Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

EDGE- Internet in den Provinzen

Erstellt von lucky2103, 25.12.2008, 12:53 Uhr · 14 Antworten · 2.102 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    EDGE- Internet in den Provinzen

    Ich muss den Jungs von DTAC mal ein ganz dickes Lob aussprechen:

    Die Internetverbindungsqualität via EDGE übers Handy in den Provinzen (บ้านนอก) pendelte normalerweise zwischen schlecht und ganz schlecht, meistend gab die Leitung nie mehr als 60-70 kbps her.

    Aber seit neuestem geht es hier in Chiangkam/ Phayao auf dem Dorf mit flotten 200-230 kbps durchs www.

    Verbindung über Bluetooth eingerichtet, geht der PC beim Verlassen des Hauses OFF und nach Rückkehr dann automatisch wieder ON, ganz ohne Kabel und Einwahl.

    Danke DTAC

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.192

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    DTAC übers Handy hatte ich auch als wir September/Oktober durch Dunkelthailands finsterste Ecke kurvten.
    Funzt zufriedenstellend wenn alternativ nix Anderes geht.

    m.f.G.Khun_Mac

  4. #3
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    Ich bin mir nicht sicher, ob man Chiang Mai als Provinz ansehen soll, aber ich benutze EDGE via DTAC/Happy hier auch schon seit Jahren ohne Probleme. Auf 200 kbps komme ich jedoch selten. In Kürze sollen auch 3G Services in Chiang Mai verfügbar sein, wenn man den Werbekampagnen der Provider Glauben schenken darf.

    Cheers, X-Pat

  5. #4
    Avatar von db1tau

    Registriert seit
    23.10.2003
    Beiträge
    396

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    3G geht ja schon in CNX, im Maze Cafe stand mal ein Demorechner mit USB Stick von AIS. Habe mal etwas rumgetestet, ist kaum ein unterschied zu den DSL Leitungen hier spuerbar (also genau so schlecht um es ehrlich zu sagen). Die Verwenden W-CDMA (also UMTS) aber auf 900 MHz Frequenzen. Das widerspricht natuerlich allen Weltstandards bisher und man braucht in der Regel neue Hardware (in EU laeuft das auf 2.1 GHz). Die Netzabdeckung geht ungefaehr bis zum Superhighway und ein wenig darueber hinaus.

    EDGE habe ich auf Koh Chang benutzt weil Internet per Hotspot dort 2-3THB/Minute kostet. Ist man der einzige Handynutzer in der Zelle, dann ists immerhin schnell genug um ein paar Seiten zu oeffenen oder Mails abzurufen. Aber ernsthaft mit arbeiten oder gar downloaden kann man nicht.

  6. #5
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    W-CDMA auf 900 MHz, wer macht sowas Das kriegen nur wieder Thais fertig.

    Ich bin froh, dass bei uns zu Hause wenigstens EDGE geht. Man (besser das Telefon) "sieht" dort genau 3 BTS, alle irgendwo 5 bis 8 Km weg, so dass der Empfag zum Lotteriespiel wird. Geschwindigkeit reicht gerade so zum News lesen, Nittaya gucken und mal ein paar Urlaubsgrüsse per Mail zu schicken, mehr nicht. Besonders die Latenzzeiten im Sekunden-Bereich nerven. Wenn ich mich von dort hier in die Firma einlogge und etwas schreibe kommen die Zeichen ca. 2-3 Sek später auf dem Bildschirm. Aber immernoch besser als nix. Währe ich dauerhaft dort käme ich um SAT wohl kaum herum.

    Nactrag: Laut gsmworld.com ist 3G wohl geplant aber noch nix so richtig realisiert

    Alex (dk5ga)

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    Zitat Zitat von Alek",p="671343
    ... 3 BTS, alle irgendwo 5 bis 8 Km weg, so dass der Empfag zum Lotteriespiel wird.
    Was is denn ein BTS. Etwa Sendeturm ?
    Falls dem so ist, kann dem Empfang nachgeholfen werden, indem Du eine Antenne aufs Dach montierst und das Kabelende ins Cellphone steckst. Wirkt wunder...

  8. #7
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    Zitat Lucky:
    " Was is denn ein BTS. Etwa Sendeturm ?
    Falls dem so ist, kann dem Empfang nachgeholfen werden, indem Du eine Antenne aufs Dach montierst und das Kabelende ins Cellphone steckst. Wirkt wunder..."
    ______Zitatende______

    Dein Ansatz zu ner Richtantenne ist ok...nur das setzt vorraus, das sich ext. ne Antenne anschliessen laesst.

    Bereue das selbst ein wenig,dass ich mir nen USB UMTS Stick gekauft hab, der keinen ext. Antenneneingang hat, fuer den Fall der Faelle...

    Zu BTS ein Link..
    Meine mal, das heisst hier NODE. BTS gibts bei GSM Netzen.

    http://www.vde.com/de/Regionalorgani...s/festnetz.pdf

  9. #8
    Avatar von Robert-1

    Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    441

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    Noch besser wird es hier erklärt:

    BTS


    Base Transceiver Station, eine Basisstation. Auch oft als RBS bezeichnet. Standort des Sende/Empfangsequipments und also von mindestens einer (Omni-) Zelle, im Falle einer sektorierten BTS auch von mehreren Zellen. Über diese nimmt das Mobiltelefon mit dem Netz Verbindung auf. Jede BTS kann, abhängig von der Konfiguration, zwischen 6 und mehr als 100 Gesprächen gleichzeitig übertragen, bei Verwendung von HR deutlich mehr, bei Verwendung etwa von HSCSD entsprechend weniger. Wie bei Telefonen auch, gibt es Multiband-BTS.

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    Es geht doch ums Internet?

    " Wesentliche Netzelemente
    sind hier die GSM - Stationen
    (BTS),

    die UMTS Stationen
    (NodeB) und die
    höherwertigen Netzelemente
    BSC und RNC. Im Folgenden
    werden ausschließlich UMTS
    Netzelemente behandelt,
    wobei diese Aussagen
    größtenteils auch auf die GSM
    - Welt angewendet werden
    können.


    Grundsätzlich werden die
    NodeB’s sternförmig an das
    RNC angebunden."
    ____________________

    Stellt sich die Frage..wie das in TH. umgesetzt wird.smile.

  11. #10
    MUC
    Avatar von MUC

    Registriert seit
    10.04.2007
    Beiträge
    712

    Re: EDGE- Internet in den Provinzen

    GPRS/EDGE bei Dtac:

    Infos zur "internet sim" von dtac: http://www.dtac.co.th/eng/package/internet_sim.html

    Infos zur Netzabdeckung von dtac: http://www.dtac.co.th/eng/network/index.html
    Beim Anklicken der Amphoes kommt man noch auf eine Detailliste.

    Ich habe in letzter Zeit in vielen deutschen u. englischsprachigen Foren und Community´s recherchiert. dtac hat bei Verfügbarkeit, Geschwindigkeit und Stabilität besser abgeschnitten als AIS (One-2-call).

    Letztes Jahr hatte ich auf Koh Phangan mit beiden Karten GPRS getestet. Von der Geschwindigkeit gab es keinen nennenswerten Unterschied, bei One-2-call flog ich aber regelmäßig raus und musste mich neu einwählen.

    Fazit: AIS nehm ich jetzt zum telefonieren und fürs mobile Internet (Netbook + Edge-Stick) die "internet sim" von dtac.

    Am 13.01. geht es los nach LOS... Werde dann mal meine Erfahrungen (BKK, Nakhon Sawan, Koh Samet, Koh Phangan) hier niederschreiben.

    Gruß aus München

    Achim

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. EDGE / 3G in Thailand
    Von rolandj im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.11.11, 21:43
  2. wie installiert man ein USB Edge Modem unter Ubuntu
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.09, 16:44
  3. Edge Wirless Data Card
    Von Mangkon im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.02.09, 16:37
  4. EDGE in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.06.08, 22:34
  5. Provinzen Trang und Krabi!!!
    Von agiundmax im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.06, 16:51