Seite 11 von 113 ErsteErste ... 9101112132161111 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 1121

Ein Tag wie jeder andere.... das Leben in einem kleinen Dorf im Isaan

Erstellt von Socrates010160, 12.12.2011, 17:11 Uhr · 1.120 Antworten · 79.334 Aufrufe

  1. #101
    Willi
    Avatar von Willi
    Zitat Zitat von Ironman Beitrag anzeigen
    Ich möchte auch so ein Sparbuch
    Erstmal mußt de in den Knast - nur so kommst de hinterher ganz groß raus

  2.  
    Anzeige
  3. #102
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Wie der Rest der Welt über das, was hier versucht wird, auf die Beine zu stellen, denkt... ist mir und meiner Familie schei..egal...

    Meine Frau und ich wollen dem jungen Mann eine Zukunft aufzeigen und die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen eröffnen. Bilder zu diesem und anderen Themen folgen später.
    Socrates, dennoch bezweifle ich, und damit bin ich offensichtlich nicht alleine, dass Menschen lernen Verantwortung zu übernehmen, indem man ihnen mal eben Zehntausende von Baht schenkt für etwas, was für Erwachsene selbstverständlich ist: Arbeiten.

  4. #103
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ......So richtig überzeugt von dem Vorhaben scheint mein Schwager nicht zu sein. Bei dem Gespräch blieb er sehr zurückhaltend. Ob das aus Respekt den Eltern gegenüber oder aus Desinteresse war, kann ich im Moment nicht beurteilen.
    Wer irgendwo im Isaan Geld verdienen will aber sich nach Moeglichkeit dabei nicht übermäßig schmutzig machen will - also für den Landwirtschaft u.ä. wegfällt - der kommt immer auf die glorreiche Idee, moeglichst vor der eigenen Schlafstelle einen Verkaufsstand aufzumachen. Und sei es auch der 33. Foodstall in einem 50-Seelen-Dorf.
    Weiß das, man weiß das, weil der Wunsch genau dieses tun zu koennen, sowohl an meine Frau und an Frauen von Freunden von mir herangetragen wurde.

    So ein Vorhaben gliedert sich betriebswirtschaftlich für viele Isaaner in zwei Teile:

    Anfangsinvestionen, d.h. Standmiete plus Standkosten. Startkapital ist erst mal gar nix da. Zur Bank gehen und nach einem der vielen, angeblich vorhandenen Kleinkredite für Unternehmensgründungen zu fragen. Dass ich nicht lache. Ist und war doch bloß hohle politische Propaganda das von vonwegen Kredite für jedermann. Also koennte man ja Farang fragen, geht schließlich um nicht-rückzahlbare Investitionskredite. Habe bisher noch keine einzige Kalkulation gesehen, wo vorgesehen war, den Kredit des Farangs zu verzinsen. Rückzahlen, vielleicht aber .....

    Ist man von der Idee auch nur im geringsten angetan, dann kommt Schwachstelle No. 2 zum Tragen: So ein Stand muß täglich, 7 Tage in der Woche, mindestens so lange es hell ist, offen sein. Da hatte man ja noch als Landwirt mehr Freiheiten, nach dem Motto, das Feld x pflüge ich erst morgen um, heute habe ich wan jut. Wenn man das Konzept mit den Leuten hinsichtlich der täglichen Präsenz dort durchspricht, kommt spätestens die Frage nach einer Vertretung auf. Die Stunde, in der die Mütter die Arschkarte ziehen, so sie nicht aufpassen. Wird nach anfänglichem Elan und viel bescheidener ausfallenden Umsätzen das Interesse, sich auch noch ständig hin zu den gedachten Kunden ("dort müssen ja alle hin") zu bewegen, kommt die glorreiche Idee vor dem eigenen Haus, weil halt so die Mutter das ja eigentlich mit ihrer Hausarbeit irgendwie nebenher machen koennte. Denn inzwischen werden dem Filius auch von der Amphoe doch mehr und mehr Aushilfsjobs angeboten, die kurz aber durchweg attraktiv sind. Einzige Nebenwirkung: der Stand macht zu und kaum einer kann das Schild lesen. Gibt es im Isaan eigentlich auf dem Dorf nie: Schild mit den Oeffnungszeiten. Und die Bewohner reagieren auch unheimlich sauer, wenn sie gerade mal wieder fuer 10 satang zum Stand gefahren sind, und da ist keiner. Dann doch lieber gleich dorthin, wo immer einer ist. Schon seit Jahren.

    Na, jedenfalls ist es bislang nach den aufklärenden Worten meiner Ehefrau, nie dazu gekommen, dass ich Großinvestor für Foodstalls wurde.

  5. #104
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Hallo zusammen... erst mal zu den ständigen Nörglern und Zweiflern: wenn ihr mit der Realität nicht klar kommt, sucht Euch einen anderen Thread. Nicht jeder Isaani ist ein Versager oder schlechter Unternehmer. Diejenigen, die sich für was Besseres halten, müssen sich nicht wundern, wenn sie ständig die falschen Frauen kennenlernen oder auf die Nase fallen. Die Berichte, die ich hier liefere sind life und aus dem realen Leben. Meine Frau bestätigt die genannten Zahlen und Fakten. Zu der Zeit, als ihre Eltern mit ihrem Verkauf noch gut verdienten, musste sie ihnen keinen Unterhalt bezahlen. Erst mit dem Schlaganfall des Vaters und der Verurteilung des Bruders brach dieses kleine Familienunternehmen zusammen.


    Zu den Fakten: nach Aussage meines Schwiegervaters konnten sie vor 3-4 Jahren mit den frittierten Bananen, frittierten Kartoffeln und frittiertem Reis mit Bananen und Kokosnuss einen Ertrag von 15.-20.000 Baht erwirtschaften. Dann zogen die Rohstoffpreise für Bananen, Öl und Reis an und sie konnten diese höheren Preise nicht an den Endverbraucher weitergeben. Der Gewinn sank auf 12.000 bis 15.000 Baht.

    Der tägliche Verkauf betrug 20 Whee. 1 Whee sind ca. 12 Bananen...

    Rechnet man nun den damals aktuellen Wechselkurs, ist der Gewinn nicht mehr so hoch...

    Zu dieser Zeit arbeiteten mein Schwiegervater und mein Schwager an der Kochstelle und meine Schwiegermutter lief durchs Dorf und machte den Verkauf.

    Hier ein Foto von dem seither verwaisten Verkaufsstand:
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 009.jpg (96,1 KB, 58x aufgerufen)

  6. #105
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen... erst mal zu den ständigen Nörglern und Zweiflern: wenn ihr mit der Realität nicht klar kommt, sucht Euch einen anderen Thread.
    Ich wollte meinen Hinweis als konstruktive Kritik verstanden wissen, die man als gestandener Unternehmer ja sicherlich verkraftet.

  7. #106
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Da meine Schwiegermutter nicht mehr die Kraft hat durchs Dorf zu laufen und mein Schwiegervater nicht mehr so arbeiten kann, wie er möchte, kamen sie nun auf den Gedanken, nahe der Tankstelle einen Verkaufsstand zu eröffnen, Da heute sehr viel mehr Verkehr durch das "Dorf" geht und vor 2 Jahren eine neue Tankstelle an der Ortseinfahrt gebaut wurde.Dadurch dass meine Schwiegermutter durch den früheren Bananenverkauf jeden im Ort kennt, wusste sie auch von einer Frau, die hier bereits einen Verkaufsstand für gebratene Hühnchen und Fisch betreibt und einen Teil ihres Standes unterverpachten möchte. Die tägliche Miete würde nur 15 Baht betragen.

    Hier die Fotos:

    Leider kann ich im Moment die Fotos nicht in meinen Ordner laden... muss jetzt hier abbrechen und nach dem Fehler suchen. Die Bilder sind mit 1,4 MB nicht zu gross...nur falls jemand meint mir diesen Tip geben zu müssen...

    @ Chak... Du warst damit nicht gemeint... zu dem von Dir angesprochenen Thema möchte ich mich später äußern.

  8. #107
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    ....Der Gewinn sank auf 12.000 bis 15.000 Baht.

    Der tägliche Verkauf betrug 20 Whee. 1 Whee sind ca. 12 Bananen...

    Rechnet man nun den damals aktuellen Wechselkurs, ist der Gewinn nicht mehr so hoch...

    Zu dieser Zeit arbeiteten mein Schwiegervater und mein Schwager an der Kochstelle und meine Schwiegermutter lief durchs Dorf und machte den Verkauf.

    Hier ein Foto von dem seither verwaisten Verkaufsstand:
    Oh Mann oh Mann, Socrates bei der kleinen Menge und einem 3 Mann Betrieb kann man keine 12 Tsd. THB als Gewinn(Gamlai) erwirtschaften.

    Entweder kann da keiner rechnen oder sie luegen sich in die eigene Tasche oder sie beluegen dich.

  9. #108
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Woody...Was sind bei einem Wechselkurs von 60-80 Baht 12.000 Baht im Monat ???

    Schlaumeier...

  10. #109
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wer irgendwo im Isaan Geld verdienen will aber sich nach Moeglichkeit dabei nicht übermäßig schmutzig machen will - also für den Landwirtschaft u.ä. wegfällt - der kommt immer auf die glorreiche Idee, moeglichst vor der eigenen Schlafstelle einen Verkaufsstand aufzumachen.

    Und sei es auch der 33. Foodstall in einem 50-Seelen-Dorf.
    Weiß das, man weiß das, weil der Wunsch genau dieses tun zu koennen, sowohl an meine Frau und an Frauen von Freunden von mir herangetragen wurde.

    Ist man von der Idee auch nur im geringsten angetan, dann kommt Schwachstelle No. 2 zum Tragen: So ein Stand muß täglich, 7 Tage in der Woche, mindestens so lange es hell ist, offen sein.
    ______________________________

    Interessant..wie doch Ansichten..auseinander gehen können.

    ~ 5-10 KM vor Korat, Mittrahpab Road rechtsseitig, Dorf.. Gang ke ha 1.. kenn ich das so, das nachmittags..
    viele vor ihrem Haus, selbstgekochte/ hergestellte Speisen anbieten...

    Hat mir gut gefallen...

    In Si Racha ( Chonburi ) kenn ich das genauso..das nachmittags...richtig privat" aufgetafelt " wird, an der Hauptstrasse..meerseitig.

    Hat mir genauso gefallen.

  11. #110
    woody
    Avatar von woody
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Woody...Was sind bei einem Wechselkurs von 60-80 Baht 12.000 Baht im Monat ???

    Schlaumeier...
    Soweit gehen meine kaufmaennischen Kenntnisse nicht, deshalb bitte ich um Aufklaerung

Ähnliche Themen

  1. Thaizeitungen im Isaan und andere
    Von siam2011 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 05:42
  2. Leben in einem ´Bilderbuch´dorf...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 12.02.07, 21:39
  3. Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 09.08.06, 11:16
  4. Kaffee auf'm Dorf im Isaan ...
    Von Ralf_aus_Do im Forum Touristik
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 25.02.06, 12:00
  5. Eine Tagestour in ein kleines Isaan-Dorf.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 04.05.03, 03:28