Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Eilt - Hilfe für meine Freundin

Erstellt von Nokgeo, 03.09.2010, 21:08 Uhr · 55 Antworten · 6.975 Aufrufe

  1. #21
    petpet
    Avatar von petpet
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    In Thailand werden Wohngebäude in aller Regel ohne "Funbdamentplatte" gebaut, sondern es gibt Einzelfundamente der Holz- oder Betonstützen.
    Ich denke mal einfach, dass sich dies in Thailand auch herumgesprochen hat und eben solche Firmen, wie die von mir beschriebene, auf den Plan gerufen hat.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Monta
    Avatar von Monta
    Woher weißt Du dass es solche Firmen in Thailand gibt?
    Hast Du da schon mal was über Kosten gehört?
    Gibt es vielleicht einen Link?

  4. #23
    petpet
    Avatar von petpet
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    Woher weißt Du dass es solche Firmen in Thailand gibt?
    Hast Du da schon mal was über Kosten gehört?
    Gibt es vielleicht einen Link?
    Eines darfst Du Dir sicher sein: Ich würde dem Threadstarter weder einen Link, noch die von Dir angefragten Informationen vorenthalten, wenn ich sie denn "gesichert" hätte! Da Du aber nun aber darauf drängst, möchte ich die Information eines Landmannes weitergeben, die ich zufälligerweise erst heute Abend, nach weiterer Nachfrage meinerseits, bekommen habe. Der reine Akt des Anheben des Hauses soll um die 15.000 THB gekostet haben. Sicherlich waren die Kosten, die für die Vorbereitung der Aktion anfielen, nicht darin enthalten. Was auch immer dazu notwendig sein mag, ein auf Pfeilern gebautes Haus anzuheben und anschließend, nachdem der Untergrund entsprechend aufbereitet wurde, wieder abzusetzen.

  5. #24
    Monta
    Avatar von Monta
    @petpet, ich habe nicht gedrängt, sondern nur gefragt.
    15.000 THB sind ja eine angemessene Summe.
    Dazu kommen noch die Kosten der Bodenauffüllung, -Verdichtung und der neuen Fundamentierung.
    Und etliche Flaschen Laukau für die Handwerker.

  6. #25
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Auch ich kann keinen link zu einer konkreten Firma setzen. Aber die Schwiegereltern haben vor einigen Jahren ihr Stelzenhaus so ca. 10 Meter zur Seite bewegen lassen. Der Grund lag darin begründet, dass der bisherige Standort des Hauses teilweise auf einem Grundstück lag, welches veräußert werden sollte. Es kam nie zum Verkauf, aber die Kosten der Hausbewegung waren auch nicht so hoch, um deshalb graue Haare zu bekommen.

  7. #26
    petpet
    Avatar von petpet
    Zitat Zitat von Monta Beitrag anzeigen
    @petpet, ich habe nicht gedrängt, sondern nur gefragt.
    15.000 THB sind ja eine angemessene Summe.
    Dazu kommen noch die Kosten der Bodenauffüllung, -Verdichtung und der neuen Fundamentierung.
    Und etliche Flaschen Laukau für die Handwerker.
    Und möglicherweise die Kosten, die dafür anfallen, es der Firma und ihrem Kran überhaupt zu ermöglichen, das Gebäude anzuheben.Eines ist sicher: Es finden derartige "Umtopfungen" statt und was auch immer sie kosten, günstiger als ein Abriss und Neubau sind sie allemal!

  8. #27
    Avatar von Hermann

    Registriert seit
    01.09.2009
    Beiträge
    69
    [QUOTE=Monta;832344]Woher weißt Du dass es solche Firmen in Thailand gibt?
    Hast Du da schon mal was über Kosten gehört?

    Ich hab das einmal im Thaifernsehen gesehen, es hat alles gelungen.

  9. #28
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Danke für die Tips. Will jetzt los, nem Kumpel was am Moped helfen.Melde mich später.

  10. #29
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Der Ansatz das Stelzenhaus anzuheben..ist schlau.
    Dazu müssten z.B. die Mauern unterm Haus eingerissen werden. Kein Problem, sind eh keine tragenden Wände. ( 3 Räume unterm Haus )

    Wenn bei uns das Land grossflächig aufgeschüttet wird ( 1 Rai ) hat evtl. das Nachbarland ein Problem. Da steht ein Steinhaus der Schwester von meiner Freundin..

    Nächster Punkt wäre..wie kommen grosse fahrbare Maschinen auf das Land..um vermutlich per Hydraulik das Haus anzuheben. Heisst die Einfahrt- Mauer..dieses Jahr erst fertiggestellt, wieder einzureissen.

    Denke..eine Art Dränagesystem zum Nachbarland wäre ok.

    Nachbarland sind 21 Rai, wo ne Reihenhaussiedlung entstehen soll.

    Freundin von mir, hat schon x mal nach TH. mit Familie-Freunden telefoniert...

    Tenor:
    ist Ihr Problem.

    Meinung ist..das es da kein Gesetz gibt, das Landaufschütten verbietet, über xxx CM, im Verhältnis zu Ihrem Land.

    Meine Idee, das sich ne Vertrauensperson von Ihr, mit dem Projectleiter - Chef vom Nachbarland über die Problematic unterhält..um eine Lösung zu finden, erntet Kopfschütteln.

    Tenor: TH. ist nicht D.Land.

    Gute Nacht..mehr fällt mir dazu nicht mehr ein.

    Ps. Falang ist zuwieso Schuld, ( ich ) weil es ja meine Idee damals war ein Stelzenhaus zu bauen.

  11. #30
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Ohne Stelzen wäre wahrscheinlich alles abgesoffen. Der Schaden erheblich grösser. Wäre im Extremfall das Holzhaus evtl. zerlegbar oder zumindest Teile davon um das Gewicht zu reduzieren?
    Das Haus hydraulisch anzuheben halte ich ansonsten für eine gute Idee.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EILT Suche Garmin Thailand Street Map Software EILT
    Von rocketass im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.08.10, 16:43
  2. Schengenvisa für meine Freundin
    Von omega79 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 10.06.10, 21:14
  3. Verstehe meine Ex-Freundin nicht
    Von SauserDauser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 126
    Letzter Beitrag: 25.10.06, 20:10
  4. Wie tickt meine Freundin eigentlich?
    Von Godefroi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 18.04.06, 16:17
  5. Meine Freundin will mich heiraten!!!!!
    Von frisco im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.04, 18:05