Seite 12 von 16 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 160

Du sollst nicht töten... .

Erstellt von dear, 14.06.2008, 10:55 Uhr · 159 Antworten · 8.693 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Du sollst nicht töten... .

    egal wie mans dreht und wendet:

    die fleischproduktion ist eine enorme belastung fuer die umwelt. und ich spreche nicht von dem daemlichen huhn, dass auf einem hof in einem dorf hinten im isaan rumpickt.

    das netz ist gross und jeder kann sich informieren, wissen ist eine hol-, keine bringschuld. sollte die welt nicht auf zufaellen aufbauen, sondern etwas hoeheres dahinterstecken wird jeder seine quittung bekommen. dass das alles hier kein zufall ist glaube ich, ich glaube auch dass es kein zufall ist, dass ein tier panik und schmerz ausdruecken kann.

    das ganze hier kann fast kein zufall sein. allein die strucktur der proteine, um welche es hier schon ging, ist so kompliziert dass mehr als unwahrscheinlich ist dass diese durch die evolution hervorgingen. die anzahl der moeglichen verbindungen der proteine uebersteigt gar die anzahl aller atome im universum, wie ich heute gelesen habe... da will ich nicht wirklich an zufall glauben... auf der anderen seite macht mir das ganze spektakel auf erden keinen sinn. zumindest nicht wenn ich es mit meinem "hirn" betrachte...

  2.  
    Anzeige
  3. #112
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Du sollst nicht töten... .

    das ganze hier kann fast kein zufall sein. allein die strucktur der proteine, um welche es hier schon ging, ist so kompliziert dass mehr als unwahrscheinlich ist dass diese durch die evolution hervorgingen.
    Fang bloß nicht an hier Scientology Propaganda zu machen.

  4. #113
    Avatar von zappalot

    Registriert seit
    20.03.2007
    Beiträge
    1.744

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Zitat Zitat von Changnam43",p="600680
    das ganze hier kann fast kein zufall sein. allein die strucktur der proteine, um welche es hier schon ging, ist so kompliziert dass mehr als unwahrscheinlich ist dass diese durch die evolution hervorgingen.
    Fang bloß nicht an hier Scientology Propaganda zu machen.
    keine ahnung wie die auf kundenfang gehen. ne, dazu bin ich zu selbstaendig, um anderer leute ideen zu verkaufen.

    wenn dann wuerde ich meinen eigenen "glaubensladen" aufmachen :-)

    als "geschaeftsfuehrer" einer solchen vereinigung (egal ob katholiken/evangelen oder sonstwelche) soll man nicht ganz schlecht leben.
    hauptsitz waere natuerlich in thailand, auf irgendeiner schoenen insel... in thailand hab ich immerhin schon so manche botschaft so manchen engels empfangen

  5. #114
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Naja, schon ok. Aber was du sa geschrieben hast war deren Gedankengut. Was solls, war ja keine Absicht :-)

  6. #115
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Zitat Zitat von antibes",p="600667
    da muss ich widersprechen. als ich mich noch vegetarisch ernährte, kauften wir das gemüse sowie obst fast ausschließlich bei zwei biobauern in gersthofen und in merching. von ausbeutung konnte ich in diesen betrieben nichts entdecken.
    Du darfst gerne widersprechen - aber in dem du ein persönliches Beispiel zitierst bei dem das von mir aufgeführte Problem (selbstverständlich) nicht der Fall ist, stampfst du mein Argument ja nicht in seiner ganzen Tragweite in den Boden, oder?

    Eigentlich wollte ich ja nur aufführen, dass man dadurch, dass man ein Vegetarier ist, noch lange nicht aus dem Schneider ist und nicht wirklich, oder unbedingt in einer Position ist, um den "Fleischessern" den Prozess zu machen. Das alles natürlich in erster Linie in Bezug zu dem was vorhin geäussert wurde, und wie argumentiert wurde...

    Natürlich weiß der "gemeine Bananenesser" nicht (mehr) aus welcher Bananenrepublik seine Banane (ob sie nun für's Müsli, oder als Garnitur zu einem Schmorbraten herhalten muss) stammt. Deshalb kann ich den "moralischen Vegetarier" im Kontext des "du sollst nicht Töten" aber ebensowenig ernst nehmen. Apropos, ich weiß.meist wo die Bananen die ich esse herstammen, - nämlich aus unserem Garten.

    Ich backe mein Brot auch teilweise selber und baue sogar Gemüse und Kräuter in Thailand "natürlich" an, habe mir heute Nachmittag noch Samen von 5 verschiedenen Wildtomaten besorgt, die ich versuchsweise in Thailand ziehen will. Aber auch das hat für mich nicht sonderlich viel mit den Fragen der Moral und/oder des für- und wieder des Fleischessens zu tun.

  7. #116
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Der Begriff......BIO...........auch so ein Marketing Begriff :-). Und am Biofeld führt die A2 vorbei :-).

  8. #117
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Du sollst nicht töten... .

    [quote=zappalot",p="600650][quote="Micha

    die ersten christen waren wohl tatsaechlich vegetarier:

    »Denn wahrlich,
    ich sage euch:
    der, der tötet,
    tötet sich selbst,
    und wer vom Fleisch
    erschlagener Tiere isst, isst vom Körper des Todes.
    Aber ich sage euch:
    Tötet weder Mensch noch Tier,
    noch die Nahrung,
    die euer Mund
    aufnimmt.«
    Jesus, »Das Evangelium der Essener«

    [/quote]

    Ja, und dann geht der "Herr" mit den "Jungs" fischen und als die Not gross, regent es sogar Fische vom "Himmel"!

    Ist doch irgendwie Paradox oder?

    Deswegen sage ich:

    "Die Hindus der Wueste geloben keinen Fisch zu essen!"

    -Kaestner- (oder so)

    Das weitlaeufige Argument, das wenn die "reichen" Industrienationen, nicht soviel Fleisch "verbrauchen" wuerden, muessten weniger Menschen hungern, halte ich ebenfalls fuer eine Farce!

    Mag ja theoretische so zu errechnen sein, bleibt aber Theorie und daran gibt es nix zu ruetteln!

    Die "Luxusnahrungsmittel, zu Luxuspreisen wurden ja schon erwaehnt!

    Das domestizierte Tiere gute "Umsetzer" von "Abfaellen" sind, auch!

    Der Mensch kann nun mal schlecht auf der Wiese grasen!
    Erst seit der "industriellen Revolution" bzw. seit ca. 40-50 Jahren gibt es das Jahr 'rum, frisches Obst und eine gigantische Auswahl an Gemuesen, das war nicht immer so!

    Nicht Jeder auf diesem Planeten hat die Wahl zwischen: chinesischen gruenen Tee, Radieschen aus Florida, Orangen aus Israel, Mangos aus Brasilien, Bananen aus Honduras, Kaffee aus Kenia, Ananas aus Thailand, Mais, Soya aus den USA etc. etc. etc.


    Jeder ist so "reich" oder "arm" wie er sich sieht!

    Es soll Menschen geben die einfach was in die Kaldauen brauchen, die nicht diese Wahl haben und die duerften immer noch weit in der Mehrzahl sein, die haben Aufgrund dieses Umstandes garnicht die Wahl zu fragen "darf ich das tun", geschweige denn zwischen "Bio" oder nur vegetarisch zu waehlen!

    Halte ich fuer einen besonderen Luxus der sogenannten "zivilisierten Welt"!


    Ach ja, da wir gerade das "Buch der Buecher" zitieren, steht da nicht an anderer Stelle, was von einem Widder den der "Herr sandte" damit der "glaeubige, gute Mann" nicht seinen Sohn opfern muss...sorry, laestern liegt mir fern, nur wenn der allmaechtig war, wie es da immer wieder posauniert wird und seine Geschoepfe als Vegetarier gesehen haettte, warum hat der dann kein Brot und Trauben gesandt?

    Naja, ist ja "lange her"....

  9. #118
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="600645
    Das war mir bereits vorher bekannt, - allerdings hatte ich in Erinnerung, dass das fünffache (von wegen "Fakt ist") an vegetarischem Protein notwendig ist um das Gleiche an tierischem Protein zu erhalten.
    Tschuldigung, aber das ist Unsinn. Pflanzenproteine sind natürlich für die menschliche Ernährung agrartechnisch wesentlich effektiver als Tierproteine, da nicht nur der Umweg über Futtermittel entfällt, sondern die ganze Tierhaltungs-, Fischerei und Schlachtungsindustrie. Das kannst du praktisch überall in der Fachliteratur nachlesen. (z.B. Genetic Resource and Crop Evolution) Diese Industrien haben enorme ökologische Auswirkungen (Worldwatch).

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="600645
    Wenn du aber in der Praxis siehst, wie beispielsweise in Thailand Hühner mit grünem (also unreifem Reis, der aussortiert wurde), sowie mit Reishülsen (natürlich auch mit Gemüseabfällen und Obstschalen, etc.) gefüttert werden...
    Ein anekdotenhaftes Argument. Die grünreispickenden Hühner im Issaan sind nun wirklich nicht representativ für die Welt und auch nicht für Thailand. Die meisten Hühner in Thailand kommen aus CP´s Massenhaltungsbetrieben, wo Lebensbedingungen ziemliche weit von der Issaan Idylle entfernt sind.

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="600645
    ...bei denen er tatsächlich (auch) nicht genau weiß wer sich in einer zweiten oder dritten Welt krumm für ihn arbeitet und mit aller grösster "Wahrschweinlichkeit" ausgebeutet wird.
    "Das Müsli an dem Blut klebt" ist eigentlich auch unsinnige Polemik. Die meisten Gegenden der Welt (und besonders Chiang Mai, bzw. Thailand) produzieren lokal eine Palette von Lebensmitteln die vollkommen ausreicht für eine gesunde und abwechslungsreiche vegetarische Ernährung. Die Idee, dass Vegetarier auf exotische Importe angewiesen sind, ist abwegig. Das ist eher für Fleisch und Fisch der Fall. Hier in Chiang Mai müssen Meeresfrüchte/-fische beispielsweise 700-1000 km aus dem Süden herangekarrt werden.

    Cheers, X-Pat

  10. #119
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Zitat Zitat von x-pat",p="600748
    ...
    "Das Müsli an dem Blut klebt" ist eigentlich auch unsinnige Polemik. Die meisten Gegenden der Welt (und besonders Chiang Mai, bzw. Thailand) produzieren lokal eine Palette von Lebensmitteln die vollkommen ausreicht für eine gesunde und abwechslungsreiche vegetarische Ernährung. Die Idee, dass Vegetarier auf exotische Importe angewiesen sind, ist abwegig. Das ist eher für Fleisch und Fisch der Fall. ....

    Ist in CMX moeglicherweise nicht der Fall, habe an anderer Stelle mal ein Beispiel gebracht...wir koennen da jetzt Ping-Pong spielen, es wird bestenfalls zu einem Patt kommen, da die Massentierhaltung eine Erscheinung des industriellen Zeitalters ist, genauso wie die gigantischen Monokulturen!

    Geht wohl auch nicht um CP, sondern darum das domestiziertes Vieh, Energie die fuer uns so als Nahrung nicht in Frage kommt, also "verloren" waere, fuer den Mensch als Fleisch liefert... weiss nicht was daran verwerflich sein sollte.

    Wenn doch, dann hat sich die menschliche Rasse Jahrhunderte- wenn nicht Jahrtausende lang geirrt!

    Da ich selbst mal in der "gluecklichen Lage" war auf einem Bauernhof in laendlicher Idylle zu leben, weiss ich das Bauern die fuer Massenbetriebe zuechteten, fuer sich ihre Huehner und Schweine hegten!

    Das war irgendwann mal die Norm!

    Geht es um "bio" also naturbelassene Nahrung oder um vegetarische Ernaehrung vs. Fleisch-Mischkost?

    Ist schon irre, die Welt die wir uns da so allmaehlich gebastelt haben und in der wir leben muessen!

    Kollektives Karma?


    Warum leben selbst die Aboriginals Australiens nicht vegan, sondern puhlen Maden aus Straeuchern, legen kustvoll Staumauern an um bei Ebbe die Meerestiere einsammeln zu koennen?

    Warum ist dem Mensch dann nicht (zubereitetes) Fleisch grundsaetzlich zu wieder?

  11. #120
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Du sollst nicht töten... .

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="600645
    Da sage ich nur "guten Appetit" an alle Vegetarier, die die Hühner und Schweine abschaffen wollen.
    Hier liegt mal ein ganz gewaltiger Denkfehler vor - im Übrigen auch von den einigen Vegetariern.

    Natürlich sollen Hühner und Schweine nicht abgeschafft werden - im Gegenteil. Sie sollen allerdings bis zum natürlichen Tod wie Wildtiere (oder meinetwegen auch wie Haustiere) ihr Leben geniessen dürfen. Dadurch verringert sich natürlich nicht der Getreideanteil, weil sie ja weiterhin gefüttert werden müssten oder sich in Zukunft selbst versorgen.

    Wenn man sie aber abschafft, ist das Verhinderung von Leben, was ja nicht viel besser als Töten ist.

    Ich wäre dafür, mindestens 95% des Anteils der Erde den Tieren und Pflanzen zu überlassen. Menschen sollen sich gefälligst mit den restlichen 5% begnügen.
    Heutzutage ist es eher umgekehrt und dann beklagen die sich auch noch, wenn Hunde auf Bürgersteigen .......
    Da krieg ich Plack.

Seite 12 von 16 ErsteErste ... 21011121314 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Lizenz zum Töten
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 15:29
  2. Lieben und Töten, 20.3.06, 20.15, ZDF
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.03.06, 14:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.05, 20:06
  4. Anophelesmücken wirksam töten.
    Von odysseus im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.03, 13:53
  5. Malaysia will wuchernde Taxifahrer töten
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 00:42