Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 52

Die Generation der Weicheier, auch Warmduscher oder Egoisten genannt

Erstellt von Otto-Nongkhai, 12.09.2012, 13:27 Uhr · 51 Antworten · 4.948 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    nur die cleveren begreifen in jungen jahren, Kiste aus und raus, Sport machen und körperliche Reserven fürs Alter anlegen.
    Ja,wer denkt schon ans Alter wenn er noch jung ist und welcher Thai denkt schon ans sparen,solange er keine Probleme hat????

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871
    wer nicht in einer 4 Jahreszeitenregion aufgewachsen ist,
    hat die Überlebenskultur nicht kennengelernt;

    ohne Wintervorrat stirbt man,
    Selektion der Faulen, die dann nicht durch den Winter kommen;
    in der Bauerntradition der vergangenden hunderte Jahren hatte man für Mitesser nicht viel übrig,
    jeder Hof musste so wirtschaften, dass er durch seine Lagerhaltung hin kam,
    wer nicht wirtschaften konnte, leitete seinen Untergang ein.

    Im Isaan ging man in Dürreperioden einfach dazu über, Kleintiere, Spinnen und Käfer zu essen,
    doch sie hatten keinen Winter durchzustehen.
    Von daher war es immer einfacher, mit wenig Arbeit durchs Leben zu gehen,
    und sich den Bauch mit Käfer vollzuschlagen.

  4. #23
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292
    und da sind wir wieder beim Thema SELBSTVERSORGER in allen Bereichen und die Familie mit der richtigen MG ausstatten um die Vorraete zu verteidigen.

    Die Chinesen/Vietnamesen sind klug,die sorgen schon vor!

  5. #24
    Avatar von Claude

    Registriert seit
    24.08.2003
    Beiträge
    2.292
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai Beitrag anzeigen
    und da sind wir wieder beim Thema SELBSTVERSORGER in allen Bereichen und die Familie mit der richtigen MG ausstatten um die Vorraete zu verteidigen.

    Die Chinesen/Vietnamesen sind klug,die sorgen schon vor!
    Also Solarstrom, Gemuese mit Hydroponics und ein paar Huehner?
    Im Ernst, habe hier einige Bekannte/Kunden, die diese Strategie verfolgen.

  6. #25
    Avatar von Panda

    Registriert seit
    23.02.2010
    Beiträge
    811
    Ja ja die Ritalin fressenden Sitzpinkler, finde es gerade in DACH schlimm wie die Kids nur noch im Zuckerbuch surfen und alles in den Popo geschoben bekommen.
    Leider muss man auch sagen dass es die Eltern vormachen.
    Mein kleiner Stiefsohn ist nun 7 Jahre alt und hat gemerkt das arbeiten Geld bringt, wenn er hilft dann gibt es Geld fuer Suessigkeiten und Er ist dann auch sehr stolz es verdient zu haben.
    Nun hilft er nach der Schule der Tante auf dem Markt und im Restaurant. Soweit so gut hoffe Er sieht dies in 10 Jahren auch noch so.

    Aber der richtige Vater der Depp kauft ihm ein Handy und jammert dann wenn ich Ihn zusammenfalte weil er sich vom Schulgeld druecken will.
    Er hat nun eine neue Familie und seine Frau zum 2ten mal Schwanger, habe Ihm gesagt er solle sich gefaelligst wie ein Thai verhalten und die neue Alte sitzen lassen und uns das Geld geben, hat er ja damals auch so gemacht
    .

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871
    Otto,
    schau Dir an, was passiert,

    Auch Busfahren wird teurer - Zwischen Traditionen und Moderne

    Die Preisschraube dreht sich wieder - Zwischen Traditionen und Moderne

    als junger Mensch in Vietnam,
    da braucht ein 2 Personenhaushalt auch ihre 700 Euro

    Das ist sehr deutlich zu merken. Meine Lebenshaltungskosten haben sich im Vergleich zu 2005 mehr als verdreifacht. Damals bin ich mit 100 Euro im Monat fuer alles Lebensnotwendige locker ausgekommen. Heute geben wir in unserem Zweipersonenhaushalt im Durchschnitt 700 Euro monatlich aus, ohne dabei in den Luxuswahn zu verfallen.

  8. #27
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Mal so als Frage: Gibt es eigentlich auch eine Mitverantwortung der Eltern, wenn es um Erziehung geht, bzw. was aus den Kindern später mal wird?

    Da muss man doch wohl auch gar nicht erst nach asiatischen Jugendlichen suchen. Schaue ich mich so in meinem Bekanntenkreis um, da kann man ziemlich gute Rückschlüsse von den Eltern auf die Kinder machen und umgekehrt. Wo der Vater nix taugt, wird auch selten aus den Kindern was, und umgekehrt kann man sehen, dass die, dich sich auch aktiv um die Erziehung der Kinder kümmern, auch verantwortungsbewussten Nachwuchs hervorbringen. Leider ist das aber in Deutschland auch klar noch eine Standesfrage: In Familien nahe Hartz4-Niveau, in denen der Fernseher Erziehungsmedium Nr. 1 ist, braucht man auf den Nachwuchs nicht zu bauen, es kommt das vorher beschriebene heraus.

    Wundern tue ich mich bei Sätzen wie:
    Die laotische Tochter (17 Jahre) meiner Frau ist aber so ein grosses Weichei.
    6 Monate waren wir nicht in Laos und als ich jetzt das Tor zu unserem Haus aufschloss da traf mich fast der Schock.
    Das Unkraut wuchs ja schon durch die Tuer aber drinnen kam ich garnicht mehr die 20 Meter bis zum Hauseingang ran.
    Also Leute, wenn ich mit 17 sechs Monate sturmfreie Bude gehabt hätte, dann hätten meine Eltern froh sein können, wenn die Hütte bei der Rückkehr überhaupt noch steht. Otto, nimm es nicht persönlich, aber eine verantwortungsbewusste Erziehung ist das nicht. Kinder und junge Erwachsene brauche Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, und die regelnd eingreifen. Auch mit 17 noch. Das liegt auch in Europa daran, dass die Schulzeiten immer länger werden, und selbstständiges Denken ja heute vor einem Alter von 20-25 Jahren gar nicht mehr gefragt ist. Das war schon zu meiner Jungendzeit vor gut 20 Jahren nicht anders gewesen.

    VG
    Taunusianer

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871
    dies ist bei Otto etwas anders, denn er spricht bewusst nicht von seiner Tochter,
    sondern von der Tochter seiner Frau,
    wo er nur bedingte Administratorrechte hat, um in die Erziehung einzugreifen.

  10. #29
    Avatar von Taunusianer

    Registriert seit
    01.01.2007
    Beiträge
    1.848
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    dies ist bei Otto etwas anders, denn er spricht bewusst nicht von seiner Tochter,
    sondern von der Tochter seiner Frau,
    wo er nur bedingte Administratorrechte hat, um in die Erziehung einzugreifen.
    Ich kenne ja die Familieninterna von Otto nicht, aber es soll Fälle geben, bei denen die angeheirateten Kinder in die neue Familie übernommen werden, und dann selbstverständlich auch "Administrationsrechte" ausgeübt werden. Wie auch immer, kann man sich über den Nachwuchs kaum beschweren, wenn dieser sich selbst überlassen bleibt. Wenn meine Eltern mich im Alter von 13-18 vollkommen selbstüberlassen hätten, wäre aus mir heute sicherlich auch ein 1a-Hartz4-ler geworden. Andere aus min. ebenso gutbürgerlichen Zuhause hatten damals mehr Freiheiten, heute aber das nachsehen. :-)

  11. #30
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.871
    ist natürlich immer die Frage, ob es sich lohnt,
    in Asien lernt man, flexibel zu bleiben,
    und Otto scheint sich wohl auch mit einem Update Richtung Thailand zu beschäftigen,
    weil er in ihrer Familie wohl nicht richtig heimisch wird.

    und halten die dreckig,dunkle Hand auf,wenn mal ein reicher Verwandte aus anderen kapitalistischen Laendern kommt.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Turkish Airlines - die Alternative zu Lufthansa?
    Von socky7 im Forum Touristik
    Antworten: 132
    Letzter Beitrag: 01.08.15, 02:36
  2. Generation Google
    Von kcwknarf im Forum Sonstiges
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 15.02.08, 04:09
  3. Next-Generation-Spam ?
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.03.07, 11:08
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.12.04, 23:37