Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 108

Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

Erstellt von Sioux, 23.05.2007, 07:34 Uhr · 107 Antworten · 7.784 Aufrufe

  1. #41
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Nein, ich glaube nicht daran, daß sich ein solche Regelung durchsetzen wird. Es wird in der Expertenanhörung von einer "Härteregelung" gesprochen. Diese "Härtefälle" werden aber nicht Ausnahme, sondern die Regel sein, nicht nur auf Thailand bezogen. Soll heißen, in den meisten Fällen sind ausreichende und qualifizierte Möglichkeiten des Spracherlernens in den Heimatländern gar nicht vorhaden.
    Es würde dadurch in der alltäglichen Praxis dazu kommen, den "Nachzug dauerhaft und irreversibel zu verhinderen". Und genau das gibt das Grundgesetz nicht her.

    Was ich eher annehme ist, daß eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis in Zukunft von nachzuweisenden Sprachkenntnissen (auf höherem Niveau) abhängig gemacht wird. Diese Regelung würde ich dann sogar begrüßen.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von phimax",p="484316
    Zitat Zitat von fengshui",p="484307
    Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung alleine da.
    Im Gegenteil, persönlich teile ich deine Ansichten zum Thema und kenne auch entsprechende reale Geschichten dazu.

    Allerdings kann ich es nicht so restriktiv sehen, denn in der Realität gibt es nicht nur schwarz oder weiß. Was ist zum Bsp. mit den Paaren, die (nach der Heirat) lediglich noch wenige Jahre in D bleiben wollen? Was mit denen, die nicht die finanziellen und/oder intelektuellen Möglichkeiten/Fähigkeiten haben, entsprechende Kurse in Bangkok (diese aber sehr wohl die Sprachausbildung im Rahmen der Interationskurse hier in D erbringen könnten) zu absolvieren?
    Pech gehabt? .... happends?
    Das kann es auch nicht sein, oder?
    Das Ziel der ganzen Maßnahmen ist doch die Integration. Zur Integration sind jedoch Sprachekenntnisse des Gastlandes nötig.

    Wen man nichts an der jetzigen Praxis ändert kommt es zu keiner Integration der angehenden Neubürger. Alles würde dann weiter nur auf freiwilliger Basis ablaufen. Meine Erfahrungen mit freiwilligen Deutschkursen sind jedoch niederschmetternd.

    Man muss leider Zwang ausüben um das Ziel zu erreichen.

  4. #43
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von fengshui",p="484373
    ...Man muss leider Zwang ausüben um das Ziel zu erreichen.
    Ein Zwang ist über eine Befristung/Unbefristung der Aufenthalterlaubnis, zumindest z.T. zu erreichen.

  5. #44
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von fengshui",p="484373
    Wen man nichts an der jetzigen Praxis ändert kommt es zu keiner Integration der angehenden Neubürger.
    Man muss leider Zwang ausüben um das Ziel zu erreichen.
    Finde auf die Schnelle die Thread/Beiträge nicht, wo Betroffene schreiben, dass der Interationskurs verpflichtend ist. Scheint aber noch nicht einheitlich/deutschlandweit geregelt zu sein, denn es gibt auch Ausnahmen, wo es freigestellt ist.

    Ist imo wie bei vielen Sachen: Bevor neue Keulen herausgeholt werden, sollten die vorhandenen konsequenter angewendet werden. Bspw. könnte der dauerhafte Aufenthaltstitel von der verpflichtenden Teilnahme am Intergrationskurs abhängig gemacht werden.

  6. #45
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Dauerhafter Aufenthaltstitel nur mit Integrationskurs und angemessener Deutschprüfung,
    so würde ein Schuh daraus
    Aber leider haben wir da ja nichts zu melden.

  7. #46
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Und so wird es wahrscheinlich auch kommen.

  8. #47
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von phimax",p="484376
    ...Finde auf die Schnelle die Thread/Beiträge nicht, wo Betroffene schreiben, dass der Interationskurs verpflichtend ist...
    Stand in dem Schreiben, was wir bekommen hatten so, dass wir/meine Frau die Berechtigung zu einem Integrationskurs haben. ..."dazu sind Sie verpflichtet"... bei Nichtbefolgen kann sich das negativ auf die weitere Aufenthaltserlaubnis auswirken etc. pp.

  9. #48
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von phimax",p="484376
    ...Finde auf die Schnelle die Thread/Beiträge nicht, wo Betroffene schreiben, dass der Interationskurs verpflichtend ist. Scheint aber noch nicht einheitlich/deutschlandweit geregelt zu sein, denn es gibt auch Ausnahmen, wo es freigestellt ist...
    Ich bin mit Schatz nun seit Februar verheiratet. Bei der Ausländerbehörde gab es zusammen mit einem Jahr Aufenthaltserlaubnis einen Wisch der Sie zur Teilnahme an einem Integrationskurs berechtigt und bestätigt dass max. 600 Stunden vom Staat gegen 1 EUR/Stunde Selbstbeteiligung gesponsored werden. Verpflichtung besteht zumindest in unserem Fall (vorerst) keine

    @UAL
    Ja, sowas stand auf dem Wisch auch, was mich sehr irritiert hat. Habe dann später erleichtert erfahren, dass das ein Feld zum ankreuzen / Markieren ist. War aber nicht angekreuzt, also folglich keine Verpflichtung...

    Grüsse
    Alex

    Edit: BTW: Habe irgendwo noch eine Kopie von dem Wisch, stelle die auf Wunsch gerne hier rein.

  10. #49
    Avatar von raksiam

    Registriert seit
    10.08.2006
    Beiträge
    2.827

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von Monta",p="484375
    Zitat Zitat von fengshui",p="484373
    ...Man muss leider Zwang ausüben um das Ziel zu erreichen.
    Ein Zwang ist über eine Befristung/Unbefristung der Aufenthalterlaubnis, zumindest z.T. zu erreichen.
    Nur was machst du wen dann der Ehepartner nicht mehr zur Schule geht oder die vorgeschriebene Prüfung nicht besteht.

    Du kannst doch dann nicht einfach hingehen und den Betreffenden Ehepartner wegen fehlen der Voraussetzungen zum Erlangen einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung abschieben.

    Da kommst du in Konflikt mit den Menschenrechten und unseren Grundgesetz.

  11. #50
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Ehegattennachzug- jetzt wird es eng

    Zitat Zitat von fengshui",p="484405
    Da kommst du in Konflikt mit den Menschenrechten und unseren Grundgesetz.
    Natuerlich, genauso auch wenn du Sprachkenntnisse fuer den Ehepartner eines Deutschen verlangst.

    Vermutlich auch fuer einen Nichtdeutschen, da vor dem Gesetz alle gleich sind.

    Vom BVG werden die Regelungen kasiert, nur kann das eben Jahre dauern.

    Ganz generell moechte ich sagen, dass es Dinge gibt, die wuenschenswert sind. Etwas anderes ist es aber jemandem vorschreiben zu wollen mit wem er zusammenleben will.
    Bei sowas krieg ich einen sehr dicken Hals. Der Staat hat sich aus diesen Dingen herauszuhalten. Sowohl bei Deutschen als auch Auslaendern, die ein unbefristetes Aufenthaltsrecht haben. So einfach ist das.

    Als naechstes braucht man zum heiraten einen IQ-Test.

    Sioux
    den die Sache zwar nicht betrifft, den aber die staendige Aushoehlung des GG sehr wuetend macht.

Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jetzt wird es kalt in SOA
    Von jai po im Forum Thailand News
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 14.02.11, 13:31
  2. AB Hamburg - Ehegattennachzug
    Von Gabriel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.09, 00:10
  3. Jetzt wird es ganz hart, PAD droht mit...
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.08, 11:45
  4. jetzt wird es unheimlich...
    Von Stefan im Forum Computer-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.10.06, 16:52
  5. Jetzt wird es langsam ernst!
    Von Detlef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 28.05.05, 14:38