Seite 49 von 51 ErsteErste ... 394748495051 LetzteLetzte
Ergebnis 481 bis 490 von 501

Die besten Länder zum Leben und zum Arbeiten

Erstellt von benni, 12.09.2015, 16:00 Uhr · 500 Antworten · 26.186 Aufrufe

  1. #481
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von hueher Beitrag anzeigen
    NEE,nee,nee........Danke, ich muß nicht Alles haben! Mir genügen schon die paar was bei uns im Garten sind, die beissen und hängen an den Beinen wie wild, da hilft nur noch der Spray von "Bayer" !
    Wem sagst du das, ich leide täglich. Aber ein wenig gewöhnt man sich
    an den Schmerz. Ich arbeite aber eher mit "kraftvollem Handauflegen".
    Im Moment nerven mich die kleineren schwarzen Biester fast mehr,
    denn die sind gern in meinen Schuhen - dann werde ich sehr hektisch.

  2.  
    Anzeige
  3. #482
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.333
    zur Not kräftig mit dem Hammer auf den kleinen Zeh schlagen.....

    dann vergisst Du die Ameisenbisse

  4. #483
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    zur Not kräftig mit dem Hammer auf den kleinen Zeh schlagen.....

    dann vergisst Du die Ameisenbisse
    Ich bin Tierfreund - zu leicht könnte ich auf diese Art eine unschuldige Ameise tödlich treffen.
    Es ist mein Schuh, der in ihr Habitat eindringt - ich betäube mit flacher Hand und wildere aus.

  5. #484
    Avatar von Wuschel

    Registriert seit
    09.07.2013
    Beiträge
    983
    Zitat Zitat von Wuschel Beitrag anzeigen
    Das beste Land kann für mich immer nur das Eigene sein, auf dem ich leben möchte.
    Zu viel, habe ich schon in fremde Länder "gesteckt"...
    Zitat Zitat von rolf2 Beitrag anzeigen
    Alles was Du besitzt, besitzt auch Dich
    Das stimmt. Solange ich noch nicht auf der Flucht bin, ist das auch OK.

  6. #485
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    4.584

  7. #486
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    @xxeo...........das über Panama stimmt nur begrenzt! Panama-city ist eine tolle Stadt aber mit 1000,- kann ich dort nix anfangen, müßte mindestens 4x soviel haben um ordentlich zu leben, in zB. David möchte ich nicht leben, das ist am Ar... der Welt auch wenn es billiger ist. In Boquete in den Bergen ja,ein schöner Ort, aber das ist weit vom Schuß. Hätte ich etwas mehr Kohle übrig, würde ich TH ade sagen

  8. #487
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Ich bin Tierfreund - zu leicht könnte ich auf diese Art eine unschuldige Ameise tödlich treffen.
    Es ist mein Schuh, der in ihr Habitat eindringt - ich betäube mit flacher Hand und wildere aus.
    Oder schaff Dir eine Herde Kakerlaken an, die fressen auch Ameisen.....


    PS: Die Thais räuchern sie wohl auch mal mit E20-Benzin aus, gerade jetzt, wo der Sprit so billig geworden ist. Musst nur sehen, dass Du weit genug vom Haus weg bleibst 55555

  9. #488
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420
    Die fressen keine Ameisen.

  10. #489
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Die fressen keine Ameisen.
    Nur wenn sie tot sind? (war ironisch gemeint)

    Hier ein paar praktische -echte- Tipps:

    Ameisen bekämpfen: Die besten Tipps gegen Ameisen im Haus
    Die besten Tipps in der Übersicht

    · Ameisen umsiedeln: Außerhalb des Gebäudes kann ein Ameisenvolk komplett umgesiedelt werden, indem man einen Blumentopf mit Erde oder Holzwolle füllt und diesen umgekehrt auf das Nest stellt. Wenn die Ameisen umgezogen sind, den Topf einfach mit einem Spaten aufnehmen und an einen neuen Ort setzen.

    · Ameisennest überschwemmen: Wenn sich das Nest in einem bereits angelegten Kübel oder Blumenkasten befindet, setzen sie diesen wiederholt unter Wasser, bis sich das Volk einen neuen Wohnort gesucht hat.

    · Ameisen umlenken: Um die Plagegeister schon vor dem Haus abzuwehren, kann man mit Kreide einen dicken Strich am Boden ziehen und diesen immer wieder auffrischen. Ameisen mögen keine Kreide, so dass diese für die Tierchen zur unüberwindbaren Barriere wird.

    · Zugänge versperren: Ritzen und Spalten, durch die die Ameisen ins Haus eindringen können, sollten mit Lehm, Silikon oder Leim abgedichtet werden. Im Handel sind auch klebende Barrieren zu bekommen, die den Zugang zu Fenstern, Türen oder auf Regale verhindern.

    · Ameisen mit Jauche bekämpfen: Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen rät, 300 Gramm frisches oder 30 Gramm getrocknetes Wermutkraut in zehn Litern Wasser anzurühren und die Brühe 14 Tage lang gären zu lassen. Anschließend wird das Gebräu in den Ameisenbau gegossen.

    · Ätherische Kräuter schrecken Ameisen ab: Legen Sie Farnkraut, Thymian, Wacholderblätter, Tausendgüldenkraut, Kerbel, Zitronenkraut, Lavendelöl oder Lavendelblüten wiederholt auf der Ameisenstraße aus. Dadurch wird der Orientierungssinn der Ameisen gestört und sie werden auf Dauer vertrieben.

    · Ameisen mit Hausmitteln bekämpfen: Legen Sie Zitronenschalen, Essig oder Zimtpulver vor den Zugängen aus. Durch die intensiven Gerüche werden die Ameisen abgeschreckt.

    · Hirschhornsalz tötet Ameisen: Zusammen mit Zucker dient es als Köder. Der Backzusatz setzt für Ameisen giftiges Ammoniak frei, wenn die Tiere es verspeisen.

    · Köderfallen sind zwar effektiv, aber nicht nur für Ameisen giftig: Sie enthalten einen Lockstoff verbunden mit einem Insektizid wie beispielsweise Spinosad. Die Ameisen nehmen das Gift auf und tragen es in ihren Bau. So wird die gesamte Population bekämpft. Gerade in Haushalten mit Kindern sollte aber zunächst auf ungiftige Methoden zur Ameisenbekämpfung zurückgegriffen werden.

    · Tierfutter lockt Ameisen an: Achten Sie deshalb stets darauf, dass keine Futterreste im Hundenapf oder Katzen-Schälchen verbleiben.

    · Lebensmittel immer dicht verschließen: Alle Lebensmittel sollten trocken, sauber und dicht gelagert sein, damit Ameisen erst gar nicht angezogen werden. In Glas- und Keramikgefäßen mit Gummidichtungen an den Deckeln sind Ihre Nahrungsmittel am besten aufgehoben. Gefäße mit Klippverschluss sind noch effektiver, da die Öffnung durch die Hebelwirkung noch besser abgedichtet wird.

    · Bekämpfung mit Bioziden nur durch den Profi: Wenn alle Maßnahmen wirkungslos bleiben und der Befall zu schlimm wird, sollten Sie sich an einen Schädlingsbekämpfer wenden. Gehen Sie nicht auf eigene Faust mit hochgiftigen Bioziden gegen die Ameisen vor. Das gilt vor allem für Haushalte, in denen Kinder leben.

  11. #490
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.067
    fehlt noch der Tipp, krümeln vermeiden oder nach dem Essen von Brot und Gebäck, den Tisch und den Raum gut ausfegen. Ameisen LIEBEN Krümelreste !!!

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 160
    Letzter Beitrag: 18.01.16, 20:21
  2. Die Einstellung zum Leben
    Von Phommel im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 08.07.13, 10:04
  3. Reiseplanung - Fragen zum Visum und zum Wetter
    Von Freya im Forum Touristik
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 25.06.13, 11:05
  4. Laotische Musik zum anhören und downloaden!
    Von Jakraphong im Forum Essen & Musik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.05.03, 15:04