Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 53

Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

Erstellt von Hippo, 04.08.2009, 10:04 Uhr · 52 Antworten · 5.467 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Changnoi59

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    502

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="758639
    Da ist man ja eigen. Ich bestehe bei so Transfusionen immer auf "Wiener Blut". :-)
    Jou, und der Eine oder Andere auf "Blaues Blut" :-)

    Spaß beseite. Ich vermute eher, dass es bei den Thais mit dem Blut spenden nicht so weit her ist. Oder gibts da auch so wie bei uns pro Spende ein Fresspaket oder auch Bares?
    Da findet sich wahrscheinlich eher ein Touri-Farang oder Expat, der ein paar Tropfen Blut spendet.

    mfg Changnoi59

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von thurien",p="758546
    Phuket Gazette 5.8.09:

    PHUKET / SAMUI: Bangkok Airways is calling for blood donations of all blood types, [highlight=yellow:f30b4d8029]especially from foreigners[/highlight:f30b4d8029]

    das verstehe ich jetzt aber medizinisch- techn. nicht:
    Ist doch logisch. Blut kann untereinder nicht getauscht werden. Also verträgt sich Thaiblut mit Foreignerblut nicht. Das ist die ganze (Thai)Logik.

    Übrigens. Gibt es Angaben über Alter und Berufserfahrung des Piloten?

  4. #43
    Avatar von klaustal

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    1.096

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    hallo erst einmal

    vielleicht liegt es ja an folgenden info.
    ausserdem gibt es verschiedene blutgruppen die sich nicht untereinander vertragen.

    Wo sind Milch und Milchprodukte?

    Viele Asiaten vertragen keine Milch. Das trifft vor allem auf jüngere Thailänder nur noch bedingt zu.

    Was uns zunächst unverständlich erscheint, hat genetische Ursachen.

    Um Milch verdauen zu können, braucht der Mensch das Enzym Laktase: Es spaltet den Milchzucker Laktose in seine verdaulichen Substanzen. Säuglinge produzieren dieses Enzym, um die Muttermilch verwerten zu können. Solange die Menschheit die Milchwirtschaft nicht kannte, kamen Erwachsene nicht in den Genuss von Milch - mit der Folge, dass sie nach der Kleinkinderzeit die Fähigkeit verloren, Laktase zu bilden. Konsequenzen hatte dies erst, als vor rund 12000 Jahren die Menschen im Vorderen Orient begannen, Tiere zu zähmen und zu melken. Sie bemerkten schnell, dass sie frische Tiermilch nicht vertrugen.

    Für die dort heimischen Völker blieb dies jedoch ohne Auswirkungen: Sie waren auf Milch als Kalziumquelle nicht angewiesen, denn sie hatten genug grünes Blattgemüse, um ihren Bedarf auch ohne Milch zu decken. Außerdem verzehrten sie ausreichend Seefisch und damit genug Vitamin D, das wichtig für die Kalziumverarbeitung im Körper ist. Und: Das Sonnenlicht im Vorderen Orient reichte für ihre Körper aus, um selbst Vitamin D herzustellen.

    Anders verhielt es sich in Nordeuropa, wohin sich die Milchwirtschaft allmählich ausbreitete: Die geringere Sonneneinstrahlung ermöglichte keine ausreichende Vitamin-D-Versorgung, grünes Blattgemüse als Kalziumlieferant stand nicht zur Verfügung.

    Die Menschen mussten sich also andere Quellen erschließen, um ihren Kalziumbedarf zu decken: Milch. Die Individuen, die frische Milch verdauen, also genetisch bedingt das Enzym Laktase produzieren konnten, waren im Vorteil: Sie hatten die besseren Knochen, wiesen weniger Verkrüppelungen auf und konnten sich deshalb erfolgreicher fortpflanzen. Das Gen für die lebenslange Laktase-Produktion gaben sie an ihre Nachkommen weiter. So breitete sich dieses Gen nach und nach in Nordeuropa aus. Innerhalb von 4000 bis 5000 Jahren verfügten schließlich 90 Prozent der Nordeuropäer in Gebieten mit Milchwirtschaft über das Gen, das Laktase-Produktion und damit Milchverdauung beim Erwachsenen ermöglicht. Die Asiaten dagegen waren nie auf Milch angewiesen und besitzen deshalb bis heute dieses Gen nicht.

    In Thailand hat sich das Bild in den letzten 20 Jahren etwas geändert (von anderen asiatischen Ländern weiß ich es nicht). Milch, Joghurt und Speiseeis findet man heute in jedem Supermarkt, zumindest in den Städten. Auch auf dem Land werden mehr und mehr Milchprodukte genossen. So gibt es gerade in den ärmeren Gegenden Milchrationen für die Schüler in den Schulen, um ihre Gesundheit und Ernährung zu fördern.


    Die Fähigkeit, Kuhmilch (und daraus hergestellte Produkte) aufzuschließen, ist als genetisches Programm in allen Menschen niedergelegt. Damit diese prinzipielle Fähigkeit zum Tragen kommt, muß zusätzlich die Physiologie bereits des Säuglings an Kuhmilch gewöhnt werden. Dann greift die genannte genetisch niedergelegte Fähigkeit: das Programm läuft an und kann auch im späteren Alter noch abgefragt werden.
    Vorsicht: Wer diese sog. Gewöhnung nicht vollzogen hat, dem kann Milch sehr gefährlich werden.

    Vergleich: Das genetische Programm ist wie eine Lizenz, die, wurde sie nicht zu einem gegebenen Zeitraum beantragt, verfällt.

    Kulturelle Veränderungen in der Ernährung der Säuglinge kann so einen physiologischen Generationsunterschied hervorrufen.

    Dies betrifft Kuhmilch. Mit Ziegenmilch ist das anders.

    gruß klaustal

  5. #44
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von Silom",p="758681
    Zitat Zitat von thurien",p="758546
    Phuket Gazette 5.8.09:

    PHUKET / SAMUI: Bangkok Airways is calling for blood donations of all blood types, [highlight=yellow:5e5cb656bc]especially from foreigners[/highlight:5e5cb656bc]

    das verstehe ich jetzt aber medizinisch- techn. nicht:
    Ist doch logisch. Blut kann untereinder nicht getauscht werden. Also verträgt sich Thaiblut mit Foreignerblut nicht. Das ist die ganze (Thai)Logik.
    Asiaten haben von den Europaeern halt abweichende Blutgruppenhaeufigkeiten!

    (Über 40 % der Mitteleuropäer haben die Blutgruppe A, knapp 40 % die Blutgruppe 0,
    gut 10 % die Blutgruppe B und rund 5 % die Blutgruppe AB. Der Rhesusfaktor ist bei
    85 % der Europäer positiv. Bei den Ureinwohnern Amerikas kommt die Blutgruppe 0
    in über 90 % vor. In der zentralasiatischen Bevölkerung findet sich die Gruppe B in
    über 20 %. Die Anthropologen können aus dem Vorkommen und der Verteilung der
    Blutgruppen in der Erdbevölkerung bestimmte Schlüsse zu der Herkunft und
    Vermischung von Bevölkerungsgruppen ziehen. Am häufigsten ist in Deutschland die
    Blutgruppe A positiv vertreten, gefolgt von den Blutgruppen 0 positiv, B positiv,
    A negativ, 0 negativ, AB positiv, B negativ und AB negativ.

    http://deposit.ddb.de/cgi-bin/dokser...=99207844x.pdf)



    Peinlich ist allerdings das nicht genau klar war WELCHE Blutgruppe genau benoetigt wurde, Anruf im Krakenhaus endete im Chaos!

    Aber das nur am Rande...

    Zitat Zitat von Silom",p="758681
    Übrigens. [highlight=yellow:5e5cb656bc]Gibt es Angaben über Alter und Berufserfahrung des Piloten?[/highlight:5e5cb656bc]
    Ja gibt es der Chef-Pilot Chartchai Pansuwan (war 58 und wohl kurz vor seinem Ruhestand) und hatte 19 Dienstjahre allein 16 auf Flugzeugen dieses Typs, aehnliche Berufserfahrungen hatte der Co-Pilot Thanawat Premruethai.


    In Luftfahrtkreisen geht man inzwischen davon aus das ein ploetzlich auftretendes technisches Problem die Ursache war...

  6. #45
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von Samuianer",p="758689
    In Luftfahrtkreisen geht man inzwischen davon aus das ein ploetzlich auftretendes technisches Problem die Ursache war...
    Das war auch meine Vermutung. Entweder falsches Verhalten bei dem Wetter oder techn. Problem.

    Ob wir tatsächlich die genaue Ursache jemals erfahren

  7. #46
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von Silom",p="758696
    Zitat Zitat von Samuianer",p="758689
    In Luftfahrtkreisen geht man inzwischen davon aus das ein ploetzlich auftretendes technisches Problem die Ursache war...
    Das war auch meine Vermutung. Entweder falsches Verhalten bei dem Wetter oder techn. Problem.

    [highlight=yellow:383b26ae33]Ob wir tatsächlich die genaue Ursache jemals erfahren [/highlight:383b26ae33]

    Warum nicht?

  8. #47
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Ich erinnere an den Flugunfall von der Air France von BRA nach FRA.

    * Wie kann es sein, dass ein Flugzeug in unserer Überwachungs(wahn)zeitalter beim Absturz nicht lokalisiert werden kann?

    * Wie kann es sein, dass die Blackbox nicht geortet werden kann, obwohl sie Signale von sich gab?


    Sollte durch Auswertung der Blackbox ein fahrlässiges Verhalten nachgewiesen werden, wer legt seine Hand ins Feuer, daß nicht Daten unbrauchbar gemacht werden?

  9. #48
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von Silom",p="758711
    Ich erinnere an den Flugunfall von der Air France von BRA nach FRA.

    * Wie kann es sein, dass ein Flugzeug in unserer Überwachungs(wahn)zeitalter beim Absturz nicht lokalisiert werden kann?

    * Wie kann es sein, dass die Blackbox nicht geortet werden kann, obwohl sie Signale von sich gab?


    Sollte durch Auswertung der Blackbox ein fahrlässiges Verhalten nachgewiesen werden, wer legt seine Hand ins Feuer, daß nicht Daten unbrauchbar gemacht werden?
    Die Blackbox von AF 447 wurde die nicht geortet?

    Die Blackbox von PG266 ist auf dem Weg zu den Ermittlern.

    Nur sind beide Problem technisch voellig anders gelagert!

    Die ART72 war schon am Boden, gelandet am ausrollen.... der Airbus im Transatlantikflug bei ca. 11.000 mtr. Flughoehe in einer beruechtigten Schlechtwetterzone, die fuer schwere Turbulenzen und hefige Blitzentladungen bekannt ist - es wird von einer FBW - Situation ausgegangen, wo ALLE Instrumente ausfielen, da ist bei wirklich schlechten Wetterkonditionen JEDER Pilot ueberfordert....kein Horizont, keine Hoehe, keine Geschwindigkeit, moeglicher weise noch Kontrollausfall ueber die Triebwerke, Rauchentwicklung in der Kabine...


    Es geht dabei um das "Geheimniss" einer bestimmten Form der Kabel "Kapton" Kabel.. die fuer die Verdrahtung vieler Flugzeuge hergeneommen werden...[ur]http://www.vision.net.au/~apaterson/aviation/kapton_mangold.htm[/url]

    Wie gesagt ein GANZ ANDERES Problem als bei dem Unglueck mit der ATR72...

  10. #49
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Ich meinte weniger die Ursache des Absturzes,

    sondern die Möglichkeit, etwas zu verschleiern.

  11. #50
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Eilmeldung: Flugzeugunglück auf Koh Samui

    Zitat Zitat von Silom",p="758711
    * Wie kann es sein, dass ein Flugzeug in unserer Überwachungs(wahn)zeitalter beim Absturz nicht lokalisiert werden kann?
    Wenn es sich ausserhalb der Radarzone der Flugüberwachung befindet, kann die genaue Position nicht bestimmt werden, sondern nur auf ein relativ großes Gebiet eingegrenzt werden. So wie bei Air France-Maschine.

    Das gibt es ist im übrigen auch über der Sahara.

    Zitat Zitat von Silom",p="758711
    * Wie kann es sein, dass die Blackbox nicht geortet werden kann, obwohl sie Signale von sich gab?
    Die Blackbox gibt nur etwa 4 Wochen ein Funksignal ab, dann is` der Akku leer. Wenn sie dann dazu auch noch unter Wasser liegt, so wie vor Brasilien auf mehreren tausend Metern, wird es zum berühmten suchen der Stecknadel im Heuhaufen.

    Weiß jetzt allerdings gar nicht aktuell, ob die Blackbox der AF-Maschine gefunden wurde...

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EILMELDUNG
    Von Joerg_N im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.12.08, 19:03
  2. Eilmeldung, letzte Bilder ......
    Von kodiak im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.07.06, 15:08
  3. Eilmeldung von Microsoft !!!
    Von CNX im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.02.04, 12:50
  4. Eilmeldung!
    Von Jakraphong im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 04.03.02, 20:12