Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

Erstellt von Jinjok, 06.09.2002, 04:21 Uhr · 24 Antworten · 2.087 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Aufmacher der gestrigen Nation war ein Artikel ueber das "annual 5ex Meeting" welches im Bangkok Palace Hotel stattfindet. Das ist ein Treffen, bei dem private Soziilarbeitergruppen offen ueber Tabus in der Thaigesellschaft sprechen koennen und unter anderem unorthodoxe Gedanken zum Thema 5ex, Liebe und Beziehung diskutieren koennen. Der Artikel trug die Ueberschrift:

    Fuer einige [Frauen] ist ein Mann nicht genug - selbst wenn er "Mr. Perfect" ist.

    Eine gewisse Autorin mit Namen Kasama Satayahuraksa [Khun B.] bekannte dort, dass sie sich nach 10 Jahren Ehe und 2 Kindern von ihrem reizenden Ehemann scheiden lassen wird. Als Grund gab sie an, dass sie es nicht einsieht, dass sie jeden Morgen neben dem selben Mann aufwachen soll. Warum nicht Montag mit Mann #1, Dienstag mit Mann #2 und Mittwoch mit Mann #3 aufwachen? Sie moechte ihr 5exualleben mit verscheidenen Maennern ausleben koennen.

    Polygamie ist in Thailand schon seit Jahrzehnten ungesetzlich und praktisch haben die Frauen auch nur einen Ehemann aber ein grosser Teil der Maenner hat 2 oder mehr Frauen. Das soll sich nun nach ihrer Meinung aendern. Die thailaendischen Frauen sollen ihre Gleichberechtigung einfordern und Polygamie in der gleichen Weise geniessen duerfen wie die Maenner.

    Ettliche Frauen reagierten ueberrascht und befreit auf Kasamas Beitrag. "Ich habe niemals Kasamas Standpunkt in Betracht gezogen. Scheidung ist eine alltaegliche Sache in Thailand aber unter dem Aspekt, sich einfach einen neuen 5expartner zu suchen, das ist voellig neu - besonders fuer mich und die anderen normalen Frauen," sagte eine Lehrerin. Eine andere Frau antwortete folgendes: "Das Forum hat meinem Leben eine voellig neue freiheitliche Denkweise gegeben."
    [hr:1fafcea02e]
    Nun, da kommt was auf die Thais zu denke ich.

    Diskussions-Forum

    Artikel



    Letzte Änderung: Jinjok am 06.09.02, 04:23

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Hi Jinjok,
    ich denke, man sollte diese Exotin nicht ueberbewerten in Ihrer Aussage und Wirkung..:-)
    was dort auf solchen Foren versammelt st, das sind nicht die Frauen TH, sondern eine kleine Schicht der satten und auf ihre Art "verrueckten", die sich aus Langeweile westlich unmoralisches Gedankengut zueigen machen wollen um ihre exentrische Eigensucht zu befriedigen...:-)
    Ich denke nicht, dass dies die Gesellschaft veraendert, die Farmersfrau , die Marktfrau und Arbeiterin in der Stadt, ich denke, die haben andere Sorgen, sich und ihr(e) Kinder durchzubekommen, mit einem Mann, der meisst abhaut...
    Und diese Gesellschaft ist nunmal auch auf Besitz ausgerichtet, wer also sollte bereitstehen, die Frau zu versorgen, bestensfalls im Bett...LOL:-)
    Also eine Wohlstandsdame mag sich mehrere Freier leisten koennen, wie es ja auch der Wohlstandsmann normalerweise hier in TH tut und sich eine , oder zwei oder drei,
    Mianois haelt.
    Die Gesellschaft wurde dadurch nicht geaendert bisher...:-)
    uebrigens, wer das "richtige Landleben" beobachtet und erkennt, wird wissen, dass das Leben sooo "pruede" wie es in der Oeffentlichkeit dargestellt ist, eben gerade nicht ist, weder in der Stadt noch auf dem Lande...:-)
    Seltsamerweise(oder auch nicht) sind es die Aelteren die da fehlen, und den Jungen aber Moral predigen....:-)
    Wll sagen, wird alles nicht so heiss gegessen...
    Ein paar "verrueckte Weiber" koennen die Gesellschaft bestimmt nicht aendern...
    Da sind andere am werken, erfolgreicher, die Gesellschaft, deren Werte und Moral zu untergraben durch schlechtes Vorbild und Taten...
    Beste Gruesse
    Klaus


    Letzte Änderung: KLAUS am 06.09.02, 05:10

  4. #3
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Aber interessant ist es schon, dass solches Gedankengut überhaupt öffentlich in Thailand verfügbar geworden ist !
    Das wäre doch vor ein paar Jahren noch undenkbar gewesen.
    Der Wandel hin zum westlichen Gedankengut hat doch unübersehbar gerade bei den jüngeren Menschen in den größeren Städten schon länger eingesetzt.
    Nein, ich finde das auch nicht gut, dass der ganze westliche Müll übernommen wird ( und dazu gehört für mich auch die übertriebene Emanzipation ), aber wenn wir das nicht wollten, hätten wir und unsere Vorfahren nie nach Thailand fliegen/schippern dürfen.
    Dieser Vorgang der Verwestlichung ist auch nicht mehr aufzuhalten und wird, so fürchte ich, jedes Jahr schneller um sich greifen.
    Was können wir dagegen tun ? Nichts...oder wie sollten viele der Familie auf dem Dorf klar machen, dass die finanzielle Unterstützung besser künftig unterbleibt, damit die Kultur erhalten bleibt.

    Das Bild, das ich vor 1 Jahr noch von Thailand hatte, mußte ich in manchen Teilen gründlich überarbeiten...manches sieht jetzt positiver aus...manches negativer.

  5. #4
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Ich würde das nicht als Verwestlichung, sondern als Emanzipation der Frau sehen. Daß die Entwicklung ähnlich verlaufen mag, ist meiner Meinung nach eher eine Parallele und wird durch gemeinsame Ursachen bedingt - zum Beispiel geringere finanzielle Abhängigkeit vom Mann. Oder könnt ihr euch vorstellen, daß die oben genannte Frau auf das Geld ihres Mannes angewiesen ist? Sie würde sich hüten, weil sonst bald in Armut.

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Schätze, der Trend geht eher in die gegenteilige Richtung.

    Um das Ruder rumzureissen, beginnt man scheinbar, beim einen Extrem zu baggern, bevor sich dann der Wind dreht, und es auf die polygamen Männer losgeht.

    "I totally disagree with the idea. According to our traditions, women should cherish virginity until they marry. Our culture is the best guide in this issue. The important thing in a woman's life is to remain chaste, and then to have only one husband. We should discuss ways of preventing men from practising polygamy instead of allowing women to have more husbands."

    - Siriwan Prassachaksattru, Democrat MP
    Und da ist er wieder, der Anspruch an die Frau, jungfräulich in die Ehe zu gehen.
    Gernot war ja der Meinung, das Jungfräulichkeit in Thailand nicht diese Große Bedeutung spielen dürfte, aber tatsächlich sieht es so aus, das man es als eine westliche Eigenart ansieht, wenn Frauen nicht jungfräulich in die Ehe gehen.

    In Western cultures, women may sleep with many men before marriage...
    - Duangta Tungkhamanee, veteran actress and television host
    Von daher zeigt die aktuelle Diskussion in The Nation doch sehr gut, das das thailändische Denken sehr konservativ geprägt ist.

    Das es dennoch Thailänderinnen gibt, die im Ausland aufgewachsen sind, oder die eine sehr liberale Erziehung hatten, und daher als Ausnahme, eine andere Meinung einnehmen, steht dem nicht entgegen.


    Gruß

    Dauwing

  7. #6
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Original erstellt von KLAUS:
    uebrigens, wer das "richtige Landleben" beobachtet und erkennt, wird wissen, dass das Leben sooo "pruede" wie es in der Oeffentlichkeit dargestellt ist, eben gerade nicht ist, weder in der Stadt noch auf dem Lande...:-)
    Das sagst du so einfach... Was das genau heißt, kann ich mir jetzt nicht vorstellen. Aber es erinnert mich sehr an etwas, was ich über Irland gehört habe. Mit dem Land hab ich mich auch mal ein bißchen beschäftigt. Irland gilt ja auch als ziemlich prüde und religiös. Aber anscheinend gibt es da die Tradition (also keine neue Entwicklung), einmal im Jahr während eines Festes in der Nacht wild durcheinanderzuvögeln. So als kleine Ausnahme von der tagtäglichen Strenge.

    Könnte doch ein kleiner Hinweis darauf sein, daß der Mensch an sich polygam ist, aber sich von der Gesellschaft in eine monogame Schiene drängen läßt.

    Eine bekannte Theorie sagt ja, daß der Mann versucht, seinen Samen so weit wie möglich zu verbreiten, während die Frau sich möglichst einen häuslichen (dummen?) Mann sucht, der sie versorgt, aber für den Nachwuchs gerne mal außerhalb nach schönen Exemplaren der Gattung Ausschau hält. Die Eifersucht des Mannes bezweckte also vor allem, daß er nicht die Kinder eines anderen großziehen muß, während die Eifersucht der Frau vor allem von der Sorge geprägt sei, daß er sich nach dem Schwängern davonmacht und sie mittellos dasteht. Emanzipation und Gleichberechtigung hin oder her, aber Männer und Frauen sind nicht gleich. Gleichberechtigung, nicht Gleichheit. Nach dieser Theorie ließe sich erklären, warum Thailänderinnen es möglicherweise eher tolerieren, wenn der Mann zu einer Prostituierten geht. Solange er sich nicht verliebt und mit ihr von Dannen zieht, alles OK. In unserer gleichberechtigten Welt sieht das natürlich anders aus.

  8. #7
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Servus Jinjok
    Hoffentlich haben sich die Thai Frauen nicht zu viel abgeschaut von ihren Schwestern aus Germanien. Stellt euch vor, sie lassen sich mit all möglichen Trents Beeinflussen, zb. Pircing, abscheuliche Tetowierungen und zu guter letzt richtige Kraut Stampfer, ich meine damit dicke fette Schuhe, so das der Fuß wenig Luft bekommt, und so richtig der Fußpilz gefördert wird, aber die Liste ist lang, was man alles lernen kann von der Frau aus dem Westen.
    http://www.vitel.net.tc

  9. #8
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Hi Harakon,
    ich moechte Deine Meinung von der thailaendischen Landidylle nicht zerstoeren...:-)
    Nur soviel, es geht hierbei nicht um Dein zitiertes Irlandbeispiel...:-)

    Hi Odysseus,
    Deine Satire ist herzerfrischend, nur,
    ob sie alle verstehen, ist nicht ganz klar...?:-)
    Gruss Klaus



  10. #9
    woody
    Avatar von woody

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Nur soviel, es geht hierbei nicht um Dein zitiertes Irlandbeispiel
    Das kann ich mir, für Thailand auch nicht vorstellen, solche Ausschweifungen sind erst nach einer erfolgreichen Christianisierung möglich.

    Letzte Änderung: woody am 07.09.02, 18:03

  11. #10
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Emanzipation in Thailand auf dem Vormarsch

    Original erstellt von KLAUS:
    ich moechte Deine Meinung von der thailaendischen Landidylle nicht zerstoeren...:-)
    Nur soviel, es geht hierbei nicht um Dein zitiertes Irlandbeispiel...:-)
    Erst gackern, dann nicht legen... Wenn du ein Thema anschneidest, solltest du auch mit dem Inhalt rausruecken!

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Helle Aufregung - Zensur im Vormarsch?
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.09.17, 09:33
  2. Wie McDonalds die Frauen-Emanzipation foerdert
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.10.09, 18:45
  3. Leptospirose wieder auf dem Vormarsch
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.07.08, 21:53
  4. Emanzipation total...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 01:34
  5. PC-Markt: China auf dem Vormarsch.
    Von odysseus im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.03, 18:09