Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 84

Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 22.04.2005, 10:55 Uhr · 83 Antworten · 4.552 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Vieleicht ist es euch auch schon einmal so ergangen,
    man lebt schon länger mit einer Partnerin zusammen,

    Krach-Meinugsverschiedenheit gibt es ab und zu,aber eigentlich nichts Schlimmes.

    Man erlebt einen täglich gleichbleibenden angenehmen Tagesrythmus ,
    wo die Aufgaben geschlechtsbezogen verteilt sind.

    Dann ploetzlich kommt es zum grossen Krach -die berühmte Fliege an der Wand hängt schief-und innerhalb einer Minute auf die andere zieht der Partner mit seinen Klamotten und viel Geschrei aus der gemeinsamen Wohnung aus.

    ENDE!

    Zuerst geniesst man die neugewonnene Freiheit
    aber
    dann fällt man plötzlich in ein grosses Loch.

    Was soll man plötzlich mit der vielen Freizeit anfangen.
    Mit Patnerin ging die Zeit dahin wie im Flug,aber alleine.

    Man vermisst das tägliche Rein-/Rausspielchen ,dass gemeinsame Hochgefühl der Lust.
    Die entlosen Gespräche über die kleinste Unnötigkeit.
    Auch wenn man vorher Junggeselle war und alle Hausarbeit alleine bewältigt hat ,so fallen einem die Hausarbeiten plötzlich schwer,ja man hat sch an das Bedientwerden gewöhnt und ist plötzlich träge und faul geworden.Die Wäsche- und Tellerberg türmen sich.
    Man hat viel mit der Partnerin gemeinsam unternommen ,aber jetzt alleine fehlt die Motivation ,der innere ............ lässt sich nicht überwinden.

    Was kann man tun?

    Anfangen zu saufen und rum.....,sich aufhängen?

    Soll man einen Kniefall vor der entteuschten Partnerin machen?

    Ein Neubeginn ist schwer und der nächste Krach vorprogrammiert.

    Eines ist sicher ,wenn der Partner die Schwächen des anderen kennt,wenn man zulässt dass der andere in den Gedanken lesen kann wie ein Buch ,
    dann hat man schon verloren wird abhängig und lenkbar wie eine Marionette.

    Ist es wahr ,dass Frauen eher mit Einsamkeit fertigwerden können als Männer,da Frauen fast immer eine feste Freundin/Hobbys haben ,wir Männer eigendlich gerne Einzelkämpfer sind ,die nicht so schnell jemanden Fremdes an sich bzw ans Herz heranlassen.

    Wie soll man eigentlich in einerr Partnerschaft leben?

    Gleichberechtigt ,aber das klappt nur wenn keiner der beiden egoistisch ist und beide gleiche Interesssen ,aber auch Bildungsstand haben.
    (meine Meinung)
    Oft aber dominiert in einer Gemeinschaft nur einer der Partner,bevormundet und unterdrückt den anderen.

    Zuckerbrot und Peitsche ist das die Lösung für uns Männer.
    Machen wir es doch wie einige Thaimänner,sofort wenn die Frau anfängt zu spinnen ,die Arbeit verweigert ,höhere Geldforderungen stellt ,oder andersweitig ausflippt ,lässt man sie ein paar mal gegen den verlängerten Arm laufen ,bis das Auge eine veilchenblaue Farbe angenomnmen hat und dann ist Ruhe.
    Habe schon mal gehört ,dass Frauen das ab und zu brauchen ,da sie es vom starken Mann erwarten.

    Da sie ja den Partner noch lieben ,vieleicht sogar Angst vor ihm haben ,bzw abhängig sind laufen sie nicht zur Polizei ,sondern sagen dem Nachbarn nur ,sie sind die Treppe raufgefallen.

    Das Spiel kann sich ein Farang in Thailand aber selten erlauben ,denn in Thailand haben die Thais mehr Macht und Rechte und schon eine Lüge kann den Farang in die geschlossene Abteilung bringen.

    Das ein Farang hier zum Liebeskasper wird und seiner Partnerin wie ein Affe aus der Hand frisst ist in Thailand/Pattaya gang und gäbe.

    Wir Farangs sind eben zu stark unterleibsorientiert und wollen bei der geliebten Frau der einzige Tueroeffner sein.
    Das hat sich bereits bis zur dümmsten Thai rumgesprochen und die Folgen müssen wir tragen bzw bezahlen.

    Ein paar Gedankwen zum bevorstehenden Wochenende.

    Otto

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Otto: fallen einem die Hausarbeiten plötzlich schwer,ja man hat sch an das Bedientwerden gewöhnt und ist plötzlich träge und faul geworden.Die Wäsche- und Tellerberg türmen sich.

    Mein aufrichtiges Beileid. Wie wär's mit der Anstellung einer Maid? Tu mal was für die Wirtschaft und die lokale Beschäftigungslage.

    Otto: Machen wir es doch wie einige Thaimänner,sofort wenn die Frau anfängt zu spinnen ,die Arbeit verweigert ,höhere Geldforderungen stellt ,oder andersweitig ausflippt ,lässt man sie ein paar mal gegen den verlängerten Arm laufen ,bis das Auge eine veilchenblaue Farbe angenomnmen hat und dann ist Ruhe.

    Ich hoffe das du das nicht ernst meinst.

    Otto: Wir Farangs sind eben zu stark unterleibsorientiert...

    Könntest du das bitte durch die erste Person Singular ersetzen statt Plural?

    Otto: Was kann man tun? Anfangen zu saufen und rum.....,sich aufhängen?

    Letzteres scheint eine gute Idee zu sein.

    x-pat

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="238896
    ...sich aufhängen?..Ein paar Gedankwen zum bevorstehenden Wochenende...


    na dann Otto, ein gutes Wochenende! Hoert sich ja bezaubernd an, scheinst jede Menge Spass zu haben. :kopfhau:

  5. #4
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    "Machen wir es doch wie einige Thaimänner,sofort wenn die Frau anfängt zu spinnen ,die Arbeit verweigert ,höhere Geldforderungen stellt ,oder andersweitig ausflippt ,lässt man sie ein paar mal gegen den verlängerten Arm laufen ,bis das Auge eine veilchenblaue Farbe angenomnmen hat und dann ist Ruhe.
    Habe schon mal gehört ,dass Frauen das ab und zu brauchen ,da sie es vom starken Mann erwarten."

    Aber sonst bist du gesund?

    ...ja ja, Frauen haun bringt Selbstvertrauen.

  6. #5
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Dazu fällt mir im Grunde nur "Som nam Naa" ein, und das im Zusammenhang mit deiner Einstellung und nicht wegen der Situation. Obschon ich behutsam mit dieser Formulierung umgehe

  7. #6
    Avatar von Daniel73

    Registriert seit
    11.03.2004
    Beiträge
    229

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Das klingt einfach nur alles ziemlich frustriert.
    Gut, solche Phasen hat man mal.
    Aber bitte lass doch die Verallgemeinerungen zum Thema Farangs. Und auch nicht alle thailändischen Ehemänner sind notorische Gewalttätige.

    Dir trotzdem alles Gute und ein schönes Wochenende.
    Daniel

  8. #7
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Steckt ziemlich viel drin in deinem Posting, Otto.
    Viel, dem ich nicht zustimmen kann.

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="238896
    Gleichberechtigt,
    aber das klappt nur wenn ... beide gleichen Bildungsstand haben.
    Die Erfahrung teile ich.
    Zumindest, kann es leicht passieren, dass der auf höherem "Stand" seine Position ausnutzt.

    Ich erinnere an dieser Stelle mal wieder an den Klassiker

  9. #8
    UAL
    Avatar von UAL

    Registriert seit
    23.08.2003
    Beiträge
    8.198

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    @ Otto, :-)

    da Dein Bericht recht lang ist, nehme ich an, dass es Dich schwer getroffen hat und Du in ein Loch gefallen bist.

    Erst wenn ein Mensch, der wie selbstverständlich um einen herum war, weg ist, merkt man wie sehr er einem fehlt. Und das hat nicht unbedingt nur mit der Hausarbeit zu tun, die man nun allein bewältigen muss...

    Ich denke mal, dass Dir jetzt erst bewusst ist, was Du gehabt hast und dass Du -auch wenn Du es vielleicht nicht hören willst- diese Frau liebst, oh Schreck...

    Ist vielleicht nicht das Schlechteste für Dich mal Resumee zu ziehen, aber lass Dich nicht hängen, auch im hohen Alter ist man lernfähig. Das habe ich erst kürzlich erfahren.

    Geh spazieren, so ca. 25 Kilometer (ist ja ne Kleinigkeit für Dich...), und lass es sacken. Und frage Dich, ob der Streitgrund es wert war...

    P. S. ich gehe davon aus, dass das mit dem ausgestreckten Arm und den Veilchen sarkastisch gemeint war. Ich denke, Du kannst keiner Fliege etwas zu Leide tun :-)

  10. #9
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Otto, du bist eben nicht anders...
    ...finde dich halt damit ab

  11. #10
    Avatar von

    Re: Die Abhängigkeit ,oder die Last der Einsamkeit!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="238896
    Gleichberechtigt ,aber das klappt nur wenn keiner der beiden egoistisch ist und beide gleiche Interesssen ,aber auch Bildungsstand haben.
    (meine Meinung)
    Meine Meinung:

    Gleichberechtigung funktioniert auch bei unterschiedlichen Interessen, wenn man sich zu arrangieren weiß und es eben nicht als höchstes Ziel einer Partnerschaft ansieht, soviel Zeit wie nur möglich miteinander zu verbringen. Aus meinem subjektiven Empfinden und Erfahrungen heraus, funktioniert sie dann sogar wesentlich besser.

    Mit dem Bidlungsstand ist es etwas schwieriger. Unter Umständen besteht hier tatsächlich die Gefahr der Ausnutzung, wobei mangelnde Bildung imho dieser Gefahr wesentlich weniger zuträglich ist als mangelnde Intelligenz.
    Außerdem mag ich den Begriff Gleichberechtigung nicht. Warum spricht eigentlich niemand von Gleichverpflichtung?
    Bsp.: Manche Damen in meinem Bekanntenkreis achten immer sehr darauf, dass sie nicht aus Versehen mal bei ihren Freunden einen Teller abspülen. Geht es aber darum, eine 500 km lange Autofahrt zu machen o.ä. sitzen sie sofort auf dem Beifahrersitz (wo sie dann auch bis zur Ankunft auch bleiben).

    War das jetzt noch On-Topic?

Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.12, 00:09
  2. Hundert Stunden Einsamkeit...
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 06.08.06, 01:00
  3. Alt sein bedeutet Einsamkeit
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 27.06.06, 09:26
  4. Einsamkeit in der Fremde
    Von Micha im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 11.07.05, 20:01
  5. Einsamkeit in Pattaya...
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.05.02, 03:04