Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 75

An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

Erstellt von Ricci, 26.06.2004, 02:11 Uhr · 74 Antworten · 4.277 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ricci

    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    819

    An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Hallole,

    es geht um folgendes.
    Wie ihr wisst, gibt es ja Unternehmen in UK bei denen man sich eine Limited registrieren lassen kann. Diese ist mit einer GmbH zu vergleichen, mit dem Unterschied, dass die Einlage "etwas" geringer sein kann.

    Ok, nun hat man hier in D eine "Filiale" der Limited. Ihr Hauptsitz ist ja in UK. Obwohl man dort nur ne Art Postfach-Adresse hat.

    Wie sieht es aus, wenn man eine solche Limited "Aussenstelle" in Thailand eröffnen möchte? D.h. die Gründung hat ja eigentlich schon stattgefunden. Eigentlich nur Eintrag ins dortige HR? Oder sehe ich das falsch? Wie schauts visumtechnisch aus mit dem Managing Director, der den Laden dann schmeissen sollte (in dem Fall ich)?

    Kennt sich da jemand von euch aus, was die Rechtslage angeht?


    Ciao
    Ricci

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Ricci,

    die Co Ltd in LOS kann ohne Problem eine Filiale in D gründen. Was das Visa anbelangt, erhälst Du, bei Vorlage der Firmenpapiere, bei der thail. Botschaft oder dem Konsulat, in der Du als Direktor ausgewiesen bist, ein Non Immigrant B multiple Jahresvisa. Das bedeutet, dass Du zwar alle 90 Tage ausreisen musst, aber nicht ein neues Visa machen musst. Du kannst sofort wieder einreisen und hast dann weitere 90 Tage. Wenn Du es geschickt anstellst, kannst Du mit diesem Visa 4 mal ausreisen und kannst dann 15 Monate dich in LOS aufhalten. Dieses multiple bekommst Du aber nur in Europa und nicht in den Anreinerstaaten von LOS.

    Genügt Dir das für Erste?

    Gruss Johann

  4. #3
    Avatar von Ricci

    Registriert seit
    23.05.2004
    Beiträge
    819

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Danke Johann,

    Zitat Zitat von Johann43",p="145757
    Ricci, die Co Ltd in LOS kann ohne Problem eine Filiale in D gründen.
    Ich meinte, eine bereits existierende Ltd. in UK oder D in Thailand als Filiale aufmachen.

    Dieses multiple bekommst Du aber nur in Europa und nicht in den Anreinerstaaten von LOS.
    Läuft das multiple irgendwann aus? Muss ich dann zB wieder nach D, nur um nochmal ein Visum zu besorgen?


    Ciao
    Ricci

  5. #4
    Johann43
    Avatar von Johann43

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    @ Ricci,

    wenn Du wieder ein Multiple haben möchtest, dann musst Du nach 15 Monaten wieder nach D. Das Multiple hat eine Gültigkeit von 1 Jahr. Wenn Du das nicht möchtest, dann musst Du den in LOS üblichen Visarun machen. Aber von den Kosten her ist es, wenn man es genau durchrechnet, kein großer Unterschied. Das Muliple aus D ist einfach bequemer.

    Es ist eigentlich egal wo Deine Co Ltd, oder vergleichbar wäre GmbH ist. Du kannst immer und überall auf der Welt eine Tochter sprich Filiale gründen. Dabei ist aber die Frage ob Deine Vorstellungen steuerlich sinnvoll sind.

    Weitergehende Aussagen möchte ich aber hier nicht reinstellen, denn dann geht es ans Eingemachte und wirkliches Wissen, das nur wenige haben. Bin Dir gerne behilflich aber dann wende Dich per PN an mich. Ich hoffe, Du verstehst das.

    Gruss Johann

  6. #5
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Am Besten schauste mal hier - kannst diese auch gleich kontakten, die helfen Dir kostenlos weiter.

    Alles Gute
    Serge

  7. #6
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Zu der Situation in Thailand kann ich mich nicht äußern. Es würde mich aber wundern, wenn das so einfach ginge.
    Das mit der Niederlassung der Ltd. in deutschland geht ja auch erst, seitdem jemand bis zum EuGH (europäischen Gerichtshof) gegangen ist.

    Ich möchte aber noch ein paar Worte zu einer UK-Ltd. verlieren. So einfach, wie das meist jetzt in Deutschland propagiert wird, hauptsächlich von denen, die dieses Modell verkaufen wollen, ist es gar nicht.
    In GB sind die Vorschriften hinsichtlich Rechnungslegung, Einreichung von Unterlagen beim Handelsregister und Konkurs nämlich eher strenger als bei uns. Wenn das nicht beachtet wird, dann droht midnestens eine Löschung und auch noch weitere Folgen finanzieller Art.
    werden aber alle Vorschriften beachtet, so ist die Ltd. gar nicht mehr viel billiger als eine deutsche GmbH. der einzige Vorteil ist, dass es kein Mindest-Stammkapital gibt.
    Allerdings dürfte aus diesem Grund zumindest im deutschen geschäftsverkehr eine Ltd. auch nicht unbedingt zu gesteigertem Vertrauen führen.

    Wer allerdings dennoch eine gründen will kann mir eine PN schicken.
    (Falls das unter Werbung läuft, bitte löschen, MGJ.)

  8. #7
    Avatar von Serge

    Registriert seit
    01.08.2003
    Beiträge
    5.503

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Zitat Zitat von Chak2",p="145880
    Wer allerdings dennoch eine gründen will kann mir eine PN schicken.
    (Falls das unter Werbung läuft, bitte löschen, MGJ.)
    Hey Chak - klasse Angebot!

  9. #8
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Zitat Zitat von Serge",p="145884
    Zitat Zitat von Chak2",p="145880
    Wer allerdings dennoch eine gründen will kann mir eine PN schicken.
    (Falls das unter Werbung läuft, bitte löschen, MGJ.)
    Hey Chak - klasse Angebot!
    Wieso, du weißt doch noch gar nicht was der Spaß kosten soll. ;-D

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    Klar ist es kein Problem, eine Ltd. z.B. bei Jordans, auf die schnelle aus dem Boden zu stampfen,

    aber versuch mal für die Ltd. ein Bankkonto in Luxenburg oder in Deutschland zu bekommen.

    Da werden soviel Papiere gefordert, dass es eine sehr teure Geschichte werden kann, erstmal das Grundgerüst zu erstellen.

    [hr:99ad26750f]
    Beispiel :
    Jersey Company Incorporation order form

    Vorteil einer Ltd. mit EXEMPT-status :
    Pauschale Steuer von jährlich 600 B.Pfund, egal was man verdient hat.

    Tax Status - In addition to Jordans' fees above, an EXEMPT company pays a fixed annual fee of £600.00 in lieu of tax, whereas a RESIDENT company pays Jersey income tax of 20% on world-wide income.
    Durchschnittlich wird man bei einem kleinen Servicepaket so mit jährlichen 2.500 Euro rechnen müssen, die einem die Ltd. kostet.

    [hr:99ad26750f]

    Wie sieht es aus, wenn man eine solche Limited "Aussenstelle" in Thailand eröffnen möchte? D.h. die Gründung hat ja eigentlich schon stattgefunden. Eigentlich nur Eintrag ins dortige HR? Oder sehe ich das falsch? Wie schauts visumtechnisch aus mit dem Managing Director, der den Laden dann schmeissen sollte (in dem Fall ich)?
    Aussenstelle -
    entscheident ist die Frage, ob es sich um eine blosse Repräsentanz handelt, oder um eine dort aktive Firma, die sich dann auch in Thailand steuerlich registrieren lassen muß.
    Bei einer blossen Repräsentanz, die keine Leistungen in Thailand erbringt, keine Rechnungen erstellt, sondern lediglich zur Kontaktanbahnung von Geschäftskontakten zwischen Thailand und dem Firmenhauptsitz dient, wird sich eine steuerliche Registrierung vermeiden lassen.

    Nähere Infos bei der örtlichen IHK, die schon viele outsourcing Aktionen deut. Firmen begleitet haben.

  11. #10
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: An die Experten: UK-Ltd. in Thailand

    2.500 Euro im Jahr? Wir sprechen hier aber nicht von Channel-Island-Ltd.s sondern ganz gewöhnlichen UK-Ltd.
    Von meiner Kontaktperson wurden mir da wesentlich niedrigere Kurse genannt.
    Ein wenig kosten tut der Spaß dennoch.

    Wie gesagt, gerade als Anfänger rate ich dringend von solchen Konstruktionen ab, und ich habe den Eindruck, Ricci hat da noch nicht so viel Erfahrung.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. laptop frage an die experten
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.11.09, 00:27
  2. Frage an die Experten....
    Von Samuianer im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 26.07.09, 21:29
  3. wiedermal an die mac experten
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.12.07, 11:11
  4. mac experten hilfe,cd im laufwerk
    Von bigchang im Forum Computer-Board
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.05, 15:24
  5. Frage an W2K-Experten
    Von DisainaM im Forum Computer-Board
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.08.02, 21:54