Ergebnis 1 bis 6 von 6

Ein klassischer Expat ?

Erstellt von llothar, 10.12.2002, 14:39 Uhr · 5 Antworten · 799 Aufrufe

  1. #1
    llothar
    Avatar von llothar

    Ein klassischer Expat ?

    Da ich ja vorhab nun 2 Jahre nach Nord-Thailand zu gehen habe ich mich bei meinem Besuch in den letzten 3 Wochen manchmal mit Expats unterhalten. Und ich dachte ich hätte schon so manche Story gehört, aber was man da so alles erleben kann haut mich echt immer wieder um:

    --------------------

    In Pai, der "Chill-Out City" zwischen Mae Hong Son und Chiang Mai habe ich einen Deutschen getroffen (insgesamt gibts dort 3 deutsche Expats) der angeblich (!!) seit 8 Jahren dort wohnt. Er hatte gerade vor 2 Wochen seine erste Kneipe aufgemacht, nachdem er bisher nur als Barkeeper in einem Guesthouse gearbeitet hat.

    Die Bar hat 'ne ziemlich gute Lage und teilweise war es auch gut voll dort was Ende November ja nicht so schwer ist. Er hat eine thailändische Freundin, die wenn er mal eher nach hause gehen will, die Bar übernimmt (Geld einnehmen/Getränke ausgeben !) und die er ansonsten - wenn er selber gut drauf ist und bis 2.00 Uhr durchhält - gerne für 300 Baht verkauft. Er selbst hat ein Touri Visum für 30 Tage und kein Work-Permit, er meinte die 10.000 Baht die er dafür braucht hat er einfach nicht. Dafür muss seine Freundin halt ab und zu mit den Bullen ...... und er ihnen zusätzlich ein paar tausend Baht am Monatsende geben.

    Krankenversicherung oder irgendetwas ansparen für später ist natürlich nicht drin.

    Ich schätze den Typen (ehemaliger Ost-Berliner Maurer) auf zirka Anfang dreissig und ziemlich verpeilt. Er spricht übrigens auch fast kein Englisch und kein Thai.

    ----------------

    Also wenn ich Leute wie ihn sehe frage ich mich wirklich warum ich wieder nach Eiskalt-Land zurückgegangen bin. Na ja, vielleicht bin ich einfach noch nicht so Kamikaze mässig drauf mit meinem Lebensstil.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    mehling
    Avatar von mehling

    Re: Ein klassischer Expat ?

    Wenn man die Frage ob so einer wie oben beschrieben ein klassischer Expat ist mit "ja" beantwortet tut man sicher einigen "soliden" Expats unrecht.
    Tatsache ist, daß gerade Thailand voll von solchen gescheiterten Existenzen ist und daß die nicht gerade zu einem guten Ruf der Farang insgesamt beitragen

    mehling

  4. #3
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Ein klassischer Expat ?

    Hi Leute,

    Zitat Zitat von mehling
    .....von solchen gescheiterten Existenzen ...
    das ist die Richtige Bezeichnung.

    Als Expat würde ich den Typen auf gar keinen Fall bezeichnen.

    Gruß Peter

  5. #4
    Jakraphong
    Avatar von Jakraphong

    Re: Ein klassischer Expat ?

    mehling,
    wir können echt froh sein, dass du nicht zu dieser Kategorie hier "Expats" gehörst. Denn sonst wäre an dem ohnehin schlechten Ruf der Farangs garnichts mehr zu kitten!hehe

    liebe Grüße Buthan,

  6. #5
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Ein klassischer Expat ?

    Was regt ihr euch auf ,mit dem Deutschen Pass hat er ja in Deutschland einen Freifahrschein für die Hängematte.
    Jeter kann machen was er will ,selbst wenn es ein totgeborenes Kind wird.
    Immerhin hat er kurzfristig das Gefühl ,das er ein Unternehmer ist und das s....t an.
    Also ,die Sache nicht so eng sehen ,wenn ich hier ungewöhnliche Fälle posten würde ,die ich in den letzten 18 Jahren in Thailand erlebt habe ,dann müsste Andreas neuen Webspace beantragen und ich würde Jinjok im Posten überflügeln.

    Gruss Otto

  7. #6
    llothar
    Avatar von llothar

    Re: Ein klassischer Expat ?

    @Otto:
    Wenn Du es so siehst ist es also gut das der Typ in Thailand ist, dann senkt er wenigstens seit 8 Jahren die Kosten für die Deutsche Hängematte. Habt ihr noch irgendwo Platz für 4 Millionen andere Expats. :-)

    Man könnte dem A-Amt ja vorschlagen die sollen 150 Euro pro Monat Hilfe gewähren für jeden Erwerbslosen der in Thailand "geparkt" wird. Das würde hier erstmal die Kosten gewaltig senken

    Okay für die nächste Wahl überleg ich mir die Gründung einer "Thai Rak Farang" Partei bei uns.

Ähnliche Themen

  1. expat in xy gesucht?
    Von tira im Forum Sonstiges
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.05.08, 11:28
  2. Expat Überweisung BRD-->T von Thailand aus
    Von Akiro im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.08, 06:17
  3. Ein Expat auf dem Weg zur Besserung!
    Von MrPheng im Forum Treffpunkt
    Antworten: 76
    Letzter Beitrag: 23.11.06, 13:46
  4. Expat-Forum
    Von thai-vomas im Forum Sonstiges
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.06.06, 22:28
  5. Klassischer Trick
    Von Iffi im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.04, 22:24