Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Die nackte Frau auf dem Moped

Erstellt von Mang-gon-Jai, 17.05.2003, 09:50 Uhr · 22 Antworten · 10.564 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Die nackte Frau auf dem Moped

    Ein nacktes Girl auf einem Moped? In Thailand – im Issaan? Gibt es nicht?
    Doch, gibt es. Ich habe es selbst gesehen.

    Als ich vor einem Monat in Thailand, im Issaan war, hatte ein Freund von mir Geburtstag. Der Freund ist Thai und betreibt ein Resort, eine Bungalow-Hotelanlage. Solche Resorts werden im Issaan von den Einheimischen oft als Stundenhotels genutzt.
    Da Feiern meines Freundes meist recht lange dauern und da auch genügend Alkohol fließt, hatte ich mich in seinem Resort für ein paar Tage einquartiert.
    Ich besaß eine nette Hütte mit Terrasse.
    Meist saß ich jedoch an einem Tisch vor der Hütte, schrieb Bücher und beobachtete das dortige Treiben.

    Es war schon interessant zu sehen, wie die Gäste stundenweise ihre kleinen Häuschen aufsuchten. Grundsätzlich gab es drei Methoden, für die Frauen unerkannt mit ihren Freiern in die Hütten zu gelangen.
    Hierzu muss man wissen, dass diese Frauen – anders als in Bangkok oder in den Touristenzentren – nicht von weit herkommen. Es sind Mädchen und junge Frauen aus der Nachbarschaft oder aus dem Nachbardorf. Sie wollen unerkannt bleiben.

    Methode 1:
    Der Mann fährt ein Motorrad, Moped manchmal auch ein Fahrrad. Auf dem Rücksitz sitzt eine Frau, die sich ein Tuch über den Kopf gezogen hat und so unerkannt „einreisen“ kann. Mit dem Tuch über den Kopf betritt sie dann die gemietete Hütte.

    Methode 2:
    Der Mann besitzt ein Auto. Es sieht so aus, als fahre der Mann völlig allein in die Bungalowanlage. Tatsächlich liegt die Frau auf dem heruntergeklappten Fordersitz. An der gemieteten Hütte angekommen, steigt sie aus und läuft schnell ins Haus.

    Methode 3:
    Der Mann kommt tatsächlich allein in das Resort und bezieht eins der kleinen Häuschen. Etwa eine Viertelstunde später kommt, ebenfalls allein, eine junge Frau auf Moped. Da sie allein ist, kann sie sich problemlos zeigen und die gemietete Hütte betreten.

    So saß ich auch an diesem Tage wieder vor meiner Hütte, die ich allerdings nicht stundenweise sondern für einige Tage gemietet hatte.
    Ein Auto, ein Pickup kam. Ein Mann allein. Er bezahlte den Mietpreis für eine der Hütten und zog dort ein. Sein Auto blieb vor der Tür stehen, damit seine bald folgende Gefährtin die richtige Hütte finden konnte.
    Bald darauf kam auch eine hübsche junge Frau auf einem Moped angefahren. Sie fuhr schnurstracks zu dem Bungalow mit dem ihr bekannten Auto davor. Dort stieg sie ab und ging in die Hütte.

    Bis hierhin war das Ganze nichts Besonderes, es geschieht etwa 20 Mal am Tage.

    Nach etwa einer halben Stunde kam ein weiteres Pärchen auf einem Motorrad angefahren. Auffallend war, dass die Frau auf dem Rücksitz kein Tuch über dem Kopf trug.
    Sie suchen ihren gemeinsamen Freund und dessen Frau, fragten sie mich, ob ich wohl wisse, welche Hütte sie bezogen hätten.
    „Keine Ahnung“, log ich.
    Zu spät. Die Frau auf dem Rücksitz hatte das Auto gesehen.
    „Das Haus dort“, sagte sie zu ihrem Begleiter und deutete nach vorne.
    Sie fuhren zu dem Haus und hielten an. Der Mann wartete auf seinem Motorrad, während die Frau wie wild gegen die Tür hämmerte.
    Es wurde geöffnet und sie betrat das Haus.
    Mehr konnte ich nicht sehen... aber hören.

    Ein wildes Gezeter und Schimpfen begann. Dann stürmte die erste Frau splitternackt aus der Hütte.
    Die als letztes Gekommene stürmte, mit einem Besen bewaffnet, hinterher. Sie umrundeten mehrmals die kleine Hütte, wobei das nackte Girl so manchen Schlag mit dem Besen einstecken musste.
    Schließlich sprang sie auf ihr Moped und brauste, immer noch nackt, an mir vorbei und verschwand aus der Bungalowanlage.
    Das Geschimpfe am Bungalow wurde ruhiger und die Beteiligten verließen nacheinander die Resort-Anlage. Als erstes die Frau, wieder auf dem Rücksitz des Motorrads. Dann folget der Mann, erneut allein in seinem Auto.

    Etwa drei Stunden später kam die vorher Nackte (sie war jetzt natürlich bekleidet ) wieder um ihre Kleidungsstücke aus der Hütte zu holen, die tatsächlich noch dort waren.
    Als sie dann wieder an mir vorbeifahren musste, hielt sie an und stieg vom Moped.
    Mit einem tiefen Wai (auf Knien) entschuldigte sie sich bei mir. Wofür sie sich entschuldigte, war mich allerdings nicht so ganz klar.
    Dann fuhr sie endgültig davon.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Die mit dem Besen hinter der Nackten her lief war nicht zufällig Jindi

  4. #3
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    @Kali
    Die mit dem Besen hinter der Nackten her lief war nicht zufällig Jindi
    Nein, aber sie hat die ganze Sache mitgekriegt und sich köstlich amüsiert.

    Gruß

    Mang-gon Jai

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Während viele Stundenhotels in Bkk als 'Drive-inn' funktionieren,
    man fährt mit dem Auto rein, wird von einem Herrn mit Taschenlampe zu einem freien Bungalow gelotst, anschließend werden sofort Vorhänge vorgezogen, sodas das Auto nicht mehr sichtbar ist;

    sind die exclusiveren Stundenhotels im Umland so aufgebaut,
    das die Zimmer 2 Eingänge haben.
    Der Mann checkt an der Rezeption ein, läßt sich den Schlüssel geben,
    und geht in sein Zimmer, um die Hintereingangstür zu entriegeln.
    Anschließend fährt er weg, um später entweder die Frau separat in den Hintereingang zu bringen, oder sie gehen beide zusammen ins Zimmer.

    Wer mal alleine in Thailand mit Pkw unterwegs ist,
    wird spät in der Nacht, wenn er schlafen will,
    mancherorts überhaupt nur ein Stundenhotel finden.

    Die Preise sind absolut identisch mit den normalen Hotels,
    man sieht nur keine Farangs, was sich verschmerzen läßt.
    Auch wenn dem Stundenhotel ein Club angeschlossen ist,
    wo man als Hotelgast nicht hereinschaut / kein Problem,
    alles bleibt freundlich.

    Wer in Thailand unterwegs ist, und nicht in einem Stundenhotel einchecken will,
    sollte sich bis spätestens 21.30 sein Hotel gesucht haben.
    In kleineren Orten schließen die Hotels häufig um 22.00 Uhr die Rezeption, dann bleiben nur nur die Stundenhotels.

  6. #5
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    @Dauwing
    Ok, zu den Zimmerpreisen:
    80 Baht für Short-Time und 150 oder 250 Baht (Aircon) pro Nacht.
    Wohlgemerkt: Die Zimmerpreise, nicht die Girls.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.833

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    günstig, günstig

    hatte so 400 die Nacht in Erinnerung,
    short-time keine Ahnung.

  8. #7
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Auf dem Weg nach Koh Chang haben wir das letzte Mal in Chantaburi übernachtet. Das Guesthouse stand sogar im Reiseführer und war unschlagbar günstig. Ich habe mich solange nicht gefragt, warum es so günstig ist, bis ich so merkte, wer die anderen Gäste sind.

    Wir saßen gerade in der Open-Air-Rezeption als ein thailändisches Paar kam und der Mann, der die Frau an der Rezeption anscheinend kannte, den Preis aushandelte. Er ging sicher nicht davon aus, dass ich Thai kann, den er unterhielt sich zwischendurch auf Englisch mit mir. So erfuhr ich, dass er für eine Stunde 60 Baht zahlte. Als das klar war verzog er sich mit dem Mädel in sein Zimmer.

    Wie gesagt, ein ganz normales Guesthouse, dass sogar im Loose steht. :-)

    Aber die Geschichte von Mang gon ist wirklich gut.

  9. #8
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Hallo MgJ!
    Ich praktiziere noch andere Methoden.

    1.Ich komme mit dem Bus/Zug an und 1 Stunde spaeter kommt dann auch meine Geliebte.

    2.
    Ein Freund faehrt das Auto und ich liege mit meiner Geliebten auf der Ladeflaeche ,oder im ueberdachten Stauraum.
    Natuerlich geht es dann zu dritt weiter!
    -----------

    Mit Fahrrad waere das Ganze zu ungewoehnlich ,da ist der Radius zu klein und man will ja nicht bekannt sein beim Fremdgehen.
    Der Mindesradius von zu Hause sollte 50 km sein ,sonst wird es zu gefaehrlich von wegen abgeschnittenen Schniedelwutz und so.

  10. #9
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Jetzt ist mir auch alles klar.

    Kleine Episode...
    SCHLAFSTÖRUNGEN
    Die Busfahrt von Krabi nach Surathani hatte länger gedauert als erwartet, so dass wir erst nach 21 Uhr ankamen (ah ja, kritische Zeit... ). Der Bus hatte mitten in der Stadt vor einem Guesthouse gehalten, in dessen Lobby fast auschließlich Farangmänner an Computern saßen. Da wir sehr erschöpft waren, suchten wir nicht länger nach einer Schlafmöglichkeit und entschlossen uns direkt in das Guesthouse einzuchecken.
    Nach einem kurzen Besuch auf dem Nachtmarkt, gingen wir schnell in unsere Unterkunft zurück und legten uns bald schlafen. Doch an Schlaf war nicht zu denken... das Haus war zur Strassenseite hin offen gebaut, und die vorhandenen Fenster nicht schließbar, so dass der Strassenlärm ungehindert in die Zimmer drang. Also Ohropax her und in die Ohren gewurschtelt. Irgendwann schlief ich dennoch ein.
    Doch schon einige Stunden später, die Ohropax hatten sich wieder entwurschtelt (das ist das Problem wenn man kleine Ohren hat ), wachte ich wieder auf. Der Strassenlärm war weniger geworden. Ich war wegen einer neuen Geräuschquelle aufgewacht. Die unverwechselbare Lautabsonderung zwei in Liebe (?) vereinter Menschen im Nebenzimmer hatte mich aus dem Schlaf gerissen (na, sind schon welche neidisch??? ). Gegen diese Geräuschkulisse waren sogar die Ohropax wirkungslos (glaubt es oder glaubt es nicht... ), und so merkte ich, dass sich hier ein Farang wohl noch eine einheimische Gästin mit aufs Guesthouse-Zimmer genommen hatte. Aber schließlich kommt ja alles mal zum Ende, und so konnte ich doch noch ein bißchen schlafen.
    Allerdings nicht lange, denn auf der gegenüberliegenden Strassenseite versammelten sich schon bei Sonnenaufgang sportliche Senioren zur Morgengymnastik. Dabei durfte natürlich auch nicht die passende Beschallung aus den dröhnenden Boxen fehlen... da war an Schlaf natürlich nicht mehr zu denken!


    P.S.: Muss ich jetzt ins Pattayaboard?? ;-D

  11. #10
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die nackte Frau auf dem Moped

    Zitat Zitat von Ampudjini


    P.S.: Muss ich jetzt ins Pattayaborad?? ;-D
    Ja ,was hat MgJ mit diesem Thread blos angerichtet ?

    Jetzt ist ein umsichtiger Modie gefragt!

    Soll ich auch noch einige Anekdoten loaslassen
    ( von wegen Loch in der Holzwand ,oder messerschwingende Thai Ehefrau )
    ,oder besser nicht .
    Hier lesen ja auch Kinder mit.

    Gruss

    Otto

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit dem Moped ausreisen
    Von farrang im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.15, 13:41
  2. Moped im Zug
    Von bezauberer123 im Forum Touristik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.10.07, 22:54
  3. Moped leihen und Versicherung
    Von thai-udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 08.11.03, 18:19
  4. Moped-spaß in L.o.s.
    Von Monton im Forum Treffpunkt
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 26.08.03, 20:47
  5. Moped-Zusatzversicherung
    Von Ulf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.11.00, 13:48