Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

ebay.de und die Deutschen Käufer

Erstellt von lucky2103, 26.02.2009, 16:45 Uhr · 53 Antworten · 4.348 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    ebay.de und die Deutschen Käufer

    Nach mehr als 2 Jahren Abstinenz vom ebay.de- Marktplatz (war in England und Australien), hab ich nun wieder ein paar Sachen von bkk aus dort eingestellt.
    Da Ergebnis ist ernüchternd, der Kontrast zu ebay.co.uk und ebay.com.au könnte nicht krasser sein. Vielleicht ist das auch ein Spiegelbild der jeweiligen Gesellschaft:

    - Der Engländer liest die Artikelbeschreibung und kauft (oder auch nicht) hinterher. Der Deutsche klickt eilig "sofort kaufen" und beschwert sich hinterher über die "hohen" Luftpost- Versandkosten.

    - Der Australier hat eine ungefähre Ahnung, wie lange ein Paket von bkk nach Melbourne braucht (steht ja auch in der Artikelbeschreibung), der Deutsche fragt nach 4 Tagen beleidigt nach der "verschollenen" Ware.

    - Der Angelsachse kauft und bezahlt id.R. nach 5 Minuten per Paypal (kostet ja auch nix), der Deutsche schickt nach ca. 7 Tagen (hab auch schon Fälle von 20 Tagen gehabt) die Meldung "Ich werde die Bezahlung in den nächsten Tagen vornehmen". Wenn dann endlich die Zahlung per ÜBERWEISUNG (was ist das denn ?) eintrifft, fehlt häufig jeder Bezug zum gekauften Artikel, so daß die Zahlung gar nicht zugeordnet werden kann.
    Hatte auch schon Fälle von deutschen Paypal- Zahlungen nach 7 Tagen, was ja dem Sinn und Zweck von Paypal völlig zuwider läuft.

    - Wenn die Lieferung überfällig ist, fragt der Engländer per Email nach, ob es Probleme gibt, der Deutsche schreit nach der Obrigkeit und eröffnet einen "Nicht erhaltenen Artikel"- Case bei ebay. Ausserdem setzt der Deutsche, sofern er den Verkäufer denn kontaktiert, willkürliche Lieferfristen...ohne Ahnung davon, daß der Verkäufer nach dem erfolgten Versand auf die Lieferzeit keinen Einfluss nehmen kann.

    - Der Australier und der UKler wissen, daß bei Luftpost trotz mehreren Artikeln im Paket das Porto sich praktisch verdoppelt (steht ja auch in der Artikelbeschreibung), der Deutsche besteht auf die Regelung "10 Artikel, 1x Porto zahlen"...und fordert dies auch lautstark.

    - Ebay hat tolle automatisierte Notifikationen ins System eingebaut (Gewinnerbenachrichtigung, Zahlung erhalten- Benachrichtigung, Versand- Benachrichtigung, etc.). In D totale Zeitverschwendung, da fast alle aus Angst vor SPAM den Email- Filter so scharf stehen haben, das praktisch nix durchkommt (Stichwort: Vernünftige Administration). Nach dem Verkauf ist es quasi unmöglich, den deutschen Käufer per Email zu kontaktieren, um etwaige Fragen zu klären. Auch hab ich festgestellt, daß die meisten Leute in D bestenfalls 2x pro Woche für vielleicht 1 Stunde ON sind. Der Angelsachse antwortet in der Regel binnen 24 hrs.
    Auch bekam ich häufig nach ca. 14 Tagen von Deutschen Antwort, in der Sie sagten, daß Sie in Urlaub waren und deshalb keine Emails gelesen haben. Beim Engländer krieg ich häufig schnelle Rückantworten, wo bei eine Footnote "Sent from my Blackberry" steht.

    - Der gemeine Deutsche kann die Artikelbeschreibung nicht lesen und verstehen, der Australier z.B. schon.

    - Der Deutsche bietet und meckert hinterher, der Engländer überlegt sich vorher, ob er bietet.

    - Bei Streitigkeiten kommt der Angelsachse mit Argumenten, der Deutsche mit der Drohung mit dem Anwalt (auch wenns nur ein 1,- €- Artkel war, hahaha).

    - Falls ein Artikel wieder per Post zurückkommt, weil der Empfänger entweder eine inkorrekte Lieferadresse angegeben hat oder die Ware nicht auf dem lokalen Postamt binnen 7 Tagen abgeholt hat (bei Einschreiben), schickt der Angelsachse postwendend per Paypal das Porto nochmals und entschuldigt sich, so daß der Artikel schnell wieder verschickt wird. Der Deutsche stellt sich streitig und verweigert jegliche Zahlung, auch wenn die Beweislast eindeutig zu seinen Ungunsten steht.

    Fazit: Sobald sich das Pound Sterling und der Aussie- Dollar wieder erholen, verkauf ich nix mehr auf ebay.de

    Bitte fragt mich nicht nach meiner ebay- ID oder angebotenen Artikel, das verrat ich nicht.

    Ach ja, die Kommunikation mit Leuten auf ebay.de, die nicht anständig Deutsch können, sowie diese ständige Duzerei ("Eh, was kost Dein Hemd an Porto ?") ist schwer frustrierend.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von MooKai

    Registriert seit
    30.10.2007
    Beiträge
    536

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    ;-D
    Die Erfahrungen kenn ich, deshalb verkaufe ich bei ebay.de nix mehr. Ist mir zu nervig.

  4. #3
    Avatar von Changnoi59

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    502

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Wenn dann endlich die Zahlung per [highlight=yellow:c5fd8392b0]ÜBERWEISUNG (was ist das denn ?)[/highlight:c5fd8392b0] . . .
    Na hoffentlich ersteigere ich nicht mal aus Versehen bei Dir etwas, ich bin nämlich auch so "altmodisch" und mache kein Online-Banking und auch kein Paypal. Oder ist das Pflicht?

    Bei den anderen Punkten will ich dir mal zustimmen, solche Erfahrungen kann man machen, ich habe jedoch noch keine Probleme dieser Art gehabt.

    mfg Changnoi59

  5. #4
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Zitat Zitat von Changnoi59",p="695409
    Wenn dann endlich die Zahlung per [highlight=yellow:0adfb1487d]ÜBERWEISUNG (was ist das denn ?)[/highlight:0adfb1487d] . . .
    Na hoffentlich ersteigere ich nicht mal aus Versehen bei Dir etwas, ich bin nämlich auch so "altmodisch" und mache kein Online-Banking und auch kein Paypal. Oder ist das Pflicht?

    Bei den anderen Punkten will ich dir mal zustimmen, solche Erfahrungen kann man machen, ich habe jedoch noch keine Probleme dieser Art gehabt.

    mfg Changnoi59
    Ich kanns halbwegs verstehen, wenn Verkäufer wegen der Kosten Paypal nicht mögen, aber als Käufer ist es komplett kostenlos.

  6. #5
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    PAYPAL (Was ist das denn?)

    Nee, im Ernst. Ich bin kein typischer Deutscher. Ich lese die Artikelbeschreibung, biete soviel wie ich für Wert halte, nie mehr. Wenn ich was gekauft/ersteigert habe kommt kurz darauf eine Mail an den Verkäufer, dass ich das Geld auf die Reise schicke, sowie ich die Bnakdaten habe oder bestätige, dass es bereits per Online-Überweisung auf der Reise ist. Was normal spätestens am nächsten Tag der Fall ist.

    Wenn ich es eilig habe (was selten der Fall ist aber einmal hatte ich ein Handy für meinen Kumpel in Thailand gekauft und brauchte es rechtzeitig) und es dauert schreibe ich dem Verkäufer eine höfliche Mail, ob es evtl. möglich ist mir den Artikel bis zum gegeben Zeitpunkt zukommen zu lassen und auch warum.

    Hat alles reibungslos geklappt (bis jetzt eigentlich immer) ist eine entsprechende Bewertung mit kurzem Kommentar selbstverständlich.

    Achja, Verkauft habe ich bei ebay bis jetzt noch nix. Und, so einem dubiosem Unternehmen wie PayPal vertraue ich keinen müden Cent an.

    Alex

  7. #6
    Avatar von Changnoi59

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    502

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    PAYPAL (Was ist das denn?)
    Guggst Du hier ;-D

    (ARD, Plus Minus, 2008)

    Wofür also PayPal?

  8. #7
    Avatar von dear

    Registriert seit
    07.11.2005
    Beiträge
    1.459

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Wie geil. Den Vergleich zu anderen Ländern habe ich jetzt nicht, aber ich erkenne einige Käufer echt wieder - von denen hab ich dann auch meine schlechte Bewertungen erhalten

    Wie es so schön heißt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

    Hatte mich aber nie getraut denen diesen Spruch vorm Latz zu knallen

  9. #8
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Ich sehe es ähnlich wie Alek und halte die Ausführungen von lucky2103 doch für stark übertrieben.

    Wer von TH Waren verschickt, muss eben genau angeben, welche Prozedur bei der Kaufabwicklung abläuft.

    Ich selbst hatte schon ein Angebot bei e-bay entdeckt, Verkäufer in TH, Nachfrage meinerseits nach Details blieben unbeantwortet.

    Bei evtl. Käufen sehe ich mir das Profil des Verkäufers sehr genau an. Eine Bewertungsrate von z.B. 90% ist für mich negativ.

    Nicht zu vergessen ist, daß in der Vergangenheit Verkäufer aus dem Ausland sich auch nicht gerade korrekt verhalten haben, so sie denn tatsächlich etwas verkaufen wollten. Hinzu kommt wohl noch, daß e-bay, die Geschäftsgebahren dort (völlig überhöhte Versandkosten z.B.), u.a. in D eine kritische Berichtserstattung hervorgebracht haben.

    AlHash
    dort mit 100% bewertet ;-D

  10. #9
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Zitat Zitat von alhash",p="695446
    Eine Bewertungsrate von z.B. 90% ist für mich negativ.
    sehe ich genauso artikelstandort spielt für mich auch eine große rolle, habe zb. keine lust noch zum zoll zu maschieren um nach einigen wochen ein packet abzuholen (war eine lampe aus thailand).

  11. #10
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: ebay.de und die Deutschen Käufer

    Einen Nachtrag noch: Besteht die Artikelbeschreibung aus mindesten 3 Bwoser-Seiten AGB, Spassbietern droht Anwalt, etc. und eigentlich nur einem Satz zum Artikel selber lese ich den ganzen Kram auch garnicht erst. Dass auf sowas dann auch nicht gesteigert wird ist allerdings auch klar

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 191
    Letzter Beitrag: 13.09.10, 13:58
  2. ebay
    Von Philip im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 19.08.09, 02:25
  3. Ebay
    Von spartakus1 im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.08, 20:19
  4. Was ist mit ebay ?
    Von mika im Forum Computer-Board
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 31.08.06, 21:25
  5. Kurioses bei ebay
    Von Loso im Forum Sonstiges
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 27.08.06, 13:24