Seite 75 von 113 ErsteErste ... 2565737475767785 ... LetzteLetzte
Ergebnis 741 bis 750 von 1121

Ein Tag wie jeder andere.... das Leben in einem kleinen Dorf im Isaan

Erstellt von Socrates010160, 12.12.2011, 17:11 Uhr · 1.120 Antworten · 79.226 Aufrufe

  1. #741
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Ich denke, dass das ein Bildungsproblem ist, wie in vielen anderen Fällen auch. Die Gebildeten wissen um ihre Rechte, können lesen und schreiben und sind somit in der Lage sich durch zu setzen. Die Ungebildeten wissen möglicherweise von ihren Rechten, haben aber keine Ahnung, wie sie diese durchsetzen können.

    In diesen Fällen wird auch ein grosser AG wie TOT keine Probleme haben, eine Putzfrau ohne Abfindung los zu werden. Vor allem dann, wenn sie keinen Arbeitsvertrag hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #742
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Glaubt Ihr wirklich, es gibt AN-Rechte in Thailand? Die gibt es kaum in den USA Bei AN-Rechte brauch man eine Gewerkschaft. Oder zumindest wie in EU einen Betriebs- oder Personalrat. Habe noch nie gehoert, dass es sowas in Asien gibt.

    Gruss wansau

  4. #743
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Glaubt Ihr wirklich, es gibt AN-Rechte in Thailand? Die gibt es kaum in den USA Bei AN-Rechte brauch man eine Gewerkschaft. Oder zumindest wie in EU einen Betriebs- oder Personalrat. Habe noch nie gehoert, dass es sowas in Asien gibt.

    Gruss wansau
    Doch gibt es. Viele Firmen halten sich an die Gesetze.

  5. #744
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Fuer die Anmeldung ist kein Mindestverdienst notwendig und es wird kein Arbeitsvertrag benoetigt. Anmeldung erfolgt durch den Arbeitgeber und ist in 10 Minuten erledigt (Wartezeiten nicht mitgerechtnet). Vom Arbeitnehmer wird lediglich eine Kopie der Thai-ID und des Hausregisters benoetigt. JEDER Arbeitnehmer ist ansich sozialversicherungspflichtig. Bei Versaeumnis einer Anmeldung kann eine Strafe von THB 20.000 und/oder 6 Jahre Haft in Anwendung kommen. Die Beitragsbemessungsgrenze liegt bei THB 15.000 Monat. Somit sind dann auch bei einem Monatsverdienst von THB 50.000 als Hoechstsatz THB 1.500 zu entrichten. Ansich zu je THB 750 seitens des AN und des AG. Dennoch gibt es durchaus Einigungen, dass manche AN den vollen Satz abfuehren und dem AN nichts vom Gehalt abziehen. Anderseits sind manche AG nicht bereit zu zahlen und argumentieren dahingehend, dass der AN den vollen Satz selbst zu tragen hat, wenn er sozialversichert sein will.

    AG heisst nicht ausschliesslich juristische Person, sondern umfasst auch natuerliche Personen. Somit ist laut Gesetz auch das private Hausmaedchen, der Koch, Gaertner, Fahrer oder was auch immer, von seinem AG bei der Sozialgrenze anzumelden. Die untere Bemessungsgrenze zur Beitragsberechnung liegt im Bereich von THB 1.600 im Monat, soweit ich mich entsinne und will da nicht extra noch einmal nachgraben.

    Speziell Firmen ist anzuraten, die AN sozialzuversichern. Ist eine Anmeldung der Firma zur Sozialversicherung erfolgt, dann gibt es eine Bescheinigung wie die Firmenregistrierung oder auch zur MWST (PorPor20), die ansich im Buero ausgehaengt sein sollten. Es kann durchaus passieren, dass Kontrollen durchgefuehrt werden speziell bei juristischen Personen. Bei natuerlichen Personen mit Angestellten ist die Wahrscheinlichkeit eher geringer und es kann sich auch immer dahingehend herausgeredet werden, dass es sich lediglich um rab djang" Taetigkeiten handeln wuerde. Also praktisch joben auf Freelance Basis anstatt einer echten regelmaessigen Anstellung.

    Erfolgt eine Anstellung, ob nun mit Arbeitsvertrag oder nicht, dann ist die Anmeldung zur Sozialversicherung bis zum 15. des Anstellungmonats vorzunehmen. Zuwiderhandlungen koennen in diesem Fall auch mit bis zu THB 20.000 und/oder 6 Monate Gefaengnis geahndet werden. Das ist die derzeitige Gesetzeslage.

    Es gibt eine Vielzahl von AG, die sich an das Gesetz halten. Dieses wird deutlich, wer am 15. eines Monats, Stichtag zur Abfuehrung der Beitraege des Vormonats, einmal in einem Buero der Sozialversicherung vorbeischaut. Z. Silom Road, Soi 10 oder Rama 3, Soi 27. Dann ist es dort berstend voll mit zahlungswilligen Personen.

    Quelle: Mehrfache eigene An-/Abmeldungen von AN zur thailaendischen Sozialversicherung und monatliche Vorsprache bei der Sozialversicherung vor dem 15. eines Monats.

  6. #745
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von wansau Beitrag anzeigen
    Glaubt Ihr wirklich, es gibt AN-Rechte in Thailand?
    Nein, glaube es nicht nur sondern weiss es sogar. Thailand ist weitaus rechtsstaatlicher als es fuer viele Auslaender den Anschein hat. Richter und Staatsanwaelte koennen problemlos mit ihren westlichen Equivalenten mithalten, speziell auch intelligenzmaessig. Auch wenn sich hierunter sogar Damen oder Herren mit isaanischer Herkunft befinden sollten. Natuerlich sind diese Personen nicht in der Politik zu finden. Dazu sind sie einfach zu intelligent sich dies anzutun.

    Ob aber z. B. eine einfache Friseuse oder Kellernerin jedoch in einem Problemfall den Rechtsweg waehlen wird ist eher fraglich, weil sie keinen Aerger mit den "Maechtigen" haben will. Dies ist aber nicht nur in Asien sondern auch in anderen Erdteilen/Laendern meist der Fall.

    Gewerksschaftsfuehrer, Betriebsratboss und Konsorten? Sind das nicht die, die mit ihren "Gegnern" am Wochenende Golf spielen gehen? Aehnlich der Beziehung zwischen Vorstand und Aussichtsrat. Natuerlich wird sich fuer die grosse Show oeffentlich kraeftig Zunder gegeben. Gehoert ja schliesslich zum Job.

  7. #746
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.368
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen

    Ob aber z. B. eine einfache Friseuse oder Kellernerin jedoch in einem Problemfall den Rechtsweg waehlen wird ist eher fraglich, weil sie keinen Aerger mit den "Maechtigen" haben will. Dies ist aber nicht nur in Asien sondern auch in anderen Erdteilen/Laendern meist der Fall....
    Jetzt bekommt Chak mit Sicherheit ein Problem, weil das mit seiner Theorie kollidiert...

  8. #747
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Jetzt bekommt Chak mit Sicherheit ein Problem, weil das mit seiner Theorie kollidiert...
    ja, geh mal davon aus - das Tramaico recht hat. Zumindest was die Vorschriften betrifft. Nur würde dann Thailand mit einem Schlag landesweit Kontrollen durchführen, dürften die vorhandenen Gefängnisse nicht ausreichen.

    Ist halt so, wie mit der Prostitution - ist in Thailand auch verboten, nur wer hält sich dran?

  9. #748
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Jetzt bekommt Chak mit Sicherheit ein Problem, weil das mit seiner Theorie kollidiert...
    Wieso, du und vor allem Bukeo habt doch ein Problem, wobei ich Problem schon ein wenig übertrieben finde, weil Tramaico voll und ganz bestätigt hat, was ich behauptet habe.

    Nicht nur selektiv lesen, Socrates. Oder war das etwa wieder Absicht, dass du so selektiv zitierst? Das fände ich langsam etwas unverschämt.

  10. #749
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso, du und vor allem Bukeo habt doch ein Problem, wobei ich Problem schon ein wenig übertrieben finde, weil Tramaico voll und ganz bestätigt hat, was ich behauptet habe.
    es geht trotzdem darum, das die Mehrheit der AN ein Thailand eben keinen Arbeitsvertrag haben und nicht registriert sind. Da helfen die Vorschriften genauswenig, wie die Vorschriften - das Prostitution in Thailand eigentlich verboten ist.
    Wenn schon TOT, Cat-Telekom keine Registrierung vornehmen und keinen Arbeitsvertrag abschliessen - dann werden es wohl die Kleinen noch weniger tun.
    Keine Baufirma hier in der Umgebung, meldet seine Leute an - wenn die einen Arbeitsunfall haben, zahlt der Chef selbst - kostet ja nicht viel. Wenn sie krank usw. werden und es zu lange dauert, sind sie gefeuert. So funktioniert das in der Masse. Das BIG-C, Lotus usw, hier Ausnahmen bilden, bestreitet ja keiner.

  11. #750
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Bukeo, dem widerspricht
    Es gibt eine Vielzahl von AG, die sich an das Gesetz halten. Dieses wird deutlich, wer am 15. eines Monats, Stichtag zur Abfuehrung der Beitraege des Vormonats, einmal in einem Buero der Sozialversicherung vorbeischaut. Z. Silom Road, Soi 10 oder Rama 3, Soi 27. Dann ist es dort berstend voll mit zahlungswilligen Personen.

Ähnliche Themen

  1. Thaizeitungen im Isaan und andere
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 05:42
  2. Leben in einem ´Bilderbuch´dorf...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.07, 21:39
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 11:16
  4. Kaffee auf'm Dorf im Isaan ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.02.06, 12:00
  5. Eine Tagestour in ein kleines Isaan-Dorf.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.05.03, 03:28