Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23

Digicam oder 135er/APS Fotoapparat?

Erstellt von Christoph, 26.09.2002, 14:49 Uhr · 22 Antworten · 1.221 Aufrufe

  1. #21
    Hitori
    Avatar von Hitori

    Re: Digicam oder 135er/APS Fotoapparat?

    Kleine Nachtrag zu den Digicams:
    Hier in Köln läuft gerade die Photokina, wo die Digitalfotografie als das Medium der Gegenwart und Zukunft gepriesen wird. Nur am Rande wird dabei erwähnt, dass eine normale Kamera mit Rollfilm im Wert von 100 € immer noch Bilder mit einer höheren Auflösung macht (vor allem wenn man Diafilme verwendet) als eine Digikam im Wert von etlichen hundert €. Falls also Wert auf gute, größere Abzüge gelegt wird, dann ist die analoge Kamera immer noch überlegen - es sei denn, man kauft sich eine Digikam für 1000-2000 €.
    Hinzu kommt: wenn man von digitalen Fotos Papierabzüge wünscht, um diese z. B. jemanden nach Thailand zu schicken , entstehen in der Regel höhere Kosten als bei analogen Aufnahmen. Besonders teuer wird das Ausdruck am heimischen Drucker wo ein 10x15 cm Print schnell 80 Cent kosten kann.
    Natürlich haben Digicams auch entscheidende Vorteile, wie z. B. die direkte Bildkontrolle und die schnelle Verfügbarkeit im Computer, aber neben dem Speicherproblem auf längeren Reisen sind generell die Anschaffungskosten höher (die kann man eventuell mit den Kosten für Papierabzüge gegenrechnen, wenn man keine Abzüge mehr benötigt).

    Noch ein Tip am Rande: APS Filme sind in Asien sehr teuer, wie ich diesen Sommer in Thailand und Kambodscha erfahren mußte. Es lohnt sich also einen ausreichenden Vorrat aus D mitzunehmen.
    Gruß
    Hitori




    Letzte Änderung: Hitori am 27.09.02, 09:59

    Letzte Änderung: Hitori am 27.09.02, 10:05

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Digicam oder 135er/APS Fotoapparat?

    Bei DigiCams besteht auch ohne weiteres die Moeglichkeit einfach den Chip im Photo-Labor abzugeben und 2 Stunden spaeter bekommt man seine Papierabzuege. Und die sind dann nicht teuerer als mit nem Negativ- oder Diafilm.

  4. #23
    Avatar von nase

    Registriert seit
    30.01.2002
    Beiträge
    121

    Re: Digicam oder 135er/APS Fotoapparat?

    aehm ...

    kommentar zum vorletzten beitrag:

    die beste digicam im moment (photokina neuheit) ist von kodak 16 megapixel etwa 5000 dollar - ohne objektiv versteht sich)

    super geiles teil - und sehr günstig -- canon verkauft was ähnliches für 10.000 $.

    16 megapixel ist eigentlich nicht schlecht - muß man aber wie bei jeder digicam durch 3 teilen (weil ein ccd sensor immer nur eine farbe pro pixel sehen kann - für einen kompletten farbpixel braucht man rot grün und blau). Macht also 5,3 mpixel effektiv.

    Auf nen kleinbildfilm (aps ist nicht so toll weil die filmfläche kleiner ist...) geht sehr sehr viel mehr drauf. Von einem kleinbild kann man wenn es denn sein muss und iso 100 film verwendet wurde durchaus noch 30*45 vergrößerungen machen. da wird es selbst bei 16 mpixeln schon verdammt dünn.

    Wenn man dann rollfilm einsetzt (6 cm breit ) kriegt man ein negativ von 6*4.5 6*6 oder 6*7 centimetern. wenn man sich jetzt noch von opas knipskiste trennt und was modernes nimmt (Pentax, Marmia ...) dann krigt man negative von denen man 50*75 abzüge machen kann. (Ohne korn mit iso 400 film). Mit iso 50 film kann man noch sehr viel größer werden. (kategorie plakatwand)

    Noch besser sind die altmodischen kameras mit dem schwarzen tuch drüber. Die machen 13*18 negative. Normale 13*18 prints sind dann kontaktabzüge ... :-). Aber diese kameras sind nicht sehr reise geeignet und die entwicklung ist auch recht teuer.

    Habe im letzten TH urlaub eine rollfilm-kamera mitgenommen und jeder der die Poster zuhause an der wand zum ersten mal sieht bekommt ganz feuchte augen - besonders die digitaluser... :-)))


    Zusammenfassung:

    Digicams sind für rollfilm in den nächsten jahren zumindest noch keine konkurrenz. Bei kleinbild ist der abstand geringer aber stand heute auch noch deutlich. Rollfilm und digicam ist ein Vergleich wie Benz und Dreirad. Digicams sind toll wenn man nicht größer als 20*30 vergrößern will. Das foto sofort nach dem knipsen auf schärfe kontrollieren zu können ist DER RIESENvorteil von digicams.

    Eure altmodische analoge
    Nase

    Letzte Änderung: nase am 27.09.02, 11:03

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Digicam
    Von andydendy im Forum Sonstiges
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.04.11, 18:53
  2. digicam
    Von bigchang im Forum Sonstiges
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 08.07.10, 21:12
  3. DSC S 75 DigiCam
    Von siajai im Forum Talat-Thai
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.03.10, 20:50
  4. Digicam, zum 100.000 mal
    Von pluto58 im Forum Computer-Board
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 15.07.07, 12:06
  5. Digicam TV
    Von Nokgeo im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.06.06, 19:03