Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 111

Diskriminierung von Ausländern in Thailand - Realität oder Einbildung ?

Erstellt von socky7, 17.02.2013, 11:11 Uhr · 110 Antworten · 9.711 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    ... schwach,schwach lieber Hundefluesterer,streng dich mal ein bischen mehr an oder "ist sich Birne leer"?

    PS
    Ich glaube du brauchst mal wieder ein Video von meiner,einer richtigen Wachmannschaft.

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    für eine kontroverse Diskussion mit unterschiedlichen aber gut formulierten Standpunkten ist Tramaico immer gut, Konsens muss nicht unbedingt erreicht werden, gegenseitiger Respekt ist schon ganz toll, naja und diese teils unterschwellige Arroganz hat doch was nett provokatives

    Jeder denkt sich halt seinen Teil und nivelliert die Aussagen für sich selbst, das passt schon

  4. #63
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    Bestenfalls nur sehr temporaer und geschaeftsbedingt.
    Ich hoffe doch nicht Hartz IV?

  5. #64
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    @knarfi
    lässt Du denn auch jeden rein in Deine Wohnung ?
    Einen Staat als Wohnung zu bezeichnen ist ja überhaupt die größte Perversität. Viele regen sich auf, wenn die Wasserversorgung privatisiert wird, aber wenn ein große Stück Natur von einem Staat beschlagnahmt wird, dann finden das alle in Ordnung ????
    Mit welchem Recht darf ein Staat ein Stück Erde für sich beanspruchen? Steht das so in der Bibel? Wurde das in der Evolution so festgelegt? Oder sind das einfach nur historisch gewachsene Tatbestände früherer Verbrecher und Gehirnverbrannte, die nichts anderes im Kopf hatten als Ländereien zu erobern?
    Gehört mir deine Wohnung, wenn ich dort eindringe und meinen Wimpel hinhänge? Heutzutage nennt man das Einbruch, mein Lieber.

    Ich gebe jedenfalls niemanden das Recht, ein Stück Erde seins zu nennen, nur weil man dort als Erster war oder es anderen durch Gewalt genommen hat. Daher akzeptiere ich auch keinen Staat.
    Wenn jemand aber mit eigenen Händen ein Haus gebaut hat, dann ist es seins. Nur Staaten legen ja erst die Staatsgrenze großzügig fest und bauen dann. Das ist der Unterschied. Aber das erkennen halt nur Mencshen, die über dies und das nachdenken anstatt Gegebenheiten einfach so hinzunehmen.

    Und wenn Deutschland z.B. meine Wohnung wäre, dann würde ich ja auch wohl entscheien wollen, wen ich einlade. Und ich würde z.B. meine Frau nicht draußen in der Kälte lassen, nur weil sie kein deutsch kann.

    Aber gut: ich würde jeden rein lassen, würde aber nicht jedem Essen, Betten und mein geld tun (was ja so mancher Staat macht, wenn jemand den Türsteher ausgetrickst hat).

  6. #65
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    @ Knarfi

    das Beispiel " Dein Haus " stand selbstverständlich für einen Staat, und sowenig Du jeden!!! dort reinlässt, sowenig tuen dies auch Staaten.

    Du selektierst also, in Deinem Beispiel lässt Du Deine Frau rein und auch sonst jeden der Dir symphatische erscheint.

    Ok Essen willst Du nicht unbedingt anbieten, was machst Du also wenn sich Dein Besuch dieses Essen aber selbst nimmt ohne Dich zu fragen, die Musik die er hört wann und wie laut er will?

    dann wirst Du Regeln aufstellen, und wenn Du merkst das sich bestimmte Leute nichtt an die Regel halten oder halten können, tja dann lässt Du diese Leute ja nicht immer wieder in Dein Haus.

    Du lebst ja in einem Mooban, das ist so wie Dein Haus ein Territorium, nur eben ein wenig größer, ein Staat ist wieder etwas größer, aber überall werden Regeln aufgestellt aus bestimmten Interressenslagen und Konsens dieser Gemeinschaft.

    Natürlich sind Regeln den Veränderungen ans Leben angepasst und somit dynamisch, siehe Reisefreiheit in der EU, bald villeicht auch in den ASIA Staaten

    frag doch mal in deinem Mooban ob es ok wäre wenn Du 250 armen Laoten das Campen und Leben ermöglichen möchtest auf den möglicherweise vorhandenen Restgrünflächen in eurer Anlage, dann müsst ihr wohl auch Toilettenanlagen bauen usw und so fort, denk das mal ein bißchen weiter.....

  7. #66
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    das Beispiel " Dein Haus " stand selbstverständlich für einen Staat, und sowenig Du jeden!!! dort reinlässt, sowenig tuen dies auch Staaten.
    Du willst es nicht verstehen.
    Der Staat kann jemanden in sein Haus reinlassen oder nicht, wenn ihm das Haus rechtmässig gehören würde, d.h. wenn er es sich mit eigenen Geld oder eigenem Schaffen gebaut hat. Hat er aber nicht! Praktisch jeder Staat hat sich einfach ein Haus gewalttätig genommen oder besetzt.

    Schau dir mal als bestes Beispiel die USA an:
    im Hause der jetzigen USA lebten mal Indianer. Da kamen dann Engländer, Italiener, Deutsche, Franzosen und andere kriegstreibende Völker und haben das Haus der Indianer einfach so in Beschlag genommen.
    Und diese Besatzer meinen jetzt, entscheiden zu dürfen, Visen zu verteilen und zu entscheiden, wer nun in dem beschlagnahmten Haus wohnen darf? Was für eine Rechtsauffasung hast du eigentlich?

    Wenn ich also jemanden seine Geldtasche klaue, habe ich dann das Recht, mit dem Geld zu machen, was ich will, oder wie?

    Oder schau dir doch mal die ständigen Landesgrenzenverschiebungen in Deutschland an. Die aktuelle ist gerade mal 22 Jahre alt. Praktisch ein Nichts. Wer weiß, wie Deutschland in 10 Jahren aussehen wird. Nur weil mal wieder gerade ein Diktator meint, ein Land in beschlag nehemn zu müssen, darf der dann bestimmen, wer reindarf und wer nicht?

    Nein! Genau wie Wasser und Luft gehört auch das Land (die Erde) ALLEN Lebewesen zu gleichen Teilen. Wie sehr würde man sich darüber aufregen, wenn sich ein paar Völker den Atlantik schnappen und das Wasser für sich in Anspruch nehmen würden? Heute ist man eben so kultiviert, dass man das als Verbrechen erkennt.
    Und wenn es keine Staat geben würde und es käme einer auf die Idee, einen Staat zu gründen, dann würde er diese Idee nicht lange überleben. Denn das ist natürlich ein Verbrechen gegen die Menscheit.

    Insofern gehören natürlich alle Staaten abgeschafft, weil sie eben keine selbst gebauten Häuser sind, sondern einfach nur historische kriegerische Beanspruchnahme von Land, das allen Menschen gehört (und eben auch denjenigen, die dieses Land einmal in ihrem Leben besuchen möchten!).

    Es wird noch ein paar Jahrzehnte dauern, aber selbstverständlich wird es dann keine Staaten mehr geben. Weil dann die Menschheit diesen Schwachsinn, bzw. dieses Verbrechen erkennt - wie ich jetzt schon. Das ist sonnenklar, auch wenn es jetzt noch jeder für Blödsinn hält, was ich sage.

    Ein Mooban ist auch keine gewalttätige Inanspruchnahme eines Landes. Hier wird ja etwas von Menschenhand erschaffen. Und es wurde rechtmässig von einem Landbesitzer erworben.
    Natürlich sind Landbesitzer nicht für das Unrecht zu bestrafen. Sie kaufen zwar etwas über mehrere Ecken vom Verbrecher, der das Land vor Urzeiten mal für sich in Anspruch genommen hatte (zumeist der Staat), aber sie selbst nutzen ja nur die Hehlerware.
    Insofern akzeptiere ich jedem, der ein Haus oder ein Stück Land hat, aber nicht die Staatsmafia im Hintergrund, die Wurzel allen Übels. Indianer wissen, wovon ich spreche. Hugh, ich habe gesprochen!

  8. #67
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249
    Zitat Zitat von x-pat Beitrag anzeigen
    Schon vergessen, das auch Deutsche in Thailand ein Visum benötigen? Wiegesagt, was du hier erzählst ist ein Schmarrn, weil es die Tatsachen nicht korrekt wiedergibt.
    Deutsche benötigen KEIN Visum, wenn sie 1 Monat nach Thailand reisen !!!! Mehr ist für eine Urlaubsreise auch meist nicht nötig.
    Auch Thais würden gerne nur 1-2 Wochen nach Deutschland, um einmal im Leben Schloß Neuschwanstein sehen zu dürfen.
    Aber ohne kostenpflichtiges(!) Visum geht das nicht. Und glaube mir, dass dieses Visum mehr kostet als der Eintrittspreis in allen mir bekannten Nationalparks Thailands ZUSAMMEN!!!!

    Und wenn man das hinzuzählt, dann gibt es eben auch in Deutschland Thaipreise!

    Wer erzählt hier also Schmarrn ???

  9. #68
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Ich glaube du brauchst mal wieder ein Video von meiner,einer richtigen Wachmannschaft.
    Bei der Gelegenheit ein kleiner Tipp, Herr Spielberg vom Khlong. Wenn Du Deine Videos produzierst, sprich doch bitte nicht in eine Roehre oder produziere sie in einer Hoehle. Diese hallende Akkustik macht das Verstehen extrem schwer. Ist aber net meine Schuld. Hat mich bei Deinen beiden letzten Produktionen so genervt, dass ich vorzeitig ausgestiegen bin.

    Schlage vor, fuer die Tontechnik erst einmal keinen Vino, bis das Problem im Griff ist.

  10. #69
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von wasa Beitrag anzeigen
    Ich hoffe doch nicht Hartz IV?
    Hartz IV it bereits ein Geschaeftsmodell in D?

    In der Tat, die Zeiten haben sich anscheinend wirklich geaendert und hieraus ergeben sich dann doch wiederum fuer einen Top-Consultant einige Ansatzpunkte. Hartz IV Monatssatz als Stundensatz, ja, da koennte selbst ich sogar temporaer weich werden. Du siehst, wie haben bei diesem Adjektiv "geschaeftsbedingt" bereits einge erheblich unterschiedliche Vorstellungen.

  11. #70
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von kcwknarf Beitrag anzeigen
    Deutsche benötigen KEIN Visum, wenn sie 1 Monat nach Thailand reisen !!!! Mehr ist für eine Urlaubsreise auch meist nicht nötig.
    Auch Thais würden gerne nur 1-2 Wochen nach Deutschland, um einmal im Leben Schloß Neuschwanstein sehen zu dürfen.
    Aber ohne kostenpflichtiges(!) Visum geht das nicht. Und glaube mir, dass dieses Visum mehr kostet als der Eintrittspreis in allen mir bekannten Nationalparks Thailands ZUSAMMEN!!!!

    Und wenn man das hinzuzählt, dann gibt es eben auch in Deutschland Thaipreise!

    Wer erzählt hier also Schmarrn ???
    DU und zwar ganz eindeutig!!!

    Die Immi stellt ein Visum bei Ankunft aus- maximal 30 Tage wenn mit dem Flugzeug angekommen-
    alle mit deutschen Partner verheirateten können kostenfrei ein Schengenvisum beantragen,.

    Du scheinst nicht allzuviel Nationalparks zu kennen- aber mai pen rai

Seite 7 von 12 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo Träume und Realität verschmelzen
    Von Jinjok im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.13, 12:05
  2. Thailand versucht den Ausländern den Mund zu verbieten
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 03.05.10, 19:25
  3. Integrationskurs bei Eingliederung von Ausländern.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 272
    Letzter Beitrag: 10.01.10, 14:28
  4. Die Abhisit-Regierung: Programmatik & Realität
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 477
    Letzter Beitrag: 13.01.09, 16:55
  5. Rente von Ausländern --> online-Petition
    Von carsten im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 547
    Letzter Beitrag: 24.04.08, 08:31