Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 56

Drogenthema in Thailand

Erstellt von KLAUS, 03.09.2001, 17:05 Uhr · 55 Antworten · 2.016 Aufrufe

  1. #11
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Drogenthema in Thailand

    @Azrael: die ganze, nicht die halbe!

    @Jinjok: Du schreibst, daß der Westen mit dem Drogenproblem nicht fertig wird. Finde ich aber schon, zumindest in ein paar Ländern. Schweiz? Kalifornien? Die Niederlande jedenfalls sind für Drogenge-/-mißbrauch bekannt, trotzdem gibt es dort sehr wenige Drogentote. Oder sogar fast keine, genau weiß ich das jetzt nicht mehr, jedenfalls waren vor ein paar Jahren um einige Faktoren weniger als in Deutschland. Wir waren vor Jahren mal in einem Drogeninformationszentrum in Maastricht, daher hab ich das. Inzwischen hat man ja auch in Deutschland dazugelernt, möglicherweise ist es hier jetzt auch besser.

    Übrigens sind (so weit ich weiß) viele Drogenabhängige nicht irgendwelchen verwahrlosten Jugendbanden angehörig, sondern ehrbare (??) Geschäftsleute, die sich mit ..... pushen, um mehr arbeiten zu können. Oder, speziell bei der Droge Alkohol, aus jeder beliebigen Gesellschaftsschicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Drogenthema in Thailand

    @Azrael: Wir reden hier von Drogen, nicht von Cannabis

  4. #13
    Harakon
    Avatar von Harakon

    Re: Drogenthema in Thailand

    LOOOOOOL - mit mir antworten gerade vier! Leute auf den Thread )))

  5. #14
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Drogenthema in Thailand

    @Bruno

    Kleiner Nachtrag: Verstehe das jetzt aber bitte nicht falsch. Ich will hier keineswegs Sympathie für Drogenhändler bekunden. Ist auch ein kleiner Unterschied ob jemand 3 Kilo Heroin dabei hat, oder dem Freund einen Joint mitbringt. Ich finde nur das die Menschen leider immer etwas sehr schnell nach Lynchjustiz rufen. Auch kann man den Begriff "Drogen" eigentlich nicht pauschalisierend benutzen, zu vielfältig sind die einzelnen Substanzen und ihre Wirkungsweisen. Und was gerade legal ist und was nicht, hängt sehr von der jeweiligen Kultur und deren Zeitrahmen ab. Siehe "Prohibition". Stell dir mal vor, die hätten alle Alkohol-Verkäufer damals hingerichtet. Wir würden heute nur noch den Kopf darüber schütteln......


  6. #15
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Drogenthema in Thailand

    @ Klaus

    Das wollt ich Dich noch fragen ob die Übersetzung von Dir stammte. Is im Entwurf untergegangen. Aber heute fang ich keine philosophische Betrachtung der Todesstrafe mehr an. Gääääähn!

    @ Azrael

    Drogen wie Kaffee, Nikotin und Alkohol haben IMO keine Beschaffungskriminalität, auch wenn ein starkes Suchtpotiential gegeben ist. Das ist der Unterschied zu harten Drogen. Das Suchtpotetial trifft wiederum nicht auf Cannabis zu. Alle Argumente geraten hier ein wenig durcheinander.

    @ Harakon

    Mopedfahren hat Suchtpotential.

    Im Übrigen habe ich nicht gesagt, daß ich jeden Dealer erschossen sehen wollte, aber je Härter die bestrafung desto größer die Abschreckung. Todesurteile für Drogendealer sehe ich also in einem Rechtsstaat als gerechtfertigt.

    Mit Gruß vom Jinjok

  7. #16
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Drogenthema in Thailand

    Klaus
    willst du wissen, was das liberale scheisszeugs der schweizer politik zu tage gebracht hat:
    da wird in bern ein asylant beim drogenverkauf geschnappt, 1 stunde verhört, in den nächsten zug gesetzt, der ihn in den kanton zurück bringt, wo er gemeldet ist als asylant und 5 stunden später tseht er wieder in bern um drogen zu verkaufen.
    also ehrlich gesagt, ich billige sowas nicht. und ich hoffe, dass mein lieblingsland thailand nicht auf solche schienen gerät.

    und wer war der nächste, ach ja: azreal!
    ok, wir sprechen hier von algemeinen drogen, doch solltest du erkennen, das bei diesem tread über thailand nicht vom gras geredet wird, sondern von härteren sachen.
    aber wenn du schon damit anfängst, ja, gras oder .... hat noch keinen ins grab gebracht, auf alle fäle meines wissens nicht.
    Doch (immer dieses verdammte DOCH) wieviele sind schon dadurch in härtere sachen reingeschlittert???? könnte dir von vielen personen (mehr oder auch weniger bekannte / freunde) erzählen, die mit dem zeugs angefangen hatten und dann später an einer überdosis heroin in der kiste verscharrt wurden. ich kann dir auch von leuten berichten, die durch das rauchen von .... und gras verdummt sind.

    das angesprochene thema von dir, dass du und deine freunde auch gekillt werden sollten ........ lassen wir dieses thema, ist ja nur ein versuch, mich aus der reserve zu locken. . . . gescheitert


    bruno


  8. #17
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Drogenthema in Thailand

    @Bruno

    Kleiner Nachtrag: Verstehe das jetzt aber bitte nicht falsch. Ich will hier keineswegs Sympathie für Drogenhändler bekunden. Ist auch ein kleiner Unterschied ob jemand 3 Kilo Heroin dabei hat, oder dem Freund einen Joint mitbringt. Ich finde nur das die Menschen leider immer etwas sehr schnell nach Lynchjustiz rufen. Auch kann man den Begriff "Drogen" eigentlich nicht pauschalisierend benutzen, zu vielfältig sind die einzelnen Substanzen und ihre Wirkungsweisen. Und was gerade legal ist und was nicht, hängt sehr von der jeweiligen Kultur und deren Zeitrahmen ab. Siehe "Prohibition". Stell dir mal vor, die hätten alle Alkohol-Verkäufer damals hingerichtet. Wir würden heute nur noch den Kopf darüber schütteln......

    @Harakon

    Okay, dann hätten wir vielleicht gleich von "harten, suchterzeugenden und zum Tod führenden Drogen" sprechen sollen. Hab auch kein Mitleid mit H-Dealern!

  9. #18
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Drogenthema in Thailand

    Okay, war ein bischen Mißverständniss dabei...kam mir nur erstmal ziemlich radikal vor a la "Häng sie alle auf"

    Das mit "gekillt werden sollen" sollte eigentlich auch nur ein überspitztes Beispiel sein. Kein Versuch dich aus irgendeiner Reserve zu locken. Ich denke wir haben schon einen Konsens

    Gruss
    Alex

    Letzte Änderung: Azrael am 03.09.01, 19:17

  10. #19
    Chainat-Bruno
    Avatar von Chainat-Bruno

    Re: Drogenthema in Thailand

    versteht mich bitte nicht falsch, aber ich habe mit diesen verdammten scheissdrogen schon zu viele miesse sachen erlebt und hasse es wie den teufel.

    bruno

    der aber zum erlebten nicht mehr sagt, also nicht fragen!!!
    ohne lol


  11. #20
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Drogenthema in Thailand

    @ Harakon

    Wow der Thread explodiert!

    Weil in manchen westlichen Ländern weniger Drogenkranke an ihrer Sucht sterben heißt nicht, daß man in diesen Ländern mit dem Problem fertig wird. Man bewart sie nur vor dem finalen Absturz. Manch ein Langzeitsuchtkranker wünscht sich den Tod fast, weil es das Einzige ist, was ihn von der Sucht erlösen wird.

    Die Drogensucht macht das Leben kaputt. Soziale Kontakte sterben ab und in die Isolation getrieben, gibt es nur noch einen Lebensinhalt - den nächsten Schuß zu machen. Dazwischen die körperlichen Qualen des Entzuges. Meines Wissens ist noch keine Gesellschaftform bis heute damit fertig georden. Weder Verbot noch Legalisierung sind ein Rezept um den Drogenkonsum und den damit verbundenen körperlichen und sozialen Verfall einzudämmen. Weil Drogenkonsum nur das Symptom für gesellschaftliche Probleme ist.

    Mit Gruß vom Jinjok

    PS: Den Rest lese ich morgen zum Frühstück - Gute Nacht.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte