Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Die Thai-Könige.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 05.12.2006, 12:39 Uhr · 36 Antworten · 6.720 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Thai-Könige.

    Solange Farangs nicht in die Thai-Nation integriert werden (=Landkauf),solange gibt es auch keine Sonderrechte fuer andere Gruppen.
    Trotzdem verehre ich den Koenig von Thailand,auch wenn mir das als Farang nicht zusteht.da ICH KEIN THAI BIN!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Merzer

    Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    92

    Re: Die Thai-Könige.

    Was soll denn ein "Thai" überhaupt sein?

    Das ist einfach ein Phantasiename, den sich die Militärregierung unter Phibun Songkram Ende der dreißiger Jahre ausgedacht und mit einer Reihe von Kulturmandaten umgesetzt hat, um einen Vielvölkerstaat unklaren Namens (Sri Ayutthaya reloaded oder Siam?), bestehend aus allen Eroberungen (abzüglich von Gebieten wie den heutigen Staaten Kambodscha, Laos, Teilen Malaysias und Birmas, die an Franzosen und Engländer abgegeben werden mußten) mit einer Hauptstadt ungeklärten Namens in eine Art virtuellen Nationalstaat umzuwandeln, nach Vorbild des faschistischen Italien unter Mussolini.

    Zu diesem Zweck wurden alle lokalen Schriften und Sprachen verboten und örtlichen Könige abgesetzt, gleichzeitig als Aushängeschild ein neuer König landesweit eingesetzt, der zwar in der Thronfolge an sich nicht an der Reihe war, aber den Vorteil hatte, schön weit weg (was den Einsatz eigener, wohlgesonnener Prinzregenten als Ersatz ermöglichte) und aufgrund seines Alters nicht regierungsfähig zu sein (es gab ja damals über 15 Jahre lang keinen König in Thailand). Wobei er gleichzeitig als eine Art landesweites Symbol aufgebaut wurde (Flaggenappell usw. stammen ja auch aus der Zeit der Kulturmandate), das er vorher nicht war. Wer dieses neue nationale Symbol nicht so toll fand, wurde bis in die 70er Jahre hinein recht spontan standrechtlich mal einen Kopf kürzer gemacht. Wobei die landesweite Gehirnwäsche mit Ausnahme des malaiischen Südens ein durchaus großer Erfolg war.

    Interessanterweise änderte sich ja auch die obrigkeitsstaatliche Definition des "Thai" im Laufe der Zeit - zuerst waren damit Angehörige aller Tai-Völker weltweit gemeint (die in Thailand lebenden Chinesen wurden ausgeschlossen), später die Minderheiten wie Khmer oder Malaien innerhalb des neuen Staats eingeschlossen, bis schließlich auch die 6 Millionen Chinesen auch in den Genuß des Rechts kamen, "Thai" zu sein (wie ja auch Mon, Khmer, Miao oder Hmong in Laos plötzlich im Rahmen des Nation Buildings neue Lao-Phantasienamen bekamen).

    Gemeint ist mit "Thai) wohl ein Mensch mit thailändischem Paß, der die Sprache und Schrift der fusionierten Königreiche von Ayuttaya und Sukothai verwendet, sprich, in Zentralthailand wohnt, und einen "thailändischen", also indischen Namen führt. Wobei diesem Sprachgebrauch aber keine spezifische ethnische Gruppe entspricht, da in dieser Region der Anteil an Mon, Chinesen und ab 1840 deportierten Lao besonders hoch ist. Thailand ist ein rein virtueller Nationalstaat, den Thai gibt es genauso wenig wie den Belgier oder Jugoslawen.

    Deshalb ist mir auch nicht so klar, woher diese etwas naive Verehrung des Königs und die kritiklose Übernahme des Nationalstaatsbegriffs hinsichtlich Thailand durch Außenstehende zurückzuführen ist, die ja anderen Staaten oder Regionen gegenüber zu Recht sehr viel kritischer eingestellt sind.

  4. #23
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Thai-Könige.

    Interessante Daten,Merzer,aber ich kenne kein Koenighaus in der Welt,was so viel fuer sein Volk tut wie der Koenig von Thailand und seine Familie.

  5. #24
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Thai-Könige.

    Kritsche Beiträge wecken manchmal die Neugierde.
    Thailand - Geschichte Thailands - Rama (Könige in Thailand)

  6. #25
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Die Thai-Könige.

    Herzlichen Glückwunsch und alles Gute!
    Zum Ehrentag meines Königs werde ich mich heute mal nicht über Beiträge, die mich aufregen, reagieren.
    Ich wünsche allen einen schönen Feiertag und dem thailändischen Volk noch viele Jahre Freude.

  7. #26
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Die Thai-Könige.

    Zitat Zitat von Merzer",p="547363
    Deshalb ist mir auch nicht so klar, woher diese etwas naive Verehrung des Königs und die kritiklose Übernahme des Nationalstaatsbegriffs hinsichtlich Thailand durch Außenstehende zurückzuführen ist, die ja anderen Staaten oder Regionen gegenüber zu Recht sehr viel kritischer eingestellt sind.
    Die Nationalitaet "Thai" ergibt sich tatsaechlich aus Besitz einer ID-Karte (bat prachachon) und Hausregister (tabien ban). Interssant sicherlich, dass hierbei zwischen Nationalitaet (san chaat) und Blutlinie (suea chaat) unterschieden wird, was auch in alle Dokumenten Beruecksichtigung findet. Somit wird in dem "Vielvoelkerstaat" bezueglich des Ursprungs immer Rechenschaft getragen.

    Was an der Respektierung einer respektwuerdigen Person naiv sei soll verschliesst sich mir. Respekt verdient man sich nicht durch seinen Titel, seine Herkunft oder was auch immer sondern durch seine Taten. Ob nun Koenig oder nicht, den derer gibt es viele, die Person, der Mensch ist einzig was zaehlt und dann Idolisierung von Respekt unterscheidet.

    Fuer Aussenstehende (nicht Thais) ist vieles in Thailand tatsaechlich schwer zu erfassen, da es eben wie alle anderen Nationen auch, eine eigene Kultur hat. Dieses Nichtverstehen ist aber letztendlich fuer die Thais ohne jegliche Bedeutung. Warum sollte es auch?

    Wenn ein Hund in der Ferne bellt ist es sicherlich nicht notwendig, sorgenvoll die Siamkatze im hundesicheren Schrank zu verstauen.

  8. #27
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Thai-Könige.

    Bin gerade dabei die Geburtstagsfeier zu Ehren seiner Mayestaet dem Koenig von Thailand auf dem Sanamluang auf DVD zu bannen.
    Hier noch ein paar Fotos.






    Alle Bars und Restaurants sind gschlossen,Alkohol wird nicht verkauft.
    Thailand ein Meer in gelb.

  9. #28
    Avatar von thai-rodax

    Registriert seit
    30.04.2006
    Beiträge
    733

    Re: Die Thai-Könige.

    alles gute an den könig
    auch aus wien.

  10. #29
    Avatar von maphrao

    Registriert seit
    19.01.2006
    Beiträge
    6.604

    Re: Die Thai-Könige.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="547419
    Alle Bars und Restaurants sind gschlossen,Alkohol wird nicht verkauft.
    Das stimmt nun nicht so ganz

  11. #30
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Die Thai-Könige.

    Zitat Zitat von maphrao",p="547485
    Das stimmt nun nicht so ganz
    Gott sei Dank!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Party-hopping season begins with Bhum Jai Thai-Pheu Thai deal
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 14:15
  2. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.06.06, 01:58
  3. Thailands Fluss der Könige, 8.1.06, 20.15, 3Sat
    Von Rene im Forum Event-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.12.05, 23:38
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.11.05, 02:51