Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 108

Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

Erstellt von Sioux, 23.05.2007, 07:34 Uhr · 107 Antworten · 7.772 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Ich hoffe ich bekomme meine möglichst schnell nach Deutschland. Noch mehr Hürden kann ich überhaupt nicht brauchen.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von Sioux",p="484891
    Tja, nach EuGH-Rechtsprechung darf einem Ehepartner nur aus schwerwiegendem Grund die Einreise verweigert werden. Auch ein Visum ist nicht erforderlich.
    Und? Haelt sich da jemand dran?

    Und um jemanden von Th. hierherzukriegen brauchst du eben derzeit ein nationales Visum, kein EU-Visum, auch wenn es gegen EU-Recht verstoesst. Und das Visum kriegst du nicht mehr, wenn es nach unserer tollen Regierung geht.
    Das Problem ist, dass sich bis jetzt noch niemand zu einem Musterprozess hat hinreissen lassen. Ich bin mir auch nicht sicher, wie lange die Frist ist, bis diese Regeln in nationales Recht überführt werden müssen. Vielleicht besteht ja noch Hoffnung.

    Allerdings würde ich das mit dem Visum nicht so schwarz sehen. Nichts wird so heiss gegessen wie gekocht...

  4. #73
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von thurien",p="484282
    Zitat Zitat von Sioux",p="484162
    Welche Thai spricht schon deutsch?
    welche/welcher Thai spricht überhaupt eine westliche Sprache VERSTÄNDLICH?
    Diese Frage ist wohl nicht ernst von dir gemeint, oder?

    ----

    Zum Thema:
    Finde es auch sehr krass, dass man ein Sprachkurs machen muss, BEVOR man überhaupt in das jeweilige Land kommt. Erstens lässt sich eine Sprache viel einfacher lernen, wenn man einmal im Land ist, zweitens hat man oftmals gar nicht die Möglichkeiten, eine Sprache im Ausland zu erlernen.

    Ich kann zwar absolut kein Verständnis für die ´Türkenmuttis´ aufbringen, die schon seit mind. einer Generation in Deutschland leben und noch immer nicht in der Lage sind, einen deutschen Satz zu formulieren, doch dem könnte man einfach gegen steuern.

    Generell finde ich auf alle Fälle, dass sich spätestens bei der Einbürgerung (doch besser bereits nach der ´Sesshaftigkeit´ im jeweiligen Ausland) die Landessprache erlernt werden muss!

    (Das hat unter anderem etwas mit Respekt und dem Verständnis der Kultur zu tun und sollte auch im eigenen Interesse eines jeden sein...)

    Wenn sich jemand weigert, dies zu tun bzw. dies in Form eines Tests zu beweisen, müsste mit Sanktionen (beispielsweise keine staatliche Unterstützung mehr, Geldstrafe oder schlimmstenfalls ein Verweis ins Heimatland) gedroht werden.

    LG, ling

  5. #74
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    geht es nicht darum das man sprachkenntnisse haben muss um eingebuergert zu werden oder einen festen aufenthaltstitel zu bekommen??

    ich kenne auch thais die schon viele jahre hier sind und so gut wie kein deutsch koennen, lesen und schreiben ueberhaupt nicht. das gilt aber auch fuer immigranten aus aller herren laender.

    und zum anderen was nutzt es wenn jemand hochdeutsch lernt und dann in ein eingeborenen dorf in friesland, schwaben, bayern oder sachsen landet und kein wort mehr versteht das gilt auch noch fuer viele andere dialekte.


    mfg lille

  6. #75
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von ling",p="485463
    Ich kann zwar absolut kein Verständnis für die ´Türkenmuttis´ aufbringen[...]doch dem könnte man einfach gegen steuern.
    Wie sieht's mit deinem Verständnis für 'Thaimuttis' aus?
    Da könnte man nicht gegensteuern?

  7. #76
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von ling",p="485463
    [...] müsste mit Sanktionen (beispielsweise keine staatliche Unterstützung mehr, Geldstrafe oder schlimmstenfalls ein Verweis ins Heimatland) gedroht werden.
    Deine Meinung in Ehren - allerdings steht das Grundgesetz zumindest bei denen deiner Meinung nach entgegen, die mit einem(r) Deutschen verheiratet sind.

    Der Schutz der Familie - unabhängig davon in welcher Sprache sie sich verständigen.

  8. #77
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von Lille",p="485470
    ich kenne auch thais die schon viele jahre hier sind und so gut wie kein deutsch koennen, lesen und schreiben ueberhaupt nicht. das gilt aber auch fuer immigranten aus aller herren laender.
    wobei das natürlich kein originäres Problem von "immigranten aus aller herren laender" ist.

    Wir Deutsche tun uns da zum Teil auch nicht viel besser.

    Der Vater meiner Ex-Frau lebt seit 10 Jahren in Spanien und seine Sprachkenntnisse reichen gerade einmal aus, um sich in der Kneipe ein Bier zu bestellen. Die Begründung war, dass die Spanier ja durchaus deutsch sprechen könnten, da so viele Deutsche in dem Ort lebten

    Gruß

  9. #78
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von phimax",p="485550
    Wie sieht's mit deinem Verständnis für 'Thaimuttis' aus?
    Da könnte man nicht gegensteuern?
    Phimax,

    das mit den 'Türkenmuttis' war natürlich nationalitätsunabhänig gemeint und bezog sich auf ein vorangegangenes Post, in dem dieser Begriff verwendet wurde. Um deine Frage zu beantworten:
    Bei vergleichbaren 'Thaimuttis' könnte oder sollte man daher meiner Meinung natürlich genauso gegensteuern.

    LG,
    ling

  10. #79
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Nun hat man erst die Sprachkurse angeordnet und ist scheinbar noch immer nicht zufrieden. Es muss sich doch noch etwas finden lassen damit die verflixten deutschen nun endlich keine ausländerinnen mehr heiraten.
    herr schäuble ist auf dem besten wege deutschland den deutschen.
    empfehle ihm und seinen lakaien einen parteiwechsel. den herrn stoiber können sie gleich mitnehmen.

  11. #80
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von Kali",p="485552
    Deine Meinung in Ehren - allerdings steht das Grundgesetz zumindest bei denen deiner Meinung nach entgegen, die mit einem(r) Deutschen verheiratet sind.

    Der Schutz der Familie - unabhängig davon in welcher Sprache sie sich verständigen.
    Richtig, Kali... Ich habe das hier schonmal in einem ähnlichen Zusammenhang ausgeführt:

    Ich bin kein Globalisierungsgegner, doch unsere Verfassung ist total veraltet, weil sie zu einer Zeit geschrieben wurde, in der es die Globalisierung (in der heutigen Form) noch gar nicht gab.

    Ein neues Grundgesetz würde sicherlich für viel Aufruhr sorgen, doch es könnte viel Unklares klar machen und ich bin fest der Überzeugung, dass uns die Globalisierung mit unserem veralteten GG vieles kostet; zuletzt wird es uns unserer Kultur und unserer Unabhängigkeit berauben.

    Geb zu, dass sich das ziemlich verrückt anhört, [fade:9d276bbaf3]doch...[/fade:9d276bbaf3]

    LG, ling

    PS: Sorry, etwas vom Thema abgeschweift.

Seite 8 von 11 ErsteErste ... 678910 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt wird es kalt in SOA
    Von jai po im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.02.11, 13:31
  2. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  3. Jetzt wird es ganz hart, PAD droht mit...
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.08, 11:45
  4. jetzt wird es unheimlich...
    Von Stefan im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.06, 16:52
  5. Jetzt wird es langsam ernst!
    Von Detlef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.05, 14:38