Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 89

Ein Mann in Not

Erstellt von sentrav, 12.10.2012, 15:52 Uhr · 88 Antworten · 7.583 Aufrufe

  1. #41
    antibes
    Avatar von antibes
    Mutwillig schlittern doch die wenigsten in eine solche bescheidene Lage.

    Und ausschließen sollte man auch nichts. Das Schicksal hat für manche Menschen noch einen Plan B vorgeschriebent, der für den Betroffenen in seiner normalen Lebensplanung vorher so nicht einkalkuliert war.
    Solange hier in Deutschland Drogendealer Stütze bekommen, solange haben auch alle anderen Menschen hier das Recht diese ebenfalls zu erhalten.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    O.K. auch von mir mal ein bisschen Senf dazu !
    Ich habe dieses " Ein Mann in Not " Gejammere auch an anderer Stelle ein wenig mit verfolgt.

    Mein Fazit: von mir keinen Cent !
    Er kann, wie jeder Andere auch, sein Geld selbst verdienen (auch in Thailand).
    Mit 42 Jährchen, Papi's sauer verdientes Geld verjubeln und dann Jammern und Betteln.

    So etwas kotzt mich an !

    Da gäbe es bestimmt noch viele tausend andere " Mann in Not Geschichten " in Thailand !

  4. #43
    Avatar von thai-robert

    Registriert seit
    04.05.2011
    Beiträge
    688
    Aber der Mann hat sein Geld nicht in Deutschland verjubelt
    und deshalb auch kein Recht auf Stütze.
    Und Geld zum überleben bekommt er auch von der Deutschen Botschaft.
    Aber
    bei so wenig Geld muß er halt mal Sparen lernen !
    Aber die Botschaft ist kein reicher Papi !

    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Solange hier in Deutschland Drogendealer Stütze bekommen, solange haben auch alle anderen Menschen hier das Recht diese ebenfalls zu erhalten.

  5. #44
    antibes
    Avatar von antibes
    Na klar kann er arbeiten. Mit 42 Jahren sollte das Thema noch nicht abgeschlossen sein.

  6. #45
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Antibes, ich spreche ja keinem Anspruchsberechtigten seine Stütze ab (auch dieser armen Seele hier nicht), aber, wer es schafft, eine nicht grade kleine Erbschaft mit einer Pattaya-Barlady durchzubringen, so dass er am Ende sogar andere Leute um ein paar tausend Baht anbetteln muss, der ist da wohl schon mutwillig reingeschlittert, oder nicht?

    Und ausschließen sollte man auch nichts..
    Ausschließen lässt sich in der Tat gar nichts, aber eine gewisse Grunderdung verhindert schon mal vieles,und sowas wie hier doch allemal. Mein Gott, in dem beschriebenen Fall war ja wahrscheinlich schon absehbar, wo das hinführt, als noch reichlich Geld vorhanden gewesen sein dürfte. Man muss dem Guten aber auch 2 Dinge zu Gute halten: 1. Er kümmert sich um das Kind, und das thailändische Sorgerecht hat wohl auch einen gewissen Anteil an dem Ausgang.

  7. #46
    antibes
    Avatar von antibes
    @Tausianer,
    vielleicht wollte er einmal im Leben etwas darstellen, was ihm bis 42 versagt geblieben ist. Die Psyche eines Menschen ist manchmal unergründlich. Vielleicht war es Dummheit. Man kann hier nur vermuten. Hinterher ist man immer schlauer. Aber so ist das Leben.

  8. #47
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Mutwillig schlittern doch die wenigsten in eine solche bescheidene Lage.
    Wenn man das Geld in Thailand für ein leichtes Mädchen ausgibt, dann kann man schon von mutwillig sprechen, zumindest von grober Fahrlässigkeit.

  9. #48
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Das Existenzminimum gewährleistet jedem das Grundgesetz. Punkt.
    Ob es Neoliberale aus Hamburg passt oder nicht.
    Das mag ja sein, aber man darf das trotzdem noch nicht gut finden.

  10. #49
    Avatar von Monta

    Registriert seit
    09.04.2012
    Beiträge
    771
    Zitat Zitat von thai-robert Beitrag anzeigen
    Aber der Mann hat sein Geld nicht in Deutschland verjubelt
    und deshalb auch kein Recht auf Stütze...
    Du bist doch nicht etwa ein Verfassungsfeind?
    Die Gewährung des Existenzminimums ist nicht an ein Schuldprinzip gebunden,
    genau so wie jemand nicht deshalb die ärztlichen Leistungen gekürzt bekommt,
    weil man gwampert ist, nicht @Roberto + @Chak?

  11. #50
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Die Gewährung des Existenzminimums ist nicht an ein Schuldprinzip gebunden,
    genau so wie jemand nicht deshalb die ärztlichen Leistungen gekürzt bekommt,
    weil man wampert ist, nicht @Roberto + @Chak?
    Das Argument geht ins Leere, da ich für meine Wampe einen Risikozuschlag bezahle.

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung
    Von djtap im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.09, 22:23
  2. Der richtige Mann?
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.07, 17:16
  3. Suche Mann
    Von greddy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 29.12.04, 10:14