Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 84

Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 22.04.2005, 10:55 Uhr · 83 Antworten · 4.555 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Daniel73

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    229

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Zitat Zitat von x-pat",p="239235
    Otto: Es gibt aber auch hier im Forum wenige ,lobende Ausnahmen,aber da es immer wieder gefaehrlich ist Privates oeffentlich zu posten sind diese Member fast schon Selbstmoerder.

    Otto, Hand auf´s Herz, warum ist das wohl so? Es gibt doch nur einen Grund hier Privates aus Beziehungskisten zu posten, nämlich wenn es zuhause drunter und drüber geht, als Psychaterersatz sozusagen, wenn man mit den eigenen Problemen nicht mehr klarkommt.

    Welche andere Funktion (anders als Katharsis) siehst du denn hier? Macht es sonst Sinn private Probleme zu posten -gibt es hier vielleicht qualifizierte Eheberater und Psychologen?

    Vielleicht solltest du in Betracht ziehen, dass die Member die nichts Privates posten das aus dem Grund tun, weil sie (a) solche Probleme gar nicht erst haben, oder (b) an dem Zweck eines solchen Austauschs zweifeln.

    x-pat
    Vielleicht haben andere erst gar nicht den Mumm hier Privates zu posten?
    Ich denke es gibt bei solchen Threads immer viele stille Mitleser, die sicherlich einiges aus dem Beschriebenen für sich ziehen können.
    Und wenn man mit seinen eigenen Beiträgen etwas hierzu beisteuern kann ist das doch gut.
    Ich erwarte hier auch keine professionelle Beratung oder Betreuung. Sondern vielleicht nur ein wenig kontroverse Auseinandersetzung mit dem von mir Erlebten und Empfundenen.
    Ich denke sehr wohl, dass die "offenen Poster" hier mit ihren Problem noch recht gut selbst klar kommen. Aber warum nicht andere daran teilhaben lassen, warum nicht andere auch ihre Meinung hierzu schreiben lassen?
    Natürlich magst Du daran zweifeln. Aber stell diejenigen, die sich hier öffnen doch nicht gleich so in die Ecke bitte.

    Gruß
    Daniel

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Ich denke sehr wohl, dass die "offenen Poster" hier mit ihren Problem noch recht gut selbst klar kommen. Aber warum nicht andere daran teilhaben lassen, warum nicht andere auch ihre Meinung hierzu schreiben lassen?
    ,du wirst mir von Postimg zu Posting immer mehr sympatischer.

  4. #43
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Daniel: Vielleicht haben andere erst gar nicht den Mumm hier Privates zu posten?

    Mumm? Es gehört vielleicht Mumm dazu, dass vor einem Live Publikum von Fremden zu erzählen, aber hier im Internet und dann womöglich noch unter einem Pseudonym? Ich finde da kann man kaum von Mumm sprechen.

    Daniel: Ich erwarte hier auch keine professionelle Beratung oder Betreuung. Sondern vielleicht nur ein wenig kontroverse Auseinandersetzung mit dem von mir Erlebten und Empfundenen.

    Ja, darin sehe ich auch den Zweck eines Boards wie Nittaya. Darüberhinaus ist es informativ und unterhaltsam. Die Beziehungskisten sind allerdings in meinen Augen reine Zeitverschwendung, und ich lese sie ehrlich gesagt nur sehr selten. Welcher Nutzen kann denn -außer dem Tratsch und Klatsch Unterhaltungswert- daraus gezogen werden?

    Daniel: Ich denke sehr wohl, dass die "offenen Poster" hier mit ihren Problem noch recht gut selbst klar kommen.

    Du beliebst zu scherzen. Verlorene Häuser, geschiedene Ehen, Messerattacken, Streiterein, Kulturschock; das sind Probleme -wenn sie erst einmal aufkommen- mit denen die wenigsten alleine klarkommen.

    Daniel: Natürlich magst Du daran zweifeln. Aber stell diejenigen, die sich hier öffnen doch nicht gleich so in die Ecke bitte.

    Es ist nicht meine Absicht, jemanden in die Ecke zu stellen. Ich sage nur das was mir ohnehin offensichtlich erscheint. Ich werde die Beziehungskisten Threads auch in Zukunft einfach überlesen.

    Cheers, x-pat

  5. #44
    Avatar von Daniel73

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    229

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Mumm? Es gehört vielleicht Mumm dazu, dass vor einem Live Publikum von Fremden zu erzählen, aber hier im Internet und dann womöglich noch unter einem Pseudonym? Ich finde da kann man kaum von Mumm sprechen.
    Meiner Meinung nach schon. Das Ganze überhaupt erstmal reflektiert in Worte zu fassen, dieses dann auch noch niederzuschreiben und zu veröffentlichen (von mir aus auch unter einem Pseudonym)... ich finde da gehört ein gewisser Mumm zu. Viele verdrängen einfach nur.

    Die Beziehungskisten sind allerdings in meinen Augen reine Zeitverschwendung, und ich lese sie ehrlich gesagt nur sehr selten. Welcher Nutzen kann denn -außer dem Tratsch und Klatsch Unterhaltungswert- daraus gezogen werden?
    Den Nutzen hatte ich bereits erwähnt. Das hier der Mitlesende sich eventuell teilweise wiederfindet, Parallelen zu seinem Erlebten und Empfundenen entdeckt und dann sieht wie andere damit umgehen, wie andere hierzu denken und fühlen u.s.w. Ist das denn nichts? Geht doch über unterhaltenden Klatsch und Tratsch hinaus - meiner Meinung nach. Mag jeder aus dem hier machen was ihm beliebt.

    Du beliebst zu scherzen. Verlorene Häuser, geschiedene Ehen, Messerattacken, Streiterein, Kulturschock; das sind Probleme -wenn sie erst einmal aufkommen- mit denen die wenigsten alleine klarkommen.
    Okay... Messerattacken und ähnliches sind sicher heftig. Aber das sind ja nur die Spitzen des Ganzen. Oft wird aber schon bei viel "trivialeren" Dingen der Autor eines solchen Postings ins Lächerliche gezogen und falsch be-/verurteilt. Oder das Ganze eben als Klatsch und Tratsch missverstanden.

    Ich werde die Beziehungskisten Threads auch in Zukunft einfach überlesen. Cheers, x-pat
    Yo!

    Chock dee,
    Daniel

  6. #45
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Jeder hat die Freiheit hier das zu lesen und/oder zu beantworten ,
    was ihn persoenlich interessiert!

  7. #46
    Avatar von Lille

    Registriert seit
    22.04.2004
    Beiträge
    3.481

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    je mehr leute über ihre beziehungskisten schreiben, gutes wie auch schlechtes, kann es anderen helfen sich in situationen nicht alleine zu fühlen.

    man sieht vielleicht das andere wege die man hätte einschlagen können zu erfolg hätten führen können oder auch nicht.

    und wie weit jeder sein privates veröffentlichen will liegt doch an jedem selbst.
    ich sehe darin keine schwäche sondern eher eine stärke, es ist klar das wenn man privates offenbart sich dabei eher angreifbar macht, doch sich dem zu stellen und damit umzugehen das ist stärke.

    und sich mit dem gedanken was wäre wenn an die öffentlichkeit zu wenden finde ich ist auch nicht verkehrt.


    mfg lille

  8. #47
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Zitat Zitat von x-pat",p="239248
    .. Verlorene Häuser, geschiedene Ehen, Messerattacken, Streiterein, Kulturschock; das sind Probleme -
    Diese Angelegenheiten werden in entsprechenden, milieubedingten Bereichen der zwischenmenschlichen Beziehungen inszeniert. Oft finden sich 2 ´Gleichgesinnte´ zusammen, die Grundlage dafuer formt ihr soziales Umfeld. Bestimmte Verhaltensmuster, wie Trunksucht, Fernsehabhaengigkeit, schwache Bildung, Unvermoegen sich ohne Zerstreuung zu Unterhalten, genereller Mangel an Bildung, Intressenlosigkeit, Abstumpfung, Dahinleben, Tagtraeumerei, Konzeptlosigkeit, ohne jede Stragie, kein Ziel vor Augen - ausser mal im Lotto den Jackpot zu gewinnen!

    Ganz nebenbei: "Welcher Landsmann hat, ganz davon ueberzeugt, in welchem Land seinen Freund teilweise verspeist?"

    Einsamkeit habe ich noch nie als Last empfunden! Eher als das Gegenteil, Schon die Wortwahl ´Einsamkeit´ ist gegenueber ´Alleinsein´ und ´Ruhe haben´ ein recht theatralisch gewaehlter Ausdruck der dieser Geschichte, die Dramatik eines Dreigroschenromans vom Kaliber "The lonesome lost lover" einblaest.

    O.k. genug, ich geh´ wieder in den Garten den Abend geniessen!

    Ciao und schoenes Wochende @ All!

  9. #48
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Daniel: Das hier der Mitlesende sich eventuell teilweise wiederfindet, Parallelen zu seinem Erlebten und Empfundenen entdeckt und dann sieht wie andere damit umgehen, wie andere hierzu denken und fühlen u.s.w. Ist das denn nichts?

    Das ist für mich nicht ganz einfach nachzuvollziehen. Ich habe weder ein Haus im Isan gebaut, noch irgendwelche Attacken über mich ergehen lassen, keinen Ehestreit, und auch keine Mia Noi. Aber ich sehe natürlich die Tatsache, dass viele Poster hier ihre Beziehung zu Thailand hauptsächlich über ihren Partner erleben. Das hat natürlich zur Folge, das die Auseinandersetzung mit Thailand mit der Beziehungskiste Hand in Hand geht. Da gibt es vermutlich einen großen Unterschied in der Perspektive zwischen denen die in TH und in DE leben.

    Bedauerlicherweise lassen sich einige Poster nach einer vielleicht enttäuschenden Episode mit einer Thailänderinnen immer wieder dazu hinreißen, allgemeingültige Statements über den Charakter der Thai Frau abzugeben, ohne auch nur im geringsten zu darüber reflektieren, dass das Gesagte ihre ganz persönliche Situation wiederspiegelt, und nicht etwa allgemeingültigen Tatsachen. Natürlich wird dann der nächste Poster, dessen persönliche Erfahrungen ganz anders sind, laut schreien und behaupten das das vorher Gesagte Unsinn ist, und so entstehen immer wieder Diskussionen um heisse Luft, die mir ausserordentlich sinnlos erscheinen.

    Natürlich hat jeder das Recht auf Unterhaltung nach seiner Art, und wenn es Spaß nicht - warum nicht - ich werde es einfach weiterhin überlesen. Ich habe den Punkt nur deswegen aufgebracht, weil Otto ausdrücklich danach fragte, warum manche sich der Diskussion enthalten.

    Cheers, X-Pat

  10. #49
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Samuianer: Diese Angelegenheiten werden in entsprechenden, milieubedingten Bereichen der zwischenmenschlichen Beziehungen inszeniert. Oft finden sich 2 ´Gleichgesinnte´ zusammen, die Grundlage dafuer formt ihr soziales Umfeld. Bestimmte Verhaltensmuster, wie Trunksucht, Fernsehabhaengigkeit, schwache Bildung, Unvermoegen sich ohne Zerstreuung zu Unterhalten, genereller Mangel an Bildung, Intressenlosigkeit, Abstumpfung, Dahinleben, Tagtraeumerei, Konzeptlosigkeit, ohne jede Stragie, kein Ziel vor Augen - ausser mal im Lotto den Jackpot zu gewinnen!

    Sehr einsichtsreich formuliert! Ich sehe nahezu Jiddu Krishnamurti leibhaftig sprechen...

    In der Tat sind wir es selbst, die unser Leben inszenieren.

    x-pat

  11. #50
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Bedauerlicherweise lassen sich einige Poster nach einer vielleicht enttäuschenden Episode mit einer Thailänderinnen immer wieder dazu hinreißen, allgemeingültige Statements über den Charakter der Thai Frau abzugeben, ohne auch nur im geringsten zu darüber reflektieren, dass das Gesagte ihre ganz persönliche Situation wiederspiegelt, und nicht etwa allgemeingültigen Tatsachen.
    Absolut, und im dümmsten aller Fälle werden so Vorurteile erzeugt, genährt und kultiviert - und am Ende noch diverse 'selbsterfüllte Profezeihungen' für manche Unentschlossenen daraus.

    Ich habe es bereits seit längerem aufgegeben die entsprechend differenzierten persönlichen und positiven Erfahrungen, sowie solche aus zweiter und dritter Hand als Gegengewicht einfliessen zu lassen. Das hat eh keinen Sinn, denn im Grunde sind positive Erfahrungsberichte letzendlich auch subjektiv. Sie sind wohl nur für die nachzuvollziehen, die ihr Leben und ihre Beziehung(en) auf der selben oder einer ähnlichen Ebene erleben. Und diejenigen brauchen eine solche Bestätigung auch gar nicht, sind emanzipiert genug und haben das nötige Rüstzeug ihr Leben ohne analoge "Erfahrungsberichte" zu leiten und zu meistern.

    Etwas ab vom Thema, aber nach dem gleichen Prinzip: Vorgestern kam noch ein Expat hier angetrottet, der mir mit aller Macht und Überzeugungskraft weissmachen wollte dass Farangs nur Kühe sind die nach Thailand auf die Weide kommen um gemolken zu werden. Erst wollte ich ihm erzählen, dass ich jahrelang viel Geld durch meinen Aufenthalt in Thailand verdient habe und dass meine Frau es im Grunde erst ermöglicht hat. Aber dann habe ich es einfach gelassen und ihn bei seiner Meinung-, die ganz klar auf ihn zutrifft, gelassen. Im Grunde genommen hat er ja RECHT was ihn betrifft

    Also was tue ich? "Compassion" hin oder her, ich lasse in Zukunft die Leute mit IHRER Meinung unter sich und störe sie nicht mehr

Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Hundert Stunden Einsamkeit...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.08.06, 01:00
  3. Alt sein bedeutet Einsamkeit
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 09:26
  4. Einsamkeit in der Fremde
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 20:01
  5. Einsamkeit in Pattaya...
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.02, 03:04