Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Die Rede des thailändischen Königs

Erstellt von Jakraphong, 23.01.2002, 15:14 Uhr · 13 Antworten · 1.173 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Die Rede des thailändischen Königs

    Günther, da sind unsere Meinungen inhaltlich gar nicht so weit auseinander entfernt.

    Mein Punkt jedoch ist, das ein offizieller Standpunkt der KAS
    formal anders ausfallen muß.

    Denn da geht es nicht mehr um die Frage, wer hat wie recht, sondern um die Frage, erfüllt die Stellungnahme die formalen Vorraussetzungen eines respektvollen Miteinanders ?

    Da meine ich,. . nein.

    Gäbe es eine lari-fari Erklärung der KAS und eine private Stellungnahme des Autors an anderer Stelle, hätte ich nichts gegen diese Darstellung einzuwenden, denn sie entspricht einfach eher der Art einer Darstellung, die sich nicht an internationale Umgangsgepflogenheiten halten muß.

    Doch der Autor, in seiner Funktion als KAS Landesbeauftragter für Thailand steht IMO in der Verpflichtung, den Interessen der Bundesrepublik Deutschland nicht zu schaden.
    Das tut er jedoch, wenn er sich öffentlich über Persönlichkeitsdefizite eines Regierungschefs äußert.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Die Rede des thailändischen Königs

    Hi DisainaM,
    bitte nicht falsch verstehen:
    Meine Frage zu Deinem letzten Beitrag, oben:?
    Wer bist DU, dass DU das beurteilen kannst, was der Autor beurteilt hat???:-)
    Etwas provokant, aber ich denke Du verstehst, was ich damit sagen will..?
    ich halte die hier geaeusserte. angebliche Respektlosigkeit gegenueber dem thailaendischen Koenig,
    durch die Anrede ausgedrueckt,
    fuer uns uebertrieben und unnoetig.
    Selbst Thai,s sprechen, wenn sie vom Koenig reden, diesen einfach mit Koenig Bumibol an, weiter nichts, oder z.B. sagen sie schlicht Prinzessin Siridhorn usw.
    Meine Frau sagte mir z.B.. vor einigen Tagen,
    " Koenigin Sirikit ist gerade in Chiangmai angekommen..."
    Was ist daran verkehrt??
    frage ich??
    Gruss Klaus
    PS: Man kann es auch uebertreiben...:-)


  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Die Rede des thailändischen Königs

    hallo Klaus,

    Du mißverstehst mich, denn letztendlich wird die Frage von mir nicht beurteilt, wie die internationale Etiquette aussieht.

    Wenn deutsche Unternehmen, wie Siemens Millionen investieren, um schließlich einen Geschäftsabschluß, wie den neuen Bau der U-Bahn von BKK zu bekommen, dann sind sie auf Unterstützung der Politik angewiesen.

    Wenn nun die KAS Thaksin als eine Person darstellt, der angeblich vom König auf Persönlichkeitsdefizite hingewiesen wurde, dann ist es erstens inhaltlich falsch, und zweitens formal unangebracht.

    Inhaltlich falsch, da Thaksin vom König an ein Ritual der eigenen Bescheidenheit erinnert wurde. Wer dies nun als einen Hinweis auf Thaksins Persönlichkeitsdefizite interpretiert, dem mangelt es eben an dieser eigenen Bescheidenheit, da der Hinweis des Königs bewußt nicht offensiv formuliert war, sondern durch ein Verhaltensbeispiel, wie man sich zurückhaltend benehmen sollte.

    Wenn nun der König etwas bewußt zwischen den Zeilen sagt, ist es diplomatisch ein Trampelakt, die vermeitliche Botschaft so zu deuten, das man sagt : Thaksin hat Persönlichkeitsdefizite

    Für die KAS, die den deutschen Interessen dienen soll, ist es völlig unnötig, die laufenden bilateralen Kooperationen durch derartige Darstellungen unnötig zu belasten.

    [hr:d7c20c1cca]
    nochmals, ein interessanter Artikel unter dem falschen Briefkopf

    Letzte Änderung: DisainaM am 25.01.02, 12:55

  5. #14
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Die Rede des thailändischen Königs

    Hi DisanaM,
    aha,
    ich verstehe, hoffe es jedenfalls...
    ICH darf, sozusagen Koenig Bumipol sagen,
    oder och einfach Bumipol,
    aber unter dem Briefkopf der Stiftung, muss der gesamte Titel immer voll ausgedruckt sein, wegen der internationalen Etikette..:-)
    Als ich denke so ernst sollten wir das ganze nicht nehmen,
    ich denke die Thai,s und der Taksin, falls er das ueberhaupt zur Kenntnis nimmt...
    bestimmt auch nicht,
    das ist schnell im Alltag vergessen, so wie es auch geschrieben steht, dass das Volk die rede schnell wieder vergessen wird, es ist beriets so..:-)
    Vielleicht mal ein neuer Gedanke:
    Koennte es sein, dass eine gewisse Absicht hinter dem Artikel der Stiftung steht, unter dem Aspekt, dass die CDU ja derzeit und wer weis wie lange, in der Opposition ist, NICHT in der Regierung??:-)
    Jedenfalls ist mir nicht bekannt, dass die Schroederregierung dazu Stellung bezogen hat und sich von dieser Einschaetzxung oddiziell distanziert hat?
    Oder doch, wo??
    Oder kennen die diesen Artikel garnicht?
    Gruss Klaus


Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Rede von Jakrapob Penkair
    Von Loso im Forum Thailand News
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 06.06.08, 09:59
  2. Rede Ihrer Majestaet
    Von Sioux im Forum Thailand News
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.12.05, 09:37
  3. LEADERSHIP MEANS ... Annans Rede in BKK
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.07.04, 18:32
  4. Rede des Königs anläßlich seines Geburtstags
    Von Mang-gon-Jai im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.12.03, 11:48
  5. Zur Rede des Königs
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.12.02, 11:59