Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 56

Drogenthema in Thailand

Erstellt von KLAUS, 03.09.2001, 17:05 Uhr · 55 Antworten · 2.011 Aufrufe

  1. #41
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Drogenthema in Thailand

    Hi Jinjok,
    ich wollte in meinem Beitrag niemandem Recht absprechen,
    oder zusprechen,
    da musste watt falsch verstanden haben.
    Mal sehen, ob ich es deutlich machen kann, der Staat hat Interessen,
    der Staat ist das Volk(in einer gewaehlten Demokratie) und da faengt es an, die Meinungsverschiedenheit...:-)
    Will sagen,
    die gesellschaft insgesamt ist fuer das Drogenverhalten verantwortlich, die, die Macht ausueben und jeder Einzelne im Staat, das aber unter einen Hut zu bringen ist unmoeglich,
    also, wird es immer Leute geben, die Drogen nehmen und dafuer suechtig
    (krank) werden, jede Krankheit hat ihre Ursache!,
    und es wird Menschen geben, die diesen Kranken helfen ,
    sei es direkt , oder indirekt,
    das Problem ist nicht loesbar, sage ich, solange es diese Gesellschaft gibt,
    eine Alternative habe ich aber auch nicht!
    Also bleibt im Rahmen der Moeglichkeiten nur Schadensbegrenzung
    uebrig!
    Ueber die unterschiedlichen Methoden wurde ja oben bereits diskutiert,
    je nach Kultur und Volksverstaendnis, wird unterschiedlich gehandelt, in D/CH/ und natuerlich auch in Thailand!
    In jedem Falle aber,
    sollte das Menschsein, deren Wuerde und Unversehrtheit, so wie sie von der Staatengemeinschaft festgelegt wurde, weltweit,
    beruecksichtigen.
    Um es deutlich zu machen,
    die thailaendische Gesellschaft hat Menschen in die Sucht getrieben,
    nun sollte sie diesen Menschen helfen, statt sie in Gefaengnisse zu werfen,
    das ist meine persoenliche Meinung!!

    Gruss Klaus


  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Drogenthema in Thailand

    Klaus, ich weiß das Du vom faktisch vorhandenen Recht gesprochen hast (abhängig vom Staat wo wir leben). Dennoch wollte ich dieses Recht hier zur Diskussion stellen und hinterfragt wissen
    Jinjok

  4. #43
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Drogenthema in Thailand

    klaus,
    dein satzinhalt:
    so wie sie von der Staatengemeinschaft festgelegt wurde, weltweit,
    ist etwas, was mich zur zeit total ankotzt. (nicht persöhnlich nehmen, ist nicht gegen dich oder einen anderen hier gerichtet)
    denn ich komme hier auf das thema juden (hoffe werde deswegen nicht von der forengemeinschaft verbannt---lol). in der schweiz ist dieser feigel oder wie der heisst immer und überall dabei, dass wir schweizer nicht vergessen, was wir gegen die juden im letzten weltkrieg machten, natürlich nur die schlechten ereignisse. doch gleichzeitig verlassen die israelis mit den amis zusammen die rassismusskonferenz. täglich diskremieren die selben ihre moslemischen nachbarn etz: (mag gar nicht alles aufzählen) also kommt mir nicht mit solchen gemeinschaften, da bringt unsere forengemeinschaft vermutlich mehr zustande als die (wenn ich ausgeschlossen werde --- lol)

    bruno

  5. #44
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: Drogenthema in Thailand

    Leute, Leute,
    kommt mal langsam wieder runter!!.
    Ich habe mich bis jetzt bewusst aus diesem Thema rausgehalten. Aber das heisst nicht, dass ich das Thread nicht verfolgt habe. Leider aber ufert die ganze Geschichte jetzt einwenig aus. Ich glaube nicht, das dieses Forum hier eine Plattform fuer endlose Politikdiskussionen sein soll oder werden soll. Fuer aktuelles Politikgeschehen in der Welt sind glaube ich andere Foren besser geeignet, oder? Jeder von uns hat eine persoenliche politische Meinung, die er auch vertreten sollte. Aber hier finde ich es fuer unangebracht..
    Wenn es sich um Th./Deutsche und auch schweizerische Politik handelt, die uns alle betrifft, OK! Aber jetzt scheint das Grund-Threat doch langsam in Vergessenheit zu geraten.
    Fuer mich, Als " Bulle", habe ich 2 Meinungen was Drogen betrifft: eine dienstliche und eine private. Meine dienstliche Meinung ist klar und in meinem gesetzlichen Auftrag fest umschrieben. Und meine private moechte ich hier nicht kundtun. Ich habe einen 17 Jahre alten Sohn, und bin bis heute stolz darauf, dass er sich an meine Meinung gehalten hat.
    Natuerlich hat er schon seinen ersten Vollrausch hinter sich und daraus gelernt. Und leider ist er auch Zigarettenraucher. Aber am Rest hat er kein Interresse, GotseiDank!!
    Bitte politisiert nicht weiter! Das endet meist in Streit und Beleidigungen persoenlicher Art. Und das wollen wir doch nicht, oder??

    [move:b45a1105df]FAAG JAI BAI ISAN !!![/move:b45a1105df]

  6. #45
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Drogenthema in Thailand

    Wenn man nicht den ganzen Tag online ist, ist es sehr schwer, bei dem Postingtempo den Anschluß zu behalten.

    @ Bruno,

    hatte keinen joint zwischen den Lippen, Du hattest mich falsch verstanden.
    Mir ging es um folgende Situation :
    Wer in Kolumbien oder sonst wo, Kokain herstellen möchte, braucht für die Herstellung bestimmte, besondere Chemikalien.
    Die Chemiekonzerne, die diese besonderen Chemikalien verkaufen, wissen, wofür sie benötigt werden.

    Meine Frage war, warum kann die Industrie nicht auf die Gewinne verzichten, wo sie es wissen, das dies für die Kokainherstellung benötigt wird.
    (Wir wissen ja, das die Firma Merck vor ca. 80 Jahren Kokain als Medizin auf den Markt brachte. In der Schule lernten wir, das die Meisterwerke von Oskar Wilde unter Kokaineinfluss entstanden, und somit Beispiele der europäischen Cokeart sind.)


    @ Azrael,

    natürlich kann man auf Grass nur einen Aufguß setzen, aber bei den Haschriegeln, werden ja teilweise nicht nur Augentropfen beigemischt, sondern auch alles andere. Eine Anreicherung mit Heroin ist dabei auch kein Problem.
    Die meisten gesundheitlichen Probleme entstehen bei weichen Drogen ja hauptsächlich wegen den Beimischungen.

  7. #46
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Drogenthema in Thailand

    Disainam
    genau diese dummen Ausreden der selber süchtigen politiker und lehrer, die von den Meisterwerken einiger Künstler und von der Medizin reden kommt mir das grosse kotzen. ich akzeptiere solchen quatsch nicht als grund für eine legalisierung von drogen.
    Auch will ich öffentlich zum ausdruck bringen, dass ich mit der laschen drogenpolitik der schweiz absolut nicht einverstanden bin.

    bruno


  8. #47
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Re: Drogenthema in Thailand

    Hi Bruno,

    gerade die schweizer Chemiekonzerne waren in der Vergangenheit ja auch nicht gerade zimperlich.
    Wenn die Konzerne endlich Ernst machen, und nicht mehr windige Zwischenhändler mit den Grundstoffen beliefern, würde der Nachschub in die Drogenlabors abbrechen, und die Produktion könnte erheblich gedrosselt werden.
    Solange jedoch die Devise heißt, wenn wir es nicht machen, machen es halt die Anderen, geht das Spiel weiter.

    Steuereinnahmen aus diesen (!) Geschäften, sind ebenso, wie Gewinne aus Waffen/Minengeschäften mit Afrika usw. vielleicht nach dem heutigen Gesetzen (noch) legal,
    und somit kommt das Blutgeld (") damit der Gesamtbevölkerung, also auch Dir zugute.

    Daher profitieren wir alle davon, ob wir wollen, oder nicht.

    Letzte Änderung: DisainaM am 06.09.01, 16:05

  9. #48
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Drogenthema in Thailand

    Ich denke Airport hat Recht. Das Thema liegt den meisten am Herzen und jeder hat mindestens eine Meinung dazu. Aber das Forum ist nicht dazu hier die Weltpolitik, die Drogenpolitik unserer Heimatländer oder den Sinn der Todesstrafe zu diskutieren, auch wenn ein Teil davon auch auf TH anzuwenden wäre. Laßt uns bei TH bleiben, so wie es der Thread-Header ausweist.

    Mit Gruß vom Jinjok

  10. #49
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Drogenthema in Thailand

    ....@all,
    ich bin ebenfalls der Meinung, dass es sich un eine
    nicht unbedingt sinnvolle Erweiterung handelt, wenn wir vom Drogenproblem Thailands, auf die ".........." kommen....
    Es laesst sich sicher nicht vermeiden, Dinge die wir in Thailand betrachten,
    auch unter bestimmten globalen und oder der, der jeweiligen Heimatlaender sehen, daran ist nichts verkehrt, nur sollte das Thema weitestgehend im Mittelpunkt bleiben!
    Gerade lese ich wiederum:
    Soeben sind 17 Menschen davon 4 Auslaender (Burmesen u. Laoten) zum Tode verurteilt worden, da sie mit Drogen gehandelt haben, wobei einige "lediglich", den Transport fuer einige. Baht uebernommen haben,
    ...ich will das keineswegs verharmlosen!!
    jedoch. sollten Strafen auch eine menschliche Rechtsgrundlage haben,
    ohne das ich nun in das Thema der Todesstrafer einschwenken moechte,
    halte ich die Politik der derzeitigen Regierung fuer uebertrieben und wenig sinnvoll und nuetzlich.
    Ich bin immernoch der Meinung, dass Thailand einen anderen Weg einschlagen sollte und kann!
    Aber leider fehlen derzeit der Wille dazu, noch sind die Voraussetzungen dafuer da...
    So bleibt uns nichts, als das Geschehen zu beobachtne und jeder kann seine persoenlichen Schluesse und Wertungen dazu fuer sich erarbeiten....
    Ich denke, das Wichtigste ist gesagt und mir kam es mit diesem Thraed nur darauf an, auf diese Problematik aufmerksam zu machen, was mir gelungen zu sein. scheint...:-)
    Gruss Klaus

  11. #50
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Drogenthema in Thailand

    ja klaus
    die jetzige regierung ist zu hart gegen drogendieler (also mörder) und die letzte regierung war zu schwach. wann wird mal eine regierung kommen, die heimlich liquidiert und trotzdem annerkannt wird??
    es bringt nichts auf jede regierung zu hacken.

    bruno
    auch wenn ich die thaksinpartei nicht mag, recht hat sie mit der vorgehensweise!!

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte