, nicht unbeding nur um meine Gefühle, die zugegeben stark vorhanden sind.
    Bis bald
    Karlheinz

  8. #7
    Avatar von GernotPanida

    Registriert seit
    24.08.2002
    Beiträge
    155

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    @Karlheiz

    um zu wissen was Liebe ist, muss man gar nichts auf den Buckel haben.
    Liebe hat absolut nicht mit Alter zu tun, sogar Babies wissen was Liebe und Geborgenheit ist.

    Ich bin froh zu LIEBEN

    Panida (nicht Gernot)

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Hallo MrHuber
    Deine Offenheit ist in so einem Forum nicht ganz ungefährlich, aber nur so bekommst Du auch Feedback von den verschiedensten Seiten.


    Ich möchte zunächst dem Vorurteil wiedersprechen, Thailänder oder Asiaten allgemein wären zu persönlicher Liebe nicht fähig. Das ist eine Mähr. Wohl ist es schwerer die große und wahre Liebe im Bereich der käuflichen Liebe zu finden. Das nur allgemein.

    Zu Deinen speziellen persönlichen Fall kann ich Dir nur raten, Dir genau zu überlegen was Du von Deiner Zukunft erwartest bzw. ob Du so ein Leben lange führen könntest. Für mich sieht es nach Deiner Schilderung so aus, daß Deine Freundin beim ersten Mal den in Urlaubszentren üblichen Film abspult. Man list häufig, daß man sich dabei nicht als Kunde fühlt.

    Da ich wenig von Deinem eigenen Leben und Deinen Hintergrund kenne, kann ich auch nicht sagen, Du solltest das Eine oder das Andere tun. Das kannst Du nur selbst für Dich allein herausfinden. Aber glaub mir, Du kannst auch in Thailand die Eine finden, die Dich wiederliebt. Vielleicht nicht unbedingt beim ersten Versuch.
    Viel Glück
    Jinjok

  10. #9
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Zitat Zitat von mrhuber
    @Gernot
    danke für die Antwort... Um zu wissen, was Liebe ist, muß man schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, und wer weiß, ist es überhaupt so wichtig, so was abstraktes zu erreichen -
    mein Bestreben ist Ehrlichkeit, Wärme und Nähe, ist schon viel genug verlangt. Mir gehts eher um die Sache selber, nicht unbeding nur um meine Gefühle, die zugegeben stark vorhanden sind.
    Karlheinz
    ja karlheinz,

    kann mich den ausführungen von gernot anschliessen. vergiss die frau einfach, [highlight=yellow:b537975867]neuer turn event. neues glück[/highlight:b537975867]
    versteife dich nicht zu sehr auf die eine! was ich an deiner o.a. aufzählung vermisse ist neben ehrlichkeit, wärme und nähe [highlight=yellow:b537975867]vertrauen[/highlight:b537975867]und ohne dieses ist eine permanente ungewissheit vorhanden, die verschleisst.

    gruss

  11. #10
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Enttäuschung oder der "normale" Ablauf?

    Kann ein wenig nachfühlen, wie es Dir geht und welche Fragen Dich die ganze Zeit quälen. Eine ähnliche Geschichte könnte auch ich berichten bzw. habe das an einer anderen Stelle im Forum auch.

    Ich konnte mir damals eine Beziehung nicht so vorstellen, wie sie auch von Dir geschildert wird. 4 Wochen während des Urlaubs heile Welt und dazwischen bekommt sie Besuch von ihren anderen Freunden oder Kunden, wie auch immer sie das nennt. Weder kenne ich Dich noch Deine Freundin, kann deswegen auch wenig dazu sagen, was ihr für Erwartungen an diese Beziehungen habt, für mich wäre es aber zu wenig. Mich würden Fragen, ob nicht auch ich nur ein Kunde bin im Kopf herumgehen und Misstrauen ist kein guter Nährboden für eine gemeinsame Zukunft.

Seite 1 von 27 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der ganz normale Menschenschmuggel aus Thailand
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.06.11, 11:44
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 20:38
  3. Die ganz normale Zuführung zur Prostitution in D
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 24.12.08, 15:42
  4. Khao Lak - Enttäuschung pur!
    Von abstinent im Forum Touristik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.04.08, 15:05
  5. Eine ganz normale Bank in Bangkok
    Von Serge im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 31.08.05, 19:19