Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 76

Einseitige Anpassung ????

Erstellt von Wittayu, 26.06.2002, 07:02 Uhr · 75 Antworten · 3.292 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Einseitige Anpassung ????

    @DisainaM

    "Schönes Thema :
    Wie wahrt man als Farang sein Gesicht in einer Thaibeziehung,
    und mit welchen Verhaltensmuster reagiert man in Krisensituationen. "

    Das finde ich auch ist eine ausgesprochen wichtige Sache!
    Und ich wäre über Erlebtes der Forenmitglieder dankbar.

    Eine Regel ist z.B.: Ein Streit wird UNTER KEINEN UMSTÄNDEN in der Öffentlichkeit ausgetragen. Man bleibt ruhig und wartet bis man zuhause ist! Damit meine ich nicht nur Anschreien (sollte man eh nicht) sondern überhaupt, wird alles daheim ausdiskutiert (wenn man sie überhaupt dazu bringt über Meinungsverschiedenheiten zu reden).

    Ist für mich echt schwierig, aber oftmals muss man eine Sache einfach ruhen lassen und vergessen (muss ich noch dran arbeiten )

    Und bei Euch?
    Grüße,
    Peter



  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Udo
    Avatar von Udo

    Re: Einseitige Anpassung ????

    Genauso wenig wie es die oder den Deutsche(n) gibt, gibt es die oder den Thai.
    Das würde ich mir im übrigen auch verbeten, das ich mit allen anderen Deutschen oder Europäern oder sonst wen über einen Kamm geschert werde.
    Und das eine Anpassung nach Jahren oder gar nach Jahrzehnten an das Gast gebende Land stattfindet ist doch selbstverständlich. Wie weit allerdings diese Anpassung geht, bleibt jedem Betroffenem selbst überlassen.

    Im übrigen hat es Kali auf den Punkt gebracht. Bist du in Rom dann tu es wie die Römer. Die Frage ist nur : "Wie macht man es in Little Italy bzw. Little Bangkok?"

    Gruß

    Udo

  4. #53
    Udo
    Avatar von Udo

    Re: Einseitige Anpassung ????

    @Peter65
    Meine Erfahrung ist, das gutes Benehmen, Rücksichtsnahme und Höflichkeit international anerkannt wird.
    Schlechtes .... im übrigen auch.
    Und wenn die Gesprächspartner oder Gastgeber verstanden haben, das man nicht als Poltergeist unterwegs ist, wird einem auch das eine oder andere Betreten der kulturell verschiedenen Fettnäpfchen leicht verziehen.

    Gruß

    Udo

    Letzte Änderung: Udo am 04.07.02, 13:34

  5. #54
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einseitige Anpassung ????

    @DisainaM
    Ein Thai würde niemals einen Fehler anderen mitteilen.
    Wer einen Fehler zugibt, löst ein Ritual aus, wo alle anderen denjenigen sofort für seinen Fehler bestrafen werden.
    Weil daher die Handlungskette,
    Fehler zugeben = Bestrafungsreaktion aktivieren
    bedeutet, gibt kaum ein Thai einen Fehler zu, auch wenn er sich selber darüber längst im klaren ist.
    Prinzipiell gebe ich Dir Recht, was die Öffentlichkeit anbelangt. Ich beantwortete aber eine Frage von Jinjok, die eine Zweierbeziehung betraf. In einer solchen Zweierbeziehung werden durchaus, auch wenn’s schwer fällt, Fehler zugegeben.
    Er wird dann schnell ein Fall für den Psychiater ...
    Thailand gehört wohl zu den Ländern, die kaum Berufsperspektiven für Psychater bieten.
    Ich weiß, daß Psychiater in Thailand kaum berufliche Chancen haben. Besser hätte ich schreiben müssen: Er wäre bei uns in Deutschland ein Fall für den Psychiater.
    Tatsache jedoch ist, daß die (Selbst)Mordquote in Thailand recht hoch ist. Dieses ist häufig auf Gesichtsverlust zurückzuführen.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  6. #55
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Einseitige Anpassung ????

    @ kali,

    ich würde es dahingehend ergänzen;
    in Deutschland spielt man den deutschen (Cartoon)

    mal im Ernst, je tiefer man in seine eigene Thaipersönlichkeit mit der Zeit eintaucht, destomehr stellt man seine eigenen erlernten Verhaltensmuster in Frage.
    Der eine lernt, das Sparsamkeit eine gute Eigenschaft ist,
    der andere lernt, das es an der phi nong liegt, ob gespart werden soll, oder nicht, und weil Geld fremdverwaltet wird, und jede Form der eigenen Sparsamkeit (also Geld zurückhalten + nicht ausgeben), als hässlich empfunden wird,
    heißt für vile Farangs, die keine Beziehung mit einer phi nong, sondern mit einer Ameise haben, wie vermittelt man nun bestimmte Werte, bevor der kulturelle Unterschied in der Beziehung knallt.


    @ Peter 65,

    vergessen ist leider keine Problembewältigung,
    vorallem muß man sich klar sein, das der Partner das eigene Verhalten,
    was man selber ja als Grosszügigkeit verstanden wissen will,
    nicht als Schwäche versteht.
    Sonst ist das mit dem Vergessen ein Anfang ohne Ende.


    @ Udo,

    natürlich sind alle Deutschen und Thais nicht alle gleich,
    aber man kann sagen, wir Deutschen sind mit bestimmten Verhaltensmustern erzogen worden,
    ebenso wie die Thais,
    und diese Verhaltensmuster decken sich nicht gerade, weshalb (am besten) beide Seiten lernen, über ihre anerzogenen Muster (Schatten) rüberzuspringen.


    @ Mang-gon-Jai,

    nun habe ich das Beispiel von Jinkjok abstrakt verstanden,
    also nicht auf seine eigene Situation gemünzt.
    Das Zugeben von Fehlern in einer Zweierbeziehung ist zwar einerseits eine ganz andere Ebene (Familie), aber dennoch bleibt es dabei,
    wer Fehler macht, bekommt erstmal Probleme.
    Wer keine Probleme auf Fehler veranstaltet,
    macht sich selber noch größere Probleme für die Zukunft.

    Mit der hohen Selbstmordrate in Thailand hast Du natürlich Recht.
    Ist leider auch ein Beispiel, das die Betroffenden keine guten Buddhisten sind, (doch wer kann von sich selber schon behaupten, den Weg des Buddhas zu gehen), von daher ist es menschlich

    Gesichtsverlust = gesellschaftlicher Tod = körperlicher Tod

    (tragisch, wenn in Fällen, wo Mädchen durch .............. den Gesichtsverlust erleiden, und den Weg des gesellschaftlichen Todes nicht durchlaufen wollen) wobei tragisch ein Begriff aus unserer Kultur ist, und der Thai das als Karma sieht, halt als Quittung für vorherige Taten.

  7. #56
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Einseitige Anpassung ????

    @ DisainaM Ein Thai wrde niemals einen Fehler anderen mitteilen.
    Wer einen Fehler zugibt....
    Hallo DisainaM !

    Genau das ist ja auch der hไufigste Grund,warum es oft Streit zwischen Auslไndern ( hier Deutsche ) und Thais gibt.
    Deutsche wollen immer Recht haben und Thais k๖nnen keine Fehler eingestehen.Das schlie฿t sich gegeneinander aus und frt zur Konfrontation.

    Thais ben๖tigen keinen Psychater.Sie reagieren ihre angestauten Agressionen und Gefhle auf andere Weise ab ,wie z.b.grausamen Hahnenkampf ,rcksichtslose Raserrei auf der Stra฿e (mit vielen Verkehrstoten ),Thai Boxen und besonders durch eine Art Kriminalzeitung mit draculaไhnlichen Bildern,wo das Blut nur so tropft .Selbst Kinder lesen dieses Blatt.
    Auf diese Weise " entladen " sich die Thais und sind wieder ausgeglichen und zufrieden.
    Gesichtsverlust-----
    Gesichtsverlust unter 4 Augen ist nicht ganz so schlimm .Als Ehepartner ist man in einem gegenseitigen Abhไngigkeitsverhไltnis und es gibt fast immer eine M๖glichkeit den Gesichtsverlust zu kompensieren.(z.b.durch Kauf eine kleinen Goldkette...)

    Sehr sehr schlimm ist ,wenn beim Gesichtsverlust andere dabei sind.
    Thailand ist das Land mit der h๖sten Mordrate auf der Welt und viele dieser Morde sind Rachemorde.
    Der Thai mit dem verlorenen Gesicht mu฿ sich rไchen um seine Ehre wiederzubekommen.Die Konsequenzen (=Gefไngnis ) sind fr ihn unbedeutend.
    Thais haben im Punkte Rache ein gutes Gedไchtnis.Oft wird der Mord erst bei gnstiger Gelegenheit ausgefrt und das kann bis 2 Jahre dauern.

    Touristen sind davon sehr selten betroffen.
    Ich mu฿ aber jeden Farang davor warnen,aus Wut oder Zorn einen Thai in der ึffentlichkeit zu beleideigen.
    Ich erinnere nur an den Deutschen in Chang Mai ,der einem Thai beim Autofahren den "Stinkefinger "gezeigt hat.Daraufhin hat der Thai mal eben so kurz ,den Deutschen erschossen.

    Grsse Otto

  8. #57
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Einseitige Anpassung ????

    Hi Otto, um das mit dem Deuschen nicht zu verklaeren,
    der sog. "Stinkefinger", war nur der letzte Ausloeser..
    .. die beiden parteilen kannten sich und hatten geschaeftsprobleme und deshalb hat der eine "Partner" in der Situation, geschossen...:-)
    Du siehst, nun sieht es hanz anders aus...:-)

    Wer da behauptet, die Thai,s brauchen keinen Psychater, der irrt maechtig, gersade aufgrund der trditionellen Umgangsweise aus Kultur und religion, Hierarchiedenken und all den unnuetzen eralterten Dingen, muessen immer mehr Thai,s in psychatrische Behamdlung, sehr oft auch stationaer...:-)
    Deshalb wird zu den bereits 2 grossen Kliniken in Chiangmai die dritte klinik gebaut bzw. erweitert...:-)
    Durch den traditionellen Konfliktstau, die unsaeglichen Folgen des sog. "gesichtsverlustes" fuehren genau in die Kliniken dieser Art, uebrigens sind dort eher Maenner wie Frauen anzutreffen, da diese mehr unter den Frauen leiden,psychisch...:-)
    Gruss
    Klaus

  9. #58
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Einseitige Anpassung ????

    ...uebrigens sind dort eher Maenner wie Frauen anzutreffen, da diese mehr unter den Frauen leiden,psychisch...
    Da kann ich Klaus nur zustimmen. Ihr glaubt ja gar nicht, wie sich manche sanftmütige Thaimäuschen zu wahren Mää-mot entwickeln.
    Man sollte sich gewaltig hüten, sie eifersüchtig zu machen. Da verstehen sie keinen Spaß. Schon mancher Mann ist nachts von Schmerzen aus dem Schlaf gerissen worden. Seine Frau über ihn gebeugt, sein bestes Stück in der einen Hand und das blutige Messer in der Anderen.


    Mit schaurigen Grüßen

    Mang-gon Jai

  10. #59
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Einseitige Anpassung ????

    Hi Mang-gon-Jai

    Original erstellt von Mang-gon-Jai:
    Da verstehen sie keinen Spaß. Schon mancher Mann ist nachts von Schmerzen aus dem Schlaf gerissen worden. Seine Frau über ihn gebeugt, sein bestes Stück in der einen Hand und das blutige Messer in der Anderen.
    Du kannst einem ja richtig Angst machen.
    Da hab ich Glück gehabt das ich immer Treu war.

    Gruß
    Peter

  11. #60
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Einseitige Anpassung ????

    Original erstellt von Peter-Horst:
    Hi Mang-gon-Jai


    Du kannst einem ja richtig Angst machen.
    Da hab ich Glück gehabt das ich immer Treu war.

    Gruß
    Peter
    Hallo Peter-Horst !

    Da hast du wirklich Glück gehabt.
    Hier im Isan heißt es ---dad quei peht gin---´=
    wenn du fremd gehst wird dir der Schwanz abgeschnitten und den Enten zum Fraß vorgeworfen.
    Die Frauen im Isan können sehr gut mit dem Küchenmesser umgehen s.Zubereitung von Som Tam (Salat Pappaya pop,pop)

    Keine Angst wünscht Otto

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verhaltensänderung und Anpassung
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 17.07.04, 09:53