Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Die Energie von 80 000 Atombomben

Erstellt von Rene, 20.05.2005, 23:11 Uhr · 18 Antworten · 1.480 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    Spätestens seit dem 26.12. sollte jeder die Anzeichen eines nahenden Tsunami kennen. Wer jetzt noch bei einer plötzlich auftauchend "Superebbe" zum Meer läuft und Fische sammelt ist selber schuld. Nach den ersten Anzeichen hat man noch genügent Zeit sich in Sicherheit zu bringen. [highlight=yellow:f81e6d4262]Es gibt also keinen Grund nicht nach Thailand [/highlight:f81e6d4262] zu kommen.
    Nun.... dem muss ich teils widersprechen:

    Du hast vollkommen Recht, dass es wahrscheinlich solche Anzeichen geben wird, wenn eine solche Tsunami am Kommen ist. Nur:

    1. Wenn man gerade schläft, wird man diese (z.B. die "Superebbe")wohl nicht feststellen können.

    2. Wer sagt denn, dass einem das Erkennen der bevorstehenden Katastrophe viel hilft, wenn man auf einer Insel (z.B. auf den Similans) ist, die relativ weit weg vom Festland ist und noch dazu relativ flach ist, so dass man sich ggf. nicht auf einen hochliegenden Platz flüchten kann?

    3. Was mach ich, wenn ich auf einer kleinen, abgelegenen Insel bin, eine Tsunami kommt und alles um mich rum mitreist (einschließlich dem teuren und lebensnotwendigen Nass)?


    Soviel zur Krtitk meinerseits...

    Was oben gelb markiert ist, stimmt allerdings. No risk no fun. Manchmal muss man eben einiges aufs Spiel setzen, um was erreichen zu können oder seinen Traum leben zu können.



    Grüße vom abenteuerliebenden ling

    PS:

    Des Weiteren finde ich es naiv zu sagen:

    "Ich geh nicht mehr nach Südostasian, weils mir dort (nach dem 26.12.2004) zu gefährlich ist!"

    Die Entscheidung, ob man denn nach wie vor nach Thailand geht, oder aus "Sicherheitsgründen" darauf verzichtet, liegt natürlich an jedem selbst.
    Dem Pessimisten mags vielleicht zu gefährlich sein;
    der Optimist würde sagen, dass es schon gut gehen wird und der Realist sagt:
    "Wer sagt denn, dass es anderswo sicherer ist?" Ich sag bloß "globaler Terror" etc.. Man ist nirgendwo zu 100% sicher. Wie war das mit der Statistik über die meisten Unfälle und wo die passieren? ---> im Haushalt, nicht etwa auf der Straße oder sonstwo.

    ling

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Simpson

    Registriert seit
    14.05.2005
    Beiträge
    787

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    Zitat Zitat von ling",p="246849
    1. Wenn man gerade schläft, wird man diese (z.B. die "Superebbe")wohl nicht feststellen können.

    2. Wer sagt denn, dass einem das Erkennen der bevorstehenden Katastrophe viel hilft, wenn man auf einer Insel (z.B. auf den Similans) ist, die relativ weit weg vom Festland ist und noch dazu relativ flach ist, so dass man sich ggf. nicht auf einen hochliegenden Platz flüchten kann?

    3. Was mach ich, wenn ich auf einer kleinen, abgelegenen Insel bin, eine Tsunami kommt und alles um mich rum mitreist (einschließlich dem teuren und lebensnotwendigen Nass)?
    zu 1. Man sollte natürlich nicht im Zelt am Strand übernachten, sonder in einem sicher gelegenen Hotel.

    zu 2. Auf einer Insel gibt es z.B. Bäume auf denen man flüchten kann. Wenn du schon einmal auf den Similans warst wirst du wissen das sie keineswegs flach sind, sondern sehr viele "Berge" haben auf die man flüchten kann. Die Maledieven ragen auch nur 2 Meter über dem Meeresspiegel und es gab nur wenig Tote, weil sich durch die geologischen Gegebenheiten keine hohe Welle aufbauen kann, und sich die Menschen ua. an Bäumen festhalten konnten.

    zu 3. Kein Komentar, das Beispiel ist zu sehr an den Haaren herbeigezogen.

  4. #13
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    @ simpson

    zu 1. Man sollte natürlich nicht im Zelt am Strand übernachten, sonder in einem sicher gelegenen Hotel.

    zu 2. Auf einer Insel gibt es z.B. Bäume auf denen man flüchten kann. Wenn du schon einmal auf den Similans warst wirst du wissen das sie keineswegs flach sind, sondern sehr viele "Berge" haben auf die man flüchten kann. Die Maledieven ragen auch nur 2 Meter über dem Meeresspiegel und es gab nur wenig Tote, weil sich durch die geologischen Gegebenheiten keine hohe Welle aufbauen kann, und sich die Menschen ua. an Bäumen festhalten konnten.

    zu 3. Kein Komentar, das Beispiel ist zu sehr an den Haaren herbeigezogen.
    zu 1:
    Dieses Hotel musst du mir auf den Similans zeigen

    zu 2:
    Schau dir mal diese Fotos an. Du kennst die Bilder sicherlich.

    Auf Phi Phi gab es, wie man unschwer erkennen kann, auch viele Bäume... und ich möchte wetten, dass dort - oder auf benachbarten Inseln - Leute waren, die sicherlich versucht haben, sich auf diese zu "flüchten". Doch was bringt einem ein Baum, wenn die Flutwelle ihn mit sich reist?

    zu 3:
    Du meinst also, ich hätte übertrieben? Da widersprech ich dir nicht, jedoch übertreibts dir Natur - wie man an der Richterskale erkennen konnte - auch ab und zu. Deshalb ist das Bsp. meiner Meinung nach , nicht "zu sehr an den Haaren herbeigezogen".


    MFG ling

  5. #14
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    Sorry, aber verarscht mich da einer mit seinen vermeintlichen Bedenken? Irgendwie kann ich das ganze nicht so ganz ernst nehmen. Da stuerzen voraussichtlich vorher noch einige Flieger zwischen Europa und Suedostasien ab als die Chance sich ausgerechnet beim naechsten Tsunami an einer Stelle ohne Rettungsmoeglichkeit zu verharren.

    Tut mir echt leid, aber vermutlich ist es wirklich besser, dass da mancher Bedenkentraeger lieber Zuhause bleibt.

  6. #15
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    J.O., man muß ja nicht unbedingt zuhause bleiben. Man kann sich ja auch dementsprechend auf den nächsten Urlaub vorbereiten. Man kann zB. trainieren möglichst schnell den nächsten Berg zu erklimmen, sich feste an Bäumen festzukrallen, oder geschwind an ihnen heraufzuklettern. Und buchen solte man unbedingt höhergelegene Ünterkünfte, am besten auf Hügeln und nicht einen romantisch gelegenen Bungalow direkt am Strand. Und achtet darauf, besonders Nachts, wenn sich das Wasser ungewöhnlich weit zurückzieht, dann flieht in die Berge.
    Ich habe ja den alten Schwimmring von meiner Tochter, so ein mit nem Schwanen-Antlitz, da kann man sich am Schwanenhals prima festhalten. Und egal, wenn ich in SOA in Strandnähe bin, hab das Ding immer um meine Hüften, mir wurst was die Leute denken. Und wenn dann nochmal so ein Tsunami kommt, wer zuletzt lacht, lacht am besten.

    Gruß

    Gerd

  7. #16
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    @ Tana

    Kann es sein, dass da am Ende Deines Beitrages so ein Smilie mit der Aufschrift "Achtung Ironie" fehlt?
    ;-D

  8. #17
    Avatar von ling

    Registriert seit
    07.02.2005
    Beiträge
    1.761

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    @ J.O.

    Sorry, aber verarscht mich da einer mit seinen vermeintlichen Bedenken? Irgendwie kann ich das ganze nicht so ganz ernst nehmen...

    Tut mir echt leid, aber vermutlich ist es wirklich besser, dass da mancher Bedenkentraeger lieber Zuhause bleibt.
    Hi J.O.. Falls du mich damit meintest, so kann ich nur sagen, dass ich das nicht als Verarsche gepostet hab.

    [highlight=yellow:8f7cfdae36]Es gibt also keinen Grund nicht nach Thailand[/highlight:8f7cfdae36]
    Was oben gelb markiert ist, stimmt allerdings. No risk no fun. Manchmal muss man eben einiges aufs Spiel setzen, um was erreichen zu können oder seinen Traum leben zu können.



    Grüße vom abenteuerliebenden ling

    Oder hört sich das so an, als würde ich nicht mehr nach Thailand reisen, weil ich mich so davor fürchte, dass Thailand von einer weiteren Tsunami heimgesucht wird?

    "Nein. Definitiv nicht." Mein Thailandurlaub für diesen Sommer stand schon vor der Tsunami fest und steht auch nach wie vor.

    Da stuerzen voraussichtlich vorher noch einige Flieger zwischen Europa und Suedostasien ab als die Chance sich ausgerechnet beim naechsten Tsunami an einer Stelle ohne Rettungsmoeglichkeit zu verharren.
    ^Falls du das ernst meinst, komm ich mir auch ein bisschen veräppelt vor, da das Risiko eines Flugzeugabsturzes doch um einiges geringer sein dürfte, als dass in Südostasien in der nächsten Zeit wieder eine Tsunami ausgelöst wird.



    Mit freundlichen Grüßen und erhofftem "fade out" der Diskussion:

    Ling

  9. #18
    Avatar von moselbert

    Registriert seit
    15.09.2003
    Beiträge
    2.627

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    Es gibt Dinge gegen die der Mensch nichts machen kann. Unwetter, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tsunamis, Meteoriteneinschläge. Sie sind einfach da oder kommen, weil es die Natur so will. Und wir leben in dieser Natur und müssen mit dem leben, was sie uns vorsetzt. Es sind nicht immer nur schöne Dinge wie Berge, Sandstrände, Urwälder und Wüsten.

    Wenn ich allen diesen schrecklichen Dingen ausweichen will, dann kann ich nur folgendes machen:
    • Ich bleibe allen Gewässern (Hochwasser), Meeresküsten, Erdbebengebieten fern.
    • Ich suche mir eine Gegend aus, wo es keine Stürme gibt,
    • und wenn es nicht anders geht, dann baue ich mir einen Bunker mit 2 Meter dicken Wänden und bleibe da drin.

    Und dann kommt ein Riesenkomet auf die Erde gestürzt und macht mich dann eben auf diese Weise platt.

    Also, das war keine so gute Lösung.

    Viel wichtiger ist es also, dass die Menschen wissen wie sie sich zu verhalten haben, sollte es zu einer Katastrophe kommen:
    • Dass man bei einem Tsunami nicht am Strand die Welle filmt, sondern die Beine in die Hand nimmt und wegläuft so schnell es geht. (Wenn einer das natürlich nie einer in der Schule oder von den Eltern gelernt hat, kann man den Leuten ja irgendwie keinen Vorwurf machen, dass sie nicht wegrennen, weil sie nicht wissen, wie gefährlich das ist. Ich hatte es gelernt. Wäre ich gelaufen? Hoffentlich.)
    • Dass man beim Erdbeben sich nicht in einsturzgefährdeten Häusern aufhält.
    • Dass man bei einem Vulkanausbruch... ja, siehste, da wüsste ich nicht was ich machen sollte, obwohl ich in einer vulkanischen Gegend lebe.
    Das ist aber auch alles manchmal Unsinn.

    Denn alle Verhaltensregeln nützen nichts, wenn man sie nicht befolgen kann, weil man beispielsweise schläft und die Welle nicht sieht, vor der man davonlaufen sollte, wenn man auf einer Insel ist und keinen Berg hat, auf den man sich retten kann.

    Und was macht man dann? Dann sollte man wem auch immer für das bisherige Leben danken und hoffen, dass man irgendwie aus der Sache raus kommt. Und wenn nicht...

    Es gibt eben Situationen, denen ist ein einzelner Mensch nicht gewachsen. Das muss man eben so akzeptieren, wie es ist. Wenn das Schicksal es will, dann fällt mir ein 10 cm großer Meteorit auf den Kopf und ich bin tot. Da kann ich nichts machen.

    Für diejenigen, die in einer Katastrophe umkommen, ist es nicht schlimm. Sie sind ja tot. Schlimm ist es immer für die Überlebenden.

    Man kann sich nur vor Unglücken schützen, wo man die Möglichkeit hat es zu tun. Also, nicht mit dem Auto zu rasen, um Unfälle zu vermeiden. Nicht mit den Fingern oder einer Zange in einen Stromkreis fassen. Beim Arbeiten mit der Kreissäge aufpassen. Auf dem Bau einen Sturzhelm tragen. Es gibt so viele Dinge, wo wir selber für unsere Sicherheit sorgen können.

    Und es gibt vieles, wo wir machtlos sind.

    Beispiel Deutschland:
    • Es gibt schwere Erdbeben, beispielsweise vor mehrere Hundert Jahren im Raum Basel mit etlichen Toten.
    • Wer sagt mir, dass es keinen Tsunami gibt, wenn ich gerade auf Norderney übernachte?
    • In der Eifel können Vulkane ausbrechen. Die letzten Ausbrüche sind man gerade 10.000 Jahre her. Ein Klacks in geologischen Zeiträumen.

    Dann hoffen wir mal, dass wir noch lange posten können.


  10. #19
    Tana
    Avatar von Tana

    Re: Die Energie von 80 000 Atombomben

    Hi Moselbert, hast ja recht. was du so erzählst, ist was wahres dran. Kommt mir allerdings ein bisschen komisch rüber. Wir wohnen ja nicht weit außeinander, vieleicht sollten wir uns mal gemeinsam am Moselwein laben, obwohl ich da immer schwer Sodbrennen davon bekomme. Überleg dir´s mal.

    Gruß
    Gerd

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Chiang Mai Night Safari will Energie sparen
    Von Red_Mod_Ant im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.10.10, 11:48
  2. "Taksin - Fight" ! und "Truth Today" !- Energie Drink
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.01.09, 05:23
  3. Mal was technischphilosophisches zum Thema Energie
    Von Ralf_aus_Do im Forum Literarisches
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.03.07, 08:10
  4. Energie Sparen In Thailand
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.06.05, 14:59
  5. Energie Kosten BKK
    Von Peter-Horst im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.04.04, 13:47