Seite 30 von 42 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte
Ergebnis 291 bis 300 von 415

Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

Erstellt von KhonTalüng, 09.08.2006, 22:26 Uhr · 414 Antworten · 47.238 Aufrufe

  1. #291
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    @superThai,

    vielen Dank, DL läuft, ich habe Geduld

    Quicktime habe ich nicht, als .mpg-File ist es eh egal.

    Gruß
    AlHash

  2.  
    Anzeige
  3. #292
    Avatar von andy

    Registriert seit
    02.03.2003
    Beiträge
    1.173

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    ich hab mir den mal runtergeladen, hoffe, das ist ok :-)

    dankeschön

  4. #293
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    Zitat Zitat von Wittayu",p="408592
    Sorry OT:
    Hallo Klaus, gibt es Dich auch noch ???? Sieht man sich am 05.11. im Waldstadion (Sonntagsspiel) ???
    sorry wegen erneutem offTopic, aber den konnte ich so nicht stehen lassen. Ralf, glaubst du wirklich ich wäre so hirnverbrannt und würde die Bundesligaauswärtslosertruppe No.1 ausgerechnet auch noch in der Fremde begleiten? Da muß ich dich enttäuschen. Den Kasper können die auswärts allein spielen. War vor zwei Wochen zuhause gegen den BVB im Stadion. Zum Borussenpark zu fahren lohnt sich, aber auswärts fahre ich grundsätzlich nirgenswo mehr hin. Es reicht mir schon völlig aus, wenn ich allvierzehntäglichen Klatschen mittels Arena live mitbekomme. Das muß man sich mal vorstellen. In der Heimtabelle steht Borussia mit neun Punkten auf Platz 1, wohingegen die in der Auswärtstabelle als einzige Mannschaft noch ohne jeden Punkt Platz 18 für sich ganz allein beanspruchen. No comment! Mal ehrlich, für Auswärts brauchen die doch langsam dringend einen Psychologen.
    Gruß nach Frankfurt!
    Klaus

  5. #294
    Somprit
    Avatar von Somprit

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    Erst einmal "Sorry" an den hiesigen Admin., aber ich denke, es ist fuer alle interessant!

    Wenn man sich seinen "Lebensunterhalt" durch "sein Leben/Svenslife" verdienen will, hat man alle schuetzenden Maentelchen abgelegt:

    Konrete Fragen? Werde mich bemuehen, konkret zu antworten!

    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu koennen, muss man vor allem ein Schaf sein. /A.Einstein
    Hallo Sven, was hier folgt ist ein Resuemee und zugleich meine Abschiedsworte (siehe auch meine Mail)!
    Zu bitter werden Dir meine Worte vorkommen, so das ich mir fast sicher bin, das Du diese - meine Worte – unverzueglich aus Deinem Forum/Gaestebuch loeschen wirst.
    Mit grozsen Illussionen kamst Du als Teil eines “Freundes-Trio” in dieses herrliche Land.
    Ausgestattet mit einer kostenlosen groszartigen Promotion des TV-Senders PRO 7 hattet ihr drei einen Grundstein vorgelegt bekommen.
    Na ja, vielleicht hatte PRO 7 sich auch von Beweggruenden leiten lassen, welche bei mir nicht den Eindruck aufkommen lieszen, das ein “gelungener Start” das non plus ultra sein sollte.
    Was sie wohl wirklich zeigen wollten?
    Ich sehe aus dem Schnitt dieser Reportage schon eine gewollte Grundtendenz, die auf eine “gewollte Lenkung” hindeutete. Das sie gerade Euch “Drei Bayern” aus dem Heer der “Auswanderungswilligen” auserwaehlt hatte, spricht bei Eurem Background fuer sich.
    Kaum hier im Lande angekommen, zerbrach Euer Band und ihr bekaempfte Euch auf geradezu laecherliche Weise.
    O.K., Du weniger, dafuer jedoch deine ehemaligen Partner Dir gegenueber um so mehr!
    Trotzdem hattest Du gegenueber deinen ehemaligen Partnern einen herausgespielten Pluspunkt, naemlich das von Dir allgemein hervorgerufene Mitleid.
    Hier sahen viele, auch Besucher in anderen Foren einen Pluspunkt fuer Dich, Dir hielt man zu Gute, das Du es vielleicht tatsaechlich schaffen koenntest.
    Dieser Umstand verfuehrte auch mich dazu, mich sehr fruehzeitig in DEINEM Forum als,….., ja wie sol lich mich selbst skizzieren?
    Sagen wir mal “Harlekin, Forumsnarren/ -deppen.
    Die mi rim Verlaufe dieses ja sehr bewegten Forums zuteil gewordenen “Ehrenbezeichnungen” – Halbgott, Ajan, wechseltenm in schneller Folge in weniger schmeichelhafte Bezeichnungen, wie “Nervender, Besserwissender, Looser (nur mal die weniger negativen Benennungen)ab.
    Zuletzt musste sich sogar meine Ehefrau von sozial tieffliegenden Gaestebucg-Besucher schaendlich beleidigen lassen, nur um mich – erfolglos – zu treffen.
    Dein Forum entwickelte sich Dank (?) fehlender Moderation zu einem “etwwas anderen Forum”. Anarchisches Verhalten war angesagt, jeder konnte jeden “stechen, beleidigen, in den Schmutz ziehen”.
    Die Facetten des Homo sapiens traten deutlich zu Tage!
    Selbst zwei deutliche “Winke mittels erhobenen Zeigefingers” (@tata,@pakpau) wurden weitgehend mizsachtet, wobei ich Dir - Sven – gesagt hatte, das diese “Zeigefinger” eventuell aus Richtung “Sathorn” kommen koennten.
    Doch woran zerbrach DEIN FORUM wirklich?
    Ich wuerde sagen, an dem Ereignis i..d.Nacht vom 03.10.06, 01.00 Uhr, (Sven, Web-Master, ich breche hier mein Wort nicht, da @somsom diese Daten bereits “oeffentlich” gemacht hat).
    Diesen an und fuer sich banalen Verkehrsunfall zweier Kleinkraftraeder in CNX, Chang-Klan-Rd.
    Wobei es neben 3 Leichtverletzten zu einem relative schwer Verletzten kam.
    Dieser relative schwer Verletzte, bei dem ein Blutgerinnsel aus dem Gehirn entfernt warden musste, befand sich gestern noch in stationaerer Behandlung, wo ich ihn im RAM II besuchte.
    Doch Du Sven, hast Du ihm einen Besuch abgetattet?
    In dieser Nacht des Unfalles, traf Dein Web-Master eine verhaengniosvolle Fehlentscheidung!
    Er log und bat zugleich um Spenden fuer Dich auf Dein Paypal-Konto!
    Doch nicht Du warst dieser Schwerverletzte, es war ein Thai, dieser “DRITTE”, den Du/Ihr bis jetzt bestreitet!
    Deine Verletzungen waren oberflaechiger Art.
    Diese verhaengnisvolle Luege wurde auch mir gegenueber bis zum 10.10. im Beisein eines Menschen aufrecht erhalten, den DU und Dein “Berater” mir als Rechtsanwalt vorstellten!
    Hier geriet mein Glauben an Eure Rechtsauffassung ins wanken und stuertzte in sich zusammen.
    Wissen ist Macht! Nichts wissen macht auch nichts! –
    Ich kuendige meine von EUCH weiterhin gewuenschte Mitarbeit in DEINEM Forum auf und wartete auf eine Erklaerung Eurer Seite.
    Doch was musste ich dann jetzt lessen?
    Die Luege wird weiter aufrecht erhalten!
    Hioerbei macht ich ganz einfach nicht mehr mit.
    Ich wuerde mich nach Deiner Stellungsnahme zum Unfallgeschehen durch mein weiteres Schweigen mit in Eure “Luegner-Kette” einfuegen.
    Als Narren usw. Habe ich mich gerne in DEINEM Forum bezeichnen lassen, aber nicht hier als LUEGNER!
    Sven, die endgueltige Schuldfrage ist noch nicht entschieden, aber treffe Du ab sofort die RICHTIGEN ENTSCHEIDUNGEN, damit auch Du noch einen Rest von Anstand behalten kannst.
    Du weisst, ich kenne Eure beabsichtigte “Taktik”, behalte die Achtung vor Dir selbst!
    Sven, mir erschlieszt sich weder Sinn noch Zweck dieser “verlogenen Unfallsachilderung”!
    “Hoffnung ist ein duennes Seil, auf dem viele Narren tanzen”!
    Ich sage Dir hiermit: Tschau, adios, good-bye, ich war in DEINEM Forum Dein Gast, es war schoen bei Dir zu sein, mach hinter mir die Tuer zu, ich komme nicht wieder!
    Wir werden uns vermutlich bei der endgueltigen Klaerung der Schuldfrage (die ICH persoenlich fuer Dich sehr positiv beurteile) bei der Polizei wiedersehen!
    Web-Master/Thai-jai, denk mal an Deine Worte: “……hier hat eine ganz andere Liga mitgespielt….!”, soll ich jetzt laut lachen oder besser weinen?

    Unfallgeschehen:
    Hallo Ihr alle!
    Dai hr ja “meine Sucht nach Selbstdarstellung und Geschichtenerzaehlen” aus dem frueheren Forum kennt, will ich Euch hier eine wahrgelogene Geschichte aus meinem bewegten Leben nahe bringen.
    Dies deswegen, weil ich hier eine auffallende Parallele zu aktuellem Geschehenem sehe.
    Bedenkt jedoch, Zeit, Ort und handelnde Personen sind fiktiv, ggf. von Euch subjektiv
    Gesehene Uebereinstimmungen sind rein zufaellig und nicht gewollt!
    Ich fuhr einst mit meines Papas ausgeborgten Fahrzeuges in Frankfurt, die Lange-Str. Richtung stadtauswaerts.
    In meiner Begleitung eine huebsche Beifahrerin. Sei es infolge ihrer Anwesenheit oder auch meines ueberaus rasanten Fahrstiles bemerkte ich einenmir entgegenkommenden motorisierten Verkehrsteilnehmer, de rim Abbiegen begriffen war, zu spaet.
    Ich rammte in voller Fahrt dieses Fahrzeug seitlich, das Ergebnis, vier Personen landeten erst mal zur aeztlichen Notversorgung im Krankenhaus.
    Nachdem ich mit meiner Beifahrerin sehr schnell versorgt und entlassen wurden, erfolgte die Verlegung des anderen Unfallbeteiligten in ein anderesKrankenhaus.
    Aufgrund seiner Kopfverletzung wurde ein relative gefaehrlicher operativer Eingriff erforderlich!
    Hinzu kam, das er wegen eines Unterkieferbruches und aus der Reige geratener Zaehne gewisse Probleme bei der Nahrungsaufnahme und dem Sprechen hatte.
    Noch bevor ich das Unfallgeschehen klar ueberblicken konnte, hatte ein mir zu Hilfe geeilter Freund eine verhaengnisvolle Entscheidung getroffen.
    Er “belog” meinen Vater, erzaehlte ihm, das mich eingefluechteter Autofahrer angefahren habe und ich nun “fremde Hilfe” in Anspruch nehmen muesse.
    Ich vertraute meinem Freund, schaetzte ich doch seine altersbedingte Lebenserfahrung ueber der meinen ein.
    Doch schnell bemerkte mein Papa, das wir mit dem Unfallhergang gelogen hatten und bestand auf der sofortigen Schadensregulierung des von mir von ihm geliehenen Kfz.
    Doch wie sollte ich, als Lehrjunge, mittellos wie ich war, diesen fuer mich kaum ermeszlichen Schaden begleichen?
    Hinzu kam, das ich feststellen musste, dass das von mir gefahrene Fahrzeug ueber keinerlei Versicherungsschutz verfuegte, und somit die Gefahr bestand, dass ich “falls” am Unfallgeschehen schuldig, auch die tagtaeglich ansteigenden stationaere Behandlungskosten des 3. Unfallopfers zu bgleichen haette.
    Im Buessergang begab ich mich zu dem Freund meines Papas, dem das von mir gefahrene Fahrzeug eigentlich gehoerte.
    Dieser bestand auf sofortiger vollstaendigen Bezahlung des unversicherten und stark beschaedigten Fahrzeuges.
    Meinte er doch, dass dieses Fahrzeug auch nicht ihm direkt, sondern einem sehr hohen Polizeibeamten gehoeren wuerde.
    Was sollte ich also tun?
    Einer meiner Freunde, “sehr redegewandt” riet mir, den erforderlichen Bargeldbetrag doch bei “anderen” Freunden auszuleihen.
    Nur, keener meiner Freunde wollte mir diese Summe ausleihen, selbst nicht mein “redegewandter” Freund.
    Der Freund meines Papas versucht mir zu erklaeren, das ich doch erst einmal eine Art umfassendes Schukldanerkenntnis abgeben soll.
    Dieser, Papas Freund, erklaerte mir, das er dann einen nachtraeglichen Versicherungsschutz fuer das von mir gefahrene Fahrzeug herbeifuehren koenne. Damit koennte zumindest im unguenstigsten Falle ein Teil der hohen stationaeren Krankenhauskosten fuer das 3 Opfer abgedeckt werden .
    Auch stellte er mir in Aussicht, das mit einem kleinen persoenlichen Geschenk der Entscheidungstraeger zur Schuldfrage in meinem Sinne “beeinflusst” werden koennte.
    Als mir Papas Freund auch noch versprach, dass ich im Falle eines Schuldanerkenntnisses Ostern und Weihnachten auf einem Tag feiern duerfte und eine grundlegende Sicherungs meines weiteren Aufenthaltsstatus somit gesichert sei, wollte ich hellauf begeistert zugreifen.
    Doch einer meiner mit anwesenden Freunden trat mir gegen das Bein, so das mi rim letzten Moment dann doch Bedenken kamen.
    Ich fragte Papas Freund nach einer Garantie seines versprochenen “himmelblauen” Oster/Weihnachtstages.
    Flugs versprach er mir, das er ganz persoenlich mit seinem Ruf fuer diesen herrlichen Tag buergen wuerde.
    Da mir dies doch zu unsicher war, wollte ich von ihm dieses “Versprechen” doch lieber “Schwarz auf weisz”, eine schriftliche Bestaetigung.
    Jwetzt zeigte sich Papas Freund leicht irritiert, zweifelte ich doch an seinem “Ehrenwort”!
    Nach kurzer Ueberlegung konnte er nun nicht mehr ausschliezsen, das ja vielleicht “andere Leute” nicht mehr an meinem Verbleiben in unserer sozialen Republik interessiert sein koennten und er einer Aberkennung meines derzeitigen Status nichts entgegensetzen koenne.
    Ach ja, ich hatte vergessen, Papa und ich waren keine “EU-Angehoerige”!
    Jedenfalls half mir Papas Freund trotzdem noch, indem er die Angehoerige meines damaligen Unfallgegners in ihre “soziale Schranken” verwies.
    Na, ja, vielleicht nicht gerade wegen meiner schoenen Augen, sondern weil er wohl der wahrscheinliche Halter des unversicherten Fahrzeuges war.
    Nur, Euch alle wird es interessieren, wioe ich mich aus dieser hochnotpeinlichen Zwangslage befreite, oder?
    Sollten sich genuegend Interessierte melden, wer weis, vielleicht erzaehle ich Euch auch den Schluss dieser, einer meiner Lebensepisoden……,wenn auch vielleicht nicht in diesem Forum, sondern bei den “Freunden Thailands”!

  6. #295
    Sveniboy
    Avatar von Sveniboy

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    Danke Somprit,
    nun wissen wir (Leser von Svens Forum) was wirklich passiert ist.Das die Wahrheit ans Licht kommt war nur eine Frage der Zeit aber das es so schlimm ist hätte ich nicht gedacht.

    Sven

    (Nein, nicht DER Sven)

  7. #296
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    danke@somprit,das du dir so eine mühe gegeben hast auch uns unwissende aufzuklären sind wirklich dinge ans licht gekommen die man so nicht erwartet hat.ne arme wurst war er ja vorher schon aber das er so "abgewixt" ist hätte ich im leben nicht gedacht

  8. #297
    Avatar von Stargate

    Registriert seit
    18.07.2006
    Beiträge
    4

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    @somprit,auch ich sage danke!

  9. #298
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    Tja,

    jetzt bin ich etwas baff :O

    Na ja, in der Not lernt man seine wahren Freunde kennen ... war schon immer so. Da bin ich ja mal gespannt wie die Story weitergeht - mir schwant da etwas.

    Danke für deine Sichtweise.

    Juergen

  10. #299
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    @somprit - Danke !

    Fehlermeldung:
    Das Forum befindet sich zur Zeit aus folgenden Gründen im Wartungsmodus:
    Bitte versuchen Sie einen weiteren Zugriff später nocheinmal.
    » Offline
    Das Gästebuch befindet sich zur Zeit aus folgenden Gründen im Offline Modus:
    http://www.svenslife.com/guestbook/index.php
    Aus die Maus! Wohl auch besser so.

    Grüsse!

  11. #300
    Somprit
    Avatar von Somprit

    Re: Drei Auswanderer in Thailand 09.08.2006 22.50 Uhr Pro7

    Guten Morgen,
    erst wieder an den Admin. gewandt, da ich ja SEIN Forum hier fuer meine Zwecke nutze und ich nicht beurteilen kann und will, ob ich mit meinen Eintraegen hier den "Geist/Leitlinie der Freunde Thailands, Nittaya" verletzte.
    Koennte es also durchaus verstehen, fall eine Loeschung erfolgt und mir der weitere Zugriff als Mitglied verwehrt wuerde.
    Aber ich denke, das die "Oeffentlichkeit" im Moment fuer mich und meine Familie hier der beste Schutz sind. Es wird im "Hintergrund" offenbar bereits gg.mich "gearbeitet".

    Sven, Du willst mich jetzt als Lügner hinstellen?
    Was ist an meiner Darstellung gelogen? Belege es!
    Ich habe mich um Sachen gekümmert, die mich nichts angehen?
    Ja, ich habe mich mit 2,3 anderen um DEIN Forum gekümmert! Ohne unsere Beiträge, z.B. Lothar, Somchai, Neele,.......und und hätte dieses, DEIN Forum die Haltbarkeitsdauer von 14 Tagen kaum überlebt.
    Besonders ich habe mich in DEINEM Forum zum „Deppen“ gemacht, weißt Du wie viele Leute, auch aus anderen Foren, mich als „Bekloppten“ gesehen haben? Selbst meine Familie hier und „dort oben“ zweifelten zeitweise an meinem Verstand.
    Du hast es in über 2 Monaten in DEINEM Forum doch nicht mal fertig gebracht, wöchentlich mindest einmal einen „sinnvollen“ Beitrag zu bringen!
    Du bist das Negativ-Beispiel eines „Arbeiters“, Du brauchst einen Tritt um dich von der Stelle zu bewegen!
    Hat Dich deswegen PRO 7 mit diesem bewollten(?) Bild des Mitleid erregenden, armen dummen Sven dargestellt? Wollte man hier die „Arroganten“, dort den zu „Bemitleidenden“?
    Wie oft warst Du bei mir zu Gast? Zuletzt am 8.10. mit Deinem gesamten Beraterstab. Alle waren wir uns einig darin, das Du keine Initiative, keinen Einsatz bringst!
    Selbst an diesem Tage noch, tönte Dein „Berater“, The Unknow: „Und selbst wenn Somprit auf alle öffentliche Plätze in CNX sch*****, er erfährt nichts von dem Unfall!
    Diese Worte benutzte dieser „große Meister“ doch auch klar und deutlich in Deinem Forum, oder lüge ich?
    Ich kannte den Unfallhergang seit dem 4.10., hatte es Euch zu verstehen gegeben, ihr dachtet aber offensichtlich, was will der „alte Trottel“!
    Du hast es doch noch nicht mal für nötig gefunden den schwer Verletzten, Vater eines Kleinkindes, Ernährer seiner Familie, nicht Krankenversichert, auch nur einmal im Krankenhaus zu besuchen! Im Gegenteil, als seine Ehefrau um finanzielle Unterstützung wegen der Krankenhauskosten nachsuchte, wurde sie ziemlich „rabiat“ in „ihre niedrigen sozialen Schranken verwiesen“!
    Hast Du, Sven, eigentlich vergessen, das NEELE und ich die einzigen waren, die unmittelbar nach Bekannt werden des Unfalles Dir Hilfe angeboten haben?
    Nicht ich habe um die Hinzuziehung zu dem „Anwaltsgespräch“ gebeten, Ihr, ganz besonders The-Unknow „lud mich dazu ein“!
    Hatte er doch Befürchtungen, das er letztendlich für den Schaden an dem Kleinkraftrad „seines Freundes“ aufkommen müsse, weil Du es auf seine Fürsprache hin bekommen hattest. Und Du wusstest, das es über keinen Versicherungsschutz verfügte!
    Wäre die Pflichtversicherung vorhanden gewesen, wäre zumindest ein Teil (50.000 Baht) der Krankenhauskosten abgedeckt.
    Dort, am 10.10.06, 09.30 Uhr,bei einem Menschen, den Ihr mir als Rechtsanwalt vorgestellt habt habe ich Euch nochmals eindringlich nach dem Opfer und dem Unfallhergang gefragt.
    Was antwortest Du mir? NICHTS, stumm wie ein Fisch!
    Lediglich Mike, The-Unknow gab mir folgende Antwort: “O.k., ein Opfer liegt noch im Krankenhaus“!
    Zu mehr zeigtet Ihr keine Veranlassung. Lüge ich?
    Jetzt erst, zu diesem Moment habe ich Euch eine Kopie der polizeilichen Unfall-Protokollierung auf den Tisch gelegt und bin gegangen, nicht, wie Du schreibst „geflüchtet“!
    Warum sollte ich „flüchten“, vielleicht wegen dem Grauen, was mich dort ob Eurer Rechtsauffassung gepackt hatte? So gesehen, dann ja, „geflüchtet“!
    Oder willst Du oder „Dein Beraterstab“ einen detaillierte Aufstellung von mir, was dort „besprochen (abgesprochen)“ wurde? Sicher doch nicht!
    Ist Dir bekannt, dass ich den folgenden Tagen mehrmals von Seiten des Anwaltes angerufen wurde? Ich jedoch keine Gespräche von diesem Menschen entgegen nahm!
    Wir leben in Thailand, hier gelten oftmals „andere Regeln“, besonders, wenn ein Thai involviert ist. Darauf muss und habe ich mich eingestellt. Werde also, solange von „Eurer Seite“ egal welche Bestrebungen im Gange sind,mich stets hier ÖFFENTLICHE zu allem äußern. Nur hier sehe ich den für mich und meine Familie erforderlichen Schutz, nämlich die uneingeschränkte Öffentlichkeit!
    Ich möchte nicht auf falsche Schlussfolgerungen kommen, wenn mir in den nächsten Tagen, so wie bereits gestern,11.30 Uhr, dieser "rote 4493" auffallend folgt!
    Sven ziehe den Teufel nicht am Schwanz, wecke nicht den Löwen, die Bestie in mir!
    Aber Sven, im Grunde tust Du mir selbst jetzt noch Leid, erweckst mein Mitleid!
    Du bist ein absolut passiver Mensch, keinerlei Lebenserfahrung, Du wirst hier benutzt und gelenkt von The-Unknow. Aber aus welchem Grund? Hast Du es noch nicht selbst erkannt?
    Er wollte Dein „Svenslife“ als Vertriebsweg für seine vorerst noch in der Phantasie vorhandenen Motorradtouren nutzen! Du hast Dich missbrauchen lassen! Aus diesem Grunde - unterstelle ich mal – sollte Dein Unfall verschwiegen werden, wäre für ihn wohl Negativ-Werbung für seine Planung gewesen!
    Verhalte dich ab sofort rechtsgemäß, so ich will, werde ich bei der abschließenden Unfallbesprechung bei der Polizei anwesend sein, um - ob Du es glaubst oder nicht – Deine Interessen zu wahren.
    Ich gehe jedoch davon aus, das Du um eine -für uns Farang- minimale Geldstrafe nicht herumkommen wirst (Fahren ohne V-Schutz), die Frage einer Beteiligung an den stationären Kosten (über 100.000 Baht) bleibt einer einvernehmlichen Regelung überlassen.
    Wundere Dich also nicht, wenn ich Dir dort bei der Polizei plötzlich gegenüber sitzen sollte!
    Schlussbemerkung zu Deinem Web-Master, Thai-jai, gegen ihn habe ich absolut nichts. Abgesehen davon, das er aus welchen Gründen auch immer diese 1. Falschmeldung brachte, der Du sofort hättest entgegentreten müssen! Oder hattest Du auf Geldspenden gehofft?Solltest Du Deinen weiteren Weg hier gradlinig gehen, wünsche ich Dir trotzdem alles Glück, Du wirst es brauchen!
    Somprit

Seite 30 von 42 ErsteErste ... 20282930313240 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. neue Thailand-Auswanderer im TV
    Von LJedi im Forum Event-Board
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 15.01.09, 22:23
  2. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.04.08, 20:41
  3. die letzten drei 2006
    Von UAL im Forum Sonstiges
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 13.06.05, 16:58
  4. Deutsche Auswanderer in Thailand gesucht!
    Von Supersaschman im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.04.04, 10:27