Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 115

Eins meiner seltenen Erlebnisse im Isaan .

Erstellt von rampo, 21.08.2013, 07:38 Uhr · 114 Antworten · 8.031 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    516
    Vieleicht solte ich mal so ein Begraebnis mit Bilder bringen , scheint mir das noch nicht viele so etwas direkt erlebten . Fg

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    Avatar von savag

    Registriert seit
    16.03.2012
    Beiträge
    206
    Ich habe leider hier in Thailand schon (zu) viele Todesfälle in meinem nahen Umfeld miterleben müssen. Und habe festgestellt, dass sich die Trauer der Angehörigen nicht wesentlich von Trauernden in DACH unterscheidet. Stirbt ein Mensch im hohen Alter, hält sich die gezeigte Trauer in Grenzen. Wird jedoch jemand unvermitelt aus dem Leben gerissen, ist eben der Schock und damit die Trauer schon stärker sichtbar. Verliert eine Mutter ihr Kind, wird's tragisch. Was aber ich aber hier bezüglich Sterbebegleitung gesehen habe ist absolut beeindruckend. Das es in DACH sogar bezahlte Sterbebegeleiter gibt würde ein Thai nicht verstehen.

  4. #53
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Hansi Beitrag anzeigen
    Ein Leichenschmaus ist doch gerade der Ausdruck eines Festes.
    Des einen Butterkuchen ist des anderen Som Tam. Doch bei der zunehmenden Globalitaet werden die Grenzen natuerlich fliessender. Aber unter dem Strich sind doch alle mortal, wenn lediglich die Stunde manchmal frueher oder spaeter schlaegt. Es ist letztendlich wie es ist. Wenn damit gehadert wird stellt sich dann schnell die Gretchenfrage.

    Wer ist denn nun eigentlich besser dran? Der oder die Gegangene oder die Zurueckgebliebenen?

  5. #54
    Avatar von khwaam_suk

    Registriert seit
    20.07.2013
    Beiträge
    2.524
    Zitat Zitat von rampo Beitrag anzeigen
    Vieleicht solte ich mal so ein Begraebnis mit Bilder bringen , scheint mir das noch nicht viele so etwas direkt erlebten . Fg
    Wenn Du persönlich damit kein Problem hast (falls es sich um Angehörige handelt) und den ein oder anderen Kommentar hier einfach überliest, warum nicht.

  6. #55
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    516
    Eine Tante von der Frau liegt im Sterben 75 Jahr der Gatte 78 Jahr 6 Kinder seit 55 Jahren Verheiratet . Die Kinder warten auf den Tot der Mutter 24 Stunden rund um die Uhr immer in der naehe von der Mutter . Sie wurde vom Krankenhaus zum Sterben Nachhause geschickt . Ganz hinten sieht man die Sauerstoff Flasche die sie noch am Leben haelt Miternacht kam der Anruf sie ist gestorben . Ist von uns nur 2 Km entfernt . Der Gatte von der Verstorbenen Die Aufbewahrung im Haus der Sarg ist in einen Kuehlsarg . Die Abschieds Geschenke , von den Nahen Verwanten auch von uns . Ist wie in DACH mt Kraenzen . Die Moenche bei ihrem Gebet sie kommen 6Uhr in der Frueh und 19 Uhr am Abend zu minders ist es bei uns so . Der Abgang der Moenche und es ist vorbei mit der Ruhe , es geht an essen und auch Spielen wolte aber von dem keine Bilder reinstellen . Es ist so und wird sich sicher nicht viel Endern . In 2 Tagen ist die Verbrennung Vortsetzung folgt , bei halbwegs normalen Komertaren . Fg.

  7. #56
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Der Sarg von dem Neffen meiner Frau ist im Tempel aufgebahrt, aber drei Tage lang wird wohl auch gebetet.

  8. #57
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    965
    Als meine Schwägerin vor 4 1/2 Jahren verstarb, wurden hinter dem Krematorium auf einem nahezu identischen Scheiterhaufen, auch mit Steinen eingefasst, ihre Habseligkeiten (hauptsächlich Kleidung) verbrannt. Das sollte notwendig sein, damit sie an ihrem neuen Ort auch einige Sachen hat.

    Gruß Didi

  9. #58
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.990
    Zitat Zitat von Hansi Beitrag anzeigen
    Nur weil Deine Weltanschauung anders ist, hat ein gläubiger Mensch keinen Spleen.
    Ein an eine spezielle Religion glaubender Mensch hat einen Spleen und zwar einen heftigen.

    Sonst wuerde er das nicht tun.

  10. #59
    Avatar von Frankie

    Registriert seit
    27.04.2013
    Beiträge
    1.948
    Das Thema knapp auf den Punkt gebracht.

  11. #60
    Avatar von rampo

    Registriert seit
    31.05.2011
    Beiträge
    516
    Der 3 Tag die Verbrennung . Der Einzug in den Wat ist nicht weit Entfernd 2Km. Es geht 3 x Rund um den Hochofen , so solles sein Solte auch mit machen ist abernix fuer mich , Glaube nur an MICH . Beim Nam mota sa Gebett , Links die Richtigen Moenche Recht die 1 Tages Moenche Kinder Enkelkinder der Verstorbenen . Ich ging zu den Kokusnuss Knacker , die kommen in den Sarg vor der Verbrennung Gibt ein Besseres Feuer und der Geruch . Die Tanz Truppe macht sich bereit , Schueler aus der Militaer Schule in unseren Dorf . Fg. Vortsetzung kommt .

Seite 6 von 12 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Meine Erlebnisse mit meiner Thai - Freundin
    Von Pla Beuk im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 17.02.09, 10:58
  2. zappalots Erlebnisse
    Von zappalot im Forum Literarisches
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 13:25
  3. Wat Khao Sukim - Eines meiner schoensten Erlebnisse
    Von Chonburi's Michael im Forum Touristik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.02.05, 08:03
  4. Persoenliche Erlebnisse
    Von siddhartha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.01, 12:24