Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 181

Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 01.05.2003, 00:51 Uhr · 180 Antworten · 41.935 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von eletiomel

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    1.110

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    @mrhuber

    an welche vernunft denkst du?

    unserer europäischen,humaneren vernunft,oder an die,da wir ja in einem thai forum sind,thailändischen?

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    @kali
    irgendwie gebe ich dir da auch recht und du hast natuerlich auch den einblick,der mir fehlt
    aber irgendwie finde ich immer noch,das sich um die taeter mehr sorgen gemacht wird,als um die opfer und ich finde das man das nicht ausser acht lassen sollte

    gruesse matt

  4. #93
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    @bigchang,

    aber einem Opfer wird doch nicht mehr geholfen, wenn man sich weniger "Sorgen" um Täter macht. (außer vielleicht Rache) Das Problem wird darin liegen, daß man sich vielleicht mehr Sorgen um Ofer machen sollte, ohne das andere zu vernachlässigen.

    Gruß
    Monta

  5. #94
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    Zitat Zitat von bigchang",p="287768
    ...das sich um die taeter mehr sorgen gemacht wird,als um die opfer und ich finde das man das nicht ausser acht lassen sollte
    Das trifft absolut zu, das ist etwas, das ich nicht nachvollziehen kann.
    Es gibt zwar dieses Modell des ´Täter-Opfer-Ausgleiches´, das allerdings meiner Ansicht nach in keinem Verhältnis zur Vielzahl und Schwere der Straftaten steht.
    Es gibt auch ein Opferentschädigungsgesetz, Einrichtungen wie den ´Weißen Ring´ - alles der berühmte Tropfen.

    Ist allerdings auch ein gesamtgesellschatfliches Problem, dass bei dem Trend zur Individualisierung und Ich-Bezogenheit der einzelnen noch weiter in den Hintergrund tritt.

    Das Florian-Prinzip: Wenn beim Nachbarn eingebrochen wird, sind wir froh, dass bei uns nicht eingebrochen wurde.

    Auf der anderen Seite verdiene ich meinen Lebensunterhalt im Grunde mit der Schlechtigkeit anderer ;-D

  6. #95
    Farangus
    Avatar von Farangus

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    Zitat Zitat von mipooh",p="287692
    Naja, die "christliche Nächstenliebe" sah etwas danach aus...
    Gruss
    mipooh
    PROVOKATIV:
    ich könnte den spieß natürlich auch umdrehen:

    während sich viele touris nur vollaufen lassen und billigen 5ex genießen,kümmere ich mich um inhaftierte landsleute und gebe ein wenig um zu helfen....


    aber hautpsache ihr habt euch nach eurem thailandaufenthalt gut gefühlt...

  7. #96
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Ein paar Eindrücke aus dem Gefängnis in Thailand.

    Du hast es scheinbar ernst gemeint, dass Deine Neugierde und ein bischen Obst zusammengenommen christliche Nächstenliebe sind...

    Für mich klang es etwas aufgeblasen, beim Verschenken von etwas Obst bei gleichzeitiger Verweigerung des Geldwunsches von christlicher Nächstenliebe zu sprechen, und scheinbar hatte ich es richtig verstanden...

    Gruss
    mipooh

  8. #97
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Es sind einige Jahre vergangen und auch folgende Geschichte ging am Wochendende durch Fernsehen und Zeitung: fünf Touristen wird vorgeworfen an Geldautomaten manipuliert zu haben und wenn dem so ist, läuft dies alles über den 269er des thailändischen Strafgesetzbuches, sprich Inhaftierung bis zu 10 Jahre. Kleiner Unterschied, ich selbst bekam vor drei Tagen noch aus der Pattayaer Polizeistation den Hilferuf und konnte recht schnell 150.000 THB Startzahlung für einen Bangkoker Anwalt von den Angehörigen aus Europa besorgen. Der konnte beim Haftrichter sogar eine Freilassung auf Kaution (möglicher Gerichtstermin im Herbst) Höhe 150 Tsd./Kopf aushandeln. Dennoch gings erstmal ab nach Nong Palai -> DER FARANG - Zeitung fr Urlauber und Residenten in Thailand, denn die Mühlsteine der Justiz sind weltweit nicht die schnellsten. Frage in die Runde: wie sieht das mit Besuchsmöglichkeiten für Nichtangehörige aus, einer der fünf ist bei mir versichert. Was sollte man neben Essen und Kosmetikartikeln auf keinen Fall vergessen oder ist es ratsam besser alles dem Anwalt zu übergeben? Der geht nach dem heutigen Feiertag morgen hinein. Danke für Hinweise und Ratschläge.

  9. #98
    Avatar von singha

    Registriert seit
    12.03.2011
    Beiträge
    263
    umfangreiche informationen ueber die thail.gefaengnisse findet ihr hier
    Thai Prison Life – ??????????????

  10. #99
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    In meiner zeit als Fotograf für Stern und andere Magazine, musste ich ebenfalls Reportagen aus Gefängnissen in Thailand bringen.
    Ich brauchte jedesmal Wochen um wieder mit mir klar zu kommen, dabei war ich nur Besucher.
    Im gegensatz zu den Beiträgen, fanden diese Besuche nicht in einem Käfig statt sondern in einem Gesprächsraum, mit Wachpersonal.

    Vermutlich sind Besuche der Presse dann eher ein Sonderfall, denoch... es war jedesmal Grausam, den Inhaftierten zu erleben.
    Bei allen besuchen, habe ich verängstigte psychisch geschädigte angetroffen, der längste saß bereits seid 8 JAhren ein und sah aus wie ein lebender Toter, die Augen waren bereits tot.
    Eine Insassin, die ein halbes Jahr einsaß... krallte sich formlich an uns, als die Besuchszeit vorbei war, die PAnik in Ihren Augen vergesse ich nie mehr.
    Die Gespräche und um was es ging, sind nicht prägend gewesen, nur der Zustand der Gefangenen, der Gestank und dieser Lärmpegel...
    Ich fühlte mich jedesmal hundemies, ich konnte ja wieder gehen, nach dem Interview, die/der mir Gegenübersitzende nicht.

    NAch jedem Besuch hatte ich das Bedürfniss, etwas für die Ausländischen gefangen zu tun, aber alles aussichtslos.
    Die Deutsche Botschaft hat zwar mit uns geredet, aber nicht mal die Aussicht, das wir negative Presse machen, hat die phlegmatischen Diplomaten zu irgendetwas bewegt.
    Ich habe mich immer gedrückt, wenn es wieder zu einem Bericht in irgendeinen Knast gehen sollte, es ist wirklich aufwühlend.
    Irgendwann habe ich sogar Angst bekommen, vor THAILAND und seiner Willkür.
    Die Besuche die ich machen musste, waren jedesmal bei echten Straftätern, bis auf mein letzer Besuch, in einem BAngkok Knast, dem BAngkok Hilton...
    da saß ein junger Raver, wegen Drogen...das dubiose war, er war nicht einmal Konsument.
    NAtürlich weiß ich nicht, ob seine Geschichte wahr ist, aber der Kerl sah so nett aus, so harmlos...das ich sie ihm Glaube und oder Glauben will.
    Er hatte wohl ein gutes Herz, für eine weibliche Konsumentin oder Dealerin.... jedenfalls sitzt er statt ihrer ein.
    Das schlimme an dem Besuch war, mir ist klar, das er niemals lebend aus dem Knast kommt, er war bereits nach dem JAhr gezeichet, dazu kommt das er wirklich Mamas bester Sohn war und somit keiner Fliege etwas zu leide tun kann...was ihn zum Opfer für jeden werden lässt.
    Die letzen Minuten der Besuchzeit hat er nur geheult, ohne Tränen.... ich war danach fertig.

    Absolut fertig.....mit allem, bin dann auch 5-6 JAhre nicht mehr nach Thailand gereisst, habe dadurch aber festgestellt, das in anderen Ländern der Knast die gleiche Hölle ist.

    Allerdings war ein Kollege mal in einem anderen Gefängniss, in der provinz Kanchanaburi.... da war wohl alles recht human, zwar harte eiserne regeln, aber irgendwie war der Aufenthalt LUXUS hoch 5 im gegesatz zu dem Bericht vom Exoten und den anderen Berichten, sowie Link´s hier.
    Die zellen hatten soetwas wie Betten, die gefangen waren Tagsüber innerhalb des gefängnisses im freien, es gab Bäume mit Schatten, eine Art Kiosk zum Einkaufen....das Ambiente ähnelte eher einem Psychohospitz......

    Na ja.... das hier ist einer der wenigen Interessanten Threads, frei von Anmachen der üblich Verdächtigen hier:-)

  11. #100
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Multi Million Baht ATM Scam Busted in Pattaya - Pattaya People newspaper Thailand

    Wie die fünf im Jahr 2022 aussehen werden weiß keiner, vielleicht werden sie auch nach einem Drittel der Haftzeit nach Europa überstellt, sprechen dann sicher fließend Thai und haben einen BMI weniger zwanzig. Für sein Leben ist jeder selbst verantwortlich hieß es mal zu Jugendweihe bzw. Konfirmation und Geldnot hatten sie in der Bundesrepublik bzw. Bulgarien auch nicht.

Seite 10 von 19 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein paar wenige Monate in Thailand
    Von Dieter1 im Forum Literarisches
    Antworten: 264
    Letzter Beitrag: 17.08.13, 13:40
  2. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 18.05.09, 10:40
  3. Ein paar Eindrücke aus Vientiane
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.02.09, 10:24
  4. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 09.07.08, 18:16
  5. Ein paar Eindrücke von 2007
    Von ling im Forum Literarisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 28.04.07, 15:53